Zilk-Begräbnis am 8. November   

erstellt am
29. 10. 08

Requiem im Wiener Stephansdom Kardinal Schönborn hält den Gottesdienst
Wien (pew) - Die Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Wiener Altbürgermeister Helmut Zilk finden am Samstag, 8. November, statt. Der Verstorbene wird von 9 bis 12 Uhr im Wiener Stephansdom aufgebahrt, wo auch die Möglichkeit besteht, sich im Kondolenzbuch einzutragen. Um 12 Uhr findet im Festsaal des Wiener Rathauses eine Trauersitzung statt. Um 14 Uhr beginnt im Stephansdom das feierliche Requiem für den Wiener Altbürgermeister, das Kardinal Christoph Schönborn leiten wird. Anschließend, um zirka 16 Uhr, findet auf dem Wiener Zentralfriedhof die Beisetzung in einem Ehrengrab der Stadt Wien statt.

Um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, sich vom Verstorbenen zu verabschieden und sich in das Kondolenzbuch einzutragen, wird der Sarg bereits am Donnerstag, 6. November, und am Freitag, 7. November, jeweils in der Zeit von 10.30 bis 18 Uhr im Wiener Rathaus aufgebahrt.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich im Internet unter http://www.wien.gv.at/kondolenzbuch im Kondolenzbuch für Helmut Zilk einzutragen.

Dompfarrer Toni Faber wird am Samstag, 8. November, gemeinsam mit Helmut Zilks Gattin Dagmar Koller und den engsten Familienangehörigen den Sarg um 9 Uhr beim Riesentor empfangen und in das Innere des Doms geleiten. Nach der öffentlichen Aufbahrung wird der Dom um 12 Uhr für kurze Zeit gesperrt, um letzte Begräbnisvorbereitungen zu treffen. Der Stephansdom wird am Samstag mit Ausnahme von 500 bis 600 reservierten Plätzen für Ehrengäste allen Menschen offen stehen, wie Dompfarrer Faber im "Kathpress"-Gespräch betonte. Zusätzlich wird das Requiem um 14 Uhr auch auf einer Video-Wall auf dem Stephansplatz übertragen.

Musikalisch gestaltet wird das Requiem von den Wiener Symphonikern und der Wiener Dommusik unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Landerer mit Werken von Michael Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert. Am Ende des Gottesdienstes soll auch der Donauwalzer erklingen. Kurze Ansprachen werden Bundespräsident Heinz Fischer und - auf ausdrücklichen Wunsch der Familie des Verstorbenen der frühere Wiener Stadtschulratspräsident und enge Zilk-Mitarbeiter Kurt Scholz halten.

Unter dem Geläut der Pummerin wird der Sarg von Altbürgermeister Zilk am Ende des Requiems beim Riesentor verabschiedet und zum Zentralfriedhof gebracht. Die Beisetzung in einem Ehrengrab wird ebenfalls von Kardinal Schönborn geleitet. Die musikalische Gestaltung haben die Militärmusik der Garde und ein Männerchor unter der Leitung von Dommusikus Thomas Dolezal inne.

Erzdiözese Wien: http://stephanscom.at
 
zurück