Förderung des kroatischen Personalmanagements

 

erstellt am
17. 03. 17
13:00 MEZ

Das Twinning light Projekt "Weitere Verbesserung des Personalmanagement- und Ausbildungssystems des kroatischen Innenministeriums" startete in Zagreb
Zagreb/Wien (bmi) - Österreichischer Projektleiter ist Oberst Peter Lamplot vom Innenministerium. Der offizielle Start des Projekts "Weitere Verbesserung des Personalmanagement- und Ausbildungssystems des kroatischen Innenministeriums" (Further enhancing the Human Resources, training and education system of the Ministry of the Interior in Croatia) fand am 14.03. in Zagreb in Kroatien statt. Das Projekt wird von der Abteilung I/9 (Sicherheitsakademie SIAK) des Innenministeriums in Zusammenarbeit mit der AED (Agency for Economic Cooperation and Development Austria) durchgeführt. Es ist auf ein halbes Jahr anberaumt und umfasst ein Budget von 150.000 Euro. Kroatischer Projektleiter ist der Leiter der Personalabteilung im dortigen Innenministerium, Aco Martinovic, österreichischer Projektleiter ist Oberst Peter Lamplot von der Sicherheitsakademie.

"Bei diesem Projekt geht es darum, dass österreichische und deutsche Experten ihre Erfahrungen mit kroatischen Experten zum Thema Personalmanagement austauschen, um ein maßgeschneidertes Konzept für die kroatische Polizei zu erarbeiten", sagt Peter Lamplot. "Österreich obliegt die Gesamtkoordination des Projekts sowie die entsprechenden Experten zu identifizieren und zu entsenden und einen Abschlussbericht vorzulegen." AED obliege die Administration und finanzielle Abwicklung des Projekts, ergänzt der Projektleiter.

Beim Projekt geht es darum, das kroatische Personalmanagementsystem weiter zu entwickeln. Mit Hilfe von österreichischen und deutschen Experten soll das polizeiliche Personalaufnahme- und Karrieresystem, das Beurteilungs- und Belohnungssystem und die interne Kommunikation verglichen sowie Lösungen für die kroatische Polizei und IT-unterstützte Personalführungsmethoden entwickelt werden. Der österreichische Botschafter in Kroatien, Dr. Andreas Wiedenhoff, hob bei der Eröffnungsfeier die Wichtigkeit des Projekts, insbesondere die gute Zusammenarbeit zwischen der österreichischen und kroatischen Polizei, hervor.

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Die Nachrichten-Rubrik "Österreich, Europa und die Welt"
widmet Ihnen der
Auslandsösterreicher-Weltbund

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at