Haydn auf Reisen

 

erstellt am
23. 03. 18
13:00 MEZ

In 18 Tagen von Wien nach London von 23. März - 11. November 2018 | Haydn-Haus Eisenstadt
Eisenstadt (kbb) - Die diesjährige Sonderausstellung widmet sich Joseph Haydns beschwerlichen Reisen mit Kutsche und Schiff. Aus seinen Briefen an Marianne von Genzinger oder Berichten an seine Biographen weiß man, wo er genächtigt, was er gegessen und wen er auf der Reise getroffen hat. Wichtige Stationen waren die Kaiserkrönung in Frankfurt oder das Treffen mit Beethoven in Bonn, die ebenso thematisiert werden, wie Anekdoten oder die Überfahrt bei stürmischer See von Calais nach Dover und ihren musikalischen Niederschlag in der "Schöpfung".

"Ich bin Salomon aus London und komme, Sie abzuholen, morgen werden wir einen Akkord schließen". Haydn musste nicht lange überredet werden. Sein Dienstvertrag wurde von seinem Dienstherrn Anton Fürst Esterházy beendet. Er hatte nun die langersehnte Freiheit, endlich diese große Reise anzutreten. Am 15. Dezember 1790 brach Haydn in Begleitung von Johann Peter Salomon mit der Postkutsche von Wien aus nach London auf. Am Neujahrstag 1791 übersetzten sie per Schiff von Calais nach Dover und erreichten am 2. Jänner 1791 London.

1794 reiste Haydn ein zweites Mal nach England. Diesmal reiste er komfortabler und wohl auch schneller. Baron van Swieten stellte ihm einen leichten Reisewagen, eine sog. Berline, aus seinem privaten Fuhrpark zur Verfügung. Diese Art von Kutschen war bequemer, da sie besser gefedert und wendiger waren. Haydn übernachtete auch nicht in den Poststationen, sondern in Privatunterkünften bzw. Gasthäusern.

An den einzelnen Reisestationen erfährt der Besucher Geschichte und Geschichten. Amüsante Anekdoten gespickt mit geistreichen Zitaten Haydns werden erzählt. So wurde Haydn beim Grenzübertritt in Schärding nach seinem Beruf gefragt. Er antwortete: "Tonmeister", darauf der Zöllner: "Also Hafner". Haydns Antwort: "Ja, und der im Wagen hier ist mein Geselle". Bei Haydns Mitreisendem handelte es sich um Johann Elssler, seinen Sekretär.

Durch eine überdimensionale Landkarte betritt der Besucher die Sonderausstellung und erhält im ersten Sonderausstellungsraum seine "Reiseunterlagen", mit denen er zu einer spannenden und abenteuerlichen Reise von Wien durch europäische Städte nach London aufbricht.

Über einen Audioguide erhält man zusätzliche, ausführliche Reisebeschreibungen und passende Musikbeispiele. In Haydns Notizbüchern, Briefen, zeitgenössischen Zeitungsberichten, sowie Noten, Karten und Objekten sind diese Reisen gut dokumentiert. Notenmaterial, autographe Briefe und Tagebuchnotizen sowie symbolische Objekte an den thematisierten Orten erklären die einzelnen Stationen.

KuratorInnen: Dr. Walter Reicher, Mag.a Theresia Gabriel

Kalendarium Rahmenprogramm
25. März 2018 | 15:00 Uhr
Kuratorenführung
mit Dr. Walter Reicher
zur Sonderausstellung "Haydn auf Reisen" Haydn Haus Eisenstadt
Eintritt: 5,50

03. Juni 2018 | 15:00 Uhr
Themenführung
Im Reich der Düfte - Barocke Kräuterschätze aus dem Kuchlgartl Haydn-Kräutergarten
Eintritt: 5,- regulär / 4,50 ermäßigt

15. Juni 2018 | 19:00 Uhr
Szenische Abendführung
Bei den Haydns - Ein schrecklich nettes Ehepaar Haydn-Haus Eisenstadt
Eintritt: 20,-

12. August 2018 | 15:00 Uhr
Themenführung
Im Reich der Düfte - Barocke Kräuterschätze aus dem Kuchlgartl Haydn-Kräutergarten
Eintritt: 5,- regulär / 4,50 ermäßigt

31. August 2018 | 19:00 Uhr
Szenische Abendführung
Bei den Haydns - Ein schrecklich nettes Ehepaar Haydn-Haus Eisenstadt
Eintritt: 20,-

16. September 2018 | 15:00 Uhr
Kuratorenführung
mit Dr. Walter Reicher
zur Sonderausstellung "Haydn auf Reisen" Haydn Haus Eisenstadt
Eintritt: 5,50

Im Zusammenspiel mit:
Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt Lisztzentrum Raiding
Liszt-Haus Raiding Kulturzentrum Mattersburg Kulturzentrum Oberschützen Kulturzentrum Güssing Landesmuseum Burgenland Landesgalerie Burgenland Projektraum Burgenland

 

 

 

Weitere Informationen:
https://haydnhaus.at
Allgemeine Informationen:
http://www.kultur-burgenland.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at