Mur: Das ist die perfekte Welle

 

erstellt am
30. 08. 18
13:00 MEZ

Umfrage ergab klares Ja zu Neugestaltung des Flussufers
Graz (stadt) - Von Rudern über Laufen bis hin zu Klettern und Radeln die Mur lädt Hobby- und Leistungssportler ein, sich am Ufer oder auf dem Wasser zu betätigen. Die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich. Um das Leben am Wasser noch attraktiver zu machen, soll das Flussufer neu gestaltet werden. Zu "mehr Mur" erfolgte nun auch ein deutliches Bekenntnis der GrazerInnen, wie eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts m(research ergab.

Das Umfrageergebnis in Kürze:
Von 750 befragten Personen sprechen sich 63 Prozent für einen direkten Zugang zum Fluss aus.

  • 58 Prozent sind sehr bzw. eher für attraktive Naherholungsgebiete.
  • 41 Prozent forcieren Wassersport-Möglichkeiten.
  • Mehr als 80 Prozent wünschen sich Geh- und Radwege mit besserer Beleuchtung entlang des Flusses.
  • Zum Speicherkanal: 60 Prozent der Befragten sind dafür, 28 Prozent ist das Thema egal und nur 12 Prozent sprechen sich dagegen aus.

Klares Ja zum Speicherkanal
Bürgermeister Siegfried Nagl sieht sich vom Ergebnis der Befragung bestärkt: "Politik macht man nicht für sich, sondern für die Menschen, die einem ihr Vertrauen schenken. Deshalb ist es mir wichtig zu wissen, was die Grazerinnen und Grazer wirklich wollen. Gerade haben wir die Lebensqualitätsstudie präsentiert, die uns ein paar Aufgaben mitgibt, aber der Stadt und der Politik durchaus ein gutes Zeugnis ausstellt. Wenn man manche Berichterstattung zum Wasserkraftwerksbau oder den Bau des Sammelentlastungskanals verfolgt, könnte man den Eindruck bekommen, dass etliche dagegen wären. Die Wahrheit ist: 60 Prozent sind definitiv dafür, 28 Prozent ist es egal und nur 12 Prozent sind dagegen. Es sind also nur einige wenige dagegen, die viel Lärm machen. Die schweigende Mehrheit ist dafür und freut sich auf eine Neugestaltung entlang der Mur!

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at