Wallner: "Vorbilder vermitteln junger
 Generation Halt und Orientierung"

 

erstellt am
08. 10. 18
13:00 MEZ

FORUM 20:18 Zukunftslabor der Jugendarbeit am Montag/Dienstag, 8./9. Oktober 2018 in Lochau Thema: "männer.macht.moneten"
Lochau/Bregenz (vlk) - Der Fachbereich Jugend und Familie im Amt der Landesregierung lädt mit dem Jugendreferat des Landes Salzburg, dem Landesjugendreferat MA13 der Stadt Wien sowie den Vereinen Jugendhaus Kassianeum und Vital alle Interessierten zum FORUM 20:18 Zukunftslabor der Jugendarbeit ein, das am Montag und Dienstag (8./9. Oktober 2018) im Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum Schloss Hofen stattfindet. "Gemeinsam sollen moderne Positionen für eine zukunftsorientierte Jugendarbeit entwickelt werden", informiert Landeshauptmann Markus Wallner.

Unter dem Titel "männer.macht.moneten" legt die Veranstaltung ihr Augenmerk besonders auf den Bereich der Jungenarbeit bzw. Bubenarbeit, geht es heute doch verstärkt darum, Antworten und Lösungen zu finden auf die weit verbreitete Orientierungsnot insbesondere junger Männer. Der damit einhergehende Gestaltungsbedarf für die offene und verbandliche Jugendarbeit stellt eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar.

Anerkannte Fachleute
Renommierte Impulsgebende wie Eva Kapsammer, Arno Dalpra, Florian Ploner, Nadja Schuster und Peter Hackmair werden sichtbar machen, dass männliche Sozialisation und Identitätsbildung ein Prozess ist, dessen Integrationskraft von der Integrationskraft ökonomischer, sozialer und kultureller Verhältnisse abhängt - und somit ein komplexes kommunikatives Geschehen ist, das insbesondere auch Vorbilder und Beispiele des Gelingens braucht.

Beste Unterstützung für die junge Generation
"Um den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden und eine professionelle Umsetzung offener wie verbandlicher Jugendarbeit im Sinne der jungen Generation zu gewährleisten, ist es wichtig, immer wieder zu reflektieren und neu zu denken. Umso mehr freut es mich, die Vertreterinnen und Vertreter aus den Ländern und der Vereine in Vorarlberg begrüßen zu können", betont Landeshauptmann Wallner. In Vorarlberg wisse man um die enorme Bedeutung, die Vorbilder und positive Anschauungsbeispiele für junge Menschen hätten. "Sie vermitteln Halt und Orientierung", so Wallner.

Das internationale Forum für Jugendarbeit, praev circle, baut mit seinen jährlichen Fachtagungen, den ZUKUNFTSLABOREN FORUM 20, mit an den Grundlagen für eine zukunftsorientierte Jugendarbeit. In der Begegnung zwischen Impulsgebenden, Einrichtungsleiterinnen und -leitern und Teams sowie Partnerinnen und Partnern soll eine Kultur des Vor- und Nachdenkens gepflegt werden.

Moderiert wird die Tagung von Florian Oberforcher..

 

 

 

Weitere Informationen:
http://www.forum20.eu

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at