Wienerberger sichert sich attraktive
 Finanzierung bis 2023

 

erstellt am
03. 12. 18
13:00 MEZ

Neue revolvierende Kreditlinie über 400 Mio. ersetzt bisher bestehende revolvierende Kreditlinie Fünf Jahre Laufzeit der Kreditlinie mit Option auf Verlängerung
Wien (wienerberger) - Die Wienerberger AG gab am 3. Dezember den Abschluss einer neuen revolvierenden Kreditlinie über 400 Mio. bekannt. Diese läuft zumindest bis November 2023, ersetzt die bisher bestehende Kreditlinie und steht der allgemeinen Unternehmensfinanzierung zur Verfügung. Die Laufzeit der Kreditlinie beträgt grundsätzlich fünf Jahre und kann um bis zu zwei Jahre verlängert werden. Das Bankenkonsortium besteht aus 10 Banken unter der Führung der langjährigen Partner BNP Paribas SA, Raiffeisen Bank International AG und UniCredit Bank Austria AG.

"Diese langfristig zugesagte Kreditlinie unserer Kernbanken ist eine wichtige Säule unserer Unternehmensfinanzierung. Sie sichert uns eine starke Liquidität für unser Geschäft zu attraktiven Konditionen. Erfreulich ist die gute Zusammenarbeit mit unseren Kernbanken. Ich werte die Vereinfachung der Covenants sowie der restlichen Vertragsdetails als klares Zeichen des Vertrauens in die Stärke der Wienerberger Gruppe", so Heimo Scheuch, CEO der Wienerberger AG

Im Zuge des Neuabschlusses wurde der Zielwert der Covenants aufgrund der Auswirkungen der Implementierung von IFRS 16 ab 2019 auf 3,9x Nettoverschuldung / EBITDA angehoben. Die Zinsdeckung, die für andere Bankenfinanzierungen weiter bestehen bleibt, entfällt bei diesen Finanzierungsinstrument.

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at