Wallner: "Unsere Lehrlinge sind
 die Fachkräfte von morgen"

 

erstellt am
27. 11. 18
13:00 MEZ

Landeshauptmann würdigte 18 Vorarlberger Lehrlinge für bundesweite Spitzenleistungen
Bregenz (vlk) - Von Landeshauptmann Markus Wallner sind am Abend des 26. November insgesamt 18 Lehrlinge ausgezeichnet worden, die bei bundesweiten Lehrlingswettbewerben für Vorarlberg Spitzenplatzierungen erreicht haben. Mit fünf ersten sowie sieben zweiten und sechs dritten Plätzen fällt die Bilanz äußerst positiv aus. "Enormer persönlicher Einsatz, Fleiß sowie höchste Motivation sind für solche herausragenden Leistungen notwendig", zollte Landeshauptmann Markus Wallner den Jugendlichen Respekt und Anerkennung.

Das seit Jahren erfolgreiche Abschneiden von Vorarlberger Lehrlingen bei bundesweiten und internationalen Wettbewerben führte der Landeshauptmann bei der Veranstaltung auf den großen Stellenwert der dualen Ausbildung im Land zurück: "Alle beteiligten Akteure ziehen partnerschaftlich an einem Strang, um Vorarlbergs Jugendliche, die sich für eine qualifizierte Lehrausbildung entscheiden, bestmöglich auszubilden". Den hohen Qualitätsanspruch machte er dabei als zentralen Erfolgsfaktor aus. Theorie und Praxis, Schule und Lehrbetrieb wären im hierzulande praktizierten Ausbildungssystem optimal miteinander verzahnt, führte Wallner beim Festakt im Montfortsaal aus, zu dem auch Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink gekommen waren.

Bestens ausgebildete Fachkräfte für den Wirtschaftsstandort
Wirtschaftskammer Vorarlberg-Präsident Hans Peter Metzler gratuliert den jungen Lehrlingen ebenfalls zu ihren exzellenten Leistungen: "Einmal mehr wird damit nicht nur die hohe Qualität der Lehrausbildung, sondern vor allem auch das ausgeprägte Engagement der ausbildenden Betriebe dokumentiert. Sie geben ihren Lehrlingen mit Fachwissen und handwerklichen Fähigkeiten auf höchstem Niveau das nötige Rüstzeug mit und stellen so bestens ausgebildete Fachkräfte für den Wirtschaftsstandort sicher".

Den Empfang des Landes für bei Bundesbewerben erfolgreiche Lehrlinge nannte der Landeshauptmann "einen würdigen Rahmen, um das außergewöhnliche Engagement heimischer Nachwuchsfachkräfte ins öffentliche Blickfeld zu rücken und damit die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken". Seinen Dank richtete er an die Ausbildungsbetriebe im Land, die engagierten Ausbilderinnen und Ausbilder in den Unternehmen und an die motivierten Lehrpersonen in den heimischen Berufsschulen: "Vorarlbergs Lehrlingsausbildung ist auch deshalb so erfolgreich, weil viele sich weit über das geforderte Maß hinaus einbringen und den Jugendlichen Vorbild sind".

18 ausgezeichnete Lehrlinge
Geehrt wurden acht weibliche und zehn männliche Lehrlinge: Noreen Bereuter (1. Platz, Glasbautechnikerin), Maximilian Böhi (1. Platz, Stahlbau- u. Schweisstechniker), Marcel Dauwalter (3. Platz, Tischler), Christina Grindling (2. Platz, Spenglerin), Monika Holzer (1. Platz, Tischlereitechnik Produktion, Tischlerin), Johannes Jakob (3. Platz, Schmiedetechniker), Salome Knill (3. Platz, Malerin/Beschichtungstechnikerin), Melanie Konzett (2. Platz, Fußpflegerin), Vivian Krietschnig (2. Platz, Installations- und Gebäudetechniker), Patrizia Luger (3. Platz, Tischlereitechnik Planung, Tischlerin), Jürgen Manser (1. Platz, Fahrzeugbautechniker), Georg Metzler (2. Platz, Tischler), Manuel Nußbaumer (2. Platz, Land- u. Baumaschinentechniker), Julian Piazza (3. Platz, Dachdecker), Mia Rauch (2. Platz, Kosmetikerin), Lea Weber (3. Platz, Tapeziererin), Daniel Widerin (1. Platz, Land- u. Baumaschinentechniker), Florian Winder (2. Platz, Fahrzeugbautechniker).

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at