Hofer: Anhebung der LKW-Nachtfahr-
 geschwindigkeit auf 70 km/h kommt

 

erstellt am
06. 02. 19
13:00 MEZ

Per Verordnung geregelte 60 km/h Strecken bleiben aufrecht
Wien (bmvit) - Verkehrsminister Norbert Hofer gab am 5. Feber bekannt, die Nachtfahrgeschwindigkeitsbegrenzung für LKW über 7,5 t von aktuell 60 auf zukünftig 70 km/h via StVO-Novelle anheben zu wollen. Zugleich würde sich die Dauer der Geschwindigkeitsbegrenzung um eine Stunde verlängern nämlich von 22 Uhr bis 6 Uhr in der Früh statt wie bisher nur bis 5 Uhr. Für Lastkraftwagenfahrer, die in der Nacht unterwegs sein müssen, ist die Anhebung um 10 km/h eine Erleichterung in ihrer Berufsausübung. Zur angeblich erhöhten Lärm- und Umweltbelastung ist klar festzuhalten, dass Motor und Getriebe bei LKW nicht auf eine Reisegeschwindigkeit von 60 km/h abgestimmt sind und bei 70 km/h aufgrund von niedrigerer Motordrehzahlen die Belastungen sinken.

Die Strecken, auf denen explizit 60 km/h verordnet wurden, sollen jedoch weiter bestehen bleiben, betont Hofer. Das wären etwa die Brenner-, Inntal- und Rheintalautobahn sowie die Südosttangente. In diesem Bereich ist das Transitverkehrsaufkommen deutlich höher als auf anderen Autobahnen, weshalb aus Verkehrssicherheitsgründen eine Anhebung nicht ratsam wäre.

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at