Neues duales Angebot kombiniert Studium mit Lehre

 

erstellt am
06. 02. 19
13:00 MEZ

Kooperation zwischen der FH St. Pölten und Siemens ermöglicht AHS Absolventen Kombination von Lehre und FH-Studium Österreichweit einzigartige Ausbildungsmöglichkeit Fokus auf Industrie 4.0
Wien/St. Pölten (fh) - Die Kooperation zwischen Siemens und der Fachhochschule St. Pölten bietet das österreichweit erste ausbildungsintegrierte Studium an. Parallel zum Studium "Smart Engineering" absolvieren die Studierenden bei Siemens die praktische Ausbildung zum Elektrotechniker. Nach sieben Semestern stehen den Absolventen mit dem Bachelor of Science in Engineering und einem Lehrabschluss mit starkem Digitalisierungsschwerpunkt alle Türen offen. Der ausbildungsintegrierte Studiengang bietet eine ideale Kombination aus Theorie und Praxis. Das Studium beginnt im September 2019. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Die Industrie 4.0 gestalten
Während der Ausbildung liegt der Fokus auf Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Technologien und Prozessen innerhalb der Industrie 4.0. Klassische technische Disziplinen wie Maschinenbau und Elektrotechnik werden im Zeitalter der Digitalisierung mit modernem Know- How der Mensch-Maschine-Interaktion und Industrial Security verbunden.

Lehre bei Siemens: Ausbildung mit Zukunft
Siemens Österreich bildet seit 1921 technisch-gewerbliche und seit 1953 kaufmännische Lehrlinge aus. In dieser Zeit wurden rund 6.500 technisch-gewerbliche und rund 1.600 kaufmännische Lehrlinge ausgebildet. Derzeit werden rund 400 Lehrlinge in den Lehrwerkstätten Wien, Graz, Weiz, Linz und Innsbruck ausgebildet.

 

 

 

Weitere Informationen:
http://www.siemens.at/ausbildung

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at