Burgenländische Eierproduzenten
 generieren 15,1 Millionen Wertschöpfung

 

erstellt am
10. 04. 19
13:00 MEZ

Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes überbrachten Ostergruß an LH Doskozil
Eisenstadt (blms) - Aus Anlass der bevorstehenden Osterfeiertage überbrachten DI Heinz Schlögl, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes, und Ing. Wolfgang Pleier, Burgenländische Wirtschaftskammer Abteilung Tierzucht, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil am 9. April einen Ostergruß in Form heimischer Geflügelprodukte.

Mit der Osteraktion der Arbeitsgemeinschaft soll auf die hohe Qualität heimischer Ei- und Geflügelprodukte und die Wichtigkeit von Regionalität und klarer Herkunftsbezeichnung sowohl für die Betriebe als auch für die Konsumenten hingewiesen werden.

Laut der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes gibt es im Burgenland 50 registrierte Betriebe (österreichweit 2.199) mit rund 400.000 Legehennen (Österreich: 6,85 Mio.). Die Wertschöpfung aus Eiererzeugung im Burgenland liegt bei 15,1 Millionen Euro, das entspricht 23,6 % der tierischen Erzeugung im Burgenland (Quelle: Grüner Bericht Bgld. 2017). Der Selbstversorgungsgrad im Burgenland liegt bei 152 % (Österreich: 87 %).

 

 

 

Allgemeine Informationen:
http://www.burgenland.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at