Außenhandel Jänner 2019

 

erstellt am
09. 04. 19
13:00 MEZ

Zuwächse bei Importen (+6,5%) und Exporten (+5,0%)
Wien (statistik austria) - Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Jänner 2019 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria nominell mit 12,97 Mrd. Euro um 6,5% über dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren stiegen um 5,0% auf 12,57 Mrd. Euro. Das Defizit der Handelsbilanz belief sich auf 0,40 Mrd. Euro, nach 0,20 Mrd. Euro im Vorjahresmonat. Arbeitstägig bereinigt erhöhten sich die Einfuhren um 6,7% und die Ausfuhren um 5,2%.

Aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union importierte Österreich im Jänner 2019 Waren im Wert von 8,93 Mrd. Euro (+3,5%). Der Wert der in diese Länder exportierten Waren verzeichnete ebenfalls einen Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat (+5,3%) und betrug 8,91 Mrd. Euro. Das Handelsbilanzdefizit mit der Europäischen Union belief sich auf 0,02 Mrd. Euro (Jänner 2018: -0,17 Mrd. Euro).

Der Außenhandel mit Drittstaaten zeigte im Vergleich zum Vorjahresmonat eine Zunahme sowohl bei den Importen (+13,9% auf 4,04 Mrd. Euro) als auch bei den Exporten (+4,1% auf 3,66 Mrd. Euro). Daraus ergab sich ein Handelsbilanzpassivum mit Drittstaaten von 0,38 Mrd. Euro (siehe Tabelle).

Ausführliche Außenhandelsergebnisse finden Sie hier >

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Die Nachrichten-Rubrik "Österreich, Europa und die Welt" widmet Ihnen PaN Partner aller Nationen

 

 

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at