Die Ausstellungsreihe "BEZIEHUNGSWEISEN"...

 

erstellt am
30. 04. 19
13:00 MEZ

der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich ist dem Phänomen künstlerischer Lebens- oder Arbeitsgemeinschaften in Oberösterreich auf der Spur.
Linz (kunstsammlung) - Die KUNSTSAMMLUNG greift dieses Thema von 10. Mai bis 5. Juli 2019 diesmal exemplarisch anhand einer Künstlerfreundschaft auf: Hannah Winkelbauer und Evalie Wagner treten zwar wie auch sonst üblich als eigenständige Künstlerpersönlichkeiten auf, haben eigene Ateliers und verfolgen ihre individuellen Künstlerkarrieren. Regelmäßig tun sie sich jedoch zusammen und arbeiten sich quasi künstlerisch zu, um in gemeinsamer Planung Ausstellungen als ein Gesamtkunstwerk zu gestalten. Uns interessieren die verschiedenen Zugänge zur künstlerischen Ausdrucksform, aber auch die Gemeinsamkeiten, die sich aus der temporären engen Zusammenarbeit ergeben.

Hannah Winkelbauer, 1987 in Wien geboren, absolvierte von 2005 bis 2011 das Studium der Bildenden Kunst/Malerei und der Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz und der Accademia di Belle Arti Bologna (2010/11). Seit 2006 umfangreiche Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland, seit 2009 Mitglied des Künstlerinnenkollektivs die kumpaninnen. Sie lebt und arbeitet als bildende Künstlerin und Journalistin in Wien und Linz.

Evalie Wagner, 1983 in Grieskirchen geboren, absolvierte von 2005 bis 2012 das Studium der Bildenden Kunst und Kulturwissenschaften / Experimentelle Kunst & Malerei an der Kunstuniversität Linz bei Ursula Hübner. Sie ist Mitglied des OÖ. Kunstvereins und lebt und arbeitet in Waizenkirchen und Wien.

Hannah Winkelbauer über ihre Arbeit
Oft liegt eine eigenartige Schönheit im Verfall. Kaputtes trifft auf beinah Unbeschadetes, Schönes auf vermeintlich Hässliches, Natürliches auf Künstliches. Es geht um das Besondere im Detail und darum, die Aufmerksamkeit auf normalerweise Unbeachtetes zu richten.
Meist enthalten die Zeichnungen etwas von vergangenem Leben. Trotz der teilweisen Brutalität der Motive versuche ich, den Lauf der Zeit behutsam aufzuzeichnen und aufzubewahren.

2009 gründete Hannah Winkelbauer mit ihren Kolleginnen Iris Christine Aue, Esther Strauß und Magdalena Steinleitner die Künstlerinnen-Gruppe "die Kumpaninnen", seit 2016 arbeitet sie regelmäßig mit Evalie Wagner zusammen.

Evalie Wagner über ihre Arbeit
Empfndsamkeit als Konzept. Evalie Wagners Werk changiert zwischen Abstraktion und dem Figurativen. Subtil setzt sie Momente in zeitlos komprimierte Sujets um, und überrascht mit unerwarteten Korrelationen. Diese Bilder scheinen uns an etwas zu erinnern, um uns gleichzeig auf etwas Neues zu verweisen. Stilleben, Portraits, gemalte Momentaufnahmen: der Blick schweift gen Himmel und stößt sich an äußeren und inneren Horizonten. Aus einzelnen Partikeln bildet sich ein Firmament und eine Hand hält Dinge vor. Ein Vexierspiel mit Farbe, Form und Möglichkeiten. Das Sichtbare und das Unsichtbare zu verfechten gehört schließlich zu den schönsten Eigenschaften der Malerei.

 

 

 

Weitere Informationen:
https://www.diekunstsammlung.at/
Allgemeine Informationen:
http://www.land-oberoesterreich.gv.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at