Bogner-Strauß zu Besuch in Liechtenstein

 

erstellt am
15. 05. 19
13:00 MEZ

Wien/Vaduz (ikr) - Am 14. Mai besuchte die Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend Juliane Bogner-Strauss, das Fürstentum Liechtenstein. Anlass für den Besuch war unter anderem der Frauen Businesstag, an dem die Ministerin die Eröffnungsrede hielt.

Das Programm der Ministerin anlässlich ihres zweiten Liechtenstein Besuchs war dicht gepackt. Nach einer kurzen Begrüssung durch Regierungsrat Mauro Pedrazzini besichtigte die Delegation aus Österreich das Liechtensteinische Landesmuseum, wo aktuell die Ausstellung zum 300 jährigen Jubiläum Liechtensteins zu sehen ist. Danach folgte ein Höflichkeitsbesuch bei S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein auf Schloss Vaduz.

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern
Im Rahmen eines Arbeitsmittagessens tauschten sich die beiden Familienminister dann über die EU-Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und deren Umsetzung in den beiden Ländern aus. In der Richtlinie ist neben den Regelungen für einen teilweise bezahlten Elternurlaub und einem Urlaub für pflegende Angehörige ein zehntägiger bezahlter Vaterschaftsurlaub vorgesehen. Ein weiteres Thema, welches am Mittagessen besprochen wurde, war die in Liechtenstein in Umsetzung befindliche Neugestaltung der Kita Finanzierung, mit der die Mitarbeiter im Ministerium für Gesellschaft derzeit intensiv beschäftigt sind.

Nach einem Höflichkeitsbesuch bei Regierungschef Adrian Hasler begab sich die Delegation zum Vaduzer-Saal, wo die Bundesministerin die Eröffnungsrede am Frauen Businesstag hielt.

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Die Nachrichten-Rubrik "Österreich, Europa und die Welt" widmet Ihnen PaN Partner aller Nationen

 

 

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at