"Luigi Tomasini" erzählt von Joseph Haydn

 

erstellt am
07. 06. 19
13:00 MEZ

Historische Kostümführung in Eisenstadt
Eisenstadt (magistrat) - Der Todestag von Joseph Haydn jährt sich heuer zum 210. Mal. Die Stadt Eisenstadt hat deshalb das ganze Jahr 2019 dem großen Meister gewidmet. Auch zahlreiche Organisationen und Musikgruppen beteiligen sich an diesem Gedenkjahr. Etwas ganz besonderes hat sich der Tourismusverband Eisenstadt Leithaland einfallen lassen: Spezielle historische Kostümführungen - die erste findet am 14. Juni statt.

Die historische Altstadt von Eisenstadt und ihre Bauwerke haben vieles zu erzählen, bei einer Stadtführung werden diese Geschichte so richtig lebendig. Besonders bei den abendlichen Kostümführungen mit Luigi Tomasini - erster Geiger der Hofkapelle der Esterházys und enger Freund von Joseph Haydns - erwarten die Teilnehmer Überraschungen aus der Barockzeit.

Termine

  • Freitag, 14. Juni 2019
  • Freitag, 26. Juli 2019
  • Samstag, 31. August 2019
  • Freitag, 27. September 2019


Jeweils um 18.30 Uhr, Dauer ca. 120 Minuten, Mindestteilnehmer 15 Personen, Kosten:  23,- (inkl. Wein und kleiner Kulinarik)

Treffpunkt ist gegen vom Schloss Esterházy, eine Anmeldung beim Tourismusverband Eisenstadt Leithaland ist erforderlich: info@eisenstadt-leithaland.at oder 02682 / 67390.

Neue Wege: Haydn jazzt durch die Fußgängerzone
Rund um den 210. Todestag am 31. Mai 2019 gab es besondere Veranstaltungen: Sowohl im Joseph Haydn Konservatorium als auch in der Bergkirche gab es klassische Konzerte im Gedenken an Joseph Haydn.

Eine andere Facette wird am Samstag, dem 15. Juni, ab 10 Uhr in der Innenstadt geboten: Die New Orleans Dixielandband von Wolfgang Friedrich hat Werke von Haydn verjazzt und wird diese bei ihrem Konzert als "Walking Act" in der Fußgängerzone darbringen.
Das Hauptinstrument der Band - ein "Sousaphon" - wurde anlässlich eines Konzertaufenthaltes in New Orleans angeschafft und es ist seit dieser Zeit möglich, so wie in New Orleans, auch ohne Strom bei allen Veranstaltungen aufzutreten. Die Band formiert sich je nach Engagement immer wieder neu und garantiert dadurch abwechslungsreiche und beschwingte Auftritte. Die Musik ist zeitlos und verbreitet immer Frohsinn und Heiterkeit.

Haydn in allen Facetten
Der Name des großen Komponisten zieht sich wie ein roter Faden durch Eisenstadt. Nicht nur Chor, Orchester und andere Musikensembles, Museen, Organisationen und Institutionen setzen mit Joseph Haydn auseinander, sondern auch ein Eiskunstlaufwettbewerb und diverse Mehlspeisen tragen den wohlklingenden Namen.

"Das Jahr 2019 hat sich ganz dem Gedenken an den großen Komponisten verschrieben. Der Blumenschmuck der Stadt steht daher auch ganz im Zeichen von Joseph Haydn und beinhaltet sein Lieblingsobst - die Pomeranze - als besonderes Element", erklärt Bürgermeister Steiner. Diese Zierpflanze ist eine Orangensorte und kann in gekochter Form (zum Beispiel als Marmelade) auch gegessen werden. Beim Haydndenkmal wurden kürzlich die ersten Bäume gepflanzt.

 

 

 

Allgemeine Informationen:
http://www.eisenstadt.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at