29. Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz

 

erstellt am
11. 06. 19
13:00 MEZ

Vom 29.6. bis 1.9.: Themenschwerpunkt "150 Jahre Opernhaus am Ring" Zeitversetzte Übertragungen aus der Wiener Staatsoper Vielfältige Side-Events und Gastauftritte
Wien (rk) - In drei Wochen erfolgt der Auftakt zu Wiens beliebtestem Freizeit-Sommerhighlight auf dem Rathausplatz. Auch in der 29. Saison erfüllt das Film Festival wieder alle Erwartungen und setzt mit dem Themenschwerpunkt "150 Jahre Opernhaus am Ring" einen weiteren Glanzpunkt. Das Kinderopern Festival ist nach dem Sensationserfolg im Vorjahr bereits fixer Bestandteil des Programms, wie natürlich auch das gastronomische Konzept, bei dem erlesene Gaumenfreuden der internationalen Küche geboten werden. Eröffnet wird das größte Kultur- und Kulinarikfestival Europas am 29. Juni mit der zeitversetzten Live-Übertragung der "Aida" aus der Wiener Staatsoper.

Während sich die BesucherInnen am Eröffnungstag bereits ab 11 Uhr auf einen Sommer voller Kultur und Kulinarik einstimmen können, wird die erste Filmvorführung der Saison um 21.30 Uhr mit Spannung erwartet. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Michael Ludwig und Staatsoperndirektor Dominique Meyer erwartet die Gäste ein besonderer musikalischer Genuss: Anlässlich des Themenschwerpunktes "150 Jahre Opernhaus am Ring" wird die Aufführung der berühmten Oper "Aida" direkt aus der Wiener Staatsoper live zeitversetzt auf den Wiener Rathausplatz übertragen. Alle WienerInnen und Gäste der Donaumetropole sind eingeladen, Guiseppe Verdis Meisterwerk gemeinsam mit zahlreichen KünstlerInnen und prominenten Gästen aus der Staatoper unter dem Sternenhimmel und bei freiem Eintritt zu genießen.

Ganz großes Kino die Programmhighlights
Nach der fulminanten Festivaleröffnung setzen sich die Höhepunkte aus den Genres Oper, Operette, Klassisches Konzert und Tanz sowie Pop und Jazz während der folgenden 65 Tage nahtlos fort. Dem Staatsopern-Jubiläum wird mit zwei zeitversetzten Live-Übertragungen und zahlreichen hochkarätigen Produktionen Rechnung getragen, Klassikfans können sich auf einen Spielplan voller Gustostücke freuen, aber auch auf die AnhängerInnen moderner Richtungen warten musikalische Sternstunden.

Gekommen, um zu bleiben Kinderopern Festival im Rathauspark
Letztes Jahr ins Leben gerufen und nicht mehr wegzudenken das Kinderopern Festival begeisterte ab dem ersten Moment Hunderte junge Klassikfans. Dieser großen Nachfrage kommt das Film Festival natürlich auch heuer wieder nach: Kinder und Jugendliche sind jeweils freitags um 17 Uhr herzlich eingeladen, altersgerechte Opernverfilmungen und Kindermusikproduktionen auf einer tageslichttauglichen LED-Wand im schattigen Rathauspark bei freiem Eintritt zu erleben.

Noch bevor die wunderbaren Klänge und spannenden Geschichten, wie etwa "Peter und der Wolf", "Die Feen" oder "Fantasia", die kindliche Aufmerksamkeit beanspruchen, bieten Aktivstationen jede Menge Gelegenheit für Spiel und Bewegung. Ab 14 Uhr ist nämlich die Initiative "Bewegung findet Stadt" in Kooperation mit dem CLUB WIEN mit einem kostenlosen Sportprogramm im Rathauspark vertreten.

Einzigartige Gastronomievielfalt eine Weltreise, die auf der Zunge zergeht
65 Tage lang können alle BesucherInnen täglich von 11 bis 24 Uhr die kulinarischen Verlockungen von 26 SpitzengastronomInnen genießen. Ob Lunch, Dinner oder ein Schmankerl für den Gusto zwischendurch große Vielfalt und stets frisch gemacht, ist die Devise. Beliebte Klassiker wie Lachs Teppan Yaki, Steaks von Rind oder Thunfisch, Weinbergschnecken mit Kräuterbutter oder Kaiserschmarrn sind genauso Teil des Angebotes, wie etwa Deluxe Bratwurst, Chicken Tikka Masala, Sichuan Ravioli, Sushi Burrito oder Stelzencarpaccio. Dieser Sommer bietet also wieder die optimale Gelegenheit, im wunderschönen Ambiente des Rathausplatzes alle Länder der Welt kulinarisch zu bereisen.

So geht Festival ein bunter Bogen unterhaltsamer Side-Events
Das Film Festival wäre nicht Europas größtes Kultur- und Kulinarikfestival, wenn nicht auch eine Vielzahl an zusätzlichen Attraktionen geboten werden würde. Von der "Aperol Time" am Donnerstag, den KünstlerInnen-Samstagen mit "Unplugged"-Darbietungen heimischer MusikerInnen über Jazzfrühschoppen und 5 Uhr Tanztee am Sonntag, Gastauftritte von "Jazz Fest Wien" sowie Zumba, Blasmusikfestival, Vienna Classic Days und vieles mehr.

Den ungetrübten Genuss für Auge und Ohr garantieren eine 300 m² große Leinwand sowie ein Soundsystem mit Raumsimulation. Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind die Sitzreihen vor der Leinwand barrierefrei erreichbar und auch für Rollstuhlfahrer ist ausreichend Platz. Circa 300 Sitzplätze sind mit einer Induktionsschleife für Hörbehinderte ausgestattet.

 

 

 

Weitere Informationen:
http://filmfestivalrathausplatz.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at