Neue Förderungen für Arbeitsplätze,
 Ökologie und Investitionen

 

erstellt am
09. 07. 19
13:00 MEZ

Stadtgemeinde Mattersburg reformierte Wirtschaftsförderung
Mattersrburg (stadt) - Der Gemeinderat beschloss am 2. Juli die "Wirtschaftsförderung neu". Die Richtlinie bietet gegenüber der alten Fassung von 2004 viele Vorteile. So fördert die Stadtgemeinde nun auch die Schaffung und Erhaltung von Lehrlingsarbeitsplätzen sowie Maßnahmen im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit.

Nachdem die "Wirtschaftsförderung neu" den Mattersburger UnternehmerInnen am 25. Juni präsentiert wurde, erfolgte nun der Beschluss im Gemeinderat. "Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Mattersburger UnternehmerInnen und den Wirtschaftsstandort Mattersburg zu fördern und dadurch das Wirtschaftswachstum insgesamt zu stärken", erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Der Zuschuss für neue Investitionsvorhaben ab 20.000 wurde von 1,5 auf drei Prozent verdoppelt. Neu ist auch die Förderung von Lehrlingsarbeitsplätzen, insbesondere für Lehrlinge mit besonderen Bedürfnissen sowie die Anstoßförderung für Wiedereröffnung von Innenstadtgeschäften.

Weiters können Mattersburger UnternehmerInnen künftig einen einmaligen Zuschuss für Beratungsleistungen eines Unternehmensberaters und für erstmalige Marketingmaßnahmen beanspruchen. Besonders unterstützt werden Investitionen im Bereich der Ökologie und Nachhaltigkeit. Außerdem werden erstmals auch Investitionen in immaterielles Anlagevermögen gefördert.

 

 

 

Allgemeine Informationen:
http://www.mattersburg.gv.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at