Neues aus Österreich
Freitag, 19. September 2014

Wir aktualisieren wir diese Seite von Montag bis Freitag
einmal täglich bis um 10 Uhr (MEZ) – ausgenommen Feiertage

Österreich, Europa und die Welt  –  Innenpolitik  –  AuslandsösterreicherInnen  –  AuslandsBurgenländerInnen  –  Aus Südtirol  – Von unseren Nacbbarn  –  Europa  –  Wirtschaft  –  Chronik  –  Religion u. Kirche – Wetter  –  Personalia  – Wissenschaft, Technik & Bildung / in Europa  –  Kultur  – Foto  – ÖJ-Tips  – Film//Kino/Medien  – Fernsehen  – Sport  – Neues / Technik / Internet  – Gastronomie & Kulinarisches  –  Leben

 Österreich, Europa und die Welt
 
Diese Rubrik widmet Ihnen der Auslandsösterreicher-Weltbund^

Asylpolitik: Mikl-Leitner für Neustrukturierung der Grundversorgung
Möglichkeit auf temporäre Grenzkontrollen weiterhin offen
Wien (pk) - Die Asylpolitik in Österreich und innerhalb der Europäischen Union sowie die Vorkommnisse rund um die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) waren am 18.09. die beiden dominierenden Themen im Menschenrechtsausschuss des Nationalrats. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner will nächste Woche ein Konzept zur Neustrukturierung der Grundversorgung für Flüchtlinge im Sinne einer fairen Verantwortungsverteilung zwischen den Bundesländern vorlegen. mehr >


Bundesrat: Rote Karte für EU-Vorschlag zur Abfallpolitik
EU-Ausschuss sieht noch großen Änderungsbedarf beim Entwurf zum Tierzuchtrecht
Wien (pk) - Die Bemühungen der EU um eine verbesserte unionsweite Abfallpolitik werden zwar grundsätzlich begrüßt, dennoch sehen die Mitglieder des EU-Ausschusses des Bundesrats den vorliegenden diesbezüglichen Richtlinienvorschlag sehr kritisch. Aus diesem Grund wurde am 18.09. eine Subsidiaritätsrüge beschlossen, in der die Bundesrätinnen und Bundesräte feststellen, das Vorhaben sei mit dem Subsidiaritätsprinzip und mit dem Prinzip der Verhältnismäßigkeit nicht vereinbar. mehr >


WIFO-Prognose für 2014 und 2015
Internationale Nachfrage für exportgetriebenen Aufschwung zu gering
Wien (wifo) - Die neuerliche Dämpfung des Welthandels in den letzten Monaten verhindert einen exportgetriebenen Aufschwung im Euro-Raum und in Österreich. Da viele Länder die Folgen der Finanzmarktkrise noch nicht überwunden haben, bleibt auch - im Gegensatz zu den USA - die Binnennachfrage schwach. In Österreich wird das reale BIP heuer daher um nur 0,8% wachsen, 2015 um 1,2%. mehr >


IHS- Prognose für 2014 und 2015 Hohe
Unsicherheit lähmt Konjunktur
Wien (ihs) - In den letzten Monaten haben sich die Konjunkturaussichten eingetrübt. Vor diesem Hintergrund muss das Institut seine Prognose für das BIP-Wachstum 2014 in Österreich auf 0.8 % zurücknehmen. Für nächstes Jahr wird ein Wachs-tum von 1.6 % erwartet. Aufgrund der schwachen Wirtschaftsdynamik bleibt die Arbeitslosigkeit hoch (8.3 %). Bei striktem Budgetvollzug hält das Institut für 2015 ein Budgetdefizit von 1.6 % für erreichbar. mehr >


Spatenstich für Infrastrukturprojekte in serbischen Donaugemeinden
Österreich und die Europäische Kommission stärken Regionalentwicklung und Tourismus in Serbien
Belgrad/Wien (ada) - Am 18.09. starteten zwei große Infrastrukturprojekte im serbischen Donauraum, für die die Europäische Union insgesamt 11 Millionen Euro bereitstellt. Mit der Abwicklung ist die Austrian Development Agency (ADA), die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, beauftragt. "Wir wollen damit den Tourismus in der Region ankurbeln und den Wirtschaftsraum beleben", so ADA-Geschäftsführer Martin Ledolter anlässlich der Feierlichkeiten. mehr >


EU-gefördertes Fahrsystem für Elektrofahrzeuge
Brüssel/Graz (ec) - Obwohl es immer mehr Elektroautos gibt, befürchten viele Fahrer immer noch, ihnen könnte der „Sprit“ ausgehen. Sechs Partner aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Spanien haben den Energieverbrauch von Elektrofahrzeugen mithilfe eines neuen intelligenten Energiemanagement- und Rückspeisesystems verringert. Das OpEneR-Team hat neue Funktionen entwickelt und die Komponenten und Systeme besser miteinander verbunden, so dass der Fahrer nun je nach Verkehrsfluss Brems-Tipps und Ratschläge zur besten Strecke erhalten kann und so Energie spart. mehr >


EU investiert 4.1 Millionen in innovative Auto-Zulieferer in Kärnten
Brüssel/Klagenfurt (ec) - Die EU genehmigte die Förderung an Bosch Mahle Turbo Systems Austria zur Installation von 4 High-Tech Produktionsmodulen aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung. Der Standort in St. Michael soll damit Kompetenzzentrum für die Qualifikation, technologische Entwicklung und Technik für die Produktion von Turboladern werden. mehr >


Linz: Wettbewerb für neue Donaubrücke ist entschieden
Acht international anerkannte Architekturteams beteiligt
Linz (stadf) - Am 17.09., hat eine 14-köpfige Jury darüber entschieden, wie die Lösung für eine neue Donaubrücke in Linz aussehen soll. Die anonymisierten Einreichungen von acht renommierten und auf Brückenbau spezialisierten Architektur- und Ingenieurbüros, die aus einem europaweit ausgeschriebenen Realisierungswettbewerb hervorgegangen sind, standen zur Wahl. Insgesamt haben sich 24 Teams an der Ideenfindung beteiligt. mehr >


Vorbildliche Restitution des Jüdischen Museums
Restitution: Mailath übergibt Gemälde von Jehudo Epstein an Nachkommen
Wien (rk) - Das im Bestand des Jüdischen Museums Wien befindliche Gemälde "Die Kaffeestunde. Fanny, die Schwester des Künstlers" von Jehudo Epstein wird am 19.09. durch Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny und die Direktorin des Museums, Dr. Danielle Spera, an die beiden in England lebenden Großnichten des Malers, Barbara Ball und Anne Starkey, restituiert. mehr >


Österreichisches Kochfinale in Zürich
Zürich/Wien (öw) - Das Urlaubsland Österreich punktet in der Schweiz mit Gastfreundschaft und Kulinarik. Im Rahmen der „marmite youngster selection“ suchte die Österreich Werbung (ÖW) Zürich gemeinsam mit „marmite, das Magazin für Ess- und Trinkkultur“, den Schweizer Jungkoch des Jahres 2015. mehr >


Steirischer Fleischerlehrling im internationalen Spitzenfeld
Riesenerfolg der österreichischen Lehrausbildung beim Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend in Bazenheid/Schweiz
Wien (pwk) - Grund zum Jubeln hatte Hannes Griesser vom Lehrbetrieb Spar Internationale Warenhandels AG Graz. Der österreichische Fleischerlehrling erreichte beim Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend vom 12. bis 13.09.2014 in Bazenheid/Schweiz gegen internationale Konkurrenz, die sich sehr stark präsentierte, den ausgezeichneten 2. Gesamtrang. Platz 1 und 3 gingen an die Niederlande. mehr >

  Österreich, Europa und die Welt aus vergangenen Tagen

Mitterlehner: Industrie- und Klimapolitik nicht isoliert sehen
Bis 2020 rund 1,2 Mrd. Euro an EU-Förderungen für Österreich
Tirol ist treibende Kraft bei der Entwicklung der Alpenraumstrategie
Kopf gratuliert ukrainischem Parlament zu Assoziierungsabkommen
Jahreskonferenz der polizeilichen Verbindungsbeamten in Wien
Delegation aus Tansania in Linz
95 Jahre Wiener Kinder
Junge Donaubrücken


Mitterlehner: Uni-Rankings differenziert betrachten, Profilbildung und Internationalität forcieren
Schultes verlangt Vereinfachungen im Agrarumweltprogramm
OÖ Landeshauptmann Pühringer zur Asylfrage
Mehr Geld für effizientere Sprachförderung
Ein Jahr Arbeitsgemeinschaft "Donau-Moldau"
Über 9.000 „JUGEND.mobil Tickets“ 2013/14 abgesetzt
Salzburg: Willkommensklasse für Flüchtlingskinder
Ausstellung "Tales of 2 Cities" des Jüdischen Museums Wien in Moskau eröffnet
Zwei Jahre ZUSAMMEN:ÖSTERREICH-Magazin
STRABAG errichtet Teilabschnitt der Autobahn A4 in Polen für 85 Mio. Euro

Blatnik: "Gedenken mit Glaubwürdigkeit erfüllen"
Hundstorfer: Aktuelle Bertelsmann-Studie bestätigt hohes soziales Niveau in Österreich
Stöger: Österreich beim Bahnfahren Nr. 1 in der EU
ÖVP-Minister legen Maßnahmenbündel zur Bekämpfung von Jihadisten vor
Tirol: Starke Bayern-Achse
Reformierte EU-Förderpolitik als Chance für die österreichische Wirtschaft
Neue March-Brücke soll der Region neue Chancen eröffnen
Europäische "Champions-League" der Dörfer feiert ihre Sieger
Das Wiener Musical auf Erfolgskurs in Asien
Wiener Staatsoper live at home ausgezeichnet
Sechs ORF-Produktionen beim "Prix Europa 2014"
GSK-Kooperation NCD-Forschung in Afrika
Burgenland: "Jung und spritzig"

Wiener FPÖ-Klubchef Gudenus hielt Rede in Moskau
Schieder: Redeauftritt von Gudenus in Moskau tut Friedensbemühungen keinen guten Dienst
Lopatka: Skurrile FPÖ-Auftritte im Ausland schaden dem internationalen Ansehen Österreichs
Vilimsky: Gudenus Russlandbesuch ist gutes Signal
Glawischnig: Sofortige Distanzierung von europa- und menschenrechtsfeindlichen Entgleisungen von Gudenus
Mlinar: Gudenus verliert sich in Russland
----------
Österreich unterstützt Palästinensische Gebiete aktuell mit 2,5 Million Euro
Mitterlehner: Hochschulen punkten bei internationalen Kooperationen
Stöger setzt auf Industrie 4.0
Bundesheer-Offizier als OSZE-Beobachter in der Ukraine
Grenzüberschreitende Kooperationen im Gesundheitswesen im Alpen Adria Raum
Export- und Internationalisierungsoffensive des Landes OÖ erfolgreich abgeschlossen
Tirol: Landesgedenken "100 Jahre Erster Weltkrieg"
Deutsch und mehr mit LiSl
E-Control: Österreichische Gasversorgung vorerst weiterhin gesichert
Niederösterreich will neue "Export-Champions" heranzüchten
Rekorde und Sonne am Grossglockner
Große Ausstellung zeitgenössischer österreichischer Fotografie in Zagreb und Osijek
Forstarbeiter-WM: Kärntner holt Gold und Silber

Bures will Parlament weiter stärken und Öffnung fortsetzen
Blatnik: "Die BürgerInnen mit an Bord holen"
Vietnams Vizepräsident für stärkere Beziehungen
Industriebericht der EU
Hundstorfer zu Gesprächen in der Schweiz
Rupprechter: Weitere EU-Hilfen für Bauern geplant
Stadt Wien feiert 35 Jahre Wiener UNO-City
Mitterlehner forciert Zusammenarbeit mit ÖVP-Schwesterparteien
Von Flucht und Vertreibung zum demokratischen Österreich
Delegation aus chineischer Millionenstadt Shenyang in Salzburg
Tuzla ist 19. Partnerstadt von Linz
Europäische KMU-Woche 2014
Internationale Tourismus-Elite traf sich zum Dialog in Wien
bauMax-Bulgarien an lokalen Investor verkauft

Die Juncker-Kommission
Ein starkes und erfahrenes Team für den Wandel
Mitterlehner: Nachbarschaftspolitik und Erweiterung zentrale Punkte europäischer Politik
Kurz: Schlüsselressort Nachbarschaft und Erweiterung ist Anerkennung für Kommissar Hahn und Österreich
Regner/Leichtfried: Intensives Prüfverfahren über politische Ausrichtung und Portfolios der neuen EU-Kommission
Vilimsky: Halbierung wäre erforderlich!
Hahn als Vertreter eines neutralen Landes ist gute Wahl für Nachbarschafts- und Erweiterungspolitik
Mlinar: ALDE rettet Frauenquote
Leitl: Juncker geht mit starkem Team und den richtigen Zielen an den Start
----------
Bohuslav zog erfreuliche Bilanz zu zehn Jahre ecoplus International
Internationalisierungs-Offensive des Landes OÖ setzt Schwerpunkt auf Fernmärkte
Prof. Sihn: Erster österreichischer Fellow der CIRP
"International Art View Vienna 2014"
CA Immo vermietet 9.400 m2 im Zagreb Tower
Bures bei ParlamentspräsidentInnen-Konferenz in Oslo
Kurz: Österreich hilft Sierra Leone im Kampf gegen Ebola
Minister Rupprechter in Südtirol
Oö. Tagungsindustrie ist starker Dienstleister für die Wirtschaft
Kulturstadtrat Mailath begrüßt jüdische Vertriebene im Rathaus
Altern in Europa
Auftaktveranstaltung für NÖ Tage der offenen Ateliers 2014
ZDF-Fernsehgarten erblüht am Schloßberg
Kunstaustausch über den Atlantik hinweg
Raiffeisen Centrobank mit führenden österreichischen Unternehmen in Warschau
VBLI-Landesgesellschaften in Polen und Rumänien an polnische Getin Holding verkauft

Kurz: Ex-Sowjetrepublik Armenien eng an Russland gebunden
Jerewan: Neues Auslandsbüro der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit eröffnet
Österreich und Bayern für neue Energieversorgung
Schwarz: NÖ Sprachenoffensive ist eine Erfolgsgeschichte
OÖ: Unterstützung von Gemeinden in der Integrationsarbeit"
Grundsteinlegung für Wiener Wiesenthal Zentrum (VWI)
International School Carinthia hat neues Zuhause in Velden
Bislang 74.860 Besuche bei der Ars Electronica
Ausstellung: Weihnachten bin ich Zuhause
Hervorragende Leistungen bei der WM im Pflügen
Wiener Hilton Hotels bei World Travel Awards ausgezeichnet


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen


Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten http://www.bmeia.gv.at für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.


 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411


  Innenpolitik

 20 Jahre AMS

Von der Arbeitslosen-Verwaltung zum "Skill-Matching"
Arbeitssuchende sollen künftig ihren Job nicht mehr nach Berufen, sondern nach ihren Fähigkeiten finden
Wien (ams/apa) - Am 17.09. feierte das Arbeitsmarktservice (AMS) sein 20-jähriges Bestehen. Aus dem Verwaltungsapparat ist eine Servicegesellschaft geworden, die künftig die Internet-Eigenrecherche deutlich ausbaut. Unter dem Titel "Skill-Matching" werden derzeit 14.000 Berufe auf 700 reduziert, für die es künftig Befähigungslisten gibt, mit denen die Suchenden den passenden Job finden sollen. mehr >


Kickl: 20 Jahre AMS - es gibt nichts zu feiern
"Mit Sonntagsreden und Propaganda-Plattitüden lassen wir uns nicht mehr abspeisen."
Wien (fpd) - "Die höchste Arbeitslosigkeit in der zweiten Republik, leere Kassen beim AMS: Es gibt nichts zu feiern nach 20 Jahren Arbeitsmarktservice", kritisiert FPÖ-Sozialsprecher NAbg. Herbert Kickl. "Mit Sonntagsreden und Propaganda-Plattitüden lassen wir uns nicht mehr abspeisen. Im nächsten Sozialausschuss im Parlament sollen sich die Proporzzwillinge des AMS, Kopf und Buchinger, einer offenen Diskussion stellen. Sozialminister Hundstorfer muss seine beiden Vorstände laden", fordert Kickl. mehr >


Leitl: Erfolgsstory aktiver Arbeitsmarktpolitik fortsetzen
Geteilte Verantwortung im Arbeitsmarktservice zwischen Sozialpartnern und Regierung macht Österreich zum internationalen Vorbild
Wien (pwk) - "Die 1994 vollzogene Ausgliederung des Arbeitsmarktservice aus der Bundesverwaltung war eine gute Entscheidung und der Beginn einer Erfolgsstory. Die Überlegung, dass eine wirkungsvolle Arbeitsmarktpolitik der Abstimmung zwischen Regierung, Arbeitnehmern und Arbeitgebern bedarf, erwies sich als goldrichtig und macht Österreichs AMS zu einem 'Best Practice' in Europa," betonte Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl anlässlich der Feier "20 Jahre AMS" im Haus der Wirtschaft in Wien. mehr >

 

Stöger: Rahmenbedingungen für zeitgemäße Mobilität sichern
Verkehrsausschuss hat viele Anliegen an den neuen Ressortchef
Wien (pk) - Erstmals traf Bundesminister Alois Stöger in seiner neuen Funktion des Verkehrsminister mit den Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Nationalrats am 18.09. zu einer Aussprache über aktuelle Fragen des Ressorts zusammen. Stöger unterstrich dabei, dass Österreich eine gute Infrastruktur besitze und führend beim öffentlichen Verkehr sei. Die Sicherstellung zeitgemäßer Mobilität bringe aber auch Herausforderungen mit sich, denen er sich gerne stellen werde. Er freue sich in diesem Sinne auf eine gute Zusammenarbeit im Ausschuss. mehr >


Auftakt des Generationenschwerpunkts MITEINAND am Seefelder Plateau
LRin Palfrader: „Funke des Miteinanders ist bereits übergesprungen“
Innsbruck (lk) - MITEINAND – so heißt der neue Generationenschwerpunkt des Landes. Das Pilotprojekt startet auf Initiative von LRin Beate Palfrader im Herbst in sechs Tiroler Gemeinden. Den Auftakt machten am 18.09. die Gemeinden Leutasch, Reith, Scharnitz und Seefeld. mehr >


Becker: Bauern brauchen Wertschätzung ihrer Leistung…
…Senioren brauchen leistbare Lebensmittel! – Seniorenbund versteht Entrüstung der Bauern über Milchpreis-Dumping
Wien (seniorenbund) - Zur aktuellen Debatte um Dumping-Milchpreise eines Diskonters hält MEP Heinz K. Becker, Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes am 18.09.fest:
„Wir haben volles Verständnis für die Beschwerden der Bauern über aktuelle Dumpingpreise ihrer wertvollen Milchprodukte: Österreichs Bauern leisten mit ihrer Arbeit in Österreichs kleinteiliger Landwirtschaft einen unersetzlichen Beitrag für die gesunde, einheimische Lebensmittelversorgung der Österreicherinnen und Österreicher mehr >


Klagenfurter "Roadmap"
Finanzierung der Flughafensanierung einstimmig abgesegnet
Klagenfurt (stadt) - Nachdem der Stadtsenat am 28.09. schon einstimmig den Grundsatzbeschluss über drei Millionen für die Sanierung des Klagenfurter Flughafens beschlossen hat, wurde am 18.09. bei einer Sondersitzung, zu der Bürgermeister Christian Scheider geladen hatte, der weitere Weg ebenso einhellig festgelegt. mehr >


aspern Die Seestadt Wiens gewinnt beim VCÖ-Mobilitätspreis 2014
Wien (rk) - 40 Prozent Radfahren und Gehen, 40 Prozent öffentlicher Verkehr und nur 20 Prozent Autoverkehr. Das ist der Modal Split, mit dem aspern Die Seestadt Wiens in Zukunft ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten und vor allem eines sein will: eine lebenswerte, intelligente Stadt des 21. Jahrhunderts. Zusätzlich zur ausgezeichneten Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln entwickelte die Wien 3420 Aspern Development AG dazu innovative Mobilitätskonzepte. Finanziert werden diese durch einen eigenen Mobilitätsfonds. Die Auszeichnung mit dem VCÖ-Mobilitätspreis in der Kategorie "Wohnen" zeigt, dass die Seestadt als nachhaltiges Stadtentwicklungsprojekt auch in Sachen Mobilität eine Vorreiterrolle einnimmt. mehr >


 Innenpolitik aus vergangenen Tagen

Schelling: Vermögenssteuer statt Lohnsteuer ist keine Steuerreform
Rupprechter: Klimawandel-Sachstandsbericht zeigt dringenden Handlungsbedarf für Österreich auf
Stöger: Motorradausbildung-Neu geht in Begutachtung
NÖ.Regional.GmbH gegründet
Salzburg: Finanzielle Lage des Landes ist und bleibt angespannt
Dialogforum Gleichstellung startet mit Online-Umfrage
Happy Birthday departure!


ÖGB/AK- und ÖAAB-Papiere zur Steuerreform
ÖGB und AK legen Entlastungsmodell für ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen vor
Tamandl/Wöginger: Vorschläge für eine Entlastung
Schittenhelm: Steuerreform muss vor allem Familien entlasten
Fuchs: ÖGB-Steuerkonzept bringt keine echte Entlastung für den Mittelstand
Nachbaur: Auch Foglar will nur Mittelstandssteuer
Hable: Populismus sorgt nicht für Gerechtigkeit
Leitl: Entlastung als Ziel beibehalten, Eigentumssteuern führen aber in die Sackgasse
Blecha: Volle Unterstützung für die Forderungen des ÖGB!
Khol: Seniorenbund besteht auf Negativsteuer für Pensionisten
Kapsch: ÖGB-Steuerkonzept ist eine Belastung für alle Menschen
----------
Mitterlehner: Regierungsklausur mit Fokus auf Reformprojekte
Rupprechter: Bäuerliche Einkommen im Vorjahr erneut gesunken
Hundstorfer: Zahl der Arbeitsunfälle sinkt…
Burgenland bekommt die modernste Landesverfassung Österreichs
Tirol kehrt fossilen Energieträgern den Rücken
Wallner: Schlüsselprojekte für Vorarlberg
MA21: Leitbild Nordbahnhof fertiggestellt
Herausforderungen für öffentlich finanzierte Pflegedienste nehmen deutlich zu

Debatte um Tourismuszone in Wien
Ruck: Wirtschaftskammer für Tourismuszonen in Wien
Baxant: WK-Präsident setzt sich über Köpfe der Mitglieder hinweg
Bitzinger: Wiener Tourismuswirtschaft erfreut über Einigung zur Tourismuszone
Pellet: Sparte Handel begrüßt Initiative zur Einrichtung von Tourismuszonen in Wien
----------
Hundstorfer garantiert Förderung von Arbeitslosen der Generation 50+
NÖ "Haus der Geschichte"
Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft
Städtebund: 500 Städte und Gemeinden bei Mobilitätswoche aktiv

LH Pröll eröffnete Sicherheitszentrum in Leopoldsdorf
NÖ: "Prozess der Weiterentwicklung des Gesundheitswesens vorantreiben"
Bauern in schwieriger Situation nicht bestrafen
Frauenberger: Über 150 Anwendungen mit offenen Daten Wiens
Gemeinwirtschaftlicher Leistungsbericht 2013

FMA-Bericht zum 2. Quartal 2014 der österreichischen Pensionskassen
Vorarlbergs Pflegesystem gut gerüstet für die Zukunft
Bundesheer unverzichtbarer Rückhalt gerade im Katastropheneinsatz
Khol: Aktuelle Studie beweist Senioren-Leistung – Großeltern zahlen Milliarden!
Linz wird FAIRTRADE-Stadt

Sozialpartnergipfel / Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland
Faymann: Folgen der Ukraine-Russland-Krise evaluieren und Wirtschaft und Arbeitnehmer unterstützen
Mitterlehner: Unterstützungspaket für von Russland-Sanktionen betroffene Unternehmen vereinbart
Strache: FPÖ bringt Ministeranklage gegen Faymann ein
Windbüchler: Friedensverhandlungen in der Ukraine unterstützen und humanitäre Hilfe leisten
Kaske: Das wahre Sorgenkind ist die Konjunkturschwäche Europas
Leitl: Hilfe für Betriebe und Beschäftigte vereinbart
Wimmer/Proyer: Kurzarbeitsmodell sichert Arbeitsplätze
Schultes: Putin stoppen! Wir schaffen Ordnung auf den Lebensmittelmärkten
Schieder, Lopatka, Muchitsch, Tamandl: Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze
-----------
"Startet Euer Projekt"
NÖ Kinder- und Jugendhilfe präsentiert Jahresbericht 2013
LTP Nußbaumer: Freue mich über großes Interesse an Demokratie

Nach dem Ministerrat
Faymann zu Ukraine/Russland: "Keine Antwort auf militärischer Ebene; unser Beitrag ist eine politische Antwort"
Mitterlehner: Regierungsarbeit durch klare Konturen und Prozesse prägen
"Education at a Glance"
Heinisch-Hosek: Österreich hat in wichtigen Bereichen der Bildung aufgeholt
Karlheinz Töchterle plädiert für differenzierte Sicht der Akademikerquote
Rosenkranz: Schulexperiment Neue Mittelschule ist gescheitert
Walser: Österreich braucht eine Bildungsrevolution
----------
Kärnten stellt Clusterförderung auf neue Füße
Pernkopf eröffnete neues Wasserkraftwerk an der Thaya
Wallner: Verlängerung des Finanzausgleichs fixiert
"Innovatives Wien 2020"

Streit um Vizepräsidenten im Wiener Stadtschulrat
Häupl lehnt Krauss für Stadtschulrat ab!
Strache sieht Rechtsbruch
Juraczka ad Stadtschulrat: Politik raus aus der Schule
Ellensohn: Posten ersatzlos abschaffen
-----------
Sicherheitsbericht 2013
Mitterlehner: Innovatives Beschaffungsprojekt für mehr Energieeffizienz in historischen Gebäuden gestartet
Tirol geht neue Wege in der Bildung
Götzis: Bürgermeisterwechsel im Beisein von Landeshauptmann Wallner


Kommentare und Aktuelles österreichischer Tagszeitungen hier>


  Für unsere AuslandsösterreicherInnen

Weltbund-Tagung – Auslandsösterreichertreffen 2014

Norbert Bischofberger ist Auslandsösterreicher des Jahres 2014
Der gebürtige Vorarlberger Norbert Bischofberger, Vitzepräsident des Biotech-Unternehmens Gilead bei San Francisco mit weltweit 1800 Mitarbeitern, wird am Vormittag des 06.09. unter Beisein von Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll und vielen anderen Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben vom Präsdenten des Auslandsösterreicher- Welbunds, Gustav Chlestil, als Auslandsösterreicher des Jahres 2014 ausgezeichnet. mehr >

v.l.: AÖWB-Präsident Gustav Chlestil, Auslandsösterreicher des Jahres 2014 Norbert Bischofberger und
Außenminister Sebastian Kurz (Foto: Österreich Journal)

20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffens

Abschluss des 20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffens
Heuras: "Botschafter des Landes Niederösterreich"
St. Pölten (nlk) - In den vergangenen Tagen fand an der Donau-Universität Krems und im NÖ Landhaus in St. Pölten das 20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffen statt. Insgesamt nahmen daran 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 verschiedenen Ländern und Nationen und von fünf Kontinenten teil. Ihren Abschluss fand die unter dem Generalthema "Wissenschaftsregion Niederösterreich" stehende Veranstaltung am 04.09. Ziel dieser Veranstaltung war es, einerseits den Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Ausland die Erfolge Niederösterreichs auf wirtschaftlichem, wissenschaftlichem, bildungspolitischem und kulturellem Gebiet zu präsentieren, andererseits ging es darum, Anregungen und Ideen zu diskutieren und gemeinsame Projektideen zu entwickeln, die Chancen auf Realisierung haben. mehr >

Gruppenfoto am Campus der Donauuniversität Krems  (Foto: Österreich Journal)


Landtagswahl Vorarlberg: Wahlausweis und Stimmzettel werden verschickt
Amtliche Wahlunterlagen ergehen in den kommenden Tagen an die Wahlberechtigten
Bregenz (vlk) - Zwischen Dienstag, 2. und Freitag, 5. September 2014, werden die Amtlichen Wahlunterlagen für die Landtagswahl 2014 an alle Wahlberechtigten verschickt. Dazu gehören der Amtliche Wahlausweis und der Amtliche Stimmzettel sowie alle nötigen Informationen zum Wählen mit Wahlkarte. mehr >


 Handy-Signatur für AuslandsösterreicherInnen

Wien (bmeia) - Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres hat mit März 2014 an den österreichischen Botschaften in London und Madrid Registrierungsstellen für die Aktivierung der Handy-Signatur als Pilotprojekt errichtet. Damit wird Ihr Mobiltelefon zum virtuellen Ausweis, mit dem Sie sich im Internet eindeutig identifizieren und somit bei diversen E-Services komfortabel anmelden können. Mit der elektronischen Unterschriftsfunktion können Sie Dokumente und Rechnungen jedenfalls EU-weit rechtsgültig elektronisch unterschreiben – und sich zeitintensive Behördengänge ersparen. mehr >


Weltweit Freunde
Auch für Sie bestimmt eine Bereicherung: http://www.austrians.org - die neue Online-Plattform fuer AuslandsösterreicherInnen, interessierte Bürger im Inland und Freunde Österreichs, entwickelt und in Auftrag gegeben vom Auslandsösterreicher-Weltbund AÖWB. Unter dem Motto "Weltweit Freunde" bietet austrians.org eine gemeinsame Online-Plattform: Die Vernetzung und Kommunikation der BenutzerInnen untereinander stehen dabei im Vordergrund, wobei noch eine Fülle an Informationen und Serviceleistungen angeboten wird mehr >

Klicken Sie einfach auf das Bild


Sicher Reisen mit der neuen App des Außenministeriums
Außenminister und Vizekanzler Michael Spindelegger stellt neue Smartphone Application des Außenministeriums vor
Wien (bmeia) - „Auch dieser Sommer hat gezeigt, dass es bedauerlicherweise zu Situationen kommt, in denen Österreicherinnen und Österreicher im Ausland Hilfe und Informationen benötigen. Durch die neue App des Außenministeriums haben Sie einen sicheren Begleiter für ihren Auslandsaufenthalt“, präsentierte Außenminister Michael Spindelegger am 17.08. … die erste Smartphone Application des Außenministeriums am Flughafen Wien. mehr >



AuslandsNiederösterreicherInnenInnen-Plattform


 Radio- und Fernsehsendungen, Videos und Magazine übers Internet

inwien.at - das neue Online-Magazin der Stadt
Reportagen und Storys aus dem Stadtleben - Wien für Jugendliche, Eltern, SeniorInnen und Innovative
Wien (rk) - Die Angebote und Dienstleistungen von wien.at, dem offiziellen Serviceportal der Stadtverwaltung im Internet, sind den WienerInnen bestens bekannt. Bis zu 1,2 Mio. Unique Clients pro Monat nutzen die angebotene Servicevielfalt rund um aktuelle Neuigkeiten, die Veranstaltungsdatenbank, das Virtuelle Amt oder den wien.at-Stadtplan. Ab sofort wird das Repertoire an digitalen Stadtmedien um ein Online-Magazin erweitert mehr >


REPORTER24.TV ist online
Die Premiere von REPORTER24.TV wurde am Dienstag Abend gemeinsam mit vielen prominenten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik im Novomatic Forum gefeiert
Wien (reporter24) - Im Novomatic-Forum wurde am 10.09. REPORTER24.TV - das neue Video-News-Portal der Österreicher – präsentiert. "Dies wird die neue Internetplattform für alle newsrelevanten Videos der Österreicher", so R24-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Jürgen Peindl. "Wenn etwas passiert, dann soll es hier zu allererst zu sehen sein. Man kann hier - anschauen - posten - kommentieren und so Teil des größten Reporternetzwerkes des Landes werden." mehr >


Wiener Staatsoper livestreaming
Ab dem 27. Oktober 2013 werden ausgewählte Vorstellungen weltweit über Internet und SmartTV in höchster Qualität live gestreamt
Wien (staatsoper) - Ab 27.10. können unbegrenzt viele Opern- und Ballettfreunde weltweit eine Auswahl von Vorstellungen der Wiener Staatsoper zu Hause über Livestream in höchster Qualität verfolgen. Die Wiener Staatsoper setzt sich mit WIENER STAATSOPER livestreaming in der Nutzung und Weiterentwicklung innovativer Technologien zur Verbreitung ihrer Vorstellungen international an die Spitze. mehr >


Zeitgeschichte zum Nachhören
Die Hörfunkjournale des Österreichischen Rundfunks 1967-1999
Wien (tmw) - Die Direktorin des Technischen Museums Wien, Gabriele Zuna-Kratky, und ORF-Radiodirektor Karl Amon begaben sich am 19.06. auf eine akustische Zeitreise zu den "Neuigkeiten vergangener Tage". In der Österreichischen Mediathek stellten sie gemeinsam die digitalisierten Hörfunkjournale der 1990er Jahre des ORF vor, welche zu den wichtigsten akustischen Dokumenten der österreichischen Zeitgeschichte gehören. mehr >


Urlaub, Freizeit, Erholung
wien.at-tv: Donauinsel - eine Reportage
Wien (rk) - "Die Insel", nennen die WienerInnen liebevoll das, was in den 70er Jahren als Hochwasserschutz errichtet und immer mehr zum Freizeit- und Erholungsgebiet wurde- die Donauinsel. Eine Reportage von wien.at-TV zeigt alles, was Interessierte über das beliebte Eiland wissen sollten. mehr >


Internet-Videos des Landes finden großen Anklang
Positive Bilanz nach einem halben Jahr: Mehr als 20.000 Zugriffe auf Online-Video-Plattform unter www.salzburg.gv.at/online-video
Salzburg (lk) - Seit Mitte April 2010 bereichern Online-Videos des Landespressebüros die Berichterstattung des Landes Salzburg. Die kurzen Video-Clips werden – wie eine aktuelle Auswertung belegt – von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. mehr >


Wetter Panorama jetzt rund um die Uhr
Innsbruck (feratel) - Das bekannte Wetter Panorama ist ab sofort jederzeit für jede aktive Kamera am TV abrufbar. Die dafür von feratel eigens entwickelte App "PanoramaTV" sowie diverse Kooperationen machen es möglich. Alles was dazu benötigt wird, ist ein internettaugliches TV Gerät (Smart TV) oder eine internettaugliche Set-Top-Box. mehr >


Video-Plattform »ORF-TVthek«
Regelmäßig mehr als 70 ORF-TV-Sendungen on demand und 20 Live-Streams online verfügbar
Wien (orf) - Die ORF-TVthek, ein Projekt der Direktion für Online und neue Medien, hat als Weiterentwicklung des bisherigen Streamingangebots alle On-Demand-Videos und Live-Streams des ORF auf http://TVthek.ORF.at zentral zusammenführen und kostenlos zur Verfügung stellen. Das Angebot wird auf mehr als 70 regelmäßig on demand angebotene ORF-TV-Sendungen sowie ca. 20 regelmäßige Live-Streams erweitert. mehr >

AÖ-Radio in Australien

 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411

Für unsere AuslandsburgenländerInnen

5 Jahre Projekt "Erinnerungszeichen"
Landeshauptmann Hans Niessl unterstützt einzigartige Initiative zu Shoa und zur jüdischen Erinnerungskultur
Frauenkirchen/Eisenstadt (blms) - Die 14 jüdischen Friedhöfe des Burgenlandes gehören zu den letzten steinernen Zeugen der ab 1938 von den Nationalsozialisten systematisch zerstörten jüdischen Kultur. Die im Jahr 2010 ins Leben gerufene Projektinitiative „Erinnerungszeichen“ vereinigt Bewusstseinsarbeit mit Jugendlichen mit Themen der jüdischen Kultur, Geschichte und Shoa und wurde von Landeshauptmann Hans Niessl und der Israelitischen Kultusgemeinde Wien initiiert. mehr >


90 Jahre Landeshauptstadt
Startschuss für das Jubiläumsjahr 2015
Eisenstadt (magistrat) - Im kommenden Jahr jährt sich die Ernennung Eisenstadts zum Sitz der Burgenländischen Landesregierung und damit de facto zur Landeshauptstadt des Burgenlandes zum 90. Mal. 2015 wird es zahlreiche Veranstaltungen und Projekte geben, um dieses Jubiläumsjahr gebührend zu feiern. Eines der Projekte startet bereits heuer: Gemeinsam mit Wein Burgenland und der Weinbauschule Eisenstadt entsteht in Kooperation mit der Sektkellerei Szigeti ein Jubiläumsekt. mehr >


Burgenland startet Aufholjagd: Neue Strategie für mehr Forschung, Technologie und Innovation
FH Burgenland und WiBAG legen "FTI-Strategie Burgenland 2025" vor – Ziel: Steigerung der Forschungsaktivitäten und der Forschungsquote
Eisenstadt (fh) - Das Land Burgenland verfügt erstmals über einen ausgeklügelten Plan,
um Forschung, Technologie und Innovation gezielt und langfristig zu stärken. Die "FTI-Strategie Burgenland 2025" ist das Ergebnis eines mehrmonatigen Nachdenkens. Daran beteiligt waren unter Federführung von FH Burgenland und der WiBAG rund 45 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschungsmanagement und Verwaltung. Auch eine Enquete im burgenländischen Landtag war dem Thema gewidmet. Das gemeinsame Ziel: Die Forschungsquote von derzeit 0,76 Prozent deutlich anheben. mehr >


Burgenland bekommt die modernste Landesverfassung Österreichs
SPÖ und ÖVP einig über Demokratiepaket: Proporz ab 2015 abgeschafft, Rechte der Opposition gestärkt, mehr Mitbestimmung für die Burgenländerinnen und Burgenländer
Eisenstadt (blms) - Die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP haben sich auf Reform der Landesverfassung geeinigt, dessen zentrales Thema die Abschaffung des Proporzes ab 2015 ist. Das gaben Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmannstellvertreter Mag. Franz Steindl am 16.09. im Technologiezentrum Güssing im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den beiden Klubobmännern Christian Illedits und Rudolf Strommer bekannt. mehr >


Anerkennung für Schaffenskraft und Kreativität
Wissenschafts- und Literaturpreise des Landes 2013 verliehen
Eisenstadt (blms) - MMag.a Ina Friedmann, Dr. Stefan Körner und Mag. Fabian Stegmayer wurden am 16.09. im Landesmuseum in Eisenstadt mit dem Fred Sinowatz- Wissenschaftspreis, der höchsten Auszeichnung für wissenschaftliche Arbeiten im Burgenland, die für herausragende Publikationen im Bereich der Landeskunde vergeben wird, prämiert. „Der Fred Sinowatz- Wissenschaftspreis des Landes Burgenland wurde im Jahr 2004 das erste Mal ausgeschrieben, um diesen wichtigen Bereich des Kulturlebens stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. mehr >


FH Burgenland: Semesterstart mit Studierenden-Höchstzahl
1.822 Studienplätze belegt - 40 Prozent studieren Wirtschaft – Mehr Studierende als je zuvor an FH Burgenland - 900 StudienstarterInnen im Herbst 2014
Eisenstadt/Pinkafeld (fh bgld) - Einige StudienanfängerInnen haben die Einführungsveranstaltungen schon hinter sich, anderen warten noch auf den Start: Insgesamt werden 1.822 Studierende in diesem Wintersemester die Hörsäle und Seminarräume der Studienzentren Eisenstadt und Pinkafeld an der FH Burgenland füllen. "Wir starten in unser 22. Studienjahr mit einer noch nie dagewesenen Höchstzahl an Studierenden", freuen sich die FH-Geschäftsführer Georg Pehm und Josef Wiesler. "Die meisten haben sich für Wirtschaft mit dem österreichweit einzigartigen Fokus auf Mittel-Osteuropa entschieden." mehr >


"Jung und spritzig"
Burgenland-Genussevent in Budapester Szene-Weinbar
Budapest/Eisenstadt (burgenland.info) - Bei einer exklusiven Wein- und Genussveranstaltung stimmte Burgenland Tourismus Meinungsmacher aus der ungarischen Tourismusbranche auf das weinkulinarische Burgenland ein. Unter dem Motto "Jung und Spritzig" lud Burgenland Tourismus am Abend des 11.09. rund 80 MultiplikatorenInnen aus der Medien- und Reisebranche, Wirtschaft und Politik in die Budapester Weinbar "DiVino Gozsdu" zu einem exklusiven Event…mehr >


Zsifkovics: "Danke der Kirche an Melinda Esterhazy"
Burgenländischer Bischof bei Requiem im Eisenstädter Dom: Mit Tod der letzten Fürstin der Dynastie ging Ära zu Ende - Achtung, Sperrfrist 12.9., 13:00
Eisenstadt (kap) - Ein "Danke der Kirche" an Melinda Esterhazy hat der Eisenstädter Bischof Ägidius Zsifkovics beim Requiem für die am 28. August verstorbene letzte Fürstin des Hauses Esterhazy gesprochen. Ihre eiserne Disziplin und ihr umsichtiges Wirken hätten sie nach dem Tod ihres Gatten Paul Esterhazy 1989 "zu einer der bedeutendsten Förderinnen der kulturellen Entwicklung des Burgenlandes und des gesamten pannonischen Raumes gemacht", sagte Zsifkovics am 12.09. in seiner Predigt im Eisenstädter Martinsdom. mehr >


Erinnerungen an den Kalten Krieg: Bunker als Museum
LH Niessl eröffnet das Museum „Bunkeranlage Ungerberg“ am TÜPL Bruckneudorf
Bruckneudorf/Eisenstadt (blms) - In ganz Österreich gibt es nur mehr einen Bunker im Originalzustand, nämlich die Bunkeranlage Ungerberg auf dem Truppenübungsplatz Bruckneudorf. Um dem letzten gut erhaltenen Bunker vor dem gänzlichen Verfall zu bewahren, wurde er vom Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) Wien in ein Museum umgewandelt, um es als Relikt des Kalten Krieges in der Originalausstattung der Nachwelt zu erhalten. Eröffnet wurde die neue Außenstelle des HGM von Landeshauptmann Hans Niessl. mehr >


Landesrätin Dunst zieht erfreuliche Ozon-Bilanz
"Tag der offenen Tür" an der mobilen Luftgütemessstation in Oberwart
Oberwart/Eisenstadt (blms) - „Im laufenden Jahr 2014 hat es im Burgenland bis dato lediglich an einem Tag Überschreitungen der Informationsschwelle (180 µg/m), jedoch keine einzige Überschreitung der Alarmschwelle (240 µg/m3 = Mikrogramm pro Kubikmeter) gegeben. Der diesjährige Sommer hat im Burgenland nur am 11. Juni Überschreitungen des Grenzwertes für die Information der Bevölkerung mit sich gebracht“, betonte Landesrätin Verena Dunst mehr >


Ministerin Heinisch-Hosek in der NMS Mattersburg
Mattersburg (stadt) - Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek besuchte zu Schulbeginn die NMS Mattersburg. Dabei konnte sie sich von den interessanten Projekten und Ideen, an denen in der Schule gearbeitet wird, überzeugen. Die NMS Mattersburg ist mit 450 SchülerInnen eine der größten Pflichtschulen des Burgenlandes. Neben der Ministerin konnte Direktorin Johanna Schwarz u.a. auch Landesrätin Verena Dunst, LSR Präsident Dr. Gerhard Resch sowie Bgm. Ingrid Salamon begrüßen.


Ein Berufsleben für den Gesundheits- und Sozialbereich
Profin. Maga. Drin. iur. Gertrude Allmer mit dem „Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland“ ausgezeichnet
Eisenstadt (blms) - Profin. Maga. Drin. iur. Gertrude Allmer, Dienstnehmerin der Burgenländischen Krankenanstalten GmbH (KRAGES), Juristin, Gesundheits- und Pflegerechtsexpertin, Riskmanagerin, Univ. / FH - Lektorin, beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Gesundheits- und Krankenpflege, wurde im Rahmen der Diplomübergabe an die erfolgreichen AbsolventInnen der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Oberwart am 11.09. im Kulturzentrum in Oberschützen von Landeshauptmann Hans Niessl mit dem „Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland“ ausgezeichnet. mehr >


Amateurtheaterpreis "Rot-Goldenes Brettl" zum 4. Mal verliehen
Burgenländischer Amateurtheaterpreis wurde in sechs Sparten vergeben - Bieler: „Preis bedeutet eine Aufwertung des Theaters im Burgenland“
Eisenstadt (blms) - Im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt wurde am Abend des 10.09. der Burgenländische Amateurtheaterpreis „Rot-Goldenes Brettl“ vergeben. Der Preis wird von der Kulturabteilung des Landes Burgenland alle drei Jahre ausgeschrieben und stellt „eine besondere Anerkennung für großartige Leistungen der Theatergruppen für die Gesellschaft und die Kultur im Burgenland dar“, ist Kulturlandesrat Helmut Bieler überzeugt. mehr >


10 Jahre Liszt Festival Raiding
Ohne Fantasie keine Kunst
Raiding//Eisenstadt (blms) - Das Liszt Festival Raiding geht in seine 10. Saison und feiert 2015 seinen ersten „runden“ Geburtstag! Seit der Eröffnung des Lisztzentrums Raiding im Oktober 2006 hat sich das Festival als international führende Spielstätte für die Musik von Franz Liszt positioniert. In über 120 Konzerten sind bisher weit mehr als 300 Einzelwerke des großen Europäers interpretiert worden. Mit der Aufführung sämtlicher Orchesterwerke Liszts durch das Originalklang-Orchester „Wiener Akademie“ ist unter dem Titel „The Sound of Weimar“ ein geradezu epochales internationales Projekt verwirklicht worden. mehr >


10 Jahre Schutz und Sicherheit für Frauen und Kinder im Burgenland
Frauenhaus Burgenland: Seit 2004 wurden 372 Frauen und 431 Kindern Schutz und Sicherheit geboten
Eisenstadt (blms) - Das Frauenhaus Burgenland ist seit nunmehr zehn Jahren ein wichtiger Bestandteil in der sozialen Landschaft des Burgenlandes. Seit 2004 bis heute wurde 372 Frauen mit Ihren Kindern – 431 an der Zahl – Schutz und Sicherheit geboten. Das sind insgesamt 51.256 Belegtage. Das Frauenhaus Burgenland bietet insgesamt Platz für zehn Frauen und deren Kinder aus Gewaltsituationen. Für die Betreuung der Hilfesuchenden stehen vier Betreuerinnen, jeweils eine Psychologin, Dipl. Sozialarbeiterin, Lebens- und Sozialberaterin und Sozialarbeiterin, bereit. mehr >


Umfangreiche Leistungsschau am "Tag der Sicherheit"
Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen präsentieren sich in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing
Güssing/Eisenstadt (blms) - Das Thema Sicherheit hat im Burgenland einen wichtigen und besonders hohen Stellenwert. Um diesem Aspekt Rechnung zu tragen, werden am 13. September 2014, dem „Tag der Sicherheit“, insgesamt 14 heimische Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing mit Information, "Action" und Spaß ihr Können und ihre Engagement für die Menschen des Burgenlandes zeigen. mehr >


Ausstellung im Landhaus in Eisenstadt eröffnet
Arbeiten von Richard Richter und Michael Andreas Lang
Eisenstadt (blms) - Eine Ausstellung mit Werken der burgenländischen Künstler Richard Richter und Michael Andreas Lang eröffnete Landeshauptmann Hans Niessl am Abend des 09.09. im Landhaus in Eisenstadt. „600.000 bis 700.000 Gäste jährlich besuchen das Burgenland wegen seiner Kulturveranstaltungen. Aber nicht nur die großen Kulturevents des Festspiellandes Burgenland sondern vor allem die vielen Künstlerinnen und Künstler in den Gemeinden tragen und prägen das kulturelle Schaffen im Land. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Aus Südtirol

LH Kompatscher in Innsbruck
Treffen mit Minister Kurz und Makroregion
Innsbruck/Bozen (lpa) - Gleich zwei wichtige Termine standen am 17.09. für Landeshauptmann Arno Kompatscher in Innsbruck auf dem Programm: zum einen gab's ein Treffen mit Außenminister Sebastian Kurz, in dem Kompatscher diesen über die Verhandlungen mit Rom informiert hat, zum anderen hat der Landeshauptmann mit seinen Amtskollegen die nächsten Schritte hin zur Makroregion Alpen geklärt. mehr >


LH Kompatscher trifft bayerischen Innenminister
ozen (lpa) - Die Makroregion Alpen, die Aufwertung der Regionen in Europa, die Zusammenarbeit in Brüssel und nicht zuletzt der Ausbau der Nord-Süd-Eisenbahnachse waren die Themen, die Landeshauptmann Arno Kompatscher am 13.09. bei einem informellen Treffen mit dem bayerischen Ministerpräsident Joachim Herrmann in Dorf Tirol besprochen hat. mehr >


Landesvermögen von 8,18 Milliarden Euro
Bozen: KH Meran wertvollster Besitz
Bozen (lpa) - Beeindruckende Zahlen liefert die Vermögensrechnung des Landes. So verwaltet die Vermögensabteilung Güter in einem Gesamtwert von 4,168 Milliarden Euro, dazu kommen Straßen im Wert von 2,668 Milliarden Euro sowie das Vermögen von Laimburg, Forstdomäne und Wassergut. Wertvollster Besitz des Landes ist übrigens das Krankenhaus Meran, das 164,5 Millionen Euro wert ist. mehr >


Budget trotz Steuererleichterung konstant
Landesregierung mit Kassensturz
Bozen (lpa) - Erstmals mit dem Haushaltsvoranschlag für 2015 hat sich die Landesregierung am 11.09. in ihrer Klausur befasst und dafür zunächst einen Kassensturz gemacht. Der zeigt: Die Einnahmen des Landes werden 2015 trotz der Steuererleichterungen konstant bei rund 5,2 Milliarden Euro bleiben, davon ausgegeben werden können allerdings nur rund 4,5 Milliarden - der Rest muss zurückgelegt werden. mehr >


Investitionen, Vergaben, Förderungen
Südtiroler Wirtschaftsring-Spitze bei LH Kompatscher
Bozen (lpa) - Einen Abriss über die wichtigsten Schritte in der Wirtschaftspolitik der kommenden Monate hat Landeshauptmann Arno Kompatscher am 10.09. der Spitze des Südtiroler Wirtschaftsrings (SWR) gegeben. Er betonte dabei, dass die Landesregierung auf Instrumente wie das neue Vergabegesetz, die Reform der Wirtschaftsdienstleister, die Neuordnung der Verwaltung und gezielte Investitionen setze. mehr >


Minister Rupprechter in Südtirol
Von Kooperation in Brüssel bis Energie
Bozen (lpa) - Von der Zusammenarbeit in Brüssel zugunsten ländlicher Gebiete und im Besonderen zugunsten der Berglandwirtschaft bis hin zur Lücke im Hochspannungsnetz am Brenner reichte die Palette der Themen, die am Abend des 08.09. bei einem Treffen von Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Arnold Schuler mit dem österreichischen Bundesminister Andrä Rupprechter in Brixen auf den Tisch kamen. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Von unseren Nachbarn

Die Kulturstadt Basel im Herbst
Basel ist keine Stadt, die auf die Schnelle entdeckt werden kann. Dafür sorgen die nahezu 40 Museen. Und in der kälteren Jahreszeit warten sie mit ein paar besonderen Highlights auf.
Basel/Wien (myswitzerland) - Im September feiern gleich zwei hochkarätige Ausstellungen ihre Eröffnung: So widmet die Fondation Beyeler ihre Sonderausstellung vom 17. September 2014 bis 18. Januar 2015 dem französischen Maler Gustave Courbet. Seine Malerei wie auch seine Person entsprachen nicht mehr dem klassischen Verständnis von Kunst und Genie: Courbet brach bewusst Konventionen und wurde zum grossen Skandalkünstler des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht seine revolutionäre Maltechnik, die bis heute die Künstler fasziniert. mehr >


Fürstlich geniessen leicht gemacht
Vaduz (liechtenstein.li) - Zwischen Österreich und der Schweiz an die Berge geschmiegt, hat sich das Fürstentum Liechtenstein von seinen Nachbarn kulinarisch prägen lassen und eine breite Palette unterschiedlichster Gaumenfreuden zu Eigen gemacht. Von herzhaft-bodenständig bis gediegen-exklusiv – Liechtenstein ist ein Genuss.
Käsknöpfle mit Apfelmus, Ribel oder langsam gereifter Sauerkäse – die Liechtensteiner Küche bietet allerlei Raritäten. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Europa

EU-Abgeordnete gespalten beim Freihandelsabkommen mit Kanada
Brüssel (europarl) - In einer Debatte mit EU-Handelskommissar Karel De Gucht am 16.09. haben die Abgeordneten ihre Sorgen und Hoffnungen bezüglich des Wirtschafts- und Handelsabkommens zwischen der EU und Kanada (CETA) zum Ausdruck gebracht. Das Abkommen wurde bereits verhandelt, bedarf aber noch der Zustimmung des Parlaments, um in Kraft zu treten. mehr >


EU-Parlament: Volle Agenda für den Herbst
Neue Kommission, EU-Haushalt, Einwanderung, Klima – Vorschau auf eine vollgepackte Agenda nach der Sommerpause
Brüssell (europarl) - Obwohl die Legislaturperiode erst im Juni begonnen hat, ist die Agenda des Europäischen Parlaments schon gut gefüllt. Auf dem Programm für den Herbst stehen Klimawandel, Außenpolitik, Einwanderungskrise, EU-Haushalt für 2015 und die neue Kommission. mehr >


Roboter helfen beim Bau von Airbussen
Brüssel (ec) - Sich in enge Räume zwängen, repetitive Arbeiten ausführen und mit Rückenschäden leben: Diese alltägliche Realität im Flugzeugbau wird bald der Vergangenheit angehören. Das EU-finanzierte Projekt VALERI soll dem menschlichen Know-how einen höheren Stellenwert einräumen, indem Roboter in der Werkshalle zur Ausführung anstrengender und monotoner Tätigkeiten eingesetzt werden. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Wirtschaft

WIFO-Prognose für 2014 und 2015
Internationale Nachfrage für exportgetriebenen Aufschwung zu gering
Wien (wifo) - Die neuerliche Dämpfung des Welthandels in den letzten Monaten verhindert einen exportgetriebenen Aufschwung im Euro-Raum und in Österreich. Da viele Länder die Folgen der Finanzmarktkrise noch nicht überwunden haben, bleibt auch - im Gegensatz zu den USA - die Binnennachfrage schwach. In Österreich wird das reale BIP heuer daher um nur 0,8% wachsen, 2015 um 1,2%. mehr >


IHS- Prognose für 2014 und 2015 Hohe
Unsicherheit lähmt Konjunktur
Wien (ihs) - In den letzten Monaten haben sich die Konjunkturaussichten eingetrübt. Vor diesem Hintergrund muss das Institut seine Prognose für das BIP-Wachstum 2014 in Österreich auf 0.8 % zurücknehmen. Für nächstes Jahr wird ein Wachs-tum von 1.6 % erwartet. Aufgrund der schwachen Wirtschaftsdynamik bleibt die Arbeitslosigkeit hoch (8.3 %). Bei striktem Budgetvollzug hält das Institut für 2015 ein Budgetdefizit von 1.6 % für erreichbar. mehr >


Leitl zu Wachstumsprognosen: Konjunkturimpulse und vertrauensbildende Maßnahmen notwendig!
Anreize für private und öffentliche Investitionen, Exportförderung langfristig ausrichten
Wien (pwk) - Anlässlich der von WIFO (siehe hier >) und IHS (siehe hier >) präsentierten schwachen Wachstumsprognosen für das laufende und kommende Jahr, fordert WKÖ-Präsident Christoph Leitl vertrauensbildende Maßnahmen und Impulse für mehr Wachstum und Beschäftigung. Leitl unterstreicht, wie notwendig es ist, die Konjunktur bestmöglich anzukurbeln: "1 Prozent weniger Wachstum bedeutet in etwa 3 Milliarden Euro weniger an Wertschöpfung, 25.000 Arbeitsplätze weniger und rund 1,5 Milliarden an geringeren Steuereinnahmen." mehr >


FFG FORUM 2014: Innovations- und Technologiestandort Österreich stärken
Mitterlehner: Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft vertiefen - Stöger: Industrielle Technologien stärken
Wien (bmwfw) - Mit welchen Strategien sich der Standort Österreich im internationalen Wettbewerb behaupten und zu den Innovationsführern aufschließen kann, stand im Zentrum des diesjährigen FFG FORUMs, das am 16.09. im Wiener Museumsquartier stattfand. Gemeinsam mit über 700 Gästen diskutierten Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Technologieminister Alois Stöger und Spitzenvertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft über bisherige Erfolge und künftige Herausforderungen für den Innovationsstandort Österreich. Dabei wurde auch das zehnjährige Bestandsjubiläum der FFG gefeiert. mehr >


4,8 Milliarden Euro für die Zukunft Österreichs
FFG ist seit zehn Jahren der verlässliche Partner für Forschung und Innovation
Wien (ffg) - Seit ihrer Gründung am 1. September 2004 hat die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft über 24.000 Projekte mit einer Gesamtförderung von insgesamt 4,8 Milliarden Euro unterstützt. Das gesamte Projektvolumen aller von der FFG geförderten Vorhaben betrug rund zehn Milliarden Euro. "Damit konnten wir einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der österreichischen Wissenschaft und Wirtschaft leisten", so die FFG-Geschäftsführer Henrietta Egerth und Klaus Pseiner. mehr >


Salzburgs Sommersaison 2014 trotz schlechtem Wetter positiv
Haslauer: Ausgezeichnetes August-Ergebnis bei den Übernachtungen / 1,4 Prozent Nächtigungsplus von Mai bis August
Salzburg (lk) - "Der Monat August 2014 hat mit 3,55 Millionen Übernachtungen in Stadt und Land Salzburg ein hervorragendes Plus bei den Nächtigungen von 4,9 Prozent gegenüber dem August 2013 erzielt. In der laufenden Sommersaison (Mai bis August) liegen wir mit 1,4 Prozent Nächtigungszuwachs ebenfalls deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahreszeitraums. Damit liegt die Salzburger Tourismuswirtschaft trotz anhaltenden Regenwetters hervorragend", zog Tourismusreferent Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer am 18.09. eine erste Bilanz der Sommersaison 2014. mehr >h

Plus 7,7 Prozent Nächtigungen brachten Wien neuen August-Bestwert
Wien (rk) - Wiens traditionell nächtigungsstärkster Monat, der August, weist heuer mit 1.457.000 Gästenächtigungen einen neuerlichen Bestwert auf, der jenen von 2013 um 7,7 Prozent übersteigt. Das 13-prozentige Minus aus Russland wurde allein durch den enormen Anstieg des Aufkommens aus Saudi Arabien nahezu völlig wettgemacht. Die kumulierten Nächtigungen der ersten acht Jahresmonate 2014 liegen mit 8,7 Millionen um 6,4 Prozent über der Vorjahreszahl, und der erst für Jänner bis Juli erfasste Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie erhöhte sich um 9,2 Prozent auf 347,6 Millionen Euro. mehr >


Stabile Eigenkapitalausstattung der heimischen KMU
Die Eigenkapitalquote der heimischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) lag 2012/13 im Durchschnitt bei rd. 29%, jene der Großunternehmen bei 36%.
Wien (kmu-forschung) - Die letzten Jahre waren somit gekennzeichnet von einer stabilen Eigenkapitalbasis bei KMU sowie einem Anstieg bei Großunternehmen. Im langfristigen Vergleich ist eine deutliche Steigerung der Eigenkapitalquote bei KMU feststellbar (um rd. 10%-Punkte); die Großbetriebe haben diesbezüglich wieder das (vergleichsweise hohe) Vorkrisenniveau erreicht. mehr >


Innovatives OÖ 2020: 3 Millionen Euro für die Produktionsforschung
Startschuss für Ausschreibung „Produktionsstandort 2050“ – Industrie 4.0
Linz (lk) - Am 15.09. startete die Ausschreibung „Produktionsstandort 2050“. Die Ausschreibung ist Teil der Umsetzung des Strategischen Wirtschafts- und Forschungsprogramms „Innovatives OÖ 2020“. Der Produktionsstandort Oberösterreich soll damit weiter gestärkt und langfristig gesichert werden. Zur Verfügung stehen drei Millionen Euro, die Schwerpunkte der Ausschreibung sind "Digitale Fabrik" und "Automatisierung im Leichtbau". mehr >


Wohnimmobilien in Wien trotz nachlassenden Preisanstiegs zu teuer
Ergebnisse des OeNB-Fundamentalpreisindikators für das zweite Quartal 2014
Wien (oenb) - Die Preisentwicklung bei Wohnimmobilien in Österreich ist derzeit von zwei gegenläufigen Entwicklungen gekennzeichnet: Während sich der Preisauftrieb bei Wohnimmobilien in Wien kontinuierlich abschwächt (auf +5,8 % im zweiten Quartal 2014), ist in den Bundesländern im ersten Halbjahr 2014 eine Beschleunigung zu beobachten (auf +4,3 % im zweiten Quartal). Der Fundamentalpreisindikator für Wohnimmobilien der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zeigt für Wien eine anhaltende Überbewertung (2. Quartal 2014 um 23 %). mehr >


Boehringer Ingelheim baut Standort Wien weiter aus
Neues Bürogebäude eröffnet - Erweiterung der Krebsforschung wird derzeit errichtet - Weitere Projekte in Planung
Wien (rk) - Das internationale Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim investiert weiter in seinen Wiener Standort. Gestern Montag eröffnete Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner ein neues Administrationsgebäude im Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna in Meidling. Das Gebäude bietet rund 240 Mitarbeitern Platz und kostete 17 Mio. Euro. Darüber hinaus errichtet das Unternehmen derzeit ein zusätzliches Laborgebäude für die Krebsforschung am Standort. Geplantes Bauende ist Herbst 2015, die Kosten werden rund 20 Mio. Euro betragen. Weitere Projekte sind in Planung. mehr >


Spürbare Erholung am Elektronik-Konsumgütermarkt im 1. Halbjahr 2014
Gesamtumsatz auf 941 Mio. Euro gestiegen (+0,7 Prozent) – Umsatz mit Hausgeräten stabil bei 335,76 Mio. Euro
Wien (feei) - Die Nachfrage nach elektronischen Geräten im Konsumgütermarkt hat sich in Österreich im ersten Halbjahr 2014 spürbar erholt. Im Vorfeld der wichtigsten Leitmesse für die Elektronik-Konsumgüterbranche in Österreich - die FUTURA von 18. bis 21. September 2014 in Salzburg -zeigt sich die Branche mit dem bisherigen Geschäftsjahr 2014 zufrieden. mehr >


Gemächliche Erholung hält trotz gestiegener Risiken an
Bank Austria Konjunkturindikator geht im August auf 0,2 Punkte zurück: Niedrigster Wert seit Sommer 2013
Wien (bank austria) - Nach einer schwachen ersten Jahreshälfte kommt die Erholung der Wirtschaft auch zu Ende des Sommers nicht aus den Startlöchern. „Die steigende Verunsicherung durch die Russland/Ukraine Krise hat sich im August in einem weiteren Rückgang des Bank Austria Konjunkturindikators niedergeschlagen“, meint Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer… mehr >


Mitterlehner: Neue Förderrichtlinien für die Tourismuswirtschaft in Kraft
Förderpyramide wird mit Fokus auf zinsgünstige Kredite, Jungunternehmer und Betriebsübernahmen weiterentwickelt - Effiziente Abläufe, geringere Verwaltungskosten
Wien (bmwfw) - Seit kurzem sind neue Förderrichtlinien für die heimische Tourismuswirtschaft in Kraft. "In einem schwierigen internationalen Umfeld sollen die neuen Richtlinien dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der Tourismuswirtschaft zu stärken und neue Marktchancen zu eröffnen. Daher haben wir unsere bewährte Förderpyramide mit neuen Akzenten weiterentwickelt. Die enge Abstimmung von Bund und Ländern ermöglicht zudem schnellere Abläufe und geringere Verwaltungskosten", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner. mehr >


Studie warnt vor Wachstums- und Beschäftigungsrückgang durch EU-Klimapolitik
Studienautor Schneider: „Wenn energieintensive Industrie abwandert, hätte das verheerende volkswirtschaftliche Folgen“
Wien (pwk) - Welche wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen auf Österreich hätte das neue EU-Treibhausgasziel, das eine CO2-Reduktion von 40 Prozent bis 2030 anpeilt?
Das analysiert eine gestern im Wirtschaftsministerium vorgestellte Studie von Friedrich Schneider, Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre und Leiter der Abteilung für Energiewirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz. mehr >


Strompreisindex (ÖSPI) der Österreichischen Energieagentur gibt weiter nach
Der Strompreisindex beträgt für Oktober 2014 68,9 (Basisjahr 2006 = 100) – Erneuter Anstieg des Österreichischen Gaspreisindex im Oktober 2014
Wien (energyagency) - Laut den Berechnungen der Österreichischen Energieagentur sank der ÖSPI im Oktober 2014 gegenüber dem Vormonat um 0,5 %. Im Vergleich zum Oktober des Vorjahres wird ein Rückgang von 11,5 % erwartet. Damit setzt sich die seit Jahresbeginn 2012 anhaltende rückläufige Entwicklung auch im Oktober weiter fort. mehr >


Mitterlehner: Neuer Stromkennzeichnungsbericht zeigt Vorreiterrolle Österreichs
Haushalte erstmals zu 100 Prozent frei von Graustrom - Anteil Erneuerbarer Energien deutlich gestiegen - Zahl der Ökostromlieferanten auf Rekordwert
Wien (bmwfw) - "Österreich hat sowohl bei der Stromkennzeichnung als auch beim Ausbau der Erneuerbaren Energien eine Vorreiterrolle in der Europäischen Union. Darüber hinaus forciert der steigende Anteil an Grünstromanbietern den Wettbewerb am Strommarkt", sagt Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner zum am 10.09. präsentierten Stromkennzeichnungsbericht der E-Control. mehr >


FX-Kreditvolumen privater Haushalte erstmals seit 15 Jahren unter 20%
FMA-Erhebung zu Fremdwährungskrediten im 2. Quartal 2014
Wien (fma) - Das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten privater inländischer Haushalte sank im 2. Quartal 2014 auf Euro 26,3 Mrd. Gegenüber Herbst 2008 - als die FMA einen Stopp der Neuvergabe von FX-Krediten verhängte und Initiativen zur Begrenzung des Risikos beim aushaftenden FX-Kreditvolumen setzte - reduzierte sich das Volumen wechselkursbereinigt damit um Euro 20,2 Mrd. oder 43,4%. mehr >


Flughafen Wien: Plus 4,1 % im August 2014 bei den Passagieren
Wien (vie) - Die Anzahl der abgefertigten Passagiere stieg im August 2014 im Vergleich zum August 2013 um 4,1 % auf insgesamt 2.275.933 Fluggäste. Damit ist der August 2014 der passagierstärkste Monat am Flughafen Wien seit Beginn der Aufzeichnungen. Das Frachtaufkommen nahm um 11,7 % zu, die Flugbewegungen verzeichneten einen Anstieg von 1,5 % und das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) stieg um 5,9 %. mehr >


aws Gründerfonds zieht mit Roomle in die digitalen vier Wände ein
Wien (aws) - Erlebnis Wohnraumgestaltung: Das eigene Zuhause lässt sich in der virtuellen Welt von Roomle spielerisch einfach gestalten. Der aws Gründerfonds unterstützt das weitere Wachstum und die internationale Expansion des erfolgreichen Linzer Unternehmens. Märkte befinden sich im Umbruch und verbinden sich mehr und mehr mit der digitalen Welt, darunter auch die Möbelbranche. mehr >


Jähe Unterbrechung der Konjunkturerholung im 1. Halbjahr 2014
Wien (wifo) - Die Welthandelsdynamik zog 2014 nicht wie erwartet weiter an, sondern verringerte sich wieder. Grund dafür ist die Importschwäche vieler Schwellenländer, die von der Kapitalflucht nach der angekündigten Trendwende in der Geldpolitik der USA verursacht wurde. Exportorientierte Volkswirtschaften in Europa, darunter Österreich, waren davon stärker betroffen als die USA, wo der Aufschwung dank der robusten Binnennachfrage anhielt. mehr >


RBI zahlt Partizipationskapital vollständig zurück
Nach Rückzahlung des von der Republik Österreich gezeichneten Partizipationskapitals wird auch das von privaten Investoren gehaltene Partizipationskapital (€ 0,75 Milliarden) folgen
Wien (rbi) - Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) zahlt nun auch das privat platzierte Partizipa-tionskapital vollständig zurück. Bereits am 6. Juni 2014 wurde der von der Republik Österreich gezeichnete Teil des Partizipationskapitals im Nominale von € 1,75 Milliarden zurückgezahlt. Am 10. September wird auch die Rückzahlung des noch ausstehenden restlichen Volumens des Partizipationskapitals der RBI im Nominale von € 0,75 Milliarden an die privaten Investoren folgen. mehr >


42 Mio. Pakete an 4 Mio. Kunden
Versand- und Onlinehandel weiter auf dem Vormarsch – Paketmarktstudie zeigt Potenziale auf
Wien (post) - Kreutzer Fischer & Partner hat im Auftrag der Österreichischen Post eine Studie zum österreichischen B2C (Unternehmen an Privatpersonen) Paketmarkt durchgeführt. Die Ergebnisse über Volumen, Struktur und Zufriedenheit der Paketempfänger hat die Österreichische Post heute veröffentlicht. mehr >


  Werbebanner


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Chronik

90 Jahre Landeshauptstadt
Startschuss für das Jubiläumsjahr 2015
Eisenstadt (magistrat) - Im kommenden Jahr jährt sich die Ernennung Eisenstadts zum Sitz der Burgenländischen Landesregierung und damit de facto zur Landeshauptstadt des Burgenlandes zum 90. Mal. 2015 wird es zahlreiche Veranstaltungen und Projekte geben, um dieses Jubiläumsjahr gebührend zu feiern. Eines der Projekte startet bereits heuer: Gemeinsam mit Wein Burgenland und der Weinbauschule Eisenstadt entsteht in Kooperation mit der Sektkellerei Szigeti ein Jubiläumsekt. mehr >


9500 Wildwarngeräte auf Niederösterreichs Straßen geplant
Erhöhung der Verkehrssicherheit durch weniger Wildunfälle
St. Pölten (nlk) - Das Land Niederösterreich versucht bereits seit dem Jahr 2008 gemeinsam mit seinen Partnern, dem Landesjagdverband und der Universität für Bodenkultur, die Zahl der Wildunfälle mittels unterschiedlicher Präventionsmethoden drastisch zu reduzieren. Mehr als 29.000 Wildtiere sind im Vorjahr in Niederösterreich im Verkehr getötet worden. Besonders im Herbst steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Rehe, Wildschweine, Füchse oder Hasen von Autos erfasst werden. mehr >

Spielefest der Jubiläen
Wien (halik) - Das Österreichische Spielfest feiert heuer seinen 30. Geburtstag. Vom 14. bis zum 16.11. (9-19 Uhr) wird im Austria Center Vienna 30 Stunden lang gerätselt, gewürfelt, getüftelt und taktiert. Prominente Spieleklassiker – allen voran „Mensch ärgere Dich nicht“ - feiern ebenfalls ihre Jubiläen am „verspieltesten“ Wochenende des ganzen Jahres. Auf diese Megaparty darf man gespannt sein. mehr >


Eröffnung des Stadtsaales "Danubium" in Tulln
LH Pröll: "Ort, wo die Menschen einander treffen können"
Tulln/St. Pölten (nlk) - Jahrzehntelang war der alte Stadtsaal in der Donaustadt Tulln Austragungsort vieler erinnerungsträchtiger Veranstaltungen. Gestern, Dienstag, wurde das nächste Kapitel in der Geschichte des Tullner Stadtsaales geschrieben: Nach weniger als zwei Jahren Bauzeit eröffnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den neuen Stadtsaal unter dem klingenden Titel "Danubium - der Stadtsaal in Tulln". mehr >


Pinzgauer Lokalbahn teilweise wieder auf Schiene
Mayr: Bahnbetrieb zwischen Niedernsill bis Mittersill aufgenommen / Endgültige Fertigstellung in ein paar Wochen
Salzburg (lk) - Die Bauarbeiten zur Reparatur der Pinzgauer Lokalbahn nach dem Hochwasser am 31. Juli laufen auf Hochtouren. Mittlerweile sind alle Lücken im Salzachdamm geschlossen, und die neuen Dammkronen wurden mit einem überströmbaren Trogsystem ausgestattet. "Nach dem Schließen der Unterbrechungsstellen durch einen neu verlegten Gleiskörper kann ab 15.09. rund sechs Wochen nach dem Hochwasser im Operpinzgau der Bahnbetrieb im Abschnitt Niedernsill bis Mittersill wieder aufgenommen werden. mehr >


Kaiserliches Kulturjuwel
Franz Ferdinand-Jagdhütte im Nationalpark Kalkalpen erstmals für Besucher geöffnet
Sengsengebirge/Wien (bundesforste) - Seit 300 Jahren bereits thront die ehemalige Jagdhütte "Bärenriedlau" auf rund 1.300 Meter Seehöhe an einem der schönsten Aussichtsplätze im südlichen Sengsengebirge des Nationalparks Kalkalpen. "Kaiserlich" war auch ihre Verwendung: Um 1900 avancierte sie zur bevorzugten Jagdhütte des passionierten Jägers und Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Este. mehr >


Tag der offenen Tür in Wiener Rathaus mit 35.000 BesucherInnen
Ansturm beim Bürgermeister, den Ausstellungen und Führungen
Wien (rk) - „Willkommen im Wiener Rathaus“ sagten am 14.09. von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt der Bürgermeister, alle StadträtInnen und deren MitarbeiterInnen, der Landtagspräsident, der Vorsitzende des Gemeinderates sowie VertreterInnen sämtlicher Klubs. mehr >


Gute Noten für Badner Bahn
Fahrgäste schätzen Komfort, Pünktlichkeit und Sicherheit
Wien (wlb) - 85 Prozent der Fahrgäste bewerten das Angebot der Badner Bahn insgesamt mit "Sehr gut" bzw. "Gut". Das ergab eine kürzlich durchgeführte Befragung des Marktforschungsinstitutes Integral, bei der über 500 Fahrgäste der bundesländer-übergreifenden Lokalbahn interviewt wurden. Besonders positiv werden Komfort, Pünktlichkeit und Sicherheit der Badner Bahn bewertet. Insgesamt geben die Befragten der Badner Bahn die sehr hohe Durchschnittsnote 1,73. mehr >


Wiener Linien bauen Zusammenarbeit mit Wiener Polizei aus
Zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen für mehr als 1.000 Wiener PolizistInnen
Wien (wiener linien) - Weit über 1.000 Wiener PolizistInnen waren in den vergangenen zwei Wochen auf Weiterbildung bei den Wiener Linien zu Besuch. Ziel dieser Kooperation ist es, den PolizeibeamtInnen einen detaillierten Einblick in den Öffi-Betrieb zu liefern und das Wissen über die Sicherheitseinrichtungen in U-Bahnstationen und Fahrzeugen zu vertiefen. Die Weiterbildungsmaßnahmen sollen dabei helfen, im Alltag aber auch besonders bei Großeinsätzen im Bereich der Öffis bestmöglich vorbereitet zu sein. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Religion und Kirche

300 Jahre Grundsteinlegung Mariatrost
Die Grundsteinlegung der heutigen Basilika erfolgte am 18. September 1714. Eine Sonderbriefmarke und ein großer Festgottesdienst am 21. September feiern das Ereignis.
Graz (diözese) - Am Stadtrand im Osten von Graz „thront“ die „Basilika minor“ von Mariatrost. Seit nunmehr 300 Jahren auf dem Purberg. Sie ist geistliches Zentrum, Ziel vieler Wallfahrer und bei vielen Konzerten auch ein kulturelles Zentrum. Auch als Tauf- und Hochzeitskirche ist sie über die Steiermark hinweg sehr beliebt. Die Pfarre Mariatrost lädt anlässlich der 300 Jahre Grundsteinlegung am 19. September um 15:00 Uhr – gemeinsam mit der Österreichischen Post AG und dem Philatelistenverein St. Gabriel – zur Sonderbriefmarkenpräsentation in den Pfarrsaal ein. mehr >


Katholisches Gotteshaus in Favoriten wird an die syrisch-orthodoxe Kirche übergeben
Bisherige Wiener Pfarrkirche "Maria vom Berge Karmel" wird geistliche Heimat für syrisch-orthodoxe Christen
Wien (edw) - Ein katholisches Gotteshaus in Favoriten - "Maria vom Berge Karmel" am Stefan-Fadingerplatz - wird an die syrisch-orthodoxe Kirche übergeben: Die Ordensgemeinschaft der "Beschuhten Karmeliten" überträgt das Gotteshaus mit dem anschließenden Klostergebäude an die für Österreich zuständige syrisch-orthodoxe Metropolie. Aus Personalmangel hatten sich die "Beschuhten Karmeliten" schon vor Jahren aus der Favoritener Pfarre zurückgezogen. mehr >


68. NÖ Bauernbundwallfahrt nach Mariazell
Köstinger: "Zu christlichen Wurzeln stehen und helfen, wo Hilfe gebraucht wird."
Mariazell (bauernbund) - "Einheit ist das Ziel der Wege Gottes" - unter dieses Motto hat der NÖ Bauernbund am 13. und 14.09. die bereits 68. Auflage seiner traditionellen Wallfahrt nach Mariazell gestellt. Rund 1500 niederösterreichische Bäuerinnen und Bauern haben trotz Regenwetter an der von NÖ Bauernbundobmann NAbg. Hermann Schultes und Direktorin Klaudia Tanner angeführten zweitägigen Wallfahrt teilgenommen - und damit ein starkes soziales und politisches Signal für Einigkeit und Zusammenhalt gesetzt. mehr >


Hohes Ehrenzeichen für Superintendent Hansjörg Lein
Mag. Hansjörg Lein, Laudator Ministerialrat Dr. Karl Schwarz und Christian Oxonitsch bei der Ehrung
Wien (rk) - Stadtrat Christian Oxonitsch durfte am 09.09. in Vertretung des Bundes das große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an den Superintendenten der Evangelischen Superintendenz A.B. Wien, Mag. Hansjörg Lein, verleihen. Die Laudatio hielt Ministerialrat Dr. Karl Schwarz. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Österreich-Wetter

>> ÖJ tagesaktuell nach Bundesländern aufbereitet <<

Ihnen gewidmet von der
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

     Personalia

Ein Fest für Tuppy
Wien (öaw) - Er war Professor, Dekan, Rektor der Universität Wien, Präsident des FWF, Präsident der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und Wissenschaftsminister. Eine einzigartige Laufbahn, beeindruckend in jeder Hinsicht. Und Eindruck hat Hans Tuppy im Laufe seiner wissenschaftlichen Karriere weit über „akademische“ Kreise hinaus gemacht. Am 22.09. findet im Festsaal der ÖAW zu Ehren Hans Tuppys eine Feier statt. mehr >


Mailath ehrt Elfriede Czurda mit H.C.-Artmann-Preis
Wien (rk) - Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny ehrte am 18.09. die Schriftstellerin Elfriede Czurda mit dem H.C.-Artmann-Preis: "Elfriede Czurda ist eine der großen in Wien lebenden Schriftstellerinnen, die aus der österreichischen Literatur nicht wegzudenken ist. Zahlreiche Buchpublikationen, dramatische Werke aber auch erfolgreiche Hörspiele zeugen von ihrem erzählerischen und vor allem lyrischen Talent, das ihr treues Publikum seit Jahren fasziniert. Mit dem Preis feiern wir eine herausragende Künstlerin, die das Kulturleben der Stadt auf ganz besondere Weise bereichert", so Mailath. mehr >


Gedenkstein für getötete Einsatzkräfte in Annaberg
Annaberg/Wien (bmi) - Während einer Amtshandlung wurden im Raum Annaberg am 17.09.2013 drei Polizeibedienstete und ein Angehöriger des Roten Kreuzes getötet. Für die Opfer wurde ein Gedenkstein errichtet. Vertreter des Innenministeriums, der Bundespolizei und des Roten Kreuzes gedachten am 17.09. in Annaberg der drei Polizeibediensteten und des Sanitäters, die vor einem Jahr während einer Amtshandlung ums Leben kamen. Die betroffenen Organisationseinheiten sahen es als ihre Pflicht an, den im Dienst getöteten Kollegen ein ehrendes Andenken zu bewahren. mehr >


Ostermayer ehrte Sänger und Entertainer Peter Kraus
Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst im Bundeskanzleramt – Andreas Gabalier hielt die Laudatio
Wien (bpd) - "Ich freue mich, dass wir in Österreich so eine große Vielfalt an Kunst- und Kulturformen haben und Platz und Raum für Hochkultur ebenso wie für Populärkultur finden", sagte Bundesminister Josef Ostermayer am 17.09. anlässlich der Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an Peter Kraus im Kongresssaal des Bundeskanzleramtes. mehr >


Goldener Rathausmann an Conchita Wurst
Wiens Bürgermeister Michael Häupl bedankte sich für Mut
Wien (rk) - Bürgermeister Michael Häupl hat am Nachmittag des 17.09. im Roten Salon des Wiener Rathauses den "Goldenen Rathausmann" an Conchita Wurst verliehen. Er, Häupl, sei zwar kein Spezialist für Musik, könne aber das Engagement und die Botschaft für Toleranz, Respekt und Miteinander beurteilen. Dies sei "ganz fantastisch". Zudem dankte der Bürgermeister der Siegerin des Song Contests für ihren Mut, ihr Anliegen "durchzustehen". mehr >


Kärntner Landesorden in Silber für Heidi Horten
LH Kaiser verlieh Mäzenatin zweithöchste Landesauszeichnung – Orden steht für Dank, Anerkennung und höchsten Respekt
Klagenfurt (lpd) - Im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landesregierung zeichnete Landeshauptmann Peter Kaiser am 17.09. im Beisein von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner die Mäzenatin und Wahlkärntnerin Heidi Horten mit dem Landesorden in Silber, der zweithöchsten Auszeichnung des Landes, aus. mehr >


Ostermayer verlieh den Berufstitel Kammersängerin an Bernarda Fink
Wien (bpd) - "Ich freue mich, einer begnadeten Sängerin wie Bernarda Fink den Berufstitel der Kammersängerin überreichen zu dürfen", sagte Bundesminister Josef Ostermayer am 16.09. im Kongresssaal des Bundeskanzleramtes. "Bernarda Fink, eine in Argentinien geborene Slowenin, die nun mit ihrer Familie in Kärnten lebt, tritt inzwischen in allen bedeutenden Opernhäusern und bei allen wichtigen Festivals der Welt auf", so der Bundesminister in seinen Begrüßungsworten. mehr >


Leitl verleiht Julius Raab Ehrenmedaille an Liebscher und Wailand
Höchste Wirtschaftsbund-Auszeichnung - Liebscher hat Weg für Finanzstandort Österreich geebnet - Wailand vereint Wirtschafts-Expertise mit objektivem Journalismus
Wien (wirtschaftsbund) - Wirtschaftsbund-Präsident Dr. Christoph Leitl zeichnete Dr. Klaus Liebscher und Dr. Georg Wailand am 16.09. mit der Julius Raab Ehrenmedaille aus. "Es freut mich, zwei Persönlichkeiten mit der höchsten Auszeichnung zu ehren, die der Österreichische Wirtschaftsbund vergehen kann, die sich seit Jahrzehnten im Sinne Österreichs und unserer Wirtschaft mit ihrer Expertise einsetzen." mehr >


Ehrenbürgerschaft von Atzenbrugg für LH Pröll
"Umgang mit der Geschichte zeigt die Liebe zur Heimat"
St. Pölten (nlk) - Die Marktgemeinde Atzenbrugg feierte am 14.09. das Jubiläum "60 Jahre Markterhebung". Im Zuge der Feierlichkeiten wurde heute auch die Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde an Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll verliehen. Das Jubiläum sei "eine große Auszeichnung für all diejenigen, die in den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten hier in dieser Gemeinde gearbeitet und Hand angelegt haben", betonte der Landeshauptmann in seiner Festrede. mehr >


Zsifkovics: "Danke der Kirche an Melinda Esterhazy"
Burgenländischer Bischof bei Requiem im Eisenstädter Dom: Mit Tod der letzten Fürstin der Dynastie ging Ära zu Ende - Achtung, Sperrfrist 12.9., 13:00
Eisenstadt (kap) - Ein "Danke der Kirche" an Melinda Esterhazy hat der Eisenstädter Bischof Ägidius Zsifkovics beim Requiem für die am 28. August verstorbene letzte Fürstin des Hauses Esterhazy gesprochen. Ihre eiserne Disziplin und ihr umsichtiges Wirken hätten sie nach dem Tod ihres Gatten Paul Esterhazy 1989 "zu einer der bedeutendsten Förderinnen der kulturellen Entwicklung des Burgenlandes und des gesamten pannonischen Raumes gemacht", sagte Zsifkovics am 12.09. in seiner Predigt im Eisenstädter Martinsdom. mehr >


Staatspreis Wissenschaftspublizistik an Andreas Novak
ORF-Journalist für zeitgeschichtliches Engagement geehrt - Förderpreis für Karin Krichmayr, Sonderpreis geht an Verena Ahne
Wien (bmwfw) - Der Österreichische Staatspreis für Wissenschaftspublizistik des Wissenschaftsministeriums (BMWFW) geht heuer an den ORF-Journalisten Andreas Novak. "Gerade im großen Gedenkjahr 2014 zeigt sich, wie wichtig die verantwortungsvolle Aufarbeitung zeitgeschichtlicher Ereignisse für ein breites Publikum ist. Mit Andreas Novak hat die Jury einen Preisträger ausgewählt, der in seiner bisherigen Arbeit die notwendige Sensibilität als auch das entsprechende fachliche Verständnis unter Beweis gestellt hat" mehr >


Ostermayer verlieh Marianne Mendt Professorentitel
Festakt zur Verleihung des Berufstitels Professorin im Bundeskanzleramt
Wien (bpd) - "Marianne Mendt gilt als Ikone der österreichischen Jazzszene, hat das MM-Jazzfestival ins Leben gerufen und sich auch der Nachwuchspflege gewidmet. Ebenso hat sie sich um heimische Populärmusik verdient gemacht. Auch dank ihres Wirkens als Film- und Fernsehschauspielerin ist sie eine der prägnantesten Persönlichkeiten des österreichischen Kulturlebens geworden", sagte Kulturminister Josef Ostermayer am 12.09. bei der Verleihung des Berufstitels Professorin an die Sängerin und Schauspielerin Marianne Mendt. mehr >


Ostermayer würdigt Ferdinand "Ferry" Schneider für sein Lebenswerk
Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich
Wien (bpd) -"Es ist schon bemerkenswert, wenn ich als Kulturminister in der Laudatio in einem Atemzug von den Anfängen der Wiener Arena bis zur Förderung des Wienerlieds höre, gleichzeitig von den Verdiensten um die Wiener Wirtschaft bis hin zum sozialen Engagement", sagte Bundesminister Josef Ostermayer am 11.09. bei der Überreichung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an Ferdinand Schneider im Bundeskanzleramt. Die Laudatio hielt der Landstrasser Bezirksvorsteher Erich Hohenberger. mehr >


Goldenes Verdienstzeichen für Performerin, Avantgardistin und Cafetiere Susanne Widl
Wien (rk) - Susanne Widl erhielt am 10.09. im Wiener Rathaus das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien. Die Schauspielerin, Performerin, Avantgardistin, Mode-Ikone und Besitzerin des Cafe Korbs ist unter großem Jubel und Applaus ihrer Weggefährten und FreundInnen in den Wappensaal eingeschritten, u. a. Künstler Tone Fink, Belvedere-Direktorin Agnes Husslein, Michou Friesz, MQ-Chef Christian Strasser und Olga Neuwirth. mehr >


Ein Berufsleben für den Gesundheits- und Sozialbereich
Profin. Maga. Drin. iur. Gertrude Allmer mit dem „Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland“ ausgezeichnet
Eisenstadt (blms) - Profin. Maga. Drin. iur. Gertrude Allmer, Dienstnehmerin der Burgenländischen Krankenanstalten GmbH (KRAGES), Juristin, Gesundheits- und Pflegerechtsexpertin, Riskmanagerin, Univ. / FH - Lektorin, beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Gesundheits- und Krankenpflege, wurde im Rahmen der Diplomübergabe an die erfolgreichen AbsolventInnen der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Oberwart am 11.09. im Kulturzentrum in Oberschützen von Landeshauptmann Hans Niessl mit dem „Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland“ ausgezeichnet. mehr >


"Silbernes Komturkreuz" für Dorothea Schittenhelm
LH Pröll: "Eine Niederösterreicherin aus Schrot und Korn"
St. Pölten (nlk) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zeichnete am 09.09. die Bürgermeisterin, Abgeordnete und Vorsitzende der Frauenbewegung Dorothea Schittenhelm mit dem "Silbernen Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" aus. "Du bist eine Niederösterreicherin aus Schrot und Korn", meinte der Landeshauptmann in seiner Laudatio: "Niederösterreich im Herzen zu haben und den Blick für das große Ganze nicht zu verlieren - das ist der Stoff, aus dem der Erfolg gemacht ist." mehr >


Oö. "Silber" für Franz Wieshofer
Silbernes Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich für Steyregger Transportunternehmer Franz Wieshofer
Linz (lk) - Das Silberne Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich überreichten Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl kürzlich im Rahmen der Feier zum 60-jährigen Firmenjubiläum an den Steyregger Transportunternehmer Franz Wieshofer. mehr >


Carl-Menger-Preis erstmalig verliehen
Hélène Rey für Forschung zu aktuellen Fragen der Geldpolitik in der Krise ausgezeichnet
Wien (oenb) - Am 09.09. ist im Rahmen der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik erstmalig der Carl-Menger-Preis für Wirtschaftswissenschaften verliehen worden. Als erste Preisträgerin erhielt Hélène Rey, Ökonomin an der London Business School, die Auszeichnung. Der Preis wird gemeinsam von der Deutschen Bundesbank, der Oesterreichischen Nationalbank und der Schweizerischen Nationalbank für hervorragende Forschung in den Bereichen der monetären und internationalen Makroökonomik gestiftet und alle zwei Jahre verliehen. Er ist mit einem Preisgeld von 20.000 € ausgestattet. mehr >


Goldenes Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich für ASMAG-Gründer Johann Vielhaber
Linz (lk) - Im Rahmen der Feier zum 30-jährigen Firmenjubiläum der ASMAG Anlagenplanung und Sondermaschinen GmbH in Scharnstein überreichte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer kürzlich an den Gründer und Geschäftsführer Ing. Johann Vielhaber aus Grünau das Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Wissenschaft, Technik und Bildung

Neue Einblicke in die Welt der Quantenmaterialien
Innsbruck (universität) - In Innsbruck haben Physiker um Francesca Ferlaino in einem Experiment beobachtet, wie anisotrope Eigenschaften von Teilchen die Fermi-Fläche eines Quantengases deformieren. Die nun in der Fachzeitschrift Science veröffentlichte Arbeit legt den Grundstein für neue Untersuchungen darüber, wie die Geometrie der Wechselwirkung von Teilchen die Quanteneigenschaften von Materialien beeinflussen kann. mehr >


Burgenland startet Aufholjagd: Neue Strategie für mehr Forschung, Technologie und Innovation
FH Burgenland und WiBAG legen "FTI-Strategie Burgenland 2025" vor – Ziel: Steigerung der Forschungsaktivitäten und der Forschungsquote
Eisenstadt (fh) - Das Land Burgenland verfügt erstmals über einen ausgeklügelten Plan,
um Forschung, Technologie und Innovation gezielt und langfristig zu stärken. Die "FTI-Strategie Burgenland 2025" ist das Ergebnis eines mehrmonatigen Nachdenkens. Daran beteiligt waren unter Federführung von FH Burgenland und der WiBAG rund 45 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschungsmanagement und Verwaltung. Auch eine Enquete im burgenländischen Landtag war dem Thema gewidmet. Das gemeinsame Ziel: Die Forschungsquote von derzeit 0,76 Prozent deutlich anheben. mehr >


Stöger: Drei heimische Universitäten erhalten Stiftungsprofessur für Produktion und Industrie 4.0
Montanuni Leoben, Uni Innsbruck und TU Wien bekommen Zuschlag für Stiftungsprofessuren- 2. Ausschreibungswelle 2015
Wien (bmvit) - Die Entscheidung über die ersten drei Stiftungsprofessuren zur Förderung des Industriestandorts Österreich ist gefallen. Drei Tage lang beriet ein internationales Bewertungsgremium über die eingelangten Anträge. "Die Anzahl und die Qualität der Einreichungen hat eindrucksvoll gezeigt, dass der Bedarf seitens der Universitäten und den Unternehmen an SpitzenwissenschafterInnen im Bereich der Produktionstechnologie sehr hoch ist", freut sich Technologieminister Alois Stöger. mehr >


20 Jahre Fachhochschule OÖ - Eine Erfolgsgeschichte
Linz (lk) - Vor 20 Jahren war die FH Oberösterreich noch eine Vision, nun hat sie sich zu einem absoluten Erfolgsmodell entwickelt. Im Studienjahr 1994/95 waren es 166 Studierende, inzwischen ist die FH OÖ mit mehr als 5.000 Studierenden und rund 11.900 Absolvent/innen die größte Fachhochschule in Österreich. Dass die FH Oberösterreich mittlerweile fest und im positiven Sinne in den Köpfen der Unternehmer/innen verankert ist, ergibt eine aktuelle Studie von Spectra. mehr >


FH Vorarlberg – gut gerüstet für die Zukunft
LH Wallner und LR Sonderegger: Wichtige Forschungseinrichtung und Kaderschmiede für Vorarlberg
Bregenz (blk) - Die FH Vorarlberg feierte kürzlich ihr 20jähriges Bestehen. "Sie bietet mittlerweile 1150 Studienplätze und ist längst keine regionale Sonderlösung mehr, sondern eine international anerkannte Hochschule", betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Harald Sonderegger: "Sie wird auch in Zukunft unseren jungen Menschen eine gute Ausbildung bieten und ein wertvoller Partner der heimischen Wirtschaft sein". mehr >


TGM E-Motorrad im Technischen Museum Wien
Einzigartiges Exponat für neue Mobilitätsausstellung
Wien (tmw) - Junge österreichische Ingenieurskunst wird verewigt: Das Elektromotorrad des TGM, das bei der Isle of Man Tourist Trophy 2012 einen vierten Platz erreichte, kommt ins Technische Museum Wien. TGM-Direktor Karl Reischer übergab das historische Einzelstück am 16.09. an Museumsdirektorin Gabriele Zuna-Kratky. BesucherInnen können das Renn-Bike ab Ende November 2014 in der Ausstellung "Mobilität" bewundern. mehr >


Mitterlehner/Stöger: Spitzenforschung unter der Erde
Grünes Licht für "Zentrum am Berg" – Bund, Land und Montanuniversität Leoben einigen sich auf gemeinsame Finanzierung - Insgesamt fließen 30 Millionen Euro in den Aufbau modernster Infrastruktur
Wien (bmwfw/bmvit) - In der Steiermark wird mit dem Forschungs-"Zentrum am Berg" (ZaB) eine Einrichtung von internationalem Format entstehen, auf die entsprechende gemeinsame Finanzierung haben sich das Wissenschafts- Forschungs- und Wirtschaftsministerium, das Infrastrukturministerium, das Land Steiermark und die Montanuniversität Leoben geeinigt. Für die Errichtung des großteils in Tunneln untergebrachten Forschungszentrums am steirischen Erzberg stellen alle Partner in Summe 30 Millionen Euro zur Verfügung. mehr >


FH Burgenland: Semesterstart mit Studierenden-Höchstzahl
1.822 Studienplätze belegt - 40 Prozent studieren Wirtschaft – Mehr Studierende als je zuvor an FH Burgenland - 900 StudienstarterInnen im Herbst 2014
Eisenstadt/Pinkafeld (fh bgld) - Einige StudienanfängerInnen haben die Einführungsveranstaltungen schon hinter sich, anderen warten noch auf den Start: Insgesamt werden 1.822 Studierende in diesem Wintersemester die Hörsäle und Seminarräume der Studienzentren Eisenstadt und Pinkafeld an der FH Burgenland füllen. "Wir starten in unser 22. Studienjahr mit einer noch nie dagewesenen Höchstzahl an Studierenden", freuen sich die FH-Geschäftsführer Georg Pehm und Josef Wiesler. "Die meisten haben sich für Wirtschaft mit dem österreichweit einzigartigen Fokus auf Mittel-Osteuropa entschieden." mehr >


Governance-Struktur fixiert
Land Oberösterreich, Stadt Linz und Johannes Kepler Universität fixieren Governance- Struktur zwischen Johannes Kepler-Universität und Kepler-Universitätsklinikum
Linz (lk) - Das Land Oberösterreich, die Stadt Linz und die Johannes Kepler-Universität haben sich am 12.09. auf die künftige Governance-Struktur zwischen Johannes Kepler-Universität und Kepler-Universitätsklinikum geeinigt. "Mit der heute unterzeichneten Vereinbarung stellen wir gemeinsam sicher, dass die hohe Qualität der Patientenversorgung unverändert gewährleistet ist", erklärt Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. mehr >


Archäologischer Fund bei den Swarovski Kristallwelten
Überraschungsfund in Wattens: Im Zuge der derzeit laufenden Bauarbeiten zur Erweiterung der Swarovski Kristallwelten stieß man auf Relikte aus der Römerzeit.
Wattens (swarovski) - Die Erweiterung der Swarovski Kristallwelten in Wattens hat seit Kurzem nicht nur aufgrund des geplanten Ausbaus des Riesen auf mehr als das Doppelte der bisherigen Fläche eine historische Dimension erreicht. Leitungsgrabungen brachten Reste römischer Baustrukturen zu Tage - ein gut erhaltenes Mörtelmauerwerk von ca. einem Meter Höhe, das teilweise sogar noch Verputz trägt, sowie einen Estrichboden. mehr >


Regionalbahnen statt Hochgeschwindigkeitszüge
In vielen Ländern wird die Errichtung von Hochgeschwindigkeits-Zugstrecken diskutiert. Eine Studie der TU Wien zeigt aber, dass Ausbau von Regionallinien oft mehr Nutzen bringt.
Wien (tu) - Der Ausbau von Langstreckenverbindungen ist nicht unbedingt die beste Methode, die Reisedauer zu minimieren. Berechnungen von Tadej Brezina und Prof. Hermann Knoflacher vom Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien zeigen, dass es für die überwiegende Mehrheit aller Wegstrecken sinnvoller wäre, die Geschwindigkeit der Zubringerlinien zu erhöhen und die Fahrpläne so abzustimmen, dass die Wartezeit an den Bahnhöfen möglichst kurz bleibt. mehr >


MedAustron: Im Herbst wird Teilchenstrahl erstmals in einen Bestrahlungsraum geleitet
Tag der offenen Tür am 15. November 2014
St. Pölten (nlk) - Anfang des Jahres wurde das Herzstück des Teilchenbeschleunigers bei MedAustron, das Synchrotron, in Betrieb genommen. Darin zirkuliert der Teilchenstrahl derzeit bereits mit knapp halber Lichtgeschwindigkeit, das sind rund 150.000 Kilometer pro Sekunde. Damit der Strahl für die Patientenbehandlung geeignet ist, müssen noch zahlreiche Tests und Sicherheitsüberprüfungen durchgeführt werden. So müssen etwa bis zu 100.000 verschiedene Einstellungen für die Beschleunigeranlage allesamt wieder und wieder getestet werden. Diese sicherheitstechnische Überprüfung läuft bis Jahresende, parallel dazu findet die Inbetriebnahme der Medizintechnik statt. mehr >


Staatssekretärin Steßl eröffnete Internet Governance Forum Austria
Bundeskanzleramt unterstützt Schaffung eines Forums für technologisch und gesellschaftspolitisch relevante Fragen der Internetentwicklung
Wien (bpd) - Staatssekretärin Sonja Steßl eröffnete am 11.09. die Auftaktveranstaltung des Internet Governance Forum Austria (IGF Austria), die in den Räumlichkeiten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien abgehalten wurde. mehr >


Gasometer: Start des größten Tanz- und Musicalzentrums Österreichs
Tanz-, Gesang- und Schauspielausbildung auf 1.500 m2 im Turm C
Wien (rk) - Der Gasometer C beherbergt ab sofort Österreichs größtes Tanz- und Musicalzentrum. Auf einer Fläche von über 1.500 Quadratmeter entstanden hochmoderne Tanzstudios, in denen das Performing Center Austria die Talente von morgen in Tanz, Gesang und Schauspiel ausbildet. "Passende Infrastruktur ist die Voraussetzung dafür, dass sich Menschen, die sie nutzen, entfalten können. Wien ist die Stadt der Musik und des Tanzes und umso mehr freut es mich, dass wir jetzt im Gasometer hervorragende Bedingungen für die Tanz- und Gesangsausbildung bieten können - für Kinder ebenso wie für künftige Profi-TänzerInnen", so Vizebürgermeisterin Renate Brauner. mehr >


European Researchers‘ Night
Am 26.09. erstmals in Wien – Einblicke in das Leben der Zukunft
St. Pölten (fh) - Erleichterter Umgang mit Kommunikationstechnik für ältere Menschen, eine elektronische Einkaufshilfe für gesunde Ernährung, digitale Schaufenster und neue Ansätze für Verkehr und Logistik, die es Menschen ermöglichen, ohne Gepäck zu verreisen: Bei der European Researchers‘ Night am 26. September in der Aula der Wissenschaften präsentieren ForscherInnen der FH St. Pölten in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Projekte, die Einblicke in eine mögliche Zukunft gestatten. mehr >


Grundsteinlegung für Wiener Wiesenthal Zentrum (VWI)
Wien wird internationales Zentrum für Holocaust-Forschung
Wien (ikg) - Am 09.09. wurde der Grundstein für das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust Studien (VWI) am Rabensteig durch Bundeskanzler Werner Faymann, Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny, Präsident Oskar Deutsch und Ariel Muzicant gelegt. Nach einer Sanierung des Gebäudes soll das VWI im November 2015 in Vollbetrieb gehen. mehr >


Upper Austrian Research
Externe Evaluierung stellt UAR ein exzellentes Zeugnis aus!
Linz (lk -) Seit Mitte 2010 nimmt die Upper Austrian Research GmbH (UAR) die Aufgaben der Forschungsleitgesellschaft des Landes OÖ wahr. Die aktuelle Evaluierung durch Technopolis gemeinsam mit dem WIFO und der Fraunhofer Gesellschaft stellt der UAR ein exzellentes Zeugnis aus. Wesentliche Kennzahlen im Projektbereich, beim Forschungspersonal sowie des Wissenstransfers konnten seit der Neupositionierung deutlich erhöht werden. mehr >


Warum Champignons leicht braun werden
Wien (universität) - ChemikerInnen erforschen Verderb von Lebensmitteln Annette Rompel und ihr Team vom Institut für Biophysikalische Chemie der Universität Wien erforschen die "Bräunungsreaktion" beim Verderb von Champignons. Die ForscherInnen konnten nachweisen, dass das dafür zuständige Enzym bereits gebildet wird, wenn der Pilz noch gar nicht verdorben ist. Die Studie erscheint aktuell online in den renommierten Fachjournalen Phytochemistry und Acta Crystallographica. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Wissenschaft, Technik und Bildung / Europa

Die Tür zu einer neuen Form nachhaltiger Chemie aufgestoßen
Chemiker der Universität Jena entwickeln neues Verfahren, um Cellulose einfach zu lösen
Jena (idw) - Eine aufsehenerregende Entdeckung ist Chemikern der Friedrich- Schiller- Universität Jena geglückt. Einem Team um Prof. Dr. Thomas Heinze vom Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie ist es gelungen, Cellulose auf einfache und elegante Weise zu verflüssigen. Das Verfahren ist von dem japanischen Unternehmen ShinEtsu als Patent angemeldet worden. Die Chemiker von der Uni Jena hatten mit einer deutschen Tochter der japanischen Firma, SE/Tylose in Wiesbaden, kooperiert. mehr >


Cholera-Bakterium erkennt Menschen an der Körpertemperatur
Forscher aus Bochum und Texas entwaffnen Cholera-Erreger – Bakterielles Virulenz-Programm auf Eis gelegt
Bochum (ruhr universität) - Die Cholera gehört zu den gefürchtetsten Krankheiten weltweit. Die Entwicklung wirksamer Medikamente ist daher von größter Bedeutung. Wissenschaftlern der RUB und der University of Texas ist es nun zusammen gelungen, diesem Ziel ein Stückchen näher zu kommen: Sie fanden heraus, dass der Cholera-Erreger Vibrio cholerae seinen menschlichen Wirt anhand dessen Körpertemperatur erkennt und schafften es im Tierexperiment, die nachfolgende Ausschüttung des Cholera-Gifts zu verhindern. Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences of the USA“ (PNAS) veröffentlicht. mehr >


Neuer Abwehrmechanismus gegen Viren entdeckt
Zürich (idw) - Ein bekannter Qualitätskontrollmechanismus von menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zellen wirkt auch gegen Viren, wie Forschende herausgefunden haben. Es dürfte sich dabei evolutionsgeschichtlich um einen der ältesten Virus-Abwehrmechanismen handeln. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Kultur / (Volks-)Musik / Architektur
                
Wir kündigen keine Einzeltermine an

Wiener Kongress 2015 im Belvedere
Europa in Wien – Der Wiener Kongress von 1814/15 im Unteren Belvedere und in der Orangerie von 20. Februar bis 21. Juni 2015
Wien (belvedere) - Mit der umfassenden Ausstellung "Europa in Wien - Der Wiener Kongress von 1814/15" beleuchtet das Belvedere vom 20. Februar bis zum 21. Juni 2015 sowohl die politischen als auch die gesellschaftlichen Aspekte dieses außergewöhnlichen Ereignisses, das ganz Europa in Atem hielt. mehr >


Sigmund Freud und das Spiel mit der Bürde der Repräsentation
Eine Installation von Joseph Kosuth
Wien (21er haus) - Das 21er Haus nimmt den 75. Todestag von Sigmund Freud im September 2014 zum Anlass für eine Ausstellung, die an das Erbe dieses bedeutenden Protagonisten des 20. Jahrhunderts erinnert. Dies aber, wie stets, aus einer zeitgenössischen Perspektive, mit der Fragen der Repräsentation, Freud'scher Theorie und bildender Kunst ins Spiel gebracht werden. "Es ist eine besondere Ehre, Joseph Kosuth für dieses Projekt gewonnen zu haben, einen der amerikanischen Pioniere der Konzeptkunst, der in vielfacher Weise mit Freud, der Psychoanalyse wie auch Wien verbunden ist," freut sich Direktor Agnes Husslein-Arco über das Kooperationsprojekt mit dem Sigmund Freud Museum. mehr >


Malakademie in Waidhofen feierte zehnjähriges Jubiläum
Sobotka: Kreativitätsförderung ist uns eine Herzensangelegenheit
Waidhofen/St. Pölten (nlk) - "Wir bemühen uns seit zehn Jahren, die Kreativität junger Menschen in Niederösterreich gezielt zu fördern. Und aus einer einzigen Malakademie in Waidhofen an der Ybbs hat sich seitdem ein weitverzweigtes Netzwerk an Kreativakademien in unserem gesamten Bundesland entwickelt. Denn die Kreativitätsförderung ist dem Land Niederösterreich eine Herzensangelegenheit", erklärte der Initiator der NÖ Kreativakademie Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka anlässlich des zehnten Geburtstagsfestes der Niederösterreichischen Malakademie. mehr >


Österreichische Nationalbibliothek erwirbt Briefe von Paul Federn, einem der ersten Schüler Freuds
Wien (onb) - Am 23. September 2014 jährt sich der Todestag Sigmund Freuds zum 75. Mal. Die Österreichische Nationalbibliothek konnte nun die umfangreiche Korrespondenz von einem seiner ersten Schüler, dem Wiener Psychoanalytiker Paul Federn aus dem Nachlass von dessen Sohn Ernst Federn erwerben. Die Schriftstücke stammen aus den Jahren 1940 bis 2003 und beinhalten v. a. Briefwechsel mit Anna Freud, Freuds Enkelkindern W. Ernest Freud und Miriam Sophie Löwenstein-Freud sowie dem Freud-Schüler Hermann Nunberg. mehr >


Ausstellung "Baukultur - Denk Deine Stadt anders"
Bis 19. Dezember in der Wiener Planungswerkstatt
Wien (rk) - Die Wiener Planungswerkstatt widmet ihre nächste Ausstellung dem Thema Baukultur. Das baukulturelle Programm der Stadt Wien ist die Qualitätsrichtlinie für alle Planungen und Bauvorhaben im unmittelbaren und mittelbaren Einflussbereich der Stadt Wien und ist nun in zehn Leitsätzen sowie vier Grundprinzipien festgehalten. Darin wird allen Planungen und Bauvorhaben zum Ziel gesetzt, die Grundprinzipien der Lebensqualität, Nutzbarkeit, Nachhaltigkeit und Beteiligung zu verfolgen. mehr >


Josef Dobrowsky - Wahrnehmung und Farbe
Meisterwerke im Fokus – von 17. September 2014 bis 18. Jänner 2015 im Oberen Belvedere
Wien (belvedere) - Der österreichische Maler Josef Dobrowsky (1889-1964) zählt zweifelsohne zu den maßgebenden österreichischen Künstlern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bis zu seinem Tod im Jahr 1964 schuf Dobrowsky ein umfassendes Oeuvre, für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Erstmals seit 55 Jahren zeigt nun mit dem Belvedere wieder eine staatliche Institution eine Einzelausstellung Dobrowskys und setzt sich mit dem Werk dieses bedeutenden heimischen Künstlers auch wissenschaftlich auseinander. mehr >


Gaudí. Eine zukunftsweisende Architektur
Eine Ausstellung koordiniert vom Museu Nacional d’Art de Catalunya, Barcelona – von 02.10. bis 02.11.2014
Wien (azw) - Das Werk Antoni Gaudís ist einer breiten Öffentlichkeit bekannt und in der internationalen Fachwelt anerkannt – die UNESCO hat viele seiner Bauten zum Weltkulturerbe erklärt. Allerdings lässt das aufsehenerregende Äußere der Bauwerke oft vergessen, dass hinter Gaudís Architektur sein ausdrücklicher Wunsch nach Funktionalität steht. Der Baumeister ging nach einer empirischen Methode vor, mit deren Hilfe er seine eigenen Entwürfe mehrfach überdachte und neue Lösungen erprobte. mehr >


OMV neuer Generalsponsor der Wiener Staatsoper
Wien (staatsoper) - Mit der OMV hat die Wiener Staatsoper ab der Saison 2014/2015 neben Lexus einen neuen Generalsponsor: Der Vertrag zwischen der OMV und der Direktion der Wiener Staatsoper wurde soeben auf zunächst drei Jahre abgeschlossen. mehr >


Museum der Moderne Salzburg: Ausstellungsprogramm Herbst 2014
Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Museums am Mönchsberg werden im Herbst fünf hochkarätige Ausstellungen präsentiert.
Salzburg (mdm) - Das Museum der Moderne Salzburg feiert in diesem Herbst das zehnjährige Bestehen des Neubaus am Mönchsberg. Zu diesem Anlass präsentieren wir fünf hochkarätige Ausstellungen an beiden Museumsstandorten, davon vier am Mönchsberg. Nur knapp einen Monat später, am 30. November 2014, wird der Amalie-Redlich-Turm, ein Zentrum für Kunstvermittlung mit einer Artist-in-Residence-Studiowohnung - dank einer großzügigen Spende der Familie Jorisch - feierlich eröffnet. mehr >


Das Stift St. Florian übergibt seine Vogelsammlung dem Oberösterreichischen Landesmuseum
St. Florian/Linz (lk) - Stellvertretend für die umfangreiche Vogelsammlung des Stiftes St. Florian übergaben am 13.09. Propst Johann Holzinger und Kustos DDr. Karl Rehberger symbolisch einen präparierten Fischadler an Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Landesmuseums-Direktor Dr. Walter Putschögl und Mag. Fritz Gusenleitner, den Leiter des Bereiches Naturwissenschaften des Museums. Die einzigartige und einzig erhaltene oberösterreichische Vogelsammlung aus dem frühen 19. Jahrhundert enthält 349 Präparate in 171 Arten. mehr >


PAST FUTURE PERFECT
Volkskundemuseum trifft auf zeitgenössisches slowenisches Design Im Rahmen der Vienna Design Week 2014 von 26.09.2014 bis 15.04.2015
Wien (volkskundemuseum) - In zwölf Schauräumen des Volkskundemuseum wird eine Verbindung zwischen zwei Produkten hergestellt. Das eine ist Teil der Schausammlung, das andere ein Produkt zeitgenössischen slowenischen Designs – Eine Intervention im Rahmen der Vienna Design Week 2014. mehr >


Mordbrenner
Konservatorium Wien Privatuniversität startet in die neue Saison mit dem Theaterstück (als österreichische Erstaufführung)
Wien (konswien) - Das Drama Mordbrenner des jungen Grazer Autoren Johannes Hoffmann basiert auf einem tatsächlichen Amoklauf und erzählt in klaren Bildern die drastische Geschichte eines Ausgestoßenen inmitten der scheinbaren Idylle des Landlebens. mehr >


Frank Thiel. Los arados de dios
Ausstellung in der Galerie Krinzinger von 1. Oktober – 14. November 2014
Wien (kunstnet) - Bis zu 80 Meter hoch erheben sich einige der über 40 Gletscher im Nationalpark Los Glaciares im argentinischen Teil Patagoniens über den Lago Argentino und die ihn umgebenden Berge und Täler. Majestätisch anmutende, atemberaubend schöne Eiswände prägen die Landschaft, welche Frank Thiel 15 Jahre nach seiner ersten Patagonienreise dazu bewegte, diese vom Menschen kaum berührte Natur zu einem Thema seiner Arbeit zu machen. mehr >


"WEGE DER MODERNE. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen" im MAK
MAK setzt mit dieser Ausstellung einen letzten Höhepunkt im Jubiläumsjahr zu seinem 150. Geburtstag – Von 17. Dezember 2014 bis 19. April 2015
Wien (mak) - Mit der Ausstellung "Wege der Moderne. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen" setzt das MAK einen letzten Höhepunkt im Jubiläumsjahr zu seinem 150. Geburtstag. Ausgehend von den legendären Werken von Josef Hoffmann (1870-1956) und Adolf Loos (1870-1933) erzählt die Schau in eindrucksvoller Weise die Entwicklung der Wiener Moderne zur Weltmarke. mehr >


LH Pühringer eröffnete Internationale Brucknerfest
25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ist Kultur die optimale Brücke, auch Grenzen in den Köpfen der Menschen zu überwinden
Linz (lk) - In seiner Rede zur Eröffnung des Internationalen Brucknerfestes wies Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 14.09. darauf hin, dass vor 25 Jahren mit dem Fall des Eisernen Vorhangs "unser Lebensraum wesentlich erweitert wurde. Gerade die Kultur ist hier in der Lage, einen Beitrag zu leisten, damit die Grenzen auch in den Köpfen der Menschen fallen. mehr >


Tausende Besucher bei Eröffnung im Verkehrsmuseum Remise
Großer Andrang bei freiem Eintritt, Showprogramm bis zum Abend
Wien (rk) - Dichtes Gedränge am Vormittag des 13.09. in Wien-Erdberg. Die Wiener Linien luden zu einem großen Eröffnungsfest ins neue Verkehrsmuseum „Remise“ am Ludwig Kößler-Platz. Und tausende Wienerinnen und Wiener strömten bei freiem Eintritt schon bis Mittag in das völlig neu gestaltete Museum, das in einer ehemaligen Straßenbahn-Remise untergebracht ist. Oldtimer-Straßenbahnen und historische Autobusse brachten viele der Besucher per Shuttleservice von der Innenstadt in die Remise. mehr >


Ganz Niederösterreich in Tracht
6. Dirndlgwandsonntag am 14. September 2014
Krems (volkskulturnoe) - Unter dem Motto „Wir tragen Niederösterreich“ fand am 14.09. der sechste landesweite Dirndlgwandsonntag statt. Tausende Niederösterreicher folgten der Einladung der Volkskultur Niederösterreich, der Wir-tragen-Niederösterreich-Partner in Kooperation mit den katholischen und evangelischen Pfarren und würdigten den Sonntag, in dem sie ihre schönsten Trachten ausführten. mehr >


Kulturminister Ostermayer eröffnet Ausstellung in der Secession
Drei ungewöhnliche Ausstellungsprojekte in der Wiener Vereinigung bildender Künstler
Wien (bpd) - Herwig Kempinger, Präsident der Wiener Secession, zeigte sich freudig überrascht: "Meines Wissens ist es das erste Mal, dass ein Kulturminister den Weg zur zeitgenössischen Kunst in der Wiener Secession gefunden und hier eine Ausstellung eröffnet hat". Bundesminister Josef Ostermayer zeigte sich von den aktuellen Ausstellungsprojekten beeindruckt. "Sie zeigen die Vielfalt des Angebots hier in der Secession und die Offenheit für neue, richtungsweisende Strömungen." mehr >


Gasometer: Start des größten Tanz- und Musicalzentrums Österreichs
Tanz-, Gesang- und Schauspielausbildung auf 1.500 m2 im Turm C
Wien (rk) - Der Gasometer C beherbergt ab sofort Österreichs größtes Tanz- und Musicalzentrum. Auf einer Fläche von über 1.500 Quadratmeter entstanden hochmoderne Tanzstudios, in denen das Performing Center Austria die Talente von morgen in Tanz, Gesang und Schauspiel ausbildet. "Passende Infrastruktur ist die Voraussetzung dafür, dass sich Menschen, die sie nutzen, entfalten können. Wien ist die Stadt der Musik und des Tanzes und umso mehr freut es mich, dass wir jetzt im Gasometer hervorragende Bedingungen für die Tanz- und Gesangsausbildung bieten können - für Kinder ebenso wie für künftige Profi-TänzerInnen", so Vizebürgermeisterin Renate Brauner. mehr >


"Wien Geschichte Wiki"
Größtes Online-Lexikon einer Millionenstadt geht Online – Mailath: "Ein bleibender digitaler Fußabdruck für Wien"
WIen (rk) - "Wien ist anders - das gilt auch für die Darstellung seiner Kultur im Internet. Mit dem 'Wien Geschichte Wiki' verfügen die WienerInnen nun über ein genauso spannendes wie historisch fundiertes Online-Lexikon, das auch für die Zukunft einen bleibenden digitalen Fußabdruck hinterlassen wird: Zehntausende Einträge, Ereignisse und Biografien, die mit Wien eng verbunden sind, sind von Beginn an im größten historischen Online-Lexikon einer Millionenstadt auffindbar…" mehr >


"Schubert in Gastein"
Haslauer und Schellhorn bei Eröffnung des Kulturfestivals in Gastein
Salzburg (lk) - "In ihrem zweiten Jahr ist eine erfolgreiche neue Festival-Idee wie 'Schubert in Gastein, schon kein Experiment mehr. Ab dem sicher ebenso erfolgreichen dritten Jahr wird man dann schon leise von einer 'Tradition' sprechen dürfen", so Tourismusreferent Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer am 11.09. bei der Eröffnung des Kulturfestivals "Schubert in Gastein". mehr >


Internationales Brucknerfest Linz 2014
Eröffnung, Erinnerung, Entdeckungen – vom 13.09. bis 05.10.
voestalpine Kinderklangwolke 2014 am 13.09. um 17 Uhr
Linz (stadt) - Das Internationale Brucknerfest Linz, das vom 13. September bis zum 5. Oktober stattfindet, wartet heuer wieder mit zahlreichen Höhepunkten auf. Neben den traditionellen Eröffnungs-feierlichkeiten mit Festredner Paul Lendvai werden unter anderem die voestalpine Klassische Klangwolke und die voestalpine Kinderklangwolke viele Besucherinnen und Besucher in den Donaupark locken. mehr >


10 Jahre Liszt Festival Raiding
Ohne Fantasie keine Kunst
Raiding//Eisenstadt (blms) - Das Liszt Festival Raiding geht in seine 10. Saison und feiert 2015 seinen ersten „runden“ Geburtstag! Seit der Eröffnung des Lisztzentrums Raiding im Oktober 2006 hat sich das Festival als international führende Spielstätte für die Musik von Franz Liszt positioniert. In über 120 Konzerten sind bisher weit mehr als 300 Einzelwerke des großen Europäers interpretiert worden. Mit der Aufführung sämtlicher Orchesterwerke Liszts durch das Originalklang-Orchester „Wiener Akademie“ ist unter dem Titel „The Sound of Weimar“ ein geradezu epochales internationales Projekt verwirklicht worden. mehr >


Leo-Perutz-Preis 2014 ging an Eva Rossmann
Eva Rossmann wurde am 10. September 2014 mit dem Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur 2014 ausgezeichnet.
Wien (hvb) - Im Palais Fürstenberg in Wien überreichten Gemeinderätin Anica Matzka-Dojder und der Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, Benedikt Föger, den mit 5.000 Euro dotierten Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur 2014 an Eva Rossmann für ihren Roman Männerfallen (Folio Verlag, 2013). Der Preis wird heuer zum fünften Mal gemeinsam von der Kulturabteilung der Stadt Wien und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) gestiftet. mehr >


Amateurtheaterpreis "Rot-Goldenes Brettl" zum 4. Mal verliehen
Burgenländischer Amateurtheaterpreis wurde in sechs Sparten vergeben - Bieler: „Preis bedeutet eine Aufwertung des Theaters im Burgenland“
Eisenstadt (blms) - Im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt wurde am Abend des 10.09. der Burgenländische Amateurtheaterpreis „Rot-Goldenes Brettl“ vergeben. Der Preis wird von der Kulturabteilung des Landes Burgenland alle drei Jahre ausgeschrieben und stellt „eine besondere Anerkennung für großartige Leistungen der Theatergruppen für die Gesellschaft und die Kultur im Burgenland dar“, ist Kulturlandesrat Helmut Bieler überzeugt. mehr >


Auftaktveranstaltung für NÖ Tage der offenen Ateliers 2014
LH Pröll: "Kultur ist imstande Grenzen in den Köpfen abzubauen"
St. Pölten (nlk) - Über 1.270 bildende Künstler und Kunsthandwerker werden bei den NÖ Tagen der offenen Ateliers am 18. und 19. Oktober 2014 ihre Ateliers, Galerien, Studios und Werkstätten öffnen. Malerei, Grafik, Bildhauerei, Modedesign, Film und Fotografie werden dabei ebenso im Rampenlicht stehen wie Karikaturen, Textil-, Schmuck- und Schmiedekunst. mehr >


Ostermayer: Kanzleramt zeigt moderne Kunst in traditionellem Ambiente
Werke von Florian Schmidt im Bundeskanzleramt
Wien (bpd) - "Ich freue mich, dass wir mit den Werken von Florian Schmidt erneut zeitgenössische Kunst in den traditionellen Repräsentationsräumen des Bundeskanzleramts zeigen können", sagte Kulturminister Josef Ostermayer am 09.09. bei der Vernissage auf der Feststiege des Bundeskanzleramts. Der architektonisch und funktional prominente Raum werde bereits seit dem Jahr 2009 dazu genutzt, um moderne Kunst zu präsentieren. mehr >


Das Südbahnhotel. Am Zauberberg der Abwesenheit.
Das Jüdische Museum Wien zeigt Fotografien von Yvonne Oswald
Wien (rk) - Von 10. September 2014 bis 11. Jänner 2015 zeigt das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, die Ausstellung "Das Südbahnhotel. Am Zauberberg der Abwesenheit. Fotografien von Yvonne Oswald." Die Ausstellung am Museumsstandort Judenplatz zeigt eine fotografisch-künstlerische Arbeit über das im historischen Kontext wichtigste, weitgehend original erhaltene, Palasthotel Mitteleuropas. mehr >


adolf wölfli. universum.! im Museum Gugging
Ein Weltentwurf - Retrospektive zum 150. Geburtstag Adolf Wölflis von 18. September 2014 - 1. März 2015
Gugging (museum) - Zum 150. Geburtstag ehrt das museum gugging den Schweizer Künstler Adolf Wölfli (1864-1930) mit einer Retrospektive! Wie nur wenigen Künstlern des 20. Jahrhunderts ist es Wölfli gelungen, Poesie, Bild, Musik und Prosa zu einem Weltentwurf zu verbinden und eine Vision zu erschaffen, die in jeder Beziehung ihresgleichen sucht. Als Autobiographie angelegt, transformierte Wölfli auf Tausenden von Seiten seine Vergangenheit in eine Fiktion. mehr >


Programm von "Wachau in Echtzeit" präsentiert
LH Pröll: "Authentisch zeigen, was Kunst und Kultur leisten kann"
St. Pölten (nlk) - Zum dritten Mal findet heuer in der Wachau das Kulturprogramm "Wachau in Echtzeit" von Ursula Strauss statt. Dieses präsentierte sie am 09.09. gemeinsam mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Alexander Hauer, dem künstlerischen Leiter der Wachau Kultur Melk GmbH, im Prandtauerhof in Joching. Er wolle damit "ein Signal setzen, wie wichtig 'Wachau in Echtzeit' mittlerweile geworden ist", denn es sei "eine ordentliche Zukunftsperspektive vorhanden", um aus "Wachau in Echtzeit" eine Institution machen zu können, so Pröll. mehr >


100.000ste Besucher der Ausstellung "Jubel & Elend" auf der Schallaburg begrüßt
LH Pröll: "Wichtige wirtschaftliche Impulse"
Schallaburg/St. Pölten (nlk) - Als 100.000ste Besucher der aktuellen Ausstellung "Jubel & Elend. Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918" begrüßten Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Schallaburg-Geschäftsführer Kurt Farasin am 09.09. Christoph und Helga Sattler aus Gutenstein auf der Schallaburg. Dieses Ereignis zeige, dass die Ausstellung sehr erfolgreich sei, so Pröll. "Ich hoffe, dass der Besucherzuspruch weiterhin anhält. Die Schallaburg ist das Fenster schlechthin in der niederösterreichischen Kultur weit über die Grenzen des Landes hinaus." mehr >


Bislang 74.860 Besuche bei der Ars Electronica
Linz (aec) - Fast 75.000 Besuche wurden bislang bei der diesjährigen Ars Electronica gezählt (Stand 08.09., 10:00) - einschließlich des heutigen Tages rechnet man mit letztendlich rund 85.000 Besuchen. "Unsere Entscheidung, mit dem Großteil des Festivals in die Linzer Innenstadt zu gehen, ist voll aufgegangen", freuen sich Christine Schöpf und Gerfried Stocker vom Ars Electronica-Direktorium: "Dass nach dem vielen Regen in den vergangenen Wochen, auch das Wetter mitgespielt hat und wir mit Sonne und warmen Temperaturen verwöhnt wurden, war natürlich Gold wert." mehr >


Mehr als 45.100 Besucher in der Sommersaison 2014
Grafenegg (grafenegg) - Mit dem umjubelten Konzert der Wiener Philharmoniker und Gustavo Dudamel fand gestern Abend das Grafenegg Festival seinen feierlichen Abschluss. Von 14.08. bis 07.09. wurden insgesamt 29 Konzerte geboten: 17 Abendkonzerte, 4 Matineen, sowie acht Préludes. Das Programm des Festivals wurde von mehr als 26.800 Besuchern frequentiert. Mit mehr als 45.100 Gästen in der gesamten Sommersaison (19. Juni bis 7. September) wurde das Ziel erreicht, die Rekordbilanz aus dem Vorjahr mit mehr als 45.000 Besucherinnen und Besuchern zu stabilisieren. mehr >


Wien im Rosenstolz 2014
Von 3. – 31. Oktober 2014 im Theater am Spittelberg
Wien (rosenstolz) - Im Spannungsfeld zwischen augenzwinkernder Spiellust mit altehrwürdiger Tradition und modern pulsierendem Lebensgefühl im urbanen Singer-Songwritertum ist eine neue Musiker-Generation gewachsen. Das neue Wienerlied hat sich eigenständig etabliert und feiert nach 13 Jahren animierender Atmosphäre bei Nuschin Vossoughis Musikfestival Wien im Rosenstolz von 3. bis 31. Oktober 2014 mit den Stars der Wiener Szene. mehr >


The Big Draw | Das Große Zeichnen in Graz
Graz (museum joanneum) - Die ersten Spuren des BIG DRAW sind in Graz schon sichtbar: An der Litfaßsäule am Grieskai, auf Höhe des Nikolaiplatzes, brachten die Künstlerinnen Andrea und Nina Markart soeben eine Zeichnung an. Bis zum 4. Oktober sind alle begeisterten Zeichnerinnen und Zeichner eingeladen, die weißen Plakate an insgesamt 20 Litfaßsäulen – vom Hasnerplatz über die Kaiserfeldgasse bis zum Jakominigürtel – mit ihren Zeichnungen zu gestalten. mehr >


Weihnachten bin ich Zuhause
Das Stadtmuseum Innsbruck zeigt Plakate und Postkarten aus dem Ersten Weltkrieg
Innsbruck (stadtmuseum) - Als Kaiser Franz Joseph I. am 28. Juli 1914 die Kriegserklärung an Serbien unterzeichnete, fiel der Startschuss für eine ungeheure Kriegspropaganda-Schlacht. Plakate, Ansichtskarten, Zeitungsartikel und Filme waren bald voll von verherrlichenden Soldatendarstellungen und hurrapatriotischen Botschaften. Das Stadtmuseum Innsbruck und das Museum Goldenes Dachl zeigen in einer zweiteiligen Ausstellung eine breite Palette plakativer Informationspolitik aus dem Ersten Weltkrieg. mehr >


U19 Kammermusik Wettbewerb
Am 28. September 2014 findet um 11 Uhr an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien das Finale eines internationalen Wettbewerbs für junge Ensembles statt.
Wien (mgw) - Am 28. September 2014 findet um 11 Uhr das Finale eines internationalen Wettbewerbs statt, bei dem die besten aus rund 30 Trios und größeren Ensembles um Preisgelder von insgesamt 18.000 Euro spielen. Die Ensembles sind jünger als 19 Jahre, es sind Mitglieder aus sieben Nationen gemeldet. Der Wettbewerb ist öffentlich bei freiem Eintritt. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Fotoausstellungen, -Wettbewerbe und Workshops

Räume in meinem Leben
Fotoaustellung der Schule des Sehens
Linz (akademiedervolkskultur) - Im Atrium der Oberösterreichischen Landesbibliothek wurde am 11.09. mit großem Publikumsinteresse die Fotoausstellung von 10 AbsolventInnen des 8. Lehrganges der Schule des Sehens eröffnet. Rund 130 Besucher waren fasziniert von den kreativen und vielseitigen Fotografien unter dem Titel „Räume in meinem Leben“. Die prominente Eröffnung wurde vom Hausherren, Dr. Christian Enichlmayr, Oö. Landesbibliothek übernommen… mehr >



Fotohof Herbstausstellung
Die Ausstellung versammelt aktuelle Positionen österreichischer Kunst mit Fotografie – von 19. 9. - 8. 11. 2014
Salzburg (fotohof) - Gemeinsam ist allen Beteiligten ihre authentische Haltung und eine vielversprechende Intensität in der jeweiligen Formulierung eines Werkfundaments. Die inhaltlichen Interessen, Ausgangslagen und formalen Lösungen sind äußerst unterschiedlich. mehr >


"Räume in meinem Leben"
Projekt der Absolventen des 8. Jahrgangs der "Schule des Sehens" – Ausstellung in der Oberösterreichischen Landesbibliothek von 12. September bis 17. Oktober 2014
Linz (landesbibliothek) - Lebensräume umgeben uns wie die Luft zum Atmen. FotografInnen bemühen sich immerzu - leicht voyeuristisch - Bilder von Fremden festzuhalten. Doch was halten FotografInnen von sich selbst fest? Für die Ausstellung "Räume in meinem Leben" wurde den StudentInnen die Aufgabe gestellt, die eigenen "Lebensräume" einmal zu durchforsten, zu durchdenken, und fotografisch darzustellen. mehr >


POZOR! Fotoaufnahmen vom Eisernen Vorhang gesucht!
dieKUNSTSAMMLUNG sucht private Fotoaufnahmen für ein Ausstellungsprojekt zum Gedenkjahr 1989
Linz (lk) - Anlässlich des Gedenkjahres zum Eisernen Vorhang eröffnet die KUNSTSAMMLUNG des Landes am 11. Dezember 2014 eine Ausstellung (vorläufiger Arbeitstitel "Pozor"!), in der die Geschichte dieser Tei-lung reflektiert wird. Zeitgenössische KünstlerInnen erörtern Themenfelder rund um die Grenze im Kalten Krieg und stellen Fragen zur Veränderung der Situation bis in die Gegenwart. mehr >


Eyes On 2014
… mit 175 Fotoausstellungen und einem attraktiven Begleitprogramm
Wien (eyes-on) - Im November stehen 175 Ausstellungen und ein attraktives Begleitprogramm im Fokus von Eyes On – Monat der Fotografie Wien. Erstmals gibt es eine Gesprächsreihe mit hochkarätigen Gästen aus der internationalen Fotoszene. Eröffnet wird Österreichs größtes Fotofestival am 27. Oktober mit der Gemeinschaftsausstellung des Europäischen Monats der Fotografie „Memory Lab. Photography Challenges History“ im MUSA. mehr >


Wohin verschwinden die Grenzen / Kam Mizí Hranice?
Erweiterung der Installation von Iris Andraschek & Hubert Lobnig
Fratres/St. Polten (artphalanx) - Sichtbare Grenzen werden innerhalb der Europäischen Union nach einem festgelegten Zeitplan abgebaut und verschwinden - zumindest scheinbar. Entsprechend paradox ist der Satz "Wohin verschwinden die Grenzen?". Würden sie wirklich verschwinden, müssten wir nicht fragen, wohin. Sie wandern: einerseits an die EU-Außengrenzen, wo sie in sehr ähnlicher Erscheinungsform - Stacheldrahtzäune, Absperrungen, Mauern, strenge Personen- und Warenkontrollen etc. - wieder auftauchen mehr >


a

 

© Foto: Österreich Journal / Michael Mössmer

 

 

 

HDR-Fotos aus Österreich

Sehen Sie auf unserer Webseite www.oesterreichfotos.at Fotoserien, die meist für Beiträge in unserem »Österreich Journal« entstanden sind.

NEU: Fotos vom Schloß Artstetten.

 

     ÖJ Reisetip

Der Heldenberg
Die berühmtesten Pferde, die größten Feldherrn, die schönsten Autos
Heldenberg (niederösterreich.info) - Die berühmtesten Pferde, die größten Feldherrn, die schönsten Automobile … dass der Heldenberg eine Ausflugsdestination der Superlative ist, zeigt sich in den Auswahlmöglichkeiten, die hier angeboten werden. Er bietet Programm für die gesamte Familie und für einen ganzen Tag! mehr >


Genussvoller Herbst am Wörthersee
Velden (woerthersee.com) Der Herbst ist eine der schönsten Jahreszeiten am Wörthersee – das Farbenspiel der Natur, klare Luft und warme Sonnenstrahlen laden zum Genießen und zu entspannter Bewegung ein. Vom Hotel bis zum Urlaubsbauernhof machen zahlreiche, attraktive Angebote den Wörthersee zum idealen Urlaubsziel in der goldenen Jahreszeit. mehr >


Falknereisonderprogramm auf Burg Hohenwerfen
Erlebnisburg mit abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie / Sonderschau am 16. und 17. August
Salzburg (lk) - Der Sommer auf der Erlebnisburg Hohenwerfen ist heuer besonders abwechslungsreich, wobei große und kleine Mittelalterfans voll auf ihre Kosten kommen. Zudem bietet dieses Jahr der Salzburger Landesfalkenhof, der sein 20-Jahr-Jubiläum feiert, zahlreiche Sondervorführungen. Am kommenden Wochenende steht das Falknerei- Sonderprogramm "Einzug des Erzbischofs mit seiner Jagdgesellschaft mit Pferden" auf dem Programm. mehr >


Herbsturlaub inklusive "Region Villach Card"
Villach (region-villach) - Ein Urlaub im Spätsommer hat viele Vorteile: Die meisten Unterkünfte bieten günstigere Nachsaison-Tarife, die Sonne brennt nicht mehr ganz so heiß vom Himmel und in den Urlaubsorten geht es gemächlicher zu. Die Region Villach legt noch eins drauf: Vom 8. September bis zum 26. Oktober erhalten Gäste die "Region Villach Card" gratis. mehr >

     ÖJ CD-Tip

Neue CD der Heiligenkreuzer Mönche
Ersteinspielung eines rekonstruierten frühbarocken Werkes des Heiligenkreuzer Zisterziensers Pater Alberich Mazak
Wien (pew) - Die CD Ersteinspielung eines rekonstruierten frühbarocken Werkes, einer Vesper des Heiligenkreuzer Zisterziensers Pater Alberich Mazak (1609-1661), wurde am Donnerstagabend im Wiener Liechtenstein-Museum präsentiert. Die CD trägt den Titel „Vesperae. Baroque Vespers at Stift Heiligenkreuz“ anlässlich des 350. Todesjahrs des Komponisten. mehr >

     ÖJ Buch-Tip

"14 Tage in Oberösterreich – 5. bis 18. Februar 1934"
Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer präsentiert neues Buch des OÖ. Landesarchivs
Linz (lk) „14 Tage in Oberösterreich – 5. bis 18. Februar 1934“, das ist der Titel eines neuen Buches, das heute von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Linzer Landhaus präsentiert wurde. Herausgegeben wurde das Buch vom OÖ. Landesarchiv mit dem Ziel, Interesse für die Zeit und das Thema – die Katastrophe des österreichischen Bürgerkrieges – zu wecken. mehr >


"Endstation Sarajevo" von Frank Gerbert.
Eine Spurensuche von Böhmen bis Bosnien
Frühsommer 1914: Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand reist nach Bosnien-Herzegowina, um seinen Machtanspruch zu unterstreichen: Dort nimmt er mit seiner Frau ein „Bad in der Menge“. Es endet schrecklich: Sie werden von einem proserbischen Nationalisten erschossen. An der Tat entzündet sich der Erste Weltkrieg… mehr >

     ÖJ DVD-Tip

Reise in das antike Wien auf DVD
Wien (rk) - Der erste Teil einer virtuellen Reise durch das antike Wien, im Vorjahr auf CD-Rom erschienen, ist nun erstmals auch auf DVD erhältlich. Auf Grund neuer Forschungsergebnisse laufen bereits die Vorbereitungen zum zweiten Teil der Vindobona- Reihe die dem Schwerpunktthema Wasser gewidmet ist. mehr >

     Film / Kino / Medien

Sechs ORF-Produktionen beim "Prix Europa 2014"
"Clara Immerwahr", "Spuren des Bösen - Zauberberg" und Ö1-Produktionen: "Hate Radio", "Das traurige Spiel um das kleine Glück" und "WAGner DICH!"
Wien (orf) - ORF beim "Prix Europa": Von 650 Bewerbungen aus 35 Ländern haben es sechs ORF-TV- und ORF-Radio-Produktionen in den Wettbewerb um den Prix Europa 2014 geschafft. Das renommierte Festival, das vom 18. bis 24. Oktober in Berlin stattfindet, hat Harald Sicheritz' ORF/ARD-Melodram "Clara Immerwahr" (Kategorie: TV Fiction) sowie Andreas Prochaskas dritten Film der ORF/ZDF-Thrillerreihe "Spuren des Bösen - Zauberberg" (Kategorie: TV Fiction) und die "kreuz und quer"-Dokumentation "Gottes Krieger -Gottes Feinde" (Kategorie: TV Current Affairs) von Peter Kullmann und Magdalena Maier nominiert. mehr >


inwien.at - das neue Online-Magazin der Stadt
Reportagen und Storys aus dem Stadtleben - Wien für Jugendliche, Eltern, SeniorInnen und Innovative
Wien (rk) - Die Angebote und Dienstleistungen von wien.at, dem offiziellen Serviceportal der Stadtverwaltung im Internet, sind den WienerInnen bestens bekannt. Bis zu 1,2 Mio. Unique Clients pro Monat nutzen die angebotene Servicevielfalt rund um aktuelle Neuigkeiten, die Veranstaltungsdatenbank, das Virtuelle Amt oder den wien.at-Stadtplan. Ab sofort wird das Repertoire an digitalen Stadtmedien um ein Online-Magazin erweitert mehr >


Viennale 2014
Wien (wien.info) - Von 23.10. bis 6.11.2014 ist Wien Schauplatz des größten österreichischen Filmfestivals. Die Viennale lädt zu filmischen Entdeckungsreisen durch das Kino der Welt. Das Internationale Filmfestival präsentiert von 23.10. bis 5.11.2014 rund 300 Filme in den schönsten Kinos der Wiener Innenstadt. Neben abendfüllenden Spiel- und Dokumentarfilmen ist auch eine große Anzahl an Kurz- und Experimentalfilmen aus aller Welt zu sehen. Gemeinsam mit dem Österreichischen Filmmuseum gestaltet die Viennale zudem eine umfassende Retrospektive. Auch Diskussionen, Lectures, Interventionen Feste, Premierenfeiern, DJ-Lines und Partys gehören zum Festivalgeschehen. mehr >


Land NÖ fördert Verfilmung von "Die weiße Schlange"
LH Pröll: Filme für Kinder und Jugendliche fördern
St. Pölten (nlk) - Die Verfilmung des Märchens "Die weiße Schlange" der Gebrüder Grimm wird vom Land Niederösterreich mitfinanziert, welches auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll einen Finanzierungszuschuss in der Höhe von 60.000 Euro für diese Produktion leisten wird. "Kinder und Jugendliche sind ein neugieriges und aufmerksames Publikum, die ein Recht auf eigens für sie produzierte Filme haben. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Fernsehen

Über 1 Million an Fördergeld für Wiener Fernsehprojekte
TV-Förderzusagen des Filmfonds Wien zum 1. Antragstermin 2013
Wien (filmfonds-wien) - Zum ersten Antragstermin der Fernsehfilmförderung im Jahr 2013 wurden 14 Projekte mit einer Gesamtantragssumme von 1.161.030 Euro eingereicht, davon erhielten elf Projekte Zusagen in Gesamthöhe von 1.025.030 Euro - ein Spielfilm, fünf Dokumentarfilme sowie fünf Serien, darunter die 9. Staffel der SOKO Donau sowie neue Krimi- und Mystery-Serien. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Sport

Mit Herzblut für Special Olympics
LH Kaiser dankte bei Empfang allen Mitarbeitern, Volunteers und Sponsoren von Special Olympics
Klagenfurt (lpd) - Unter dem Motto „Herzschlag 2014 - gemeinsam er:leben“ fanden in Kärnten vom 12. bis 17. Juni 2014 die 6. Nationalen Sommerspiele von Special Olympics mit internationaler Beteiligung statt. 1.522 Sportlerinnen und Sportler mit mentalen Beeinträchtigungen sowie 606 Trainerinnen und Trainer erlebten sehr stimmungsvolle und fröhliche Wettkämpfe. Ebenso stimmungsvoll und fröhlich verlief am 08.07. im Spiegelsaal der Landesregierung der Empfang von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser als Dankeschön für alle Mitarbeiter, Sponsoren und Helfer bei den Sommerspielen. mehr >


Tagesaktuelle Sportberichte finden Sie bei http://www.laola1.at
dem größten Sportportal und führenden Sportcontentanbieter Österreichs.


    Neues / Technik / Internet / Kommunikation

"Wien Geschichte Wiki"
Größtes Online-Lexikon einer Millionenstadt geht Online – Mailath: "Ein bleibender digitaler Fußabdruck für Wien"
WIen (rk) - "Wien ist anders - das gilt auch für die Darstellung seiner Kultur im Internet. Mit dem 'Wien Geschichte Wiki' verfügen die WienerInnen nun über ein genauso spannendes wie historisch fundiertes Online-Lexikon, das auch für die Zukunft einen bleibenden digitalen Fußabdruck hinterlassen wird: Zehntausende Einträge, Ereignisse und Biografien, die mit Wien eng verbunden sind, sind von Beginn an im größten historischen Online-Lexikon einer Millionenstadt auffindbar…" mehr >


REPORTER24.TV ist online
Die Premiere von REPORTER24.TV wurde am Dienstag Abend gemeinsam mit vielen prominenten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik im Novomatic Forum gefeiert
Wien (reporter24) - Im Novomatic-Forum wurde am 10.09. REPORTER24.TV - das neue Video-News-Portal der Österreicher – präsentiert. "Dies wird die neue Internetplattform für alle newsrelevanten Videos der Österreicher", so R24-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Jürgen Peindl. "Wenn etwas passiert, dann soll es hier zu allererst zu sehen sein. Man kann hier - anschauen - posten - kommentieren und so Teil des größten Reporternetzwerkes des Landes werden." mehr >


Wiener Linien bringen Störungsinfos in Echtzeit auf Website
Bereits bisher via Handy-App qando
Wien (rk) - Fahrgäste der Wiener Linien können ab sofort aktuelle Informationen über Störungen bei den Öffis auf der Startseite von wienerlinien.at abrufen. Die Daten kommen direkt aus dem Betriebsmanagement-System der Leitstelle, die die bis zu 1.000 Züge und Busse in Wien koordiniert. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Gastronomie, Hotel & Kulinarisches

Schlumberger feiert "200 Jahre Robert Alwin Schlumberger"
200. Geburtstag des Firmengründers
Wien (schlumberger) - Vor genau 200 Jahren wurde der spätere Gründer der gleichnamigen Schlumberger Wein- und Sektkellerei, Robert Alwin Schlumberger, geboren. Schlumberger zeichnete sich durch Pioniergeist und Weitblick aus, und war einer der ersten, die in Österreich weißen Schaumwein nach Art des französischen Champagners herstellte. Dieses besondere Jubiläum wird nun mit einer eigens kreierten Prestige-Cuvée gefeiert, die in Anlehnung an die Ursprungs-Cuvée aus der Vermählung ausgezeichneter heimischer Chardonnay- und Weißburgunder-Trauben entsteht und in streng limitierter Auflage ausschließlich in ausgewählten Betrieben der Spitzengastronomie erhältlich sein wird. mehr >


Der Kirchenwirt in Leogang wurde zum "Wirt des Jahres 2015" gekürt!
Leogang (kirchenwirt) - Die begehrte Auszeichnung "Wirt des Jahres", alljährlich vom renommierten "Wirtshausführer Österreich" verliehen, geht erstmals an einen westösterreichischen Betrieb: den Kirchenwirt in Leogang, ältestes Dorfwirtshaus seit 1326 im SalzburgerLand. mehr >


Niederösterreich lädt wieder zum "Weinherbst"
Bohuslav: Unsere Weinkultur ist eng mit Brauchtum und Tradition verbunden
St. Pölten (nlk) - Zum bereits 19. Mal stehen beim Weinherbst Niederösterreich Wein und Lebensfreude im Mittelpunkt von über 800 Veranstaltungen. Der mediale Saisonauftakt fand kürzlich im Weingut Aumann in Tribuswinkel im Weinbaugebiet Thermenregion Wienerwald statt. Dabei laden bis Ende November rund 100 Weinstraßen-Gemeinden zu über 800 Veranstaltungen, in denen der Wein, die Landschaft und der Genuss im Mittelpunkt stehen. Der Weinherbst Niederösterreich ist damit die größte weintouristische Initiative Europas. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Leben / Gesundheit & Medizin / Familie

Semmelweis Klinik: Re-Zertifizierung als "Babyfriendly Hospital"
WHO-UNICEF zeichnet die sanfte Klinik für die Frau erneut für aktive Stillförderung aus
Wien (wien-kav) - Zum fünften Mal seit 1999 Mal haben die WHO (Weltgesundheitsorganisation) und die UNICEF (Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen) der Semmelweis Frauenklinik des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) heute die Auszeichnung "Babyfriendly Hospital" verliehen. Die Semmelweis Frauenklinik stellte sich erneut der Überprüfung, ob sie sich weiterhin "stillfreundliches Krankenhaus" bezeichnen darf. mehr >


Wiener Gesundheitspreis 2014
Wehsely, Klicka und Wiener Gesundheitsförderung würdigen Projekte im Rahmen der Wiener Gesundheitsförderungskonferenz 2014
Wien (rk) - Neue und erfolgreiche Wege im Gesundheitssystem und in der Gesundheitsförderung vor den Vorhang holen - das war das Ziel des Wiener Gesundheitspreises 2014. Die feierliche Verleihung fand am 15.09. im Rahmen der Wiener Gesundheitsförderungskonferenz 2014 im Rathaus statt. mehr >


NÖGKK: Ausweitung der Psychotherapie auf Kassekosten
Neuerliche Verbesserung psychotherapeutischer Versorgung: Erhöhung des Kontingents für Frauen, Arbeitslose und Rehabilitationsgeld-Bezieher
St. Pölten (nögkk) - Nach dem Start des unlimitierten Zugangs zur Psychotherapie für Kinder und Jugendliche zu Jahresbeginn baut die NÖ Gebietskrankenkasse neuerlich die psychotherapeutische Versorgung in Niederösterreich aus. Im Zusammenhang mit der Initiative "fit2work" und dem neuen Rehabilitationsgeld wird ein jährliches Sonderkontingent von insgesamt 1 000 Therapiestunden eingeführt. Für die Frauenberatungsstelle "Frauen für Frauen" wird das Stundenkontingent um ebenfalls 1 000 Stunden auf insgesamt 4 000 Stunden erhöht. mehr >


10 Jahre Fonds Soziales Wien:
Soziale Sicherheit für Wienerinnen und Wiener
Wien (rk) - Seit 2004 ist der Fonds Soziales Wien (FSW) Träger der Sozialhilfe in Wien und organisiert, fördert und vermittelt soziale Dienstleistungen für jährlich knapp 100.000 Wienerinnen und Wiener. "Alle reden von der Verwaltungsreform - im Wiener Gesundheits- und Sozialbereich haben wir bereits vor 10 Jahren eine Verwaltungsreform umgesetzt. Und der Erfolg gibt uns Recht", sagt Bürgermeister Dr. Michael Häupl anlässlich dieses Jubiläums. mehr >


"Garten der Sinne" im NÖ Landespflegeheim Retz eröffnet
Schwarz: Landespflegeheime setzen auf positive Effekte der Gartentherapie
Retz/St. Pölten (nlk) - Ein faszinierendes Gartengelände zwischen Landesheim und betreuter Wohnhausanlage wurde in den letzten Monaten im NÖ Landespflegeheim Retz mit viel Liebe zum Detail und eben solchem Engagement angelegt. "Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brachten ihre Ideen ein, und auch die Bewohnerinnen und Bewohner wirkten an der Neugestaltung mit", freute sich Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bei der Eröffnung der Anlage am 12.09. mehr >


"Ganz Wien mit U-Bahn, Bus und Bim"
Neues Brettspiel der Wiener Linien – Öffi-Spielerlebnis für die ganze Familie ab 13. September erhältlich
Wien (rk) - Wien mit den Öffis erkunden – das ist mit dem neuen Wiener-Linien-Brettspiel „Ganz Wien mit U-Bahn, Bus und Bim“ auch spielerisch möglich. Im Mittelpunkt stehen dabei die öffentlichen Verkehrsmittel. Ziel ist es möglichst geschickt mit den Öffis diverse Ziele, wie Sehenswürdigkeiten, Museen, Kaffeehäuser und Shoppingmeilen zu besuchen. Und wie auch im echten Leben sollte man einen gültigen Fahrschein dabei haben. mehr >

 

 

  zurück