o



 

Neues aus Österreich
Montag, 22. Dezember 2014

Vom 24. 12. 2014 bis zum 12. 01. 2014 wird diese Seite nicht regelmäßig aktualisiert,
wir machen einmal im Jahr ein wenig Pause. Bitte schauen Sie ab und zu herein…

Unsere wöchtentlichen Kurznachrichten per Mail kommen unverändert jeden Montag!

 

Österreich, Europa und die Welt  –  Innenpolitik  –  AuslandsösterreicherInnen  –  AuslandsBurgenländerInnen  –  Aus Südtirol  – Von unseren Nacbbarn  –  Europa  –  Wirtschaft  –  Chronik  –  Religion u. Kirche – Wetter  –  Personalia  – Wissenschaft, Technik & Bildung / in Europa  –  Kultur  – Foto  – ÖJ-Tips  – Film//Kino/Medien  – Fernsehen  – Sport  – Neues / Technik / Internet  – Gastronomie & Kulinarisches  –  Leben

 Österreich, Europa und die Welt
 
Diese Rubrik widmet Ihnen der Auslandsösterreicher-Weltbund

Anfechtungsklage gegen BayernLB
Österreich will rund 3,5 Milliarden Euro von BayernLB - Schelling: Den Steuerzahlern verpflichtet - mit Klage Österreichs Rechte wahren – Gesprächsbereitschaft Österreichs bleibt aufrecht
Wien (bmf) - Finanzminister Dr. Hans-Jörg Schelling erklärte in einer Pressekonferenz, dass die Republik Österreich am 19.12. eine Anfechtungsklage gegen die Notverstaatlichungs- vereinbarung gegen die Bayerische Landesbank (BayernLB) eingebracht hat. „Wir haben alle Optionen geprüft und dem Land Bayern zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten vorgeschlagen. Nach acht Wochen des Wartens auf eine Antwort, die leider nicht erfolgte, mussten wir den Weg über eine Anfechtungsklage wählen. Wir haben diese sorgfältig vorbereitet, unter Federführung der Finanzprokuratur und unter Beiziehung renommierter Rechtsexperten“, erklärte der Finanzminister. mehr >


Neue Absatzchancen für NÖ Exporteure
Bohuslav: Großbritannien und USA im Fokus
St. Pölten (nlk) - Dr. Christian Helmenstein vom Economica Institut für Wirtschaftsforschung und Chefökonom der Industriellenvereinigung (IV) hat analysiert, wo in den kommenden Jahren ausreichend Wachstum zu erwarten ist und welche Märkte viel Dynamik aufweisen und somit neue Absatzchancen für niederösterreichische Exporteure bieten. Aus Anlass der Präsentation der Prognose und der NÖ Exportoffensive wurde am 19.12. zu einer Pressekonferenz nach Wien in das Palais Niederösterreich geladen. mehr >


Ratingagentur Standard & Poor´s bestätigt Rating AA+ für Oberösterreich
Nachhaltige Finanzpolitik und durchgeführte Reformen lobend hervor gehoben
Linz (lk)- Die internationale Ratingagentur Standard & Poor´s hat die Beurteilung der oberösterreichischen Landesfinanzen mit AA+ bestätigt. Laut einer neuen EU-Vorgabe müssen generell Ratings für Länder, und damit auch für Oberösterreich, zweimal jährlich erfolgen. Nachdem die Hauptprüfung durch Standard & Poor´s immer im Juni erfolgt, hat Standard & Poor´s die Bestätigung des derzeitigen Rankings heute veröffentlicht. mehr >


20 Jahre OÖ in der EU
EU-Kofinanzierungen und Rückflüsse für das LandOberösterreich nutzte seine Chancen
Linz (lk) - Seit Österreichs Beitritt zur EU im Jahr 1995 waren unter anderem die EU-Förderprogramme ein wichtiger zusätzlicher Impulsgeber für die Erhöhung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit und der Schaffung und Sicherung der Arbeitsplätze in Oberösterreich. Das Land setzt sich aktiv für Europapolitik und multi-regionale Kooperationen ein und hat daher in den vergangenen 20 Jahren aus den verschiedensten Politikbereichen auch intensiv an EU - kofinanzierten Programmen und Projekten teilgenommen. mehr >


Europäischen Wochen Passau 2015
LT-Präs. Sigl: Intendant Dr. Peter Baumgardt überreicht Programm – Fünf Veranstaltungen in Oberösterreich
Linz (lk) - Intendant Dr. Peter Baumgardt stellte Landtagspräsident KommR Viktor Sigl das Jahresprogramm der 63. Europäischen Wochen Passau vor. Über 60 Veranstaltungen in rund 30 Veranstaltungsorten gehen im kommenden Jahr von 19. Juni bis 2. August 2015 über die Bühne. Seit einigen Jahren sind in dessen Rahmen neben Passau und Ostbayern auch Oberösterreich und Böhmen Veranstaltungs-Schauplätze. In Oberösterreich werden das 2015 Engelhartszell, Grieskirchen, Reichersberg, Schärding und Wels sein. mehr >


117 Millionen Euro für Zusammenarbeit im Alpenraum
Haslauer: Neues Regionen übergreifendes Kooperationsprogramm Alpenraum von der EU-Kommission genehmigt
Salzburg (lk) - Das neue Kooperationsprogramm Alpenraum wurde von der Europäischen Kommission genehmigt. Im Zeitraum 2014 bis 2020 stehen dem Programm aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Fördergelder der EU in Höhe von rund 117 Millionen Euro für die Umsetzung von regionsüberschreitenden Projekten im Alpenraum zur Verfügung. Dies gab Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer am 19.12. bekannt. mehr >


Infozentrum bahnorama geht auf Reisen
Abschied nehmen: Am 31. Dezember 2014 um 18 Uhr schließt das Infozentrum für das Projekt Wien Hauptbahnhof für immer die Türen
Wien (rk) - Am 31. Dezember heißt es Abschied nehmen vom bahnorama, das während der Bauzeit des Wiener Hauptbahnhofs ein wichtiges Informationszentrum der ÖBB und der Stadt Wien war. Es schließt um 18 Uhr die Pforten, das Grundstück geht wieder an den Besitzer Wiener Wohnen zurück. mehr >


Weihnachtsgrüße vom Verband der Südtiroler in Vorarlberg
LH Wallner und LTP Sonderegger bedankten sich für "engagierte Arbeit im Dienste von Brauchtum und kulturellem Austausch"
Bregenz (vlk) - Vorstandsmitglieder des Verbandes der Südtiroler in Vorarlberg waren kürzlich zu Besuch im Bregenzer Landhaus, um Landeshauptmann Markus Wallner und Landtagspräsident Harald Sonderegger Weihnachtsgrüße zu überbringen. Der Landeshauptmann und der Landtagspräsident bedankten sich für die längst zur Tradition gewordene Geste. mehr >


Neues Weiterbildungsangebot unterstützt junge Migrant/innen beim Berufseinstieg
Österreichischer Integrationsfonds und Arbeitsmarktservice Wien bereiten junge Erwachsene mit Migrationshintergrund sprachlich auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vor.
Wien (öif) - Zuwander/innen sind öfter von Arbeitslosigkeit betroffen als Menschen ohne Migrationshintergrund. Im Oktober 2014 waren ein Drittel aller Arbeitslosen in Österreich Migrant/innen. Um insbesondere junge Menschen mit Migrationshintergrund beim erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen, hat der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) im Herbst 2014 gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice Wien ein neues Kursangebot "Sicher in Wort und Schrift" gestartet. mehr >


Grenzüberschreitender Datenaustausch für bessere Reiseinformationen
Bei der Abschlusskonferenz des EU-Projekts EDITS am 3. Dezember 2014 in Wien wurden zehn erfolgreiche Umsetzungen von grenzüberschreitenden Reiseinformationsdiensten präsentiert
Wien (austriatech) - Ziel des 2012 gestarteten EDITS-Projekts war es, interoperable, multimodale Reiseinformationsdienste in Zentraleuropa durch grenzüberschreitenden Daten- und Informationsaustausch zu verbessern. Die präsentierten Ergebnisse nach 30 Monaten Projektlaufzeit veranschaulichten die Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. In Summe wurden zehn verschiedene Apps und Webserivces entwickelt, die sowohl grenz- und länderübergreifende Lösungen als auch multimodale und straßenfokussierte Angebote beinhalten. mehr >

  Österreich, Europa und die Welt aus vergangenen Tagen

Bundesrat debattiert Neuerungen im Wehrrecht und die Außenpolitik
Blatnik: Ich wollte keine Utopien entwerfen, sondern Brücken bauen
Mitterlehner: EU-Investitionsprogramm möglichst rasch umsetzen und auf Forschung setzen
Österreich ist mit dem Euro zufrieden
Ostermayer: Heimische Filmszene wird bereits weltweit geschätzt
Kooperation zwischen accent Gründerservice und CERN
Wien: November-Nächtigungen erstmals über 1 Million


Österreich setzt Engagement bei Friedensmissionen fort
Mikl-Leitner: Abgestimmte Zuwanderung nützt Österreich
EU-Hauptausschuss gegen Förderung von AKW durch EU-Investitionspaket
Rupprechter: Verbrauch von Plastiksackerln halbieren
Frauenberger: Menschenrechtsstadt bedeutet Rechte von MigrantInnen ernst nehmen
EXPO 2015: Spatenstich für Österreich-Pavillon
Linz sichert sich Fördermittel der Europäischen Union für die Zukunftsentwicklung des Hafens
ÖIFund Magistrat Linz fördern Sprachkenntnisse für den Berufsalltag

OECD-Bericht zur Arbeitsmigration
Verbesserungsbedarf bei der Rot-Weiß-Rot-Karte
Drei Viertel aller dauerhaften Arbeitsmigranten kommen aus EU-Ländern
Korun: Lebensnahe Rot-Weiß-Rot-Karte statt Augenauswischerei
Loacker: Rot-Weiß-Rot Karte bedarf weiterer Reformen
OECD bestätigt WKO-Forderungen nach Adaptierung der Rot-Weiss-Rot-Karte
Neumayer: OECD-Bericht bestätigt Handlungsbedarf bei qualifizierter Zuwanderung
----------
Karmasin: Wiener Kongress der europäischen Jugend findet 2015 in Wien statt
Friedenslicht an Mitglieder der Europäischen Kommission übergeben
Anschober: Breite politische Allianz gegen ein Atommüll-Endlager an Österreichs Grenzen –
"Eurovision Village" am Wiener Rathausplatz
EXPO 2015: Österreich sendet einen musikalischen Adventgruß nach Mailand

LH Pühringer: Mit dem Verzicht auf 80 Gesetzesprojekte setzt EU-Kommission wichtigen Deregulierungsschritt
Mobilität in der Euregio
10. Jahrestag der Tsunami-Katastrophe
Cities for You, Cities for Europe
IRE-Vorsitzender Franz Schausberger mit "Danube Flower 2014" ausgezeichnet
Kalifornien surft schneller als die US-Wirtschaft
566 Tage Turkish Airlines in Salzburg

Visegrad-Gipfel in Prag
Bures: Gutes Zusammenlaben braucht regen Meinungsaustausch
Rupprechter: EU-Genehmigung für Ländliche Entwicklung ist Erfolg für die Bäuerinnen und Bauern
Kurz und Schelling setzen ein wichtiges Zeichen für globale Verantwortung Österreichs
Österreich soll Bemühungen gegen Menschenhandel weiter vorantreiben
Zukunftsdialog der Europaregion Donau-Moldau in Niederösterreich
Salzburger Festspiele präsentierten Festspielprogramm 2015 in China
Brüssel in Graz: EWSA stellt Pilotprojekt "My Europe...Tomorrow" vor
Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet heuer auch in der Ukraine
Musicalwelterfolg "Elisabeth" erstmalig in China
"Todeswalzer" im Wien-Haus in Brüssel
Europäischer Filmpreis für "Master of the Universe" von Marc Bauder
ESW-Großinvestition in den USA

Bundespräsident in Prag
BR-Präsidentin Ana Blatnik zu Besuch in Montenegro
25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
20 Jahre EU–Mitgliedschaft
Illegale Migration und Schlepperbekämpfung
Schultes: Land- und Ernährungswirtschaft nützen die Chance Europa
Anschober: Ziel einer Partnerschaft für Energieeffizienz mit Südböhmen
Salzburg präsentierte sich in London
Bildungsreisen nach Brüssel vor allem bei Schülern gefragt

Überreichung von Beglaubigungsschreiben an den Bundespräsidenten
Kurz: Religiöse Gewalttaten sind Alarmsignal
Rupprechter: Österreich beteiligt sich mit 25 Mio. Dollar am Green Climate Fund
Kardinal Schönborn in päpstlicher Mission in der Ukraine
Bischof Erwin Kräutler erhält den Ehrenpreis…
Stift Klosterneuburg unterstützt VOLONTARIAT bewegt
Bosnische Gemeinde Lopare erhält Sammelfahrzeug
Menschenrechtspreis 2014 des Landes Oberösterreich geht an BRAVEAURORA…
Innsbruck holt Integrationsprojekt vor den Vorhang
Projekte auf beiden Seiten des Rheins intensivieren
Zuschlag des EIT an Europäisches Konsortium mit österreichischer Beteiligung
Sauberer Treibstoff für die Weltraumfahrt
Montanuniversität Leoben ist Kernpartner des „KIC Raw MatTERS Konsortium“
USA: Österreichische Wintersportindustrie ist "Big Player" bei kommender Ski-WM
Europäischer Mediengipfel rückt Lech ins Rampenlicht

Für eine Welt ohne Atomwaffen
Flüchtlinge: BR-Präsidentin Blatnik mahnt europäische Solidarität ein
NÖ Sprachenoffensive
"Christkindl aus der Schuhschachtel“
"Silbernes Komturkreuz" des Landes NÖ für Botschafter Trauttmansdorff
Asyl: Breite Zusammenarbeit in Vorarlberg zur Erfüllung der Quote
Hilfe, mein Auto wurde gehackt!
Neujahrskonzert 2015“ live im ORF
Das Musical "Elisabeth" in China
Volksbank Romania S.A. wird an Banca Transilvania verkauft

Österreich übernimmt 2017 OSZE-Vorsitz
Faymann zu TTIP: Keine Verschlechterungen der Sozial- und Umweltstandards, gegen Investitonsschutzklausel
Stöger: Klares Bekenntnis zur Schifffahrt auf der Donau
Oberhauser: Österreich Vorreiter bei Abschaffung sprachlicher Barrieren für Patientinnen und Patienten
Investitionen in Forschung, Technologie und Innovation als Job-Motor
Euregio feiert 25 Jahre offene Grenzen
EU-Projekt vernetzt die Steiermark mit Nachbarländern
International besetztes Symposium zum Thema Zwischennutzung
Parkinson-Impfung: EU-Konsortium startet klinische Studie
Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern präsentiert sich bei Alpinismus-Festival in Prag
Kardinal Schönborn als päpstlicher Legat in der Ukraine
Patriarch von Antiochien und des Gesamten Ostens trug sich in das Goldene Buch der Stadt Wien ein
Mailath: Eine Wiener Verkehrsfläche erinnert künftig an Nelson Mandela
OÖ: Pater Wiedemayr ausgezeichnet
Kapsch TrafficCom erhält Großauftrag in Sydney
Mediengipfel 2014: Digital kills Print?
ÖW: Workshopreihe in Zukunftsmärkten Brasilien und Türkei
ORF-GD Wrabetz zum vierten Mal ins EBU-Executive Board gewählt
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014 geht nach Wien


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen


Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten http://www.bmeia.gv.at für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.


 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411


  Innenpolitik

Bundeskanzler Faymann in der ORF-"Pressestiunde" 

 Faymann: Steuerreform für Regierung machbar
Zu Freihandelsabkommen: "Konzernen keine zusätzlichen Rechte einräumen"
Wien (bpd) - "Es ist schwierig in einer Wirtschaftskrise dafür zu sorgen, dass die Auswirkungen nicht so spürbar sind, wie das in anderen Ländern bereits der Fall ist. Die Krise ist noch nicht vorbei, daher werden wir hier weiterhin gegensteuern", sagte Bundeskanzler Werner Faymann am 21.12. in der ORF-"Pressestunde". "Gerade den Jungen müssen wir Perspektiven für die Zukunft bieten. Es geht dabei vor allem um faire Jobs." mehr >


 Blümel: Faymann streut den Menschen Sand in die Augen
Kanzler hat bei EU-Gipfel Verhandlungen zu TTIP erneut zugestimmt – Abputzen bei Hypo-Frage verantwortungslos – Millionärs-Illusionssteuern einfallslos und standortfeindlich
Wien (övp-pd) - "Warum streuen Sie den Menschen Sand in die Augen, Herr Bundeskanzler?", fragt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel nach dem Auftritt Faymanns in der ORF-"Pressestunde". Während der SPÖ-Vorsitzende gegen das TTIP- Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA kampagnisiert und dies mit dem Investitionsschutz begründet, hat er am Donnerstag ein weiteres Mal der Fortsetzung der Verhandlungen zugestimmt…" mehr >


Kickl: Faymann bekennt sich weiter zu rot-schwarzer Steuerkonzeptlosigkeit
Sägen an seinem Sessel ist die logische Folge völlig mut- und konturloser Politik
Wien (fpd) - "Die Aussagen von Kanzler Faymann zur Steuerreform lassen das Vertrauen der Bürger in eine Entlastung durch die rot-schwarze Regierung an der Nulllinie verharren", kommentiert FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl Faymanns Aussagen in der ORF-"Pressestunde". Faymann bekenne sich weiterhin zur rot-schwarzen Steuerkonzeptlosigkeit. mehr >


 Kogler: Glaubwürdigkeit und Durchsetzungsfähigkeit ausständig
Faymann muss bei TTIP-Verhandlungen in Brüssel stärker auftreten und einheitliche Regierungslinie im Sinne des Parlamentsbeschlusses herstellen
Wien (grüne) - "Da und dort hat Bundeskanzler Werner Faymann nicht unplausibel argumentiert - etwa in Sachen Steuersenkung. Die Arbeits-und Erwerbseinkommen sind teilweise durch eine Gegenfinanzierung aufzufangen - etwa durch Millionenerbschaften", reagiert der stellvertretende Klubobmann der Grünen, Werner Kogler, auf entsprechende Aussagen von Bundeskanzler Werner Faymann in der 'Pressestunde'. mehr >


Nachbaur: Faymann präsentiert sich als Weihnachts-Märchenonkel
Scheinbare "Realitätsverweigerung" in ORF-Pressestunde
Wien (str) - "Er hat sich den wesentlichen Fragen nicht gestellt!", kritisiert Team Stronach Klubobfrau Kathrin Nachbaur den Auftritt von Kanzler Werner Faymann in der ORF-"Pressestunde". "Das Moderatoren-Duo, ORF-Journalist Hans Bürger und 'Kleine Zeitung*-Chefredakteurin Eva Weissenberger, war aber scheinbar schon gedanklich in den Weihnachtsferien - wie sonst kann man sich minutenlange, selbstverliebte Kanzler-Monologe ohne kritische Zwischenfragen erklären?" mehr >


Rupprechter: Die Zukunft der Almwirtschaft ist gesichert
Almgipfel zieht positive Bilanz – Großteil der Sanktion zurückbezahlt
Wien (bmlfuw) - "Bei meinem Amtsantritt vor einem Jahr habe ich versprochen, eine Lösung für die Almbäuerinnen und Almbauern zu finden. Ich bin sehr froh, dass uns das gemeinsam gelungen ist. Die Zukunft der Almwirtschaft ist damit gesichert", betonte Bundesminister Andrä Rupprechter am 19.12. beim Almgipfel in Wien. mehr >


Mitterlehner und Stöger prämieren innovative Beschaffung
Wettbewerb schafft Mehrwert für Bürgerinnen, Bürger, Verwaltung und Wirtschaft - Erfolge für Hochschulen aus Salzburg, Tirol und Steiermark sowie Umweltverband Vorarlberg und Volkshilfe Wien
Wien (bmwfw) - Fünf innovationsfördernde öffentliche Beschaffer (IÖB) gehen als Sieger aus einem Projektwettbewerb hervor, der im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) sowie des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) durch die IÖB-Servicestelle in der Bundesbeschaffungsgesellschaft ausgerichtet wurde. mehr >


Gesicherter Unterhalt für Kinder – Unterhaltsvorschuss der Justiz
Beträge mit 1. Jänner 2015 wieder erhöht
Wien (bmj) - Lena lebt bei ihrer Mutter, ihr Vater wurde durch rechtskräftige Gerichtsentscheidung zur Zahlung eines monatlichen Unterhaltsbeitrags verpflichtet; er zahlt diesen allerdings nicht. Was tun? Für diesen Fall hat die Justiz vorgesorgt und gewährt auf Antrag einen Unterhaltsvorschuss, den sie ihrerseits vom Unterhaltsschuldner zurückfordert. Der Unterhaltsvorschuss sichert den Unterhalt von Kindern ab, wenn ein Elternteil seiner Verpflichtung zur Zahlung von Alimenten nicht nachkommt… mehr >


Positiver UVP-Bescheid für Linzer Westring
Minister Stöger: "Wird spürbare Erleichterung für Pendlerinnen und Pendler bringen"
Wien (bmvit) - Nach umfangreicher Prüfung aller Rahmenbedingungen wurde im bmvit am Montagmorgen die Genehmigung für das Bauvorhaben A26 erteilt. Der Bescheid zur Umweltverträglichkeitsprüfung umfasst etwa 400 Seiten. Verkehrsminister Alois Stöger: "Ich bedanke mich bei der UVP-Abteilung des bmvit für die sorgfältige Prüfung der Materie. Der Westring wird den oberösterreichischen Pendlerinnen und Pendlern eine spürbare Erleichterung bringen." mehr >


Präsident Penz informierte über die NÖ Gemeinderatswahl 2015
St. Pölten (nlk) - In St. Pölten informierte Landtagspräsident Ing. Hans Penz in seiner Funktion als Vorsitzender der Wahlkommission am 19.12. über die Gemeinderatswahl in 570 niederösterreichischen Gemeinden am Sonntag, 25. Jänner 2015. mehr >


OÖ: Schnelle, unbürokratische Hilfe garantiert!
Neuer Wohn-Hilfefonds unterstützt Frauen in schwierigen finanziellen Lebenssituationen Linz (lk) - Auf Initiative der Frauen-Landesrätin Mag.a Doris Hummer wurde gemeinsam mit dem Frauenreferat des Landes OÖ der Zukunftsprozess „Frauenleben in OÖ“ durchgeführt. Im Zuge dessen wurden in allen Bezirken Workshops abgehalten. Frauen aus unterschiedlichen Lebensphasen haben ihre Wünsche und Anliegen für das Frauenleben in OÖ gemeinsam mit der Frauenlandesrätin diskutiert. Ein zentrales Thema in allen Workshops war die Unterstützung bei Wohnungskautionen. mehr >


500.000 Euro pro Jahr für Tirols Internate
Neue Förderschiene der Landesgedächtnisstiftung trägt bereits Früchte:
Innsbruck (lk) - Damit die Heimkosten für Familien leistbar bleiben und das wirtschaftliche Überleben von Internaten gesichert ist, fließen rückwirkend mit dem Schuljahr 2014/2015 jährlich rund 500.000 Euro in SchülerInnenheime privater und kirchlicher Träger. Dies hat das Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung auf Initiative von Beate Palfrader im September beschlossen. Zum Jahresende zieht die Bildungslandesrätin positive Bilanz mehr >


Leistbares Wohnen: Vorarlberg fördert Heimplätze für Vorarlbergs Studierende
188.000 Euro im Jahr 2014 investiert – LH Wallner und LR Mennel: "Unterkünfte am Studienort erschwinglich halten"
Bregenz (vlk) - Von Landesseite werden Vorarlbergs Studierende auf vielfältige Weise unterstützt. Neben Stipendien und anderen Zuschüssen werden laufend auch Heimplatzkontingente in allen wichtigen Universitätsstädten Österreichs erworben, um leistbares Wohnen zu gewährleisten, erklären Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Bernadette Mennel. 2014 wurden in den Nach- oder Neuankauf von 22 Heimplätzen insgesamt 161.000 Euro investiert. mehr >


Ludwig: Moderne Mitbestimmungsrechte in den Wiener Gemeindebauten treten mit 1. Jänner 2015 in Kraft
Neues Mitbestimmungsstatut - Ergebnis eines gemeineinsamen und konstruktiven Prozesses mit VertreterInnen des Mieterbeirates - bringt wichtige Verbesserungen für die BewohnerInnen
Wien (rk) - Die Stadt Wien - Wiener Wohnen räumt den BewohnerInnen der Wiener Gemeindebauten umfassende Mitbestimmungsrechte ein. Nach über einem Jahrzehnt geltender und gelebter Praxis ist das MieterInnenmitbestimmungsstatut nunmehr in wesentlichen Punkten überarbeitet worden. Das neue Mitbestimmungsststoatut wurde am 19.12. im Wiener Gemeinderat beschlossen mehr >

 Innenpolitik aus vergangenen Tagen

Wirtschaftsprognose für 2014 bis 2016 
Leichte, aber unsichere Erholung
IHS: Wachstumsvorsprung verloren
Leitl: Jetzt Anreize für mehr Wachstum, Investitionen und Beschäftigung setzen
----------
Kaske: Konsum muss belebt werden
Direkte Demokratie: Soll das Volk das Parlament überstimmen können?
Transparenzprozess in der Tiroler Behindertenhilfe abgeschlossen
Vorarlbergs "junger" Landtag hat sich schon gut eingearbeitet
Stadt Wien veröffentlicht Fehlzeiten- und Gesundheitsförderungsbericht 2013


Schelling kündigt Taskforce für Verkauf des Hypo-SEE-Netzwerks an
Hundstorfer: Investitionsprogramm für leistbares Wohnen…
Schelling setzt Expertenrat ein
Salzburg: Landeshaushalt wird moderner und verständlicher
Salzburger Investitionsprogramm zur Ankurbelung der Wirtschaft
"Wasserverbands Inn/Brixlegg-Wörgl"
Brauner: Planungsprozess „Neu Marx reloaded“ geht in die nächste Runde

Nach dem Ministerrat
Faymann: Wenige Länder stehen in einer Zeit der Wirtschaftskrise so gut da wie Österreich
Mitterlehner: Positive Regierungsbilanz trotz schwieriger Rahmenbedingungen
----------
BMF veröffentlicht Bericht der Steuerreformkommission
Karmasin: Wiener Kongress der europäischen Jugend findet 2015 in Wien statt
Katastrophenhilfe: Klug übergab Kran- und Kipper-LKWs an Pionierbataillone
Hospiz- und Palliativversorgung: ExpertInnen für Rechtsanspruch
Koralmbahn: ÖBB starten mit Tunnelkette Granitztal weiteres Millionenprojekt in Kärnten
Kärnten und die Steiermark errichten Robotics-Institut im Lakesidepark
LH Pröll: Über 45 Millionen Euro für die NÖ Gemeinden
Salzburg 20.16 GmbH gegründet
Gemeindefusion: Höchstrichter weisen Aufhebungsanträge zurück
Stadt Wien sichert Photovoltaik-Förderung
AMS baut Selbstbedienung bis 2016 massiv weiter aus

Mikl-Leitner: Zivildiener erhalten 2015 kostenlose ÖBB-Netzkarte
Weihnachten – Zeit der Begnadigungen
Parlamentarische Vorlagen: Soziales
Regionales BIP und Beschäftigung 2012 in den NUTS 3-Regionen
Vorarlberg: Gezielt aufbereitete Wetterdaten prompt abrufbar

Bures: Demokratie kann man nicht früh genug lernen
Mitterlehner: Erhöhung des Universitätsbudgets schafft Planungssicherheit und stärkt Wissensgesellschaft
KWF-Förderung für Minimundus
Zielsteuerung Gesundheit NÖ: Gute Zusammenarbeit 2015 fortsetzen
30 Jahre Hainburg: Aus Gegnern wurden Verbündete
Budget 2015 mit breiter Mehrheit im Gemeinderat beschlossen
Statistisches Jahrbuch der Stadt Wien jetzt online und als Buch

Schelling: Gegenfinanzierung ohne neue Steuern möglich
Erste Reformschritte des Strafvollzugs vom Nationalrat beschlossen
Wachstum schwächelt, Budgetvollzug wird schwieriger
Breite Mehrheit im Nationalrat für Wohnrechtsnovelle 2015
Stöger: Rechtssicherheit für Breitbandausbau
Prognose: Gemeindefinanzen bis 2018
Häupl bei Spatenstich des "Austria Campus" am Nordbahnhof
Seniorenbund: Petition zu voller Senioren-Mitbestimmung in Krankenversicherungen eingebracht

ÖVP legte Konzept für Steuerreform vor
Mitterlehner: Sieben Milliarden Euro Entlastung durch ÖVP-Steuerreformkonzept
Matznetter: Was für KMU und EPU gilt, muss auch auf leistungslosen Vermögenszuwachs zutreffen
Fuchs: ÖVP-Steuerkonzept dient nur dazu den Koalitionspartner zu ärgern
Rossmann: ÖVP-Steuertarif verteilungs- und genderpolitisch katastrophal
Nachbaur: Besser ist nicht gut genug!
Hable: Eine Steuerreform auf Basis von Hoffnungen zu finanzieren, ist mehr als unseriös
----------
Nach dem Ministerrat
Faymann zu Steuerreform: Alle Kräfte mobilisieren, um Kaufkraft zu stärken und Wirtschaft anzukurbeln
Mitterlehner: Handelsabkommen stärken Exportland Österreich
Heinisch-Hosek: Durchbruch beim Fortpflanzungsmedizingesetz
Brandstetter: Mehr Rechtssicherheit durch neues Fortpflanzungsmedizingesetz
----------
Reform der Untersuchungsausschüsse fix
Nationalrat debattiert einmal mehr den Fall Hypo Alpe Adria
Sozialausschuss gibt neuerlich grünes Licht für Pflegegeldgesetz
Cybersecurity-Planspiel 2014
Wallner will Gemeindezusammenarbeit auch 2015 kräftig unterstützen
Ludwig: Der Wiener Wohnbau schafft Dynamik in der Stadt!

SPÖ legte Konzept für Steuerreform vor
Sozial denken. Lohnsteuer senken.
Für echte Entlastung!
Strache: Rotes Steuerkonzept will Bürger weiter belasten
Nachbaur: SPÖ-Steuermodell ist absurde Umverteilung
----------
Mikl-Leitner: Menschenrechtsschutz als Kernaufgabe des Innenministeriums
Rupprechter: Reorganisation auf Dienststellen ausgeweitet
Brandstetter, Ankerbrot und Verein NEUSTART unterstützen straffällige Jugendliche in Not
Wohin der Weg von Salzburgs Gemeinden führt
Konsequente Weiterentwicklung des Kinderbetreuungsangebotes
Wien: Eine Menschenrechtsstadt für alle!

Wehrdienst-Reform
Projekt für Ein-Personen-Unternehmen wird auf ganz Niederösterreich ausgeweitet
Land zahlt 74 Vorarlberger Gemeinden mehr als 6,9 Millionen Euro aus


Kommentare und Aktuelles österreichischer Tagszeitungen hier>


  Für unsere AuslandsösterreicherInnen

"Maximilian von Mexiko – Der Traum vom Herrschen"
"Universum History" erzählt die bewegte Lebensgeschichte des Habsburgers – zu sehen bis 19.12. in der ORF TVthek
Wien (orf) - Von Kindheit an verfolgte Erzherzog Maximilian einen einzigen Wunsch: Er wollte aus dem Schatten seines älteren Bruders, des Habsburger-Kaisers Franz Joseph I., hervortreten. Vor genau 150 Jahren scheint dieser Wunsch wahr zu werden - Maximilian wird Kaiser von Mexiko. Doch rasch wird aus dem Traum des jungen Herrschers ein Alptraum. Franz Leopold Schmelzers "Universum History"-Dokumentation "Maximilian von Mexiko - Der Traum vom Herrschen" präsentiert die bewegte Lebensgeschichte von Erzherzog Maximilian, einer der widersprüchlichsten Persönlichkeiten aus dem Hause Habsburg. mehr >


"Neujahrskonzert 2015“ live im ORF
Zubin Mehta dirigiert das weltberühmte Musikereignis – Zwei Balletteinlagen, Ringstraßen-Film in der Pause und Rahmenprogramm mit drei Dokus
Wien (orf) - Noch 23 Tage bis zum "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker": Am Donnerstag, dem 1. Jänner 2015, findet das weltberühmte musikalische Großereignis statt. Als traditionellen Höhepunkt seines Feiertagsprogramms überträgt der ORF das Konzert der Konzerte auch diesmal wieder live um 11.15 Uhr in ORF 2 und Ö1 aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wo die technischen Vorbereitungsarbeiten des ORF bereits angelaufen sind. mehr >

Weltbund-Tagung – Auslandsösterreichertreffen 2014

Norbert Bischofberger ist Auslandsösterreicher des Jahres 2014
Der gebürtige Vorarlberger Norbert Bischofberger, Vitzepräsident des Biotech-Unternehmens Gilead bei San Francisco mit weltweit 1800 Mitarbeitern, wird am Vormittag des 06.09. unter Beisein von Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll und vielen anderen Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben vom Präsdenten des Auslandsösterreicher- Welbunds, Gustav Chlestil, als Auslandsösterreicher des Jahres 2014 ausgezeichnet. mehr >

Blättern Sie hier > unsere Fotogalerie durch und bestellen Sie kostenlos jpgs zur Belichtung auf Fotopapier bis zu 10 x 15 cm

20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffens

Abschluss des 20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffens
Heuras: "Botschafter des Landes Niederösterreich"
St. Pölten (nlk) - In den vergangenen Tagen fand an der Donau-Universität Krems und im NÖ Landhaus in St. Pölten das 20. AuslandsNiederösterreicherInnen-Treffen statt. Insgesamt nahmen daran 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 verschiedenen Ländern und Nationen und von fünf Kontinenten teil. Ihren Abschluss fand die unter dem Generalthema "Wissenschaftsregion Niederösterreich" stehende Veranstaltung am 04.09. Ziel dieser Veranstaltung war es, einerseits den Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Ausland die Erfolge Niederösterreichs auf wirtschaftlichem, wissenschaftlichem, bildungspolitischem und kulturellem Gebiet zu präsentieren, andererseits ging es darum, Anregungen und Ideen zu diskutieren und gemeinsame Projektideen zu entwickeln, die Chancen auf Realisierung haben. mehr >

Blättern Sie hier > unsere Fotogalerie durch und bestellen Sie kostenlos jpgs zur Belichtung auf Fotopapier bis zu 10 x 15 cm

 Handy-Signatur für AuslandsösterreicherInnen

Wien (bmeia) - Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres hat mit März 2014 an den österreichischen Botschaften in London und Madrid Registrierungsstellen für die Aktivierung der Handy-Signatur als Pilotprojekt errichtet. Damit wird Ihr Mobiltelefon zum virtuellen Ausweis, mit dem Sie sich im Internet eindeutig identifizieren und somit bei diversen E-Services komfortabel anmelden können. Mit der elektronischen Unterschriftsfunktion können Sie Dokumente und Rechnungen jedenfalls EU-weit rechtsgültig elektronisch unterschreiben – und sich zeitintensive Behördengänge ersparen. mehr >


Weltweit Freunde
Auch für Sie bestimmt eine Bereicherung: http://www.austrians.org - die neue Online-Plattform fuer AuslandsösterreicherInnen, interessierte Bürger im Inland und Freunde Österreichs, entwickelt und in Auftrag gegeben vom Auslandsösterreicher-Weltbund AÖWB. Unter dem Motto "Weltweit Freunde" bietet austrians.org eine gemeinsame Online-Plattform: Die Vernetzung und Kommunikation der BenutzerInnen untereinander stehen dabei im Vordergrund, wobei noch eine Fülle an Informationen und Serviceleistungen angeboten wird mehr >

Klicken Sie einfach auf das Bild


Sicher Reisen mit der neuen App des Außenministeriums
Außenminister und Vizekanzler Michael Spindelegger stellt neue Smartphone Application des Außenministeriums vor
Wien (bmeia) - „Auch dieser Sommer hat gezeigt, dass es bedauerlicherweise zu Situationen kommt, in denen Österreicherinnen und Österreicher im Ausland Hilfe und Informationen benötigen. Durch die neue App des Außenministeriums haben Sie einen sicheren Begleiter für ihren Auslandsaufenthalt“, präsentierte Außenminister Michael Spindelegger am 17.08. … die erste Smartphone Application des Außenministeriums am Flughafen Wien. mehr >



AuslandsNiederösterreicherInnenInnen-Plattform


 Radio- und Fernsehsendungen, Videos und Magazine übers Internet

Suchportal für österreichische TV-Sendungen gestartet
München/Wien (endungverpasst.de) - Das Internet entwickelt sich immer mehr zum ernsthaften Konkurrenten für traditionelles Fernsehen. In den Mediatheken werden mittlerweile tausende Sendungen online angeboten: Von Reportagen über Comedy bis hin zu Serien und Spielfilmen ist für jeden etwas geboten. Um da nicht die Orientierung zu verlieren, gibt es diverse TV-Suchportale, in denen man das gesamte Angebot unabhängig vom jeweiligen Sender durchstöbern kann - jetzt auch für österreichische Sender wie ORF, ATV, Puls 4, ServusTV oder OKTO. mehr >


ORF-Videoarchiv "Die Geschichte Niederösterreichs" präsentiert
Schwarz: Haben eine gute Technik-Ausstattung in den Pflichtschulen
St. Pölten (nlk) - Im ORF Landesstudio NÖ in St. Pölten wurde am 13.11. das neue Videoarchiv "Die Geschichte Niederösterreichs" vorgestellt. Es zeichnet anhand von Sendungen und Beiträgen ein facettenreiches Bild wichtiger Geschehnisse, Entwicklungen und Persönlichkeiten der vergangenen Jahrzehnte in Niederösterreich. mehr >


inwien.at - das neue Online-Magazin der Stadt
Reportagen und Storys aus dem Stadtleben - Wien für Jugendliche, Eltern, SeniorInnen und Innovative
Wien (rk) - Die Angebote und Dienstleistungen von wien.at, dem offiziellen Serviceportal der Stadtverwaltung im Internet, sind den WienerInnen bestens bekannt. Bis zu 1,2 Mio. Unique Clients pro Monat nutzen die angebotene Servicevielfalt rund um aktuelle Neuigkeiten, die Veranstaltungsdatenbank, das Virtuelle Amt oder den wien.at-Stadtplan. Ab sofort wird das Repertoire an digitalen Stadtmedien um ein Online-Magazin erweitert mehr >


REPORTER24.TV ist online
Die Premiere von REPORTER24.TV wurde am Dienstag Abend gemeinsam mit vielen prominenten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik im Novomatic Forum gefeiert
Wien (reporter24) - Im Novomatic-Forum wurde am 10.09. REPORTER24.TV - das neue Video-News-Portal der Österreicher – präsentiert. "Dies wird die neue Internetplattform für alle newsrelevanten Videos der Österreicher", so R24-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Jürgen Peindl. "Wenn etwas passiert, dann soll es hier zu allererst zu sehen sein. Man kann hier - anschauen - posten - kommentieren und so Teil des größten Reporternetzwerkes des Landes werden." mehr >


Wiener Staatsoper livestreaming
Ab dem 27. Oktober 2013 werden ausgewählte Vorstellungen weltweit über Internet und SmartTV in höchster Qualität live gestreamt
Wien (staatsoper) - Ab 27.10. können unbegrenzt viele Opern- und Ballettfreunde weltweit eine Auswahl von Vorstellungen der Wiener Staatsoper zu Hause über Livestream in höchster Qualität verfolgen. Die Wiener Staatsoper setzt sich mit WIENER STAATSOPER livestreaming in der Nutzung und Weiterentwicklung innovativer Technologien zur Verbreitung ihrer Vorstellungen international an die Spitze. mehr >


Zeitgeschichte zum Nachhören
Die Hörfunkjournale des Österreichischen Rundfunks 1967-1999
Wien (tmw) - Die Direktorin des Technischen Museums Wien, Gabriele Zuna-Kratky, und ORF-Radiodirektor Karl Amon begaben sich am 19.06. auf eine akustische Zeitreise zu den "Neuigkeiten vergangener Tage". In der Österreichischen Mediathek stellten sie gemeinsam die digitalisierten Hörfunkjournale der 1990er Jahre des ORF vor, welche zu den wichtigsten akustischen Dokumenten der österreichischen Zeitgeschichte gehören. mehr >


Urlaub, Freizeit, Erholung
wien.at-tv: Donauinsel - eine Reportage
Wien (rk) - "Die Insel", nennen die WienerInnen liebevoll das, was in den 70er Jahren als Hochwasserschutz errichtet und immer mehr zum Freizeit- und Erholungsgebiet wurde- die Donauinsel. Eine Reportage von wien.at-TV zeigt alles, was Interessierte über das beliebte Eiland wissen sollten. mehr >


Internet-Videos des Landes finden großen Anklang
Positive Bilanz nach einem halben Jahr: Mehr als 20.000 Zugriffe auf Online-Video-Plattform unter www.salzburg.gv.at/online-video
Salzburg (lk) - Seit Mitte April 2010 bereichern Online-Videos des Landespressebüros die Berichterstattung des Landes Salzburg. Die kurzen Video-Clips werden – wie eine aktuelle Auswertung belegt – von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. mehr >


Wetter Panorama jetzt rund um die Uhr
Innsbruck (feratel) - Das bekannte Wetter Panorama ist ab sofort jederzeit für jede aktive Kamera am TV abrufbar. Die dafür von feratel eigens entwickelte App "PanoramaTV" sowie diverse Kooperationen machen es möglich. Alles was dazu benötigt wird, ist ein internettaugliches TV Gerät (Smart TV) oder eine internettaugliche Set-Top-Box. mehr >


Video-Plattform »ORF-TVthek«
Regelmäßig mehr als 70 ORF-TV-Sendungen on demand und 20 Live-Streams online verfügbar
Wien (orf) - Die ORF-TVthek, ein Projekt der Direktion für Online und neue Medien, hat als Weiterentwicklung des bisherigen Streamingangebots alle On-Demand-Videos und Live-Streams des ORF auf http://TVthek.ORF.at zentral zusammenführen und kostenlos zur Verfügung stellen. Das Angebot wird auf mehr als 70 regelmäßig on demand angebotene ORF-TV-Sendungen sowie ca. 20 regelmäßige Live-Streams erweitert. mehr >

AÖ-Radio in Australien

 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411

Für unsere AuslandsburgenländerInnen

Antrittsbesuch von BM Schelling im Burgenland
LH Niessl: "Sehr konstruktives Arbeitsgespräch mit Schwerpunkt Steuerreform."
Eisenstadt (blms) - Landeshauptmann Hans Niessl konnte am 19.12. Finanzminister Dr. Hans Jörg Schelling zu seinem Antrittsbesuch im Burgenland im Landhaus begrüßen. „Wir haben ein sehr konstruktives Arbeitsgespräch geführt“, so der Landeshauptmann. Ein wesentlicher Schwerpunkt sei dabei das Thema Steuerreform gewesen, wobei das Land bereit sei, seinen Beitrag zu leisten. mehr >


Umfahrung Schützen am Gebirge freigegeben
Niessl: „Signifikante Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Lebensqualität für die Bevölkerung von Schützen am Gebirge“
Schützen/Eisenstadt (blms) - Am 19.12. wurde die Umfahrung Schützen am Gebirge für den Verkehr freigegeben. Die 5,2 Kilometer lange Entlastungsstraße wurde mit Gesamtkosten von 20 Millionen Euro in einer Bauzeit von zwei Jahren und drei Monaten um fast ein halbes Jahr früher als geplant fertiggestellt. Das Baulos wurde von der burgenländischen Landesstraßenverwaltung mit der Firma Granit umgesetzt. mehr >


EU-Kommission beschließt EFRE-Programm 2014-2020
LH Hans Niessl: Ein wichtiger Impuls für Wachstum und Beschäftigung im Burgenland
Eisenstadt (blms) - Die Europäische Kommission hat wichtige Weichen zur Zukunft der europäischen Strukturpolitik gestellt und das Programm EFRE 2014-2020 beschlossen. Darüber erfreut zeigt sich Landeshauptmann Hans Niessl: „Der Beschluss ist ein wichtiger Impuls für Wachstum und Beschäftigung. Jetzt gilt es, die Förderungen gezielt zu nutzen, um das pannonische Wirtschaftswunder fortsetzen zu können…" mehr >


Bus fahren –Geld sparen
Landeshauptmann Hans Niessl setzt neue Verbesserungsinitiative für südburgenländische PendlerInnen
Eisenstadt (blms) - 10 Fahrten aus dem Südburgenland nach Wien oder retour zum Preis von 7 Fahrten! Die Benutzerinnen und Benutzer der Buslinie G1 vom Südburgenland nach Wien, die innerhalb des Verkehrsverbundes Ostregion (VOR) als beste Buslinie ausgezeichnet wurde, können ab dem 01. Februar 2015 eine vergünstigte Mehrfahrtenkarte erwerben. Diese Initiative bringt für WochenpendlerInnen eine Fahrpreisreduktion von 30 Prozent mit sich und bedeutet beispielsweise von Oberwart nach Wien eine jährliche Ersparnis von 480 Euro! mehr >


Land und landesnahe Betriebe starten neue Lehrlingsoffensive!
Landeshauptmann Hans Niessl lud zum „Runden Tisch“ zum Thema Lehrlingsausbildung
Eisenstadt (blms) - „Land Burgenland und landesnahe Betriebe werden künftig noch mehr Lehrlinge ausbilden. Wir lassen keinen Jugendlichen zurück“, so Landeshauptmann Hans Niessl. Basierend auf einen bereits gefassten Regierungsbeschluss werden im kommenden Jahr zusätzliche Ausbildungsstellen zur Verfügung stehen. mehr >


Eisenstadt: Gemeinderat beschließt Voranschlag für 2015
Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates vor dem Jahreswechsel wurden wichtige und einschneidende Beschlüsse für die Landeshauptstadt gefasst.
Eisenstadt (magistrat) - Am Abend des 16.12. hat der Gemeinderat der Freistadt Eisenstadt neben vielen anderen Punkten mit den Stimmen der ÖVP Gemeinderäten und der Grünen den Jahresvoranschlag 2015 beschlossen. Der Beschluss für den neuen Stadtentwicklungsplan "Eisenstadt 2030" wurde im Gemeinderat einstimmig gefasst. mehr >


Oberwart: Budget beschlossen
Im Gemeinderat wurden die Weichen für wichtige Projekte in den nächsten Jahr gestellt.
Oberwart (stadt) - Bei der Gemeinderatssitzung am 16.12. hat Bürgermeister Georg Rosner den Voranschlag für das Jahr 2015 zur Diskussion und Beschlussfassung vorgelegt. Mit großer Mehrheit wurde das Budget 2015 beschlossen. "Es ist uns gelungen, ein gutes Zahlenwerk vorzulegen, das unsere Stadt auf die Zukunft bestens vorbereitet", erklärte der Stadtchef in seiner Budgetrede. mehr >


Verhandlungen über Breitband-Pakt für das Burgenland abgeschlossen
LH Niessl: Beschluss in Landesregierung, kommende Woche Unterzeichnung
Eisenstadt (blms) - Die von Landeshauptmann Hans Niessl initiierten und von Klubobmann Christian Illedits geführten Verhandlungen über einen Breitband-Pakt für das Burgenland sind abgeschlossen. Eine entsprechende Vereinbarung mit branchenführenden Internet-Providern wurde am 16.12. auf Antrag des Landeshauptmannes in der Landesregierung beschlossen und soll von LH Niessl und LH-Stellvertreter Mag. Franz Steindl noch vor Weihnachten mit sämtlichen Partnern unterzeichnet werden. mehr >


Von Göttern, Mördern & Freimaurern
Burgenlands Ausstellungsprogramm 2015
Eisenstadt (blms) - Mystische und bedrohliche Gestalten, deren Taten lange Schatten werfen, bevölkern heuer die Museen des Landes. Das Landesmuseum wirft einen Blick auf antike Götter, die uns heute täglich als Werbebotschafter gegenübertreten, und auf die schaurigsten Mordfälle der burgenländischen Kriminalgeschichte. Welche Rolle die mächtigen Freimaurer in Haydns Schaffen spielten, hinterfragt die Sonderausstellung im Haydn-Haus. Die Landesgalerie Burgenland widmet sich großen Künstlerpersönlichkeiten, schönen Erinnerungen und innovativem Design. mehr >


15,4 Millionen Euro für den Ausbau der schulischen Tagesbetreuung im Burgenland
Burgenländische Landesregierung beschließt in der kommenden Woche neue Förderrichtlinien
Eisenstadt (blms) - Im Burgenland wird massiv in den Ausbau der schulischen Tagesbetreuung investiert. Zu den bisher investierten 4,5 Millionen Euro werden für die burgenländischen Gemeinden gemäß der 15a-Vereinbarung bis zum Schuljahr 2018/2019 weitere 15,4 Millionen Euro für den Ausbau der schulischen Tagesbetreuung zur Verfügung stehen, geben Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrätin Mag. Michaela Resetar bekannt. mehr >


Nachhaltige Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt
Landeshauptmann Hans Niessl: Optimale Berufsorientierung als ausschlaggebender Faktor
Eisenstadt (blms) - Die Arbeitslosigkeit ist im November 2014 in Österreich um nahezu 10 % gestiegen - mit einer großen Ausnahme: dem Burgenland! Hier konnte die Arbeitslosigkeit de facto stabil gehalten werden, denn der Anstieg betrug nur 0,9 %. Besonders positiv ist die Entwicklung für junge Menschen bis zum 24. Lebensjahr, denn die Jugendarbeitslosigkeit ist im Land um weitere 7,3 % gesunken, die Zahl der Lehrstellensuchenden sogar um 10,1 %. mehr >


Mattersburg: Neuer Vizebürgermeister angelobt
Mattersburg (stadt) - Bei der Gemeinderatssitzung am 11.12. wurde Otmar Illedits (SPÖ) als neuer Vizebürgermeister angelobt. Er folgt Parteikollegen Helmut Marban nach. Ebenfalls ausgeschieden aus dem Gemeinderat ist Gerald Haider (SPÖ). Die beiden neuen Mandate werden von Verena Tschida und Mag. Werner Zechmeister besetzt. mehr >


Photovoltaik-Initiative gestartet
Gut für Jobs, Umwelt & Wirtschaft – Neu: Land fördert neben der Installation von PV-Anlage nun auch die Installation von Anlagen zur Stromspeicherung
Eisenstadt (blms) - Landeshauptmann Hans Niessl hat am 09.12. den Startschuss für die neue, ausgebaute Photovoltaikförderung des Landes Burgenland gegeben. Und er hat eine gute Nachricht für private Häuselbauer in petto: Die bereits bestehende Förderung für Photovoltaikanlagen wird ausgebaut – konkret werden nun Anlagen bis zu einer Leistung von 5kWp gefördert, bisher lag die Fördergrenze bei 3 kWp. mehr >


Stumme Zeugen gegen Gewalt an Frauen
Auftakt für Ausstellung „Silent Witnesses“ im Rahmen der Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“
Eisenstadt (blms) - Den Auftakt für die landesweite Ausstellung „Silent Witnesses“ gab Frauenlandesrätin Verena Dunst am 09.12. im Gewaltschutzzentrum Burgenland in Oberwart, das im heurigen Jahr sein 15-jähriges Bestandsjubiläum begeht. 20 Figuren erinnern jeweils an das Schicksal einer Frau, die von ihrem Partner oder ehemaligen Partner in den vergangenen Jahren in Österreich ermordet wurde; dabei wird auch zweier Burgenländerinnen gedacht. mehr >


Wein-Lagerlogistik inParndorf weiter auf Expansionskurs
Optimale Qualitätssicherung für Botschafter des guten Geschmacks
Parndorf/Eisenstadt (blms) - Wein ist ein ebenso hochwertiges wie empfindliches Genussmittel. Der nationale und internationale Handel verlangt deshalb nach maßgeschneiderten Transport- und Logistikkonzepten, da die Transportkette für Wein meist über mehrere Stationen verläuft. Die Transport- und Lagerkapazitäten der seit 2007 im nordburgenländischen Parndorf ansässigen Wein-Lagerlogistik GmbH gewährleisten auf einer regalisierten Lagerfläche von 7.700 m2 auf 8.000 Hochregal-Palettenstellplätzen mittels temperaturgeführter bzw. EDV-gestützter Lagerung samt Kommissionierung, Verpackung, Etikettierung und Feinverteilung eine stabile Versorgungskette. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Aus Südtirol

Nach Haushalt nun weitere Entlastungen aus Rom
Bozen (lpa) - Der am 18.12. vom Landtag verabschiedete Haushalt bringt wieder eine Reihe von Entlastungen mit sich. "Wir setzen weiterhin auf diese Strategie, um die finanziellen Spielräume von Bürgern und Unternehmen weiter auszubauen", so Landeshauptmann Arno Kompatscher, der auch auf eine Bestimmung im Stabilitätsgesetz verweist, die Betriebe bei der Immobiliensteuer GIS entlastet. mehr >


Wirtschaftsförderung: Neue Ausrichtung steht
Bozen (lpa) - Das neue System der Wirtschaftsförderung steht und wurde am 17.12. von Landeshauptmann Arno Kompatscher den Verbänden vorgestellt. Klar wurde dabei: Die Förderung ruht künftig auf drei Säulen, die allesamt ein Ziel verfolgen: "Wir wollen wettbewerbsfähige Unternehmen in ihrer Entwicklung und ihrem Wachstum unterstützen", so der Landeshauptmann. mehr >


Sicherungspakt: OK der Landesregierung, Renzis Brief an Wien
Bozen (lpa) - Einen wichtigen Schritt hin zu einer neuen Finanzregelung zwischen Land und Staat hat die Landesregierung an 16.12. gesetzt: "Wir haben das Einvernehmen zum entsprechenden Passus im Stabilitätsgesetz gegeben, weil er alle getroffenen Vereinbarungen übernimmt", so Landeshauptmann Arno Kompatscher. Indes hat Ministerpäsident Matteo Renzi auch Wien über die Übereinkunft informiert. mehr >


LH Kompatscher zum Haushalt 2015
Bozen (lpa) - "'Eine sichere Zukunft' mag allzu sehr nach Slogan klingen, es ist aber das, was wir vor Augen haben." Landeshauptmann Arno Kompatscher hat am 12.12. in seiner Rede zum Haushaltsvoranschlag des Landes 2015 die Richtung für die Arbeit im neuen Jahr vorgegeben: Es gehe darum, die Rahmenbedingungen für mehr Sicherheit und Stabilität zu schaffen. mehr >


Neuer Bahnhof Bozen: Vereinbarung ebnet den Weg
Bürgermeister und Landeshauptmann unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
Bozen (stadt) - Um dem Jahrhundertprojekt der Umgestaltung des Bozner Bahnhofsareals den Weg zu ebnen, haben Bürgermeister Luigi Spagnolli und Landeshauptmann Arno Kompatscher am 11.12. eine Kooperations-Vereinbarung unterzeichnet. Gleichzeitig hat man mit dem Bahnhofs-Verantwortlichen der Eisenbahn (FS), Carlo De Vito, vor Ort die nächsten Schritte vereinbart. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Von unseren Nachbarn

Start der Verhandlungen über die Teilnahme am Schengen-Fonds für die innere Sicherheit
Bern-Wabern (bfm) - In Brüssel haben am 20.10. die Verhandlungen über die Teilnahme der Schweiz am Fonds für die innere Sicherheit im Bereich des Grenzschutzes im Schengen-Raum begonnen. Der Fonds trägt dazu bei, die Effizienz der Kontrollen und damit den Schutz der Schengen-Aussengrenzen zu verbessern. Die auszuhandelnde Zusatzvereinbarung legt die Modalitäten der Teilnahme fest. Die Verhandlungen werden gemeinsam mit den anderen assoziierten Staaten Norwegen, Liechtenstein und Island geführte. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Europa

EU-Parlament verabschiedet EU-Haushalt für 2015
Plenartagung Pressemitteilung - Haushalt - 17-12-2014 - 13:03
Strassburg (europarl) - Die Abgeordneten haben am 17.12. den Entwurf für den EU-Haushalt 2015 sowie die Berichtigungshaushalte für 2014 angenommen. Für Verpflichtungen sieht der Haushalt 145,32 Milliarden Euro vor, für Zahlungen 141,21 Milliarden Euro. Zusätzlich stehen 4,25 Milliarden Euro zur Abwicklung von Verpflichtungen aus den Vorjahren zur Verfügung. mehr >


EU-Parlament und Rat einigen sich auf EU-Budget
Parlament verhandelte weitere 4,8 Milliarden Euro für offene Rechnungen von 2014-2015. Für 2015 einigte man sich auf 145,3 Milliarden für Rechnungen und 141,2 Milliarden für Zahlungen
Wien (europarl) - "Die unbezahlten Rechnungen abzuarbeiten war das wichtigste Ziel des Parlaments. Wir können es uns nicht leisten, aufgrund eines Mangels an Ressourcen jedes Jahr unbezahlte Rechnungen in das Folgejahr mitzunehmen. Das führt dazu, dass Unternehmer notleiden und die EU ihre Glaubwürdigkeit als zuverlässiger Partner verliert", sagte Jean Arthuis (ALDE, FR), Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Parlament. mehr >


Ein neuer EU-Kommunikationsplan für 2015-2019
Vor Ort investieren, den Haushalt dezentralisieren, die Bürger mitnehmen
Brüssel (cor.europa.eu) - Zu Beginn der neuen Legislaturperiode der EU und nicht mal ein Jahr nach der Europawahl, die erneut ein Beleg für das schwindende Vertrauen in die EU war, betont der Ausschuss der Regionen (AdR), dass es Sache der EU-Institutionen sei, neue Wege der Kommunikation zu beschreiten, um "die EU den Bürgern wieder näherzubringen". Auf Anregung seines Berichterstatters Christophe Rouillon, Bürgermeister von Coulaines (Frankreich), fordert der AdR für die nächste Europawahl 2019 einen gemeinsam von allen Institutionen getragenen Kommunikationsplan mit messbaren Zielen, in dem die Städte und Regionen in einem wirklich dezentralen Ansatz eine Hauptrolle spielen. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Wirtschaft

Mitterlehner verdoppelt Budget für Kreativwirtschaftsscheck
600 Projekte zur stärkeren Vernetzung von KMU und Kreativwirtschaft können umgesetzt werden - Kreativwirtschaft ist wichtiger Wachstumstreiber
Wien (bmwfw) - Aufgrund der großen Nachfrage verdoppelt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner das Budget für den Kreativwirtschaftsscheck auf drei Millionen Euro. "Damit können wir 600 Projekte fördern, die zur stärkeren Vernetzung von Kreativen mit Klein- und Mittelbetrieben aus zahlreichen anderen Branchen beitragen. Denn die Kreativwirtschaft ist ein zunehmend wichtiger Erfolgsfaktor für den Standort Österreich, weil sie neue Märkte und Wachstumschancen eröffnet. Das leben die rund 38.000 Unternehmen mit ihren mehr als 130.000 Beschäftigten tagtäglich vor", sagt Mitterlehner. mehr >


Weiterhin verhaltene Kreditdynamik in Österreich
13. Kreditbericht der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB)
Wien (oenb) - Das Wachstum des von österreichischen Banken an heimische nicht-finanzielle Unternehmen vergebenen Kreditvolumens hat sich – nach einem Rückgang in der Zeit von 2012 bis Mitte 2014 – seit Juni dieses Jahres wieder kontinuierlich erholt. Im Oktober 2014 kam die Jahreswachstumsrate der Unternehmenskredite schließlich bei 1,1 % zu liegen. Damit befindet sich das Wachstum der Unternehmenskredite derzeit in etwa auf demselben Niveau wie vor einem Jahr. mehr >


Bundesrat begrüßt Entbürokratisierungsschritte für die Wirtschaft
Neues Gewerbeinformationssystem und Änderungen im Maß- und Eichgesetz bringen Vereinfachungen und Einsparungen
Wien (pk) - Bürokratische Entlastungen sowie Einsparungen für die Unternehmen bringen zwei Gesetze, die am 18.12. im Bundesrat die letzte parlamentarische Hürde nahmen. Zum einen sollen durch die Einführung eines Gewerbeinformationssystems (GISA) die Gewerbeverfahren bundesweit vereinheitlicht werden, zum anderen ermöglichen Änderungen im Maß- und Eichgesetz Vereinfachungen und Einsparungen. mehr >


Land Vorarlberg und Sozialpartner investieren in die Berufsbildung
Landesbeiträge für berufliche Weiterbildungsprogramme von Wirtschafts- und Arbeiterkammer
Bregenz (vlk) - Ständige Weiterbildung erhöht nicht nur die Jobchancen des einzelnen, sondern stärkt auch den Wirtschaftsstandort des Landes, sind Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser überzeugt. Das Land Vorarlberg stellt daher auch heuer für die Aus- und Weiterbildungsprogramme der Arbeiter-und Wirtschaftskammer knapp 550.000 Euro Landesförderung zur Verfügung. mehr >


Regionales BIP, verfügbares Einkommen und Beschäftigung 2013
Zuwächse in Vorarlberg, Stagnation in Kärnten
Wien (statistik austria) - 2013 verzeichneten alle Bundesländer nominelle Zuwächse des Bruttoregionalprodukts (BRP) zwischen +2,9% (Vorarlberg) und +0,3% (Kärnten) – bei einer nominellen BIP-Steigerung Österreichs von +1,7%. Beim BRP je Einwohner rangierte Wien im Bundesländervergleich mit 47.200 Euro unverändert vor Salzburg (45.000 Euro) und Tirol (40.000 Euro), wie Daten von Statistik Austria zu den Regionalen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen nach ESVG 2010 für das Jahr 2013 zeigen. mehr >


Energieeinsparungen und Restrukturierungen stärken europäischer Industrie den Rücken
2014 zahlten Industrieunternehmen in der EU für Strom und Gas mehr als doppelt so viel wie die US-Konkurrenz
Wien (bank austria) - Europa hat die Entscheidung getroffen, importierte fossile Brennstoffe sukzessive mit erneuerbaren Energiequellen zu ersetzen und in weiterer Folge die CO2-Emissionen kostenwirksam zu senken. Langfristig sichern diese Energiesparziele ein nachhaltiges Energieangebot in Europa. Kurzfristig gerät jedoch in dieser Umstellungsphase der europäische Energiemarkt immer wieder aus dem Gleichgewicht, was die Gefahr erhöht, insbesondere für energieintensive Branchen wettbewerbsschädigend zu sein. mehr >


Weihnachtsgeschäft 2014
Pemsel: "Eine entscheidende Phase steht noch bevor" – Umsätze bis inkl. 3. Adventsamstag noch 1,5% unter Vorjahresniveau -"Match um das Weihnachtsgeschäft wird im stationären Einzelhandel entschieden"
Wien (pwk) - "Eine ganz entscheidende Phase im Weihnachtsgeschäft 2014 steht noch bevor", zeigt sich Jutta Pemsel, stellvertretende Obfrau der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), vor Medienvertretern überzeugt. Gemeinsam mit Ernst Gittenberger (KMU Forschung Austria) präsentierte sie am 17.12. im Haus der österreichischen Wirtschaft eine Zwischenbilanz zum bisherigen Weihnachtsgeschäft mehr >


Rekord: 469.879 Pakete an einem Tag
40.000 Pakete mehr als im Vorjahr
Wien (post) - Auch in diesem Jahr verzeichnet die Österreichische Post einen Rekord bei der Paketzustellung. Knapp 470.000 Pakete wurden an einem Dezembertag in Österreich zugestellt, das sind 40.000 Pakete mehr als im Vorjahr. Vor allem der Online-Handel sorgt für Zuwächse bei den Paketmengen. An einem durchschnittlichen Tag im Jahr werden rund 250.000 Pakete zugestellt. mehr >


Börse-Rückschau 2014
Viel frisches Kapital, aber geopolitische Krisen drücken den Markt – 4 Mrd. Euro frisches Eigenkapital und Rekordvolumen bei Corporate Bonds – Geopolitische Krisen bringen ATX unter Druck
Wien (börse) - Die Wiener Börse blickt auf ein bewegtes Jahr 2014 zurück. Während die Entwicklung in der ersten Jahreshälfte nach oben zeigt, bringen geopolitische Krisen seit Mitte des Jahres den ATX verstärkt unter Druck. Zu den Highlights im Börsejahr 2014 zählen große Kapitalerhöhungen, ein erfolgreicher Börsegang sowie starke Corporate Bond-Aktivitäten. Insgesamt fünf Unternehmen (Raiffeisen Bank International, Porr, FACC, BKS Bank und Telekom Austria) haben sich mit frischem Kapital versorgt und ein Volumen von rund 4 Mrd. Euro aufgenommen. mehr >


FMA-Bericht zum 3. Quartal 2014 der österreichischen Pensionskassen
Verwaltetes Vermögen € 18,6 Mrd., Veranlagungsperformance 1,3%
Wien (fma) - Das von den österreichischen Pensionskassen verwaltete Vermögen betrug zum Ende des 3. Quartals 2014 Euro 18,6 Mrd. und stieg somit im Vergleich zum Vorquartal um 1,7%. Die Vermögensveranlagung aller Pensionskassen zusammen erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 ein Veranlagungsergebnis von 6,1%, davon im dritten Quartal eines von 1,3%. Für die letzten drei, fünf bzw. zehn Jahre betrug die durchschnittliche Performance per anno 6,9%, 4,8% bzw. 3,9%. mehr >


Höhere Eigenmittelausstattung der Banken zur Steigerung der Finanzmarktstabilität notwendig
Präsentation des 28. Financial Stability Reports der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB)
Wien (oenb) - Die europäischen Finanzmärkte waren im Jahr 2014 von niedrigen Zinsen und einer expansiven Geldpolitik geprägt, mit der die EZB auf die niedrige Inflation sowie das schwache konjunkturelle Umfeld reagierte. „Die EZB hat im Jahr 2014 verstärkt Maßnahmen gesetzt, um die Kreditversorgung der Unternehmen in Europa zu stärken und die Wirtschaft somit zu unterstützen. Die europäische Bankenunion, die Anfang November offiziell ihre Arbeit aufgenommen hat, trägt zudem dazu bei, das Vertrauen in die europäische Bankenlandschaft zu stärken… mehr >


99 Top-Lehrbetriebe ausgezeichnet
Brauner, Ruck, Kaske, Foglar, Hesoun verleihen Wiener Qualitätssiegel
Wien (waff) - Die Wiener Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner, der Präsident der Wirtschaftskammer Wien Walter Ruck, AK-Präsident Rudolf Kaske, ÖGB-Präsident Erich Foglar und IV-Wien-Präsident Wolfgang Hesoun verliehen am 15,12, erstmals das Wiener Qualitätssiegel TOP-Lehrbetriebe. Seit heuer werden damit jährlich Wiener Betriebe ausgezeichnet, die besonders vorbildliche Standards in der Lehrausbildung setzen. Das spezielle Qualitätszertifikat ist von der Wirtschaftskammer Wien, der Arbeiterkammer Wien, dem Österreichischen Gewerkschaftsbund und der Industriellenvereinigung Wien gemeinsam mit der Stadt Wien ins Leben gerufen worden. mehr >


Inflation steigt im November 2014 auf +1,7%
Wien (statistik austria) - Die Inflationsrate für November 2014 betrug nach Berechnungen von Statistik Austria +1,7% (Oktober +1,6%). Ausschlaggebend für diesen leichten Anstieg waren Ausgaben für "Freizeit und Kultur", die sich im Jahresabstand stärker als im Oktober verteuerten. Als Hauptpreistreiber erwies sich weiterhin die Ausgabengruppe "Wohnung, Wasser, Energie". mehr >


Initiative "Oberösterreichs attraktive Arbeitgeber"
Innovativer Quick Check hilft Unternehmen bei der Bewertung ihrer Arbeitgeber-Qualitäten
Linz (lk) - Während es vor allem für kleine und mittlere Unternehmen künftig schwieriger wird, geeignete Fachkräfte zu finden, steigt die Bedeutung des Arbeitgeber-Images bei den Bewerberinnen und Bewerbern. Aus diesem Grund hat Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl die Initiative "Oberösterreichs attraktive Arbeitgeber" gestartet. In einem Pilotprojekt haben sich zwölf Unternehmen in den Bezirken Urfahr-Umgebung und Braunau mit ihren Aktivitäten rund um das Thema Employer Branding auseinandergesetzt und Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeitgebermarke erarbeitet mehr >


Mit dem Fernzug zum Airport
Erweiterter Bahnhof am Flughafen Wien geht in Betrieb
Wien (viennaairport) - Künftig wird der Flughafen Wien von Fernzügen aus dem Westen Österreichs und darüber hinaus angefahren werden können. Möglich wird das durch den neuen erweiterten Bahnhof am Airport, der am 12.12. von Alois Stöger, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, sowie den Vorständen von Flughafen Wien und ÖBB gemeinsam eröffnet wurde. Der erste Sonderzug ist heute am Airport eingetroffen, regelmäßig sollen die Fernzüge ab Fahrplanwechsel am Sonntag, 14.12. zum Flughafen Wien fahren. mehr >


FMA-Erhebung zu Fremdwährungskrediten im 3. Quartal 2014
Nachhaltiger Rückgang des Fremdwährungskreditvolumens privater Haushalte weiterhin fortgesetzt
Wien (fma) - Das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten privater inländischer Haushalte sank im 3. Quartal 2014 auf Euro 25,7 Mrd. Gegenüber Herbst 2008 - als die FMA einen Stopp der Neuvergabe von FX-Krediten verhängte und Initiativen zur Begrenzung des Risikos beim aushaftenden FX-Kreditvolumen setzte - reduzierte sich das Volumen wechselkursbereinigt damit um Euro 21,1 Mrd. oder 45,0%. mehr >


Heimische Agrareinkommen 2014 das dritte Jahr in Folge rückläufig
Wien (statistik austria) - Die heimischen Agrareinkommen waren 2014 – trotz gestiegener Erntemengen und höherer Milchproduktion – das dritte Jahr in Folge rückläufig, wie erste Ergebnisse von Statistik Austria im Rahmen der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung zeigen. Hauptgründe dafür sind Preiseinbußen in der pflanzlichen Erzeugung sowie für Schweine und Rinder, witterungsbedingte Ertragsausfälle im Weinbau und geringere Agrarförderungen. mehr >


Meisterbrief als Türöffner zu Universitäten
LH-Stv. und Berufs-Europameister Schönbichler gemeinsam auf Besuch im neuen tede-Z
St. Pölten (wknö) - Für LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), sollen handwerkliche Meisterbriefe grundsätzlich Türöffner zu Universitäten sein. „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Ausbildungsformen durchlässiger und modularer sein müssen. So soll es einmal selbstverständlich sein, dass man mit einem Meisterbrief in der Hand auch noch weiterstudieren kann“, so Sobotka… mehr >


13. Dezember bringt europaweit umfassende Information über Lebensmittel
Koßdorff: Konsumenten erfahren mehr über verpackte und unverpackte Produkte
Wien (dielebensmittel) - "Umfassende Information der Konsumenten ist und bleibt wichtig. Am 13.12. trat nach drei Jahren Übergangsfrist die Lebensmittelinformations- Verordnung europaweit in Kraft. Konsumentinnen und Konsumenten haben damit die Gelegenheit, noch mehr über ihre Lebensmittel zu erfahren - egal ob diese verpackt oder unverpackt angeboten werden. Bei verpackten Lebensmitteln gibt es mehr Information zu Allergenen, zu Nährwerten oder bei frischem Fleisch zur Herkunft. mehr >


Mitterlehner: Tourismuskredite erreichen Rekordniveau
Wirtschafts- und Tourismusminister: Zinsgünstige ERP-Kredite ermöglichen wichtige Investitionen in mehr Qualität und neue Angebote - Tourismus bleibt Konjunkturmotor
Wien (bmfw) - Die im Wirtschaftsministerium angesiedelte ERP-Fachkommission für den Tourismus hat am 11.12. 19 Kredite in Höhe von insgesamt 31,26 Millionen Euro frei gegeben. "Damit ist das für die Tourismuswirtschaft vergebene Kreditvolumen heuer auf einen Rekordwert von 75,6 Millionen Euro gestiegen. Mit den ERP-Krediten stellen wir den Betrieben eine zinsgünstige Finanzierung für qualitäts- und angebotsverbessernde Maßnahmen zur Verfügung", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner. mehr >


Österreichs Energieverbrauch 2013
Zusätzliche Anstrengungen zur Steigerung der Energieeffizienz erforderlich
Wien (wifo) - Aufbauend auf den Arbeiten des WIFO zu den Perspektiven für das Energiesystem 2030 wurde auch die aktuelle Energiebilanz 2013 analysiert. Demnach war der Energieverbrauch 2013 um rund 9% höher als der im Energieeffizienzgesetz festgelegte Zielwert. Das Gesetz sieht einen Rückgang des Endverbrauches bis 2020 auf 1.050 PJ vor. mehr >


Get-together im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd
Bohuslav: Wir wollen der Wachstumsmotor in Ostösterreich bleiben
St. Pölten (nlk) - Mit der Frage "Sind Ihre Märkte von Heute auch Ihre Märkte von Morgen?" befasste sich am 10.12. eine Podiumsdiskussion, die im Rahmen eines Get-togethers im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd in Wiener Neudorf in Anwesenheit von Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav über die Bühne ging. Landesrätin Dr. Petra Bohuslav dazu: "Wir haben im Zuge der Wirtschaftsstrategie 2020 eine Strategiepyramide entwickelt, die dazu beiträgt, Niederösterreich auch weiterhin als unternehmensfreundliches Bundesland zu positionieren. mehr >


Mehr ältere Erwerbstätige im 3. Quartal 2014…
…Arbeitslosenquote mit 5% leicht über Vorjahresniveau
Wien (statistik austria) - Im 3. Quartal 2014 waren laut Statistik Austria 4.263.400 Personen in Österreich erwerbstätig und 222.300 arbeitslos (internationale Definition). Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Jahresabstand insgesamt um 32.700, was auf ein deutliches Plus bei älteren Erwerbstätigen (55 Jahre und älter: +45.600) zurückzuführen ist und ein leichtes Minus bei Jüngeren bedeutete. mehr >


2015/16 bringt etwas höheres Wachstum…
… aber Österreich braucht neues, nachhaltiges Wachstumsmodell – Nach Miniwachstum 2014 von 0,2 Prozent, höherer BIP-Anstieg 2015 mit 0,7 Prozent und 2016 mit 1,5 Prozent erwartet
Wien (bank austria) - Die Hoffnung auf ein spürbares Wirtschaftswachstum im Jahr 2014 ist im Fahrwasser des nachlassenden Rückenwinds aus den Wachstumsmärkten und des Ukraine-Konflikts mit Russland geplatzt. Die Erholung im Euroraum hielt zwar an, doch die zusätzlichen Belastungen bremsten die österreichische Wirtschaft ein. „Wir gehen für 2014 von einem Miniwachstum von 0,2 Prozent in Österreich aus. Damit ist der BIP-Anstieg gleich hoch wie 2013. Aber der seit vielen Jahren gewohnte Wachstumsvorsprung gegenüber dem Euroraum ist verloren gegangen“, analysiert Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer. mehr >


10 Jahre Unternehmerführerschein: ein europäisches Leuchtturmprojekt
Ministerin Heinisch-Hosek und WKÖ-Präsident Leitl: Unternehmerführerschein fördert Wirtschaftswissen und ist Startvorteil ins Berufsleben
Wien (pwk) - Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl nahmen am 09.10. gemeinsam an den Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich „10 Jahre Unternehmerführerschein“ im Haus der Wirtschaft in Wien teil. Bildungsministerin Heinisch-Hosek betonte: „Eine der vielen Aufgaben des Schulsystems ist es, den Schülerinnen und Schülern jene Kompetenzen zu vermitteln, die es braucht, um am Wirtschafts- und Kulturleben Österreichs, Europas und der Welt Anteil zu nehmen.“ mehr >


Strompreisindex im Januar 2015 weiterhin rückläufig
Der berechnete Strompreisindex der Österreichischen Energieagentur beträgt für Januar 2015 67,63 Punkte (Basisjahr 2006 = 100)
Wien (energyagency) - Laut Berechnungen der Österreichischen Energieagentur sinkt der ÖSPI im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,5 %, während im Jahresvergleich ein Rückgang von 9,6 % erwartet wird. Der ÖSPI setzt somit die seit 2012 anhaltende rückläufige Entwicklung auch zu Jahresbeginn 2015 weiter fort. Seit 2010 erreichte der ÖSPI einen vorzeitigen Peak von 110,36 Punkten zum Jahresanfang 2012. Seitdem ist der ÖSPI fast kontinuierlich gesunken und liegt zurzeit auf dem niedrigsten Niveau seit November 2004. mehr >


2015: Salzburg AG investiert 154 Mio. Euro
Enorme Investitionen sichern Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Salzburg - Neue Projekte für mehr erneuerbare Energien
Salzburg (salzburg ag) - Für 2015 plant die Salzburg AG das bisher höchste Investitionsbudget seit der Unternehmensgründung vor 14 Jahren. Insgesamt 154,5 Mio. Euro sind für die Sicherheit der Versorgungsanlagen, den Ausbau der Netze, die Angebots- und Qualitätssteigerungen beim ÖPNV sowie für mehr Eigenerzeugung aus erneuerbaren Energien vorgesehen. Das war einer der Beschlüsse in der Aufsichtsratssitzung vom 09.12. mehr >


Mitterlehner: Einsparpotenzial des Energie-Anbieterwechsels liegt bei bis zu 507 Euro pro Jahr
Energiepreismonitor für Dezember 2014: Große Preisdifferenzen im Bundesländer-Vergleich - Am größten sind die Sparmöglichkeiten in Oberösterreich
Wien (bmwfw) - Heimische Strom- und Gaskonsumenten können bei einem Anbieterwechsel derzeit besonders viel sparen, wie aus dem aktuellen Energiepreismonitor des Wirtschaftsministeriums hervorgeht, der auf Berechnungen und Erhebungen der E-Control beruht. Das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas liegt aktuell je nach Region zwischen 216 Euro in Tirol sowie bis zu 507 Euro pro Jahr in Linz. mehr >


Geschützte Werkstätte St. Pölten übernimmt Großauftrag von Kika/Leiner
LR Schwarz: "Damit wird Inklusion am Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung weiter vorangetrieben"
St. Pölten (nlk) - Die "GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH" (Geschützte Werkstätte St. Pölten) wird künftig als hauptverantwortlicher Betrieb in Kooperation mit zwei weiteren integrativen Betrieben alle Vorhangkonfektionierungsarbeiten von Kika/Leiner in Österreich übernehmen. Zur Abwicklung ist alleine in St. Pölten die Schaffung von rund 70 zusätzlichen Vollzeitarbeitsstellen notwendig. Davon sind 50 Stellen für Menschen mit Behinderung vorgesehen. mehr >


Pkw-Neuzulassungen mit -4,1% rückläufig
Jänner bis November 2014 – Im November um 7,4% weniger Zulassungen
Wien (statistik austria) – Im bisherigen Kalenderjahr 2014 (Jänner bis November) nahmen die Pkw-Neuzulassungen laut Statistik Austria um 4,1% ab, wobei der Rückgang bei Dieselfahrzeugen höher ausfiel als bei benzinbetriebenen Pkw (-4,8% zu -4,0%). Lediglich im Februar (+30,2%) und Oktober (+0,8%) des laufenden Jahres fiel die Bilanz positiv aus, während in den verbleibenden Monaten Rückgänge zu beobachten waren: Jänner -13,6%, März -4,4%, April -5,1%, Mai -7,2%, Juni -7,0%, Juli -13,2%, August -8,4%, September -1,7% sowie November -7,4%. mehr >


Mitterlehner: Export bleibt wichtiger Motor für die Wirtschaftsentwicklung
Zahl der Ausfuhren steigt in schwierigem Umfeld - Handelsbilanzdefizit weiter verringert - Starker Anstieg bei Drittstaats-Exporten
Wien (bmwfw) - "In einem schwierigen Umfeld bleibt der Export ein wichtiger Motor für die heimische Wirtschaftsentwicklung. Damit schaffen österreichische Unternehmen im Ausland die Basis für Wachstum und Arbeitsplätze in Österreich", sagt Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner zu den von der Statistik Austria veröffentlichten Außenhandelsergebnissen. mehr >


Ende 2014 rezessive Tendenzen in Österreich
Wien (wifo) - Das reale Bruttoinlandsprodukt ging in Österreich im III. Quartal gegenüber der Vorperiode um 0,1% zurück. Diese Entwicklung macht im Einklang mit dem düsteren Bild der Vorlaufindikatoren für das IV. Quartal 2014 eine technische Rezession möglich. Noch liegen keine Anzeichen für eine anschließende Belebung vor, jedoch sollten der schwächere Euro und die anhaltend rückläufigen Rohstoffpreise der heimischen Wirtschaft wieder etwas Schwung verleihen. mehr >


Wachstumsschwäche hält 2015 an
Konjunkturflaute geht ins vierte Jahr – Gesamtwirtschaftliche Prognose der OeNB für Österreich 2014 bis 2016 vom Dezember 2014
Wien (oenb) - Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) geht in ihrer vorliegenden Prognose von einem Wachstum der österreichischen Wirtschaft im Jahr 2014 von nur mehr 0,4 % aus. Auch für das Jahr 2015 geben die verfügbaren Vorlaufindikatoren aktuell keine klaren Hinweise auf eine nennenswerte Konjunkturbelebung. Das Wachstum wird daher auch nächstes Jahr nur geringfügig stärker ausfallen (+0,7 %). mehr >


Leitl: Investitionsanreize als notwendige Antwort…
… auf schleppende Entwicklung von Konjunktur und Außenhandel – Angesichts neuerlicher Rücknahme der BIP-Prognose durch OeNB und nur schwacher Export-Zuwächse sind jegliche Zusatzbelastungen für Betriebe zu vermeiden
Wien (pwk) - "Angesicht der neuerlichen Rücknahme der Konjunkturprognose durch die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) und eines nur kleinen Zuwachses bei den Exporten sind jegliche Zusatzbelastungen für die heimischen Unternehmen und den Standort Österreich strikt zu vermeiden - egal, ob sie jetzt im Gewand neuer oder höherer Eigentumssteuern oder zusätzlicher bürokratischer Verkomplizierungen etwa im Arbeitnehmerrecht daher kommen" mehr >


Neue Förderungen für Wiener Industrie und Forschung
Die Wirtschaftsagentur Wien startet zwei neue Förderwettbewerbe - Die vierte industrielle Revolution mitgestalten
Wien (rk) - Die Industrie der Zukunft ist nachhaltig, smart und schafft Arbeitsplätze. Für die Produktion in der Stadt gibt es eine Reihe von Vorteilen, wie z.B. die Verfügbarkeit qualifizierte Arbeitskräfte, die Marktgröße und kurze Wege. In Wien sind weit über 200.000 Beschäftige im industriellen Bereich tätig. Gegenwärtig stehen wir an der Schwelle einer Revolution unterschiedlichster Technologien, die die Basis für neue Produkte bildet. Diese sogenannte vierte industrielle Revolution - auch bekannt als "Industrie 4.0."- besteht in der umfassenden Digitalisierung der Produktion. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Chronik

Mobilität: Wien setzt ab 2015 alles auf eine Karte
Mit der WienMobil-Karte multimodal in Wien unterwegs - bezahlt wird bargeldlos - Basis ist die Wiener Linien Jahreskarte
Wien (wiener stadtwerke) - Ab 1. März 2015 ist man mit der WienMobil-Karte einfach, bequem und kostengünstig in ganz Wien unterwegs. Mit nur einer Karte nutzt und bezahlt man ganz einfach die Wiener Linien, Wipark-Garagen, Wiener Lokalbahnen, Tanke-Ladestationen der Wien Energie sowie die Partner Taxi 31300, 40100 und Citybike. mehr >


Salzburgs Bevölkerung wächst stärker als erwartet
Zunahme der Wanderungen führt zu stärkerer Wachstumsdynamik
Salzburg (lk)- Im Land Salzburg lebten am 1. Jänner 2014 exakt 534.270 Menschen. Das entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme von 2.372 Personen oder 0,45 Prozent und bedeutet damit den größten Bevölkerungsanstieg seit 2006. ie jüngste Bevölkerungsprognose zeigt, dass Salzburgs Bevölkerung in den kommenden Jahren stärker wachsen wird als noch zuletzt angenommen. Bis etwa zur Mitte des Jahrhunderts wird die Bevölkerung weiter ansteigen und einen Stand von rund 572.000 erreichen. mehr >


Kopietz spendet Einnahmen seiner Geburtstags-Charityveranstaltung an den Verein PULS
Wien (rk) - "Ohne des ehrenamtlichen Engagements zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre die erfolgreiche Arbeit von PULS nicht möglich", lobt Landtagspräsident und Präsident des Vereins PULS, Prof. Harry Kopietz die Arbeit des PULS-Teams um den geschäftsführenden Präsident Dr. Mario Krammel. mehr >


83.900 Führerscheinneulinge im  Jahr 2013, 7% weniger als 2012
Wien (statistik austria) - Im Jahr 2013 wurden rund 83.900 Personen erstmals Besitzer eines Führerscheines mit einer oder mehreren Lenkberechtigungen. Damit ging nach Auswertungen von Statistik Austria der Daten des Führerscheinregisters die Zahl der Führerscheinneulinge im Vergleich zu 2012 um 7% zurück. Nach Bundesländern gegliedert liegen die Rückgänge zwischen 4% in Salzburg und 10% in Wien. mehr >


Weihnachts-Vorbereitungen in den Wiener Kindergärten
Die städtischen Kindergärten in Wien setzen auf Besinnlichkeit und traditionelle Bräuche
Wien (rk) - Während für so manch Erwachsenen die vorweihnachtliche Zeit von Stress und Hektik geprägt ist, setzen die städtischen Kindergärten in Wien auf Besinnlichkeit und traditionelle Bräuche. mehr >


Hauptwege am Naschmarkt werden nach Frauen benannt
Wien (rk) - Der Bezirk einigt sich in der Bezirksvertretungssitzung auf sechs Frauennamen für den Naschmarkt. Die beiden Hauptwege, unterbrochen von der Schleifmühlbrücke, werden nach Minerl, Sopherl, Mariedl und Reserl benannt. Die kleinen Plätze vor der Kapelle am Naschmarkt und bei der Kettenbrücke werden Johanna-Bauer-Platz und Maria-Welser-Platz heißen. mehr >


Anglöckeln in Salzburg als vorweihnachtlicher Brauch
Der Brauch weist vielfältige Formen auf, für viele Menschen sicherte er das Überleben, nicht immer ging es friedlich zu
Salzburg (lk) - Das Anglöckeln ist heute in allen Landbezirken Salzburgs ein beliebter vorweihnachtlicher Brauch, den vor allem Kinder und Jugendliche an den drei Donnerstagen vor Weihnachten (Klöpfelnächte) ausüben. Als Hirten verkleidet, gehen sie von Haus zu Haus, singen Adventlieder, wünschen Glück und Segen und kündigen damit auch die Geburt von Jesus Christus an. Dabei erhalten sie oft kleine Gaben. mehr >


Banken erhöhen Sicherheitsmaßnahmen während der Adventzeit
Banküberfälle: Höhere Aufklärungsraten, geringe Beute, hohe Haftstrafen
Wien (raiffeisen) - Die Banken in Wien haben auch in diesem Advent die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Zusätzliche Wachposten (offen und verdeckt) und eine Verstärkung der Polizei-streifen sind dabei wesentliche Faktoren: "Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Maßnahme gerade in der Vorweihnachtszeit das Sicherheitsgefühl von Kunden und Mitarbeitern erhöht und potentielle Täter abschreckt", weiß Georg Kraft-Kinz, Sicherheitssprecher der Sparte Banken und Versicherung in der Wirtschaftskammer Wien und Vorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. mehr >


Österreichs modernste Spendengemeinschaft "Hilfreich" geht online
"Hilfreich“-App Spenden mit dem Smartphone an namhafte Spendenorganisationen – Umfrage: 8 von 10 ÖsterreicherInnen spenden gelegentlich
Wien (erste bank) - Aus einer Vielzahl regionaler und überregionaler Projekte namhafter Spendenorganisationen können die persönlichen Spendenziele ausgewählt werden: Zum Beispiel ein Monat Essen für ein hungerndes Kind (7 €) oder ein Lebensmittelpaket für benachteiligte Menschen (15 €). Mittels „Rundungsspenden“ werden Kleinstbeträge für die jeweiligen Projekte gesammelt mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Religion und Kirche

Diakonweihe im Martinsdom
Der 25-jährige Mittelburgenländer Philipp Supper wurde im Eisenstädter Dom von Bischof Ägidius Zsifkovics zum Diakon geweiht. Für den Weppersdorfer ist dies der nächste Schritt zum Priesterdasein.
EIsenstadt (diözese) - „Wie kannst du für die Menschen da sein?“ Diese Frage stand am Anfang des Weges von Philipp Supper, der am 3. Adventsonntag im St. Martinsdom von Eisenstadt zum Diakon geweiht wurde. Bereits als 18-Jähriger, kurz vor der Matura, stellte sich ihm diese Frage. Und anstatt Phsychotherapeut oder Arzt oder Lehrer oder Sozialarbeiter zu werden, entschloss er sich den Weg des Priester einzuschlagen. mehr >


Worldwide Candle Lighting
Weltgedenktag für verstorbene Kinder
Eisenstadt (diözese) - Das "Weltweite Kerzenleuchten" (internationales "Worldwide Candle Lighting®") findet jährlich am zweiten Sonntag des Monats Dezember statt und hat sich in seiner jungen Geschichte bereits als ein Weltgedenktag für Kinder etabliert. An diesem Tage gedenken Angehörige in der ganzen Welt ihrer verstorbenen Kinder, Enkel und Geschwister. Zahlreiche Institutionen und Vereine laden zu gemeinsamen Gedenkfeiern ein. mehr >


Kardinal Schönborn in päpstlicher Mission in der Ukraine
Wiener Erzbischof gegenüber ukrainischen Journalisten: Besuch gilt allen Menschen in der Ukraine - Sondergesandter des Papstes appelliert in Rede für Zusammenhalt der Kirchen, um Frieden im Land wieder herzustellen
Kiew/Wien (kap) - Kardinal Christoph Schönborn ist am Abend des 09.12. in Kiew eingetroffen. Seine Reise in die Ukraine als Sondergesandter von Papst Franziskus gelte allen Menschen in dem von einem Konflikt betroffenen Land, sagte er zu Beginn seines Besuchs in Kiew gegenüber ukrainischen Journalisten und "Kathpress". Schönborn unterstrich bei seiner Ankunft die Verbundenheit des Papstes mit allen Menschen in der Ukraine, besonders jenen, die unter den derzeitigen kriegerischen Auseinandersetzungen im Land besonders litten. mehr >


Bischof Erwin Kräutler erhält den Ehrenpreis…
… des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln 2014
Wien (hvb) - Der diesjährige Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln geht an Bischof Erwin Kräutler. Er wird vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam verliehen. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird Anfang Mai 2015 im Rahmen von Kräutlers nächstem Besuch in Österreich überreicht. mehr >


Chanukka im Jüdischen Museum Wien
Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm zum Lichterfest
Wien (rk) - Das Jüdische Museum Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, bietet anlässlich des Lichterfestes Chanukka ein vielfältiges Programm: Ausstellungsführungen, Kerzenzünden zu Chanukka und ein Vortrag zu den jüdischen Speisegesetzen warten auf die BesucherInnen. Das achttägige jüdische Lichterfest "Chanukka" (hebräisch: Einweihung) ist ein jährlich gefeiertes jüdisches Fest zum Gedenken an die Wiedereinweihung des zweiten Tempels in Jerusalem im Jahr 164 vor Christus. mehr >


Kardinal Schönborn als päpstlicher Legat in der Ukraine
Teilnahme an Feiern zum 25. Jahrestag der offiziellen Wiedererrichtung der mit Rom verbundenen griechisch-katholischen Kirche - Begegnung mit Religionsführern und Präsident Poroschenko stehen ebenfalls auf dem Programm
Kiew/Wien (kap) - Kardinal Christoph Schönborn nimmt als päpstlicher Sondergesandter an den Feiern zum 25. Jahrestag der offiziellen Wiedererrichtung der mit Rom verbundenen griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine teil. Der Wiener Erzbischof wird den Papst bei den Feaierlichkeiten am 10.12. in Kiew vertreten. mehr >


Patriarch von Antiochien und des Gesamten Ostens trug sich in das Goldene Buch der Stadt Wien ein
Häupl bekräftigt Hilfsbereitschaft der Stadt für Kriegsflüchtlinge aus Syrien
Wien (rk) - Seine Heiligkeit, der Patriarch von Antiochien und des Gesamten Ostens, Oberhaupt der Gesamten Syrisch-Orthodoxen Kirche, Mor Ignatius Ephrem II. Karim besuchte im Rahmen seines Österreich-Aufenthaltes das Wiener Rathaus. Dort hat er sich am 05.12. in das Goldene Buch der Stadt Wien eingetragen. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Österreich-Wetter

>> ÖJ tagesaktuell nach Bundesländern aufbereitet <<

Ihnen gewidmet von der
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

     Personalia

Udo Jürgens an Herzversagen verstorben
Zürich (tbmcom) - Am 21.12. ist der Sänger und Komponist Udo Jürgens bei einem Spaziergang in Gottlieben TG bewusstlos zusammengebrochen. Trotz sofortigen Wiederbelebungs- Massnahmen ist Udo Jürgens nach der Überführung im Kantonsspital Münsterlingen am Nchmittag um 16.25 Uhr an einem akuten Herzversagen verstorben. Udos Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das ganze Management- und Tourneeteam sind geschockt und in grosser Trauer… mehr >


Häupl: Friederike Mayröcker soll Ehrenbürgerin der Stadt Wien werden!
Höchste Auszeichnung der Stadt für außergewöhnliche Schriftstellerin und Lyrikerin
Wien (rk) - "Friederike Mayröcker ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen und Lyrikerinnen im deutschsprachigen Raum. Mit ihrem beeindruckenden Gesamtwerk hat sie einen unschätzbaren Beitrag für das Wiener Kulturleben geleistet. Ich werde daher den zuständigen Gremien vorschlagen, sie zur Ehrenbürgerin der Stadt Wien zu ernennen", so Wiens Bürgermeister Michael Häupl anlässlich des bevorstehenden 90. Geburtstages von Friederike Mayröcker. mehr >


Berndorf: Ehrenbürgerschaft für LH Pröll
Verleihung im Zuge der Geburtstagsfeierlichkeiten für Bgm. Kozlik
Bernidorf/St. Pölten (nlk) - Im Stadttheater Berndorf wurde am 17.12. der 60. Geburtstag von Bürgermeister Hermann Kozlik gefeiert. Im Zuge des Festaktes wurde Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Ehrenbürgerschaft der Stadtgemeinde Berndorf verliehen. mehr >


Arthur Thöni – Unternehmer, Visionär und Philanthrop aus und für Tirol
Höchste Auszeichnung mit der Verleihung des Ringes des Landes:
Innsbruck (lk) - Vor dem versammelten Tiroler Landtag zeichneten Landtagspräsident Herwig van Staa und LH Günther Platter am 18.12. Arthur Thöni mit dem Ring des Landes Tirol aus. Gleich zwei Jubiläen feiert der Industrielle aus Telfs dieses Jahr: Vor 50 Jahren gründete der heute 75-Jährige die Thöni Industriebetriebe, die zu den Paradeunternehmen Tirols gehören. Das Familienunternehmen ist in den Bereichen Aluminium, Umwelt- und Energietechnik, Anlagenbau, Schlauchproduktion und Manufacturing Technologieführer. mehr >


Ostermayer ehrt Regisseur Otto Retzer
Überreichung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich im Bundeskanzleramt
Wien (bpd) - "Otto Retzers Karriere ist ein Beispiel für den ungewöhnlichen Lebensweg eines Kindes aus einfachsten Verhältnissen im Kärntner Löllinger Graben zum meistgesehenen Regisseur des deutschsprachigen Raumes. Das beweist große Lernbereitschaft, Talent und starken Lebenswillen", sagte Kulturminister Josef Ostermayer am 16.12. anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an Regisseur, Produzent und Autor Otto Retzer. mehr >


Charles Kálmán erhielt Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
Wien (rk) - Charles Kálmán, Komponist und Sohn von Emmerich Kálmán, wurde 16.12.. im Wiener Rathaus mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet. Gespielt wurde auch Musik aus seiner eigenen Feder: Eröffnet wurde die Feierstunde stimmungsvoll mit "Es gibt nur ein Wien auf dieser Welt" aus der Operette "Wir reisen um die Welt"; den Ausklang machte "Ein richtiger Clown" aus dem Film "Fabian"… mehr >


Ostermayer ehrt Kunstkurator Lóránd Hegyi
Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
Wien (bpd) - "Lorand Hegyi hat seine Verdienste nicht nur als Museumsdirektor hier im Land erworben, er war und ist bis heute - und ich hoffe auch in Zukunft - als Botschafter österreichischer Kunst international wirkungsvoll tätig. Dafür dankt ihm heute die Republik mit diesem Ehrenzeichen", sagte Kulturminister Josef Ostermayer am 12.12. anlässlich der Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse an den Kunsthistoriker, Kunstkurator und langjährigen MUMOK-Direktor Lóránd Hegyi. mehr >


St. Florianer Stiftsarchivar, -bibliothekar und Kustos ausgezeichnet
Prof. DDr. Karl Rehberger erhielt Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
Linz (lk) - Das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse überreichte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer kürzlich im Rahmen einer Feierstunde im Stift St. Florian an den Archivar, Bibliothekar und Kustos der Sammlungen des Stiftes St. Florian sowie emeritierten Professor an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz Konsulent Konsistorialrat Em.Univ.Prof. DDr. Karl Rehberger CanReg. mehr >


"Silbernes Komturkreuz" des Landes NÖ für Botschafter Trauttmansdorff
LH Pröll: "Wohlklingender Name in der Diplomatie weltweit"
St. Pölten (nlk) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte am 09.12. das "Silberne Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" an Botschafter Dr. Ferdinand Trauttmansdorff. Der Geehrte sei eine Persönlichkeit, die "einen wohlklingenden Namen in der Diplomatie weltweit" habe, betonte der Landeshauptmann in seiner Laudatio. mehr >


Ostermayer zum Tod von Dr. Ursula Voss
Tief betroffen hat Bundesminister Ostermayer heute die Nachricht vom plötzlichen T?od von Ursula Voss aufgenommen.
Wien (bpd) - "Vor einer Woche, bei ihrer Buchpräsentation, haben wir sie sehr vermisst, waren uns allerdings alle sicher Ursula Voss bald wieder zu sehen. Dass sie nun für immer von uns gegangen ist und bereits nach so kurzer Zeit ihrem lieben Mann nach gefolgt ist, ist ein schwerer Schock. Sie war nicht nur eine großartige Dramaturgin, sie war eine überaus herzliche und liebevolle Frau, sowie eine hochinteressante Gesprächspartnerin. Ihrer lieben Tochter Grischka sende ich meine tiefe Anteilnahme und viel Kraft in diesen schweren Stunden", so Kulturminister Jofes Ostermayer.


Herausragende künstlerische Leistungen am Mozarteum gewürdigt
Haslauer überreichte Lilli-Lehmann-Medaille und Bernhard-Paumgartner-Medaille
Salzburg (lk) - Die Bernhard-Paumgartner-Medaille an Mag. Alexandra Helldoff und die Lilli-Lehmann-Medaille an Oddur Arndor Jonsson überreichte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer am 05.12. gemeinsam mit dem Präsidenten der Internationalen Stiftung Mozarteum, Dr. Johannes Honsig-Erlenburg, im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum in Salzburg. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Wissenschaft, Technik und Bildung

Stadt Wien investiert weitere 18 Mio. Euro in ihre Fachhochschulen
Wiener Gemeinderat beschließt Weiterführung der erfolgreichen Wiener FH-Förderung für den Zeitraum 2015-2019
Wien (rk) - "Die Wiener Wirtschaft braucht auch in den kommenden Jahren dringend weiter hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher freut mich, dass der Wiener Gemeinderat in seiner heutigen Sitzung beschlossen hat, die Wiener Fachhochschulen bis zum Jahr 2018 mit weiteren 18 Millionen Euro zu unterstützen. mehr >


JKU-Vizerektorin für Forschung erhält ACM-Informatik-Wissenschaftspreis
Linz (jku) - Prof. Gabriele Anderst-Kotsis, Vizerektorin für Forschung der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz, wurde im Dezember 2014 mit dem renommierten "ACM Distinguished Scientists Award" für ihre herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Informatik ausgezeichnet. mehr >


"Große Augen" beim Einkaufen
PsychologInnen der Universität Wien untersuchen Impulskäufe
Wien (universität) - Nicht nur Kinder machen in der Vorweihnachtszeit "große Augen" beim Einkaufen. Psychologen der Universität Wien rund um Arnd Florack zeigen, dass ImpulskäuferInnen mit einer Vergrößerung der Pupillen auf Einkaufssituationen reagieren – aber nicht nur eine beeindruckende Shopping-Erlebniswelt löst dieses Reaktion aus, sondern auch schon ein schlichtes Supermarktregal. Dazu publizieren die Forscher aktuell in PLOS ONE. mehr >


Comeback von Luchs, Wolf, Braunbär und Vielfraß
Wien (vetmeduni) - Das Aussterben bedrohter Arten macht regelmäßig Schlagzeilen. Umso erfreulicher sind Erfolgsmeldungen. Jetzt zeigt eine Studie im Journal Science, unter der Beteiligung der Vetmeduni Vienna, dass die großen Beutegreifer – Luchs, Wolf, Braunbär und Vielfraß – auch im dicht besiedelten Europa wieder geeigneten Lebensraum finden. mehr >


AKH Wien: Neueste Lasertechnik
Femtosekundenlaser für Augenheilkunde
Wien (akh) - Im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus werden pro Jahr über 600 Hornhautoperationen durchgeführt. Dabei kommt den Patientinnen und Patienten seit Dezember 2014 die neueste Lasertechnologie zu Gute. Ein Femtosekundenlaser ermöglicht noch präzisere Hornhautschnitte mit beliebigen Schnittprofilen. So kann beispielsweise bei einer Hornhauttransplantation bei einer Schnitttiefe von 0,5 Millimeter eine exakte Stufenform angelegt werden. mehr >


Der Ursprung der Sprache des Lebens
Möglicherweise neue Ebene der Genregulation entdeckt
Wien (universität) - Das Leben kennt nur eine Sprache: den genetischen Code. Dieser beschreibt, wie Informationen im genetischen Material gespeichert sind und ist für alle Lebewesen identisch - egal ob es sich um ein einfaches Bakterium oder einen Menschen handelt. Wie der genetische Code entstanden ist, ist jedoch immer noch ein Rätsel. Wichtige Hinweise zur Lösung hat in den letzten beiden Jahren das Forschungsteam von Bojan Žagrovic an den Max F. Perutz Laboratories (MFPL) der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien geliefert. Die Ergebnisse sind in einer Reihe von Fachartikeln erschienen - der aktuellste im Dezember in Nucleic Acids Research. mehr >


Nationalstiftung investiert 63 Millionen Euro in die österreichische Forschung
Wien (stiftung-fte) - Schwerpunkte liegen auf Grundlagenforschung, Standortsicherung, Stärkung des Humanpotenzials und Risikokapitals, Stärkung des Innovationspotenzials durch "Open Innovation" sowie Stärkung der Forschungsinfrastruktur und des Beitrages des geistigen Eigentumsschutzes zu Wachstum und Innovation. mehr >


Nationalstiftung unterstützt den FWF mit 17 Mio. €
Die Finanzierung der Schwerpunkt- und Doktorats-Programme sowie der 2013 gestarteten Matching Funds sind somit im kommenden Jahr gesichert
Wien (fwf) - Ein erfreuliches und zugleich ermutigendes Signal für die Grundlagenforschung wurde gestern von der Nationalstiftung gesetzt: Insgesamt 63 Mio. Euro werden in die österreichische Forschung investiert, davon erhält der FWF 17 Mio. Euro. Die Finanzierung der Schwerpunkt- und Doktorats-Programme sowie der 2013 gestarteten Matching Funds sind somit im kommenden Jahr gesichert. mehr >


100jahrezukunft.at
FEEI lässt Jubiläumsjahr mit multimedialer Zeitreise ausklingen: Von den frühen Pionieren bis ins Jahr 2100: wie werden wir in Zukunft leben?
Wien (feei) - Der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) lädt zu einer Zeitreise in die Vergangenheit und Zukunft ein: Auf http://www.100jahrezukunft.at navigiert der User zu den großen Erfindungen der frühen Pioniere, lernt die technologischen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte kennen und wirft einen Blick in eine Zukunft der unbegrenzten Möglichkeiten. mehr >


Zeig mir, wie du spielst und ich sage dir, wer du bist
Werkzeuggebrauchende Papageien und Krähen spielen ähnlich mit Objekten wie Kleinkinder
Wien (universität) - Die Art, wie Spielzeuge gehandhabt und miteinander kombiniert werden, sagt einiges über die kognitiven Eigenschaften des Spielers aus. Spielkombinationen – wie zum Beispiel ein Spielzeug auf ein anderes zu türmen – sind Vorstufen technisch komplexer Verhaltensweisen, wie sie auch beim Werkzeuggebrauch vorkommen. Ein internationales ForscherInnenteam um Alice Auersperg vom Department für Kognitionsbiologie der Universität Wien gab Papageien- und Krähenarten "Spielsachen" und fand heraus, dass die Vögel bereitwillig Objekte in komplexe räumliche Zusammenhänge brachten: Verhaltensweisen, die nur bei wenigen Arten von Primaten vorkommen. mehr >


Wölfe können Mengen besser unterscheiden als Hunde
Wien (vetmeduni) - Für soziale Lebewesen macht es Sinn, sich Mengen vorstellen zu können. Beispielsweise dann, wenn es um die Suche nach Futter geht oder wenn eingeschätzt werden soll, ob die gegnerische Gruppe in der Mehrzahl ist. Wissenschafterinnen vom Messerli Foschungsinstitut an der Vetmeduni Vienna haben untersucht, wie gut Hunde Mengen unterscheiden können. Sie fanden heraus, dass Wölfe bei dieser Aufgabe viel besser abschneiden als ihre domestizierten Artgenossen. Eine mögliche Erklärung ist, dass diese Fähigkeit, oder die Voraussetzung dafür, durch Domestikation verloren gegangen ist. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal "Frontiers in Psychology" veröffentlicht. mehr >


Talent Day 2014 der Stiftung talente
OÖ ist Spitzenreiter bei Hochbegabtenförderung in Österreich"
Linz (lk) - "In Oberösterreich fördern wir mit verschiedenen Maßnahmen gezielt die Talente und Begabungen unserer Schüler/innen. Hochbegabte Kinder brauchen eine spezielle Förderung, damit sie ihr Potenzial voll entfalten können. Unser Verein "Stiftung talente" ist eine wichtige Säule der heimischen Bildungslandschaft. Dieses Engagement hat Oberösterreich in der Begabtenförderung zu einem österreichweiten Vorbild gemacht. Laut Österreichischem Institut für Begabtenförderung wird in Oberösterreich so viel für die Förderung von Hochbegabten geleistet wie in den übrigen acht Bundesländern zusammen!", betont Bildungs-Landesrätin Mag.a Doris Hummer. mehr >


Stammzellentherapie gibt erste Hoffnung für Schmetterlingskinder
Berthold unterstützt neuartige Therapieform bei Epidermolysis bullosa
Salzburg (lk) - Epidermolysis bullosa (EB) ist eine unheilbare Hauterkrankung, bei der die Patientinnen und Patienten an belasteten Stellen Blasen entwickeln. Bislang war es nur möglich, die Begleitumstände zu therapieren. Nun gibt es erste Erfolge im Sinne einer Behandlung der Ursache mit Gentherapie und damit eine neue Hoffnung für "Schmetterlingskinder". mehr >


Neueste Visuelle Analyse erhöht Schutzmöglichkeiten gegen Hochwasser
Wien (pr&d) - Die Auswirkung von Flutsperren bei Hochwasser kann jetzt in kürzerer Zeit noch besser beurteilt werden. Das erlaubt die aktuelle Weiterentwicklung eines ausgeklügelten Visuelle Analyse-Systems, das Einsatzkräften bei akutem Hochwasser wichtige Entscheidungshilfen bietet. Die Weiterentwicklung – genauso wie das Visuelle Analyse-System – wurde unter anderem mit Unterstützung des FWF möglich und wird jetzt in einem internationalen Fachjournal vorgestellt. mehr >


Kick-Off für die JKU Young Scientists 2015
Rund 110 Nachwuchsforscherinnen und -forscher legen los
Linz (jku) - In vielen Kindern schlummern großartige Talente – um diese zu wecken, wurde das JKU Young Scientists-Programm entwickelt. Bei Oberösterreichs umfangreichstem Talentförderprogramm können SchülerInnen der AHS Oberstufe und BHS unter Anleitung von Experten des Johannes Kepler Universität (JKU) Linz lernen, forschen und Projekte umsetzen. Für den 6. Jahrgang haben sich erstmals über 100 Nachwuchsforscherinnen und - forscher angemeldet. mehr >


Ein Teleskop für Hedy Lamarr
Wien (öaw) - Mit der Umbenennung des „Vienna Quantum Space Link“ in „Hedy Lamarr Quantum Communication Telescope“ ehren ÖAW-Präsident Anton Zeilinger und Heinz W. Engl, Rektor der Universität Wien, die große österreichische Erfinderin Hedy Lamarr. Das Hedy Lamarr Telescope am Dach des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) ist eine von vier europäischen Bodenstationen, die im Zuge eines österreichisch-chinesischen Forschungsprojekts die Quantenkommunikation mit einzelnen Photonen zu Satelliten testet. mehr >


Höchste Preise der ÖAW vergeben
Für hervorragende wissenschaftliche Leistungen: Denise P. Barlow, Georg P. Braulik und Claus Lamm ausgezeichnet.
Wien (öaw) - Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat am 12.12. ihre drei höchsten Preise vergeben. mehr >


Neues in Grün
ChemikerInnen der Uni Graz entwickelten umweltfreundliches Verfahren zur Herstellung des Grundbausteins für Nylon
Graz (universität) - ChemikerInnen der Uni Graz haben ein neues, kostengünstigeres und umweltfreundlicheres Verfahren zur Herstellung des wichtigsten Grundbausteins für Nylon-6 entwickelt. Mit Hilfe sechs verschiedener Enzyme aus der Natur, sogenannter Biokatalysatoren, kann der Nylonbaustein ohne den Einsatz konzentrierter Säuren und Wasserstoffperoxid erzeugt werden. Die „grüne“ Methode wurde in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift „Angewandte Chemie“ veröffentlicht. mehr >


"TalenteCheck Berufsbildung"
Wichtige Orientierungshilfe für Wiens SchülerInnen
Wien (rk) - "Mit dem TalenteCheck Berufsbildung ist ein Meilenstein in der Kooperation zwischen der Wirtschaft und der Schule gelungen. Der Check bedeutet nämlich mehr als eine wichtige externe Leistungsfeststellung in der Zielgruppe der SchülerInnen der 8. Schulstufe: Seine besondere Bedeutung liegt darin, dass die SchülerInnen über die Anforderungen des Berufslebens informiert werden und umgekehrt die Wirtschaft ein besseres Bild über den Bildungs-Ist-Stand der SchülerInnen erhält", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl am 10.12. mehr >


Der Himmel über Wien & der Weihnachtsstern
Liveshow im Digitalen Planetarium
Wien (nhm) - Welche Sterne kann man am Wiener Nachthimmel erkennen? Wo liegen Orion-Nebel, Milchstraße und Andromeda-Nebel? Im Digitalen Planetarium des Naturhistorischen Museum Wien erklären Astronomen die Stellarkonstellation über Wien und präsentieren himmlische Objekte in fernen Galaxien. Als Highlight in der Weihnachtszeit stehen auch der Stern von Bethlehem sowie der damalige Sternenhimmel im Fokus der Liveshow. mehr >


"Bildung für die Wissensgesellschaft" als weiterer Baustein der Bildungsreform
Wissenschaftsminister Mitterlehner und Staatssekretär Mahrer: Erarbeitete Vorschläge werden in Arbeit der Reformkommission einfließen
Wien (bmwfw) - Im Rahmen einer von Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner initiierten überparteilichen Diskussionsveranstaltung zur Weiterentwicklung des Österreichischen Bildungssystems kamen am 09.12. rund 200 Teilnehmer in der Wiener Hofburg zusammen. Gemeinsam mit Staatssekretär Harald Mahrer und Experten aus dem Bildungsbereich, politischen Vertretern aller Parteien, Lehrern, Schülern und Vertretern der Zivilgesellschaft erarbeitete man den ganzen Tag über Vorschläge und Konzepte für das Bildungssystem von morgen. mehr >


Hilfe, mein Auto wurde gehackt!
Je mehr Computertechnik im Auto eingebaut ist, umso wichtiger werden Fragen der Softwaresicherheit. An der TU Wien arbeitet man an Autos, die Manipulationen selbst erkennen.
Wien (tu) - Kein anderes Gerät in unserem Alltag ist so komplex wie ein Auto. Bis zu hundert Minicomputer sind in modernen Fahrzeugen verbaut. Dadurch steigt allerdings auch die Gefahr, dass die Software manipuliert wird. Mit recht einfachen Mitteln kann man heute über die Software Einfluss auf das Fahrverhalten des Autos nehmen. Armin Wasicek von der TU Wien entwickelt Strategien, unberechtigte Manipulationen an der Fahrzeugsoftware zu erkennen und zu verhindern. Durch die eigene Sensorik soll das Auto automatisch bemerken, wenn etwas nicht stimmt. mehr >


Biomechatronik – Was wir von Frosch und Eidechse lernen können
Linz (jku) - Die Natur verändert sich und selektioniert seit Milliarden von Jahren. Dabei entstehen „Erfindungen“, welche die Wissenschafter inspirieren. So auch Prof. Werner Baumgartner und sein Team vom Institut für Medizin- und Biomechatronik der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Ein Schwerpunkt der Forschung betrifft hier die Oberflächeninteraktion zwischen Organismen und ihrer Umgebung. Dabei schauen die Wissenschafter unter anderem auch Fröschen und Eidechsen auf die Füße. mehr >


crystalsol GmbH entwickelt mit "print.PV" neue Produktionstechnik
3,2 Mio. Euro Förderung für flexible Photovoltaik von bmvit und Klima- und Energiefonds
Wien (klimafonds) - Die Entwicklung einer völlig neuartigen Technologie zur Herstellung von flexiblen Photovoltaikfolien ist das Ziel des Forschungsprojektes "print.PV". Gefördert wird es mit knapp 3,2 Mio. Euro vom Klima- und Energiefonds. In seinem Energieforschungs- programm fördert der Klimafonds gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Technologie und Innovation (bmvit) die Entwicklung innovativer Energietechnologien in Österreich mit dem Ziel, erneuerbare Energien sicherer, nachhaltiger und leistbarer zu machen. mehr >


Neue Ausstellung im Josephinum geht "Unter die Haut"
Von 19. Dezember 2014 bis 16. Mai 2015 – Offizielle Eröffnung am 16.12. mit Nobelpreisträger Eric Kandel
Wien (meduni wien) - Die neue Ausstellung im Josephinum, Sammlungen der Medizinischen Universität Wien, geht "Unter die Haut". Sie ist drei Persönlichkeiten gewidmet, die maßgeblich an der Geburt der modernen Medizin beteiligt waren: Carl von Rokitansky und Josef Skoda als wesentliche Wegbereiter der Moderne und Emil Zuckerkandl als wichtiger Anatom und Protagonist des jüdischen Österreich. Die Ausstellung ist von 19. Dezember 2014 bis 16. Mai 2015 jeweils freitags und samstags zugänglich. mehr >


Signalmolekül startet Immunreaktion bei Pilzinfektionen
Wien (meduni wien) - Pilzinfektionen führen oft zu lebensbedrohlichen Entzündungsreaktionen mit sehr hohen Sterblichkeitsraten. ForscherInnen der Medizinischen Universität Wien haben nun ein neues Signalmolekül entdeckt, das die Entstehung entzündlicher Immunreaktionen des Körpers - bis hin zur Sepsis - reguliert. Die Entdeckung dieses "Starters" hat hohes Potenzial für die Entwicklung neuer antifungaler Medikamente. mehr >


Startschuss für das Universitätsstudium in Osttirol
Innsbruck (lk) - Dass ein Universitätsstudium auch außerhalb von Innsbruck Anklang finden kann, hat heuer zu Semesterbeginn die neue Universitätsstadt Landeck mit dem Start des Bachelorstudiums Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus unter Beweis gestellt. LH Günther Platter begrüßt daher den Beginn der Vorbereitungen für das angekündigte Universitätsstudium in Osttirol: „Die Landesregierung lässt ihrem Bekenntnis zu Studienangeboten in den Regionen konkrete Taten folgen…“ mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Wissenschaft, Technik und Bildung / Europa

Rätsel des platinarmen Nanokatalysators geklärt
Jülich (forschungszetrum) - Neuartige Nanopartikel-Katalysatoren könnten die Kosten für Brennstoffzellen dramatisch reduzieren. Ein von Berliner und Jülicher Forschern entwickelter Katalysator kommt mit einem Zehntel der üblichen Platinmenge aus. Doch wie die oktaedrische Form der Partikel und die besondere Verteilung der Elemente zustande kommen, war bisher unklar. Mithilfe ultrahochauflösender Elektronenmikroskopie konnten die Wissenschaftler nun erstmals zeigen, dass das kristalline Wachstum in unterschiedlichen Stufen verläuft. Die Erkenntnisse könnten helfen, die bislang noch kurze Lebensdauer zu verbessern. mehr >


RUB-Forscher entdecken Schutzprotein gegen Chlor
RidA beschützt Darmbakterien vor Immunaktivität Proteinforscher berichten in Nature Communications
Bochum (ruhr-uni) - Chlor ist ein gängiges Desinfektionsmittel, das Bakterien tötet, etwa im Schwimmbad oder der Trinkwasserversorgung. Auch unser Immunsystem stellt Chlor her, das dazu führt, dass Proteine in Bakterien ihre natürlich Faltung verlieren, verklumpen und nicht mehr funktionieren. RUB-Forscher um Prof. Dr. Lars Leichert haben jetzt im Darmbakterium E. coli ein bisher unbekanntes Protein entdeckt, das die Bakterien vor Chlor beschützt. mehr >


Kurzsichtige Kinder: Augentropfen mit Atropin mindern frühe Sehschwäche
München/Stuttgart (idw) - Geringe Mengen des medizinisch vielfach eingesetzten Nervengifts Atropin können kurzsichtigen Kindern gegen ihre Sehschwäche helfen, berichten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift „American Journal of Ophthalmology“. Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) sehen in diesen Ergebnissen einen ergänzenden Weg, das Fortschreiten von Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen zukünftig einzudämmen. mehr >


Mögliche Alternative zu Antibiotika entdeckt
Bern (idw) - Ein internationales Forscherteam unter Berner Leitung hat eine neue Substanz entwickelt, um schwere bakterielle Infektionen zu behandeln – ohne den Einsatz von Antibiotika. Damit könnten künftig auch Antibiotika-Resistenzen vermieden werden. mehr >


Moleküle bewegen mit Fingerspitzengefühl
Neue Methode in der Rastertunnelmikroskopie: Jülicher Forscher bilden Schriftzug aus 47 Molekülen
Jülich (forschungszentrum) - Jülicher Wissenschaftler haben eine neue Ansteuerung für Rastertunnelmikroskope entwickelt, die es ihnen ermöglicht, einzelne große Moleküle interaktiv mit der Hand zu verschieben. Bisher waren nur simple, starr programmierte Bewegungen möglich. Zum Test haben die Forscher aus einer einlagigen Molekülschicht einen Schriftzug herausgetrennt, der aus gerade einmal 47 Molekülen besteht. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Kultur / (Volks-)Musik / Architektur
                
Wir kündigen keine Einzeltermine an

Österreichisches Museumsgütesiegel für das Oberösterreichische Landesmuseum verlängert
Linz (lk) - Über die Verlängerung des Museumsgütesiegels bis zum Jahr 2019 für das Schlossmuseum, die Landesgalerie und das Biologiezentrum freuen sich Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und die Direktoren des Oberösterreichischen Landesmuseums Dr.in Gerda Ridler und Dr. Walter Putschögl. mehr >


Landespolitik steht zum Landestheater
Schellhorn: Budget deutlich gesteigert und Altlasten beseitigt
Salzburg (lk) - Die Landespolitik steht zum Landestheater. Auch das lässt sich unter anderen in Zahlen ausdrücken. "Wir konnten die Förderung des Landes von 5.791.400 Euro im Jahr 2014 auf 6.079.400 im Budget für 2015 anheben, immerhin eine Steigerung um 288.000 Euro. Gleichzeitig haben wir Altlasten und während der letzten Regierung entstandene Ungleichheiten gegenüber dem Förderpartner Stadt Salzburg im Gesamtausmaß von 442.000 Euro bereinigt. mehr >


Jüdisches Museum Wien: Danielle Spera als Direktorin bestätigt
JMW mit Österreichischem Museumspreis 2014 gewürdigt
Wien (rk) - Danielle Spera wird auch die kommenden fünf Jahre das Jüdische Museum Wien leiten, das gab am 18.12. die Wien Holding bekannt. Gemäß Stellenbesetzungsgesetz des Bundes wurde im Oktober die Geschäftsführung für das Jüdische Museum Wien neu ausgeschrieben, da der bestehende Vertrag von Danielle Spera mit Ende Juni 2015 ausgelaufen wäre. Nach dem Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wurde Spera in ihrem Amt bestätigt und der Vertrag bis Juli 2020 verlängert. mehr >


Karikaturmuseum Krems präsentiert Jahresprogramm 2015
Krems (karikaturmuseum) - Einzigartig in der Museumslandschaft Österreichs zählt das Karikaturmuseum Krems zu den wichtigsten europäischen Museen seiner Art. Es widmet sich in thematischen und monografischen Ausstellungen der satirischen Zeichnung in ihrer außergewöhnlichen Bandbreite. Ausgehend von politischer Karikatur und Cartoon bis hin zu Comic, Graphic Novel und Illustration wird auch im Jahr 2015 ein umfangreicher Einblick in das Schaffen internationaler und österreichischer Künstler(innen) gewährt. mehr >


Land NÖ fördert die Restaurierung der Okenfus-Orgel in der Pfarrkirche Poysdorf
LH Pröll: Erhaltung eines einzigartigen barocken Klangjuwels
St. Pölten (nlk) - Die einzige erhaltene Orgel von Orgelbaumeister Wenzel Okenfus in Poysdorf wird restauriert. Die NÖ Landesregierung hat in ihrer Sitzung vom 16.12. auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 139.000 Euro beschlossen. "Die Okenfus-Orgel ein einzigartiges barockes Klangjuwel. Durch die denkmalgerechte Restaurierung und Rekonstruierung soll dieses Musikdenkmal nicht nur erhalten bleiben, sondern auch im ursprünglichen Klang präsentiert werden können", so Landeshauptmann Pröll. mehr >


Universität für angewandte Kunst Wien: Design acts!
Ausstellung in der Galerie Freihausgasse bietet Einblick in Arbeit von Designerinnen und Designer der Angewandten
Wien (dieangewandte) - "Design acts!" Die Galerie Freihausgasse in Villach stellt Arbeiten vor, die verschiedene Produktionsfelder, Zugänge und Arbeitsweisen sichtbar machen und die zeigen, wie Designerinnen und Designer an soziale, ästhetische, ökonomische und ökologische Themen herangehen. Zu sehen sind Arbeiten von Lehrenden und Studierenden der Angewandten aus den Bereichen Grafik Design, Industrial Design, Mode, Architektur, (applied) Foreign Affairs, textil, DAE (Design, Architektur, Environment) und Social Design. mehr >


Kärntner Löwen für Kärntner Musikkapellen
Kulturlandesrat Benger übergab Kärntner Löwen an zehn Musikvereine für ihre besonderen Verdienste
Klagenfurt lpd) - „Mein Herz ist offen von der Freien Szene bis hin zur Volkskultur. Alle Musikerinnen und Musiker unserer Kapellen und Vereine tragen wesentlich zur gelebten Kultur im Land bei“, sagte LR Christian Benger anlässlich der Verleihung der Kärntner Löwen. Zehn Musikkapellen wurden am Abend des 17.12. vom Kulturlandesrat im Spiegelsaal der Landesregierung ausgezeichnet für ihre Leistungen bei zahlreichen Wertungsspielen. mehr >


Kunst VHS: Erfolgreiches Bildungsjahr konnte 2014 über 1.700 WienerInnen für Kunst begeistern
Highlights im kommenden Jahr: Schwerpunkt "Farben" und "Up-Cycling"
Wien (rk) - Für die Kunst VHS (KVH) geht ein erfolgreiches Bildungsjahr zu Ende. Über 1.700 Teilnehmende konnten aus über 700 Angeboten von Malerei bis Buchbinden wählen. Zum Jahresbeginn 2015 erwarten Kunstinteressierte die nächsten Highlights: Am 27. Jänner, 18 Uhr steht byzantinische Ikonenmalerei im Mittelpunkt. mehr >


Ostermayer veröffentlicht Bundestheater-Analyse
ICG empfiehlt Etablierung einer strategischen Management Holding
Wien (bpd) - Die im Juli von Bundesminister Josef Ostermayer an die "Integrated Consulting Group" in Auftrag gegebene Studie zur Optimierung der Struktur der Bundestheater Holding GmbH wurde am Nachmittag des 11.12. dem Kulturministerium übermittelt. Die Analyse mehrerer künftiger Organisationsmodelle ergab eine klare inhaltliche Präferenz für das Modell "Strategische Management Holding", das eine Stärkung der Funktion der Bundestheater Holding zur Führung, Aufsicht und Kontrolle des größten Theaterkonzerns der Welt vorsieht. mehr >


Wien: Neues Förderprogramm "SHIFT"
1,5 Mio. Euro für innovative Kunst – Vorstellung der fünfköpfigen Jury
Wien (rk) - "In Wien leben Künstlerinnen und Künstler, die das Heute gestalten, erforschen, befragen, erneuern, die vordenken und nicht zuletzt bekannte Wege und gesellschaftliche Verhältnisse in Frage stellen. Personen, die diesen Weg beschreiten, haben in den etablierten Institutionen der Stadt nicht immer den Raum, den sie benötigen, um ihre Projekte umzusetzen. Das neue Förderprogramm SHIFT schafft einen solchen Raum und ist somit ein starker Impuls für Kreative und Kulturschaffende - und gleichermaßen auch für die Stadt", so Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Klaus Werner-Lobo, Kultursprecher der Wiener Grünen, am 15.12. bei der Präsentation des neuen Programms. mehr >


Erfolgreiche Saisonbilanz der Schallaburg
Internationales Ausstellungszentrum und Bühne der Region
St. Pölten (schallaburg.at) – Mit 168.836 BesucherInnen war die Ausstellung „JUBEL & ELEND.Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918“ auf der Schallaburg die erfolgreichste Ausstellung zumErsten Weltkrieg im Gedenkjahr 2014 in Österreich. Der Christkindlmarkt auf der Schallaburg, der am 14.12. mit 7.920 Gästen zu Ende ging, war stimmungsvoller Höhepunkt einer erfolgreichen Saison mit insgesamt 181.868 BesucherInnen, in der auch die Region ganz intensiv zusammengewachsen ist. mehr >


50.000. Besucherin im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf
Pröll: NÖ Kulturpolitik braucht kulturelle Nahversorger
Ziersdorf (nlk) - Mit Theresia Hofmann konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am 12.12. im Zuge einer Adventlesung von Miguel Herz-Kestranek unter dem Titel "Advent, Advent - der Obstler brennt!" die 50.000. Besucherin im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf ehren. mehr >


Große Kunstpreisverleihung des Landes Salzburg 2014
Schellhorn übergab 20 Preise als Anerkennung, Ermutigung und Ermöglichung
Salzburg (lk) - 20 Kunstpreise des Landes Salzburg aus dem Jahr 2014 wurden am Abend des 11.12. bei der großen Kunstpreisverleihung des Landes in der Salzburger Residenz bei einem großen Fest für die Kunstschaffenden von Kulturreferent Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn übergeben. mehr >


Preisverleihung "Stadt der Kulturen" und "LinzKultur/4"
Drei Förderpreise und vier Anerkennungspreise vergeben
Linz (stadt) - Zur Preisverleihung kultureller Förderpreise mit Kulturreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier und Kulturdirektor Dr. Julius Stieber wurde am 10.12. in das Atelierhaus Salzamt an der Oberen Donaulände geladen. mehr >


Lust am Schrecken
Ausdrucksformen des Grauens
Wien (kailuweit-kultur) - Eine außergewöhnliche Ausstellung verleiht dem Trubel der Vorweihnachtszeit noch zusätzlich Spannung. Von 12. Dezember 2014 bis 15. März 2015 verführt die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien ihre Besucher zur vergnüglichen Lust am Schrecken. Die große Sonderschau widmet sich Faszination und Schönheit des Grauens in der Kunst von der Renaissance bis zum Klassizismus. mehr >


Wohltemperierte Stimmen aus Salzburg
Haslauer bei Feier zu 30 Jahre Salzburger Bachchor: Führendes Vokalensemble als fixer Bestandteil unseres Musiklebens
Salzburg (lk) - Der Salzburger Bachchor zählt zu den führenden Vokalensembles Österreichs und entwickelte sich seit seiner Gründung im Jahr 1984 zu einem festen Bestandteil des Salzburger Musiklebens. "Wer seit seiner Gründung die hervorragende Pflege des Bachrepertoires erwartete, wurde nicht enttäuscht. Und das Repertoire dieses Vokalensembles erstreckt sich weit darüber hinaus…" mehr >


Museum zur Erinnerung mit Dauerausstellung "Für das Kind" eröffnet
Gendenken an die Rettung von 10.000 Kindern vor den Nazis
Wien (rk) - Am Abend des 10.12. wurde das Museum zur Erinnerung mit der Dauerausstellung "Für das Kind" in der Radetzkystraße 5 im dritten Bezirk feierlich eröffnet. Museum und Ausstellung dienen zum Gedenken an die über 10.000 jüdischen Kinder, die in den Jahren 1938 und 1939 ihre Familien zurückließen um von den Nazis in Österreich, Deutschland, der Tschechoslowakei und Polen nach Großbritannien zu fliehen. mehr >


Galerie im Andechshof zeigt David Steinbacher
Die Ausstellung ist bis 04.01.2015 zu sehen
Innsbruck (ikm) -Die Ausstellung der städtischen Galerie im Andechshof (Innrain 1) nennt sich „Bilder einer glücklichen Landschaft“ und zeigt Arbeiten von David Steinbacher. Der Künstler will den BetrachterInnen nur vordergründig eine glückliche Natur vorlegen. Sonnendurchflutete Bäume in Kleinformat. Abgehoben von jeglichen störenden Elementen und herausgehoben aus ihrem Umfeld. Es soll eine neue Welt der Betrachtung erschaffen werden, durch Manipulation des Wirklichen und gezielt angewendete Verfremdung. mehr >


"Maximilian von Mexiko – Der Traum vom Herrschen"
"Universum History" erzählt die bewegte Lebensgeschichte des Habsburgers – Am 12. Dezember um 22.45 Uhr in ORF 2 und sieben Tage in der ORF TVthek
Wien (orf) - Von Kindheit an verfolgte Erzherzog Maximilian einen einzigen Wunsch: Er wollte aus dem Schatten seines älteren Bruders, des Habsburger-Kaisers Franz Joseph I., hervortreten. Vor genau 150 Jahren scheint dieser Wunsch wahr zu werden - Maximilian wird Kaiser von Mexiko. Doch rasch wird aus dem Traum des jungen Herrschers ein Alptraum. Franz Leopold Schmelzers "Universum History"-Dokumentation "Maximilian von Mexiko - Der Traum vom Herrschen" präsentiert am Freitag, dem 12. Dezember 2014, um 22.45 Uhr in ORF 2 die bewegte Lebensgeschichte von Erzherzog Maximilian, einer der widersprüchlichsten Persönlichkeiten aus dem Hause Habsburg. mehr >


Programmgespräch Museen der Stadt Linz: Hallo 2015
Linz (stadt) - Das Ausstellungsjahr 2015 beginnt Mitte März mit einer Ausstellung über Mode und Kunst, die gemeinsam mit Gastkuratorin Ursula Guttmann im LENTOS entwickelt wird. Bei den alten Fragen, wie die beiden Bereiche einander beeinflussen und ob Mode Kunst ist, hält sich Love & Loss nicht auf. Vielmehr werden ähnliche Reaktionen auf die Umbrüche der Zeitgeschichte vor 25 Jahren untersucht mehr >


Anton Bruckner Privatuniversität übernimmt Notenarchiv der AKM
Linz (lk) - Die AKM (Urheberrechtsgesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger) wurde 1897 gegründet und hat seither in ihrem Bestands-Archiv Belegstücke der Musikalien gesammelt, deren Komponisten, Textdichter oder Verlage sie urheberrechtlich vertreten hat. Dieses "Archiv" wurde allerdings nie nach systematischen Grundsätzen, wie für eine Bibliothek erforderlich, erfasst. Es existiert daher kein systematisch angelegtes Verzeichnis oder ein Katalog. mehr >


Belvedere: 1 Million Besucher im Jahr 2014
Wien (belvedere) - Das Belvedere freut sich auch 2014 über einen regelrechten Besucheransturm an den Ausstellungsstandorten Belvedere, Winterpalais und 21er Haus: bereits eine Million Besucherinnen und Besucher waren vom diesjährigen Ausstellungsprogramm begeistert. Agnes Husslein-Arco, Direktorin des Belvedere und 21er Haus, begrüßte am 09.12. in den Prunkräumen des Winterpalais die 1.000.000 Besucher. mehr >


"Neujahrskonzert 2015“ live im ORF
Zubin Mehta dirigiert das weltberühmte Musikereignis – Zwei Balletteinlagen, Ringstraßen-Film in der Pause und Rahmenprogramm mit drei Dokus
Wien (orf) - Noch 23 Tage bis zum "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker": Am Donnerstag, dem 1. Jänner 2015, findet das weltberühmte musikalische Großereignis statt. Als traditionellen Höhepunkt seines Feiertagsprogramms überträgt der ORF das Konzert der Konzerte auch diesmal wieder live um 11.15 Uhr in ORF 2 und Ö1 aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wo die technischen Vorbereitungsarbeiten des ORF bereits angelaufen sind. mehr >


Ausstellung "Joseph Anton Koch" bis 22. Februar verlängert
Schau im Ferdinandeum findet großen Anklang bei Publikum und Leihgebern
Innsbruck (tlm) - Die Ausstellung zu Joseph Anton Koch, die seit 26. September im Tiroler Landesmuseum Ferdinandem zu sehen ist, hat großes Echo bei den Besucherinnen und Besuchern ausgelöst. „Uns haben viele Anfragen hinsichtlich einer längeren Laufzeit erreicht. Ich freue mir sehr, dass wir die von Dr. Helena Pereña kuratierte Ausstellung jetzt über den 11. Jänner hinaus bis 22. Februar 2015 zeigen können“, erklärt PD Dr. Wolfgang Meighörner, mehr >


Wege der Moderne
Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen – von 17. Dezember 2014 – 19. April 2015 in der MAK-Ausstellungshalle Wien
WIen (mak) - Mit der Ausstellung Wege der Moderne. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen setzt das MAK einen letzten Höhepunkt im Jubiläumsjahr zu seinem 150. Geburtstag. Ausgehend von den legendären Werken von Josef Hoffmann (1870-1956) und Adolf Loos (1870-1933) erzählt die Schau in eindrucksvoller Weise die Entwicklung der Wiener Moderne zur Weltmarke. Mit Radikalität, Konsequenz und pointierter Schärfe erarbeiteten Hoffmann und Loos, die zu den einflussreichsten Gestaltern in Wien um 1900 zählen, zwei für die damalige Zeit spektakuläre, völlig konträre Alternativen für die Modernität in Kunst, Architektur und Design. mehr >


A bis Z. Die Welt von Isay Weinfeld
Von 18.12.2014 bis 23.02.2015 Architekturzentrum Wien
Wien (azw) - Ein Projekt des brasilianischen Architekten Isay Weinfeld hat im Februar 2014 den Architekturwettbewerb für das Areal rund um den Wiener Eislaufverein gewonnen und für Diskussion gesorgt. Anlässlich der Wettbewerbsentscheidung freut sich das Architekturzentrum Wien, den Preisträger mit einer Ausstellung ausgewählter Arbeiten der Öffentlichkeit vorzustellen. mehr >


Wieder eine Galerie für zeitgenössische Kunst im Pinzgau
Schellhorn bei der Eröffnung der Galerie "artZell-austrian contemporary" in Zell am See
Salzburg (lk) - Der Pinzgau hat wieder eine zeitgenössische Galerie: Am 05.12. eröffnete in Zell am See auf 150 Quadratmetern in der Bahnhofstraße 2 unter dem programmatischen Namen "artZell-austrian contemporary" eine Galerie für zeitgenössische österreichische Kunst. Die Eröffnung der Galerie ist gleichzeitig auch Vernissage zur Ausstellung der Werke von vier jungen österreichischen und einem Südtiroler Künstler. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Fotoausstellungen, -Wettbewerbe und Workshops

"Für das Kind" – Museum zur Erinnerung
Der Kindertransport zur Rettung jüdischer Kinder nach Grossbritannien 1938/39
Wien (segal) - "Für das Kind" ist all denen gewidmet, die 1938/39 in Deutschland, Österreich, der Tschechoslowakei und in Polen, zehn tausend Kindern - hauptsächlich jüdischen - halfen, der Tötungsmaschinerie des Nazi Regimes zu entkommen und ihr Überleben zu sichern. mehr >


Ulrich Seidl
Stills 1998 - 2014 / OstLicht. Galerie für Fotografie von 04.12.2014 - 14.02.2015
Wien (ostlicht) - Die Galerie OstLicht widmet sich erstmals umfassend den fotografischen Arbeiten Ulrich Seidls. Zu sehen sind rund 60 ausgewählte Standbilder aus Filmen von 1998 bis heute: Models (1998), Hundstage (2001), Import Export (2007), Brüder, lasst uns lustig sein (2006), die Paradies-Trilogie Liebe, Glaube, Hoffnung (2012) und Im Keller (2014). mehr >


25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
Fotoausstellung in der Woche des Jahrestages der Samtenen Revolution
Wien (haus-der-fotografie) - Das Haus der Fotografie Wien lädt in der Woche des Jahrestages der Samtenen Revolution in der ehemaligen Tschechoslowakei sehr herzlich zur Eröffnung der Fotoausstellung "Drahtlos-Bezdratove" am Freitag, 21.11.2014, um 19 Uhr im FotoQuartier Wien (ehemaliges Schlössl-Kino), Margaretenstraße 127, 1050 Wien ein. mehr >


a

 

© Foto: Österreich Journal / Michael Mössmer

 

 

 

HDR-Fotos aus Österreich

Sehen Sie auf unserer Webseite www.oesterreichfotos.at Fotoserien, die meist für Beiträge in unserem »Österreich Journal« entstanden sind.

NEU: Fotos vom nö. Alpenvorland.

 

     ÖJ Reisetip

Steiermark-Card 2015…
… startet in ihre vierte Saison und ist ab sofort als Weihnachtsgeschenk bei allen Verkaufsstellen erhältlich. Sie bietet freien Eintritt bei 120 Ausflugszielen.
Stubenberg am See (steiermark-card) - 120 Ausflugsziele - von der Grazer Schloßbergbahn bis zum Lipizzanergestüt Piber und vom Landeszeughaus bis zu den Salzwelten - gibt es mit der Steiermark-Card zu entdecken. Card-Besitzern stehen vom 1. April bis 31. Oktober 2015 die Türen der Ausflugsziele bei freiem Eintritt offen. Der Gesamtwert der Eintrittspreise liegt bei über 950 Euro für einen Erwachsenen, bei einmaligem Besuch aller Ausflugsziele. mehr >


Neu-Eröffnung: Wellnessparadies Hotel Donauschlinge
Haibach o.d. Donau/Schlögen (donauschlinge) - Mit der Eröffnung des neuen Wellnessparadies am 3. November 2014 startet das Hotel Donauschlinge rechtzeitig in die Winter-Wellness-Zeit. Auf die Gäste des Hotels, das direkt am Naturwunder "Schlögener Schlinge" im Herzen Oberösterreichs liegt, wartet ab sofort eine neue 500 Quadratmeter große Wellness-Oase. Der bisherige Saunabereich wurde nach einem Brand komplett umgestaltet und umfassend modernisiert. mehr >

     ÖJ CD-Tip

Neue CD der Heiligenkreuzer Mönche
Ersteinspielung eines rekonstruierten frühbarocken Werkes des Heiligenkreuzer Zisterziensers Pater Alberich Mazak
Wien (pew) - Die CD Ersteinspielung eines rekonstruierten frühbarocken Werkes, einer Vesper des Heiligenkreuzer Zisterziensers Pater Alberich Mazak (1609-1661), wurde am Donnerstagabend im Wiener Liechtenstein-Museum präsentiert. Die CD trägt den Titel „Vesperae. Baroque Vespers at Stift Heiligenkreuz“ anlässlich des 350. Todesjahrs des Komponisten. mehr >

     ÖJ Buch-Tip

"14 Tage in Oberösterreich – 5. bis 18. Februar 1934"
Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer präsentiert neues Buch des OÖ. Landesarchivs
Linz (lk) „14 Tage in Oberösterreich – 5. bis 18. Februar 1934“, das ist der Titel eines neuen Buches, das heute von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Linzer Landhaus präsentiert wurde. Herausgegeben wurde das Buch vom OÖ. Landesarchiv mit dem Ziel, Interesse für die Zeit und das Thema – die Katastrophe des österreichischen Bürgerkrieges – zu wecken. mehr >

     ÖJ DVD-Tip

Reise in das antike Wien auf DVD
Wien (rk) - Der erste Teil einer virtuellen Reise durch das antike Wien, im Vorjahr auf CD-Rom erschienen, ist nun erstmals auch auf DVD erhältlich. Auf Grund neuer Forschungsergebnisse laufen bereits die Vorbereitungen zum zweiten Teil der Vindobona- Reihe die dem Schwerpunktthema Wasser gewidmet ist. mehr >

     Film / Kino / Medien

Europäischer Filmpreis für "Master of the Universe" von Marc Bauder
Riga/Wien (geyrhalter) - Am Abend des 13.12. hat der Film "Master of the Universe" von Marc Bauder bei der Preisverleihung in Riga in der Kategorie "European Documentary 2014" den Europäischen Filmpreis gewonnen. Der Film ist eine deutsch-österreichische Koproduktion des Regisseurs und Produzenten Marc Bauder und der NGF Geyrhalterfilm. mehr >


Wiens Kulturausschuss beschließt Erhöhung für zwei Filmfestivals
Let's CEE und This Human World bekommen zusätzliche finanzielle Unterstützung
Wien (rk) - Der Kulturausschuss beschloss in seiner Sitzung vom 02.12. die Erhöhung zweier Wiener Filmfestivals: Das internationale LET'S CEE Filmfestival präsentiert die besten Filme aus Zentral- und Osteuropa, der Kaukasus-Region sowie der Türkei und bietet darüber hinaus ein umfangreiches Rahmenprogramm. Heuer konnte das Festival mit 80 Filmen und 70 Begleitveranstaltungen mehr als 10.000 BesucherInnen verzeichnen. Dafür wurden dem Festival zusätzlich 30.000 Euro zugesprochen. mehr >


26. internationales Kinderfilmfestival in Wien zu Ende
Festivalpreise an Shana - The Wolf's Music, Mister & Pete und Lola auf der Erbse
Wien (rk) - Das 26. Internationale Kinderfilmfestival ging am 23.11. zu Ende. Fixer Bestandteil des Festivals ist seit vielen Jahren die Kinderjury, die gewährleistet, dass die Zielgruppe selbst über Auszeichnungen und Preise mitentscheiden kann. Bereits vor dem Festival erarbeiteten die jungen JurorInnen im Alter zwischen elf und 13 Jahren in Workshops ihre Beurteilungskriterien für die Festivalfilme. Während des Festivals wurden alle Filme gesichtet und in den täglichen Jurysitzungen ausführlich diskutiert. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Fernsehen

Über 1 Million an Fördergeld für Wiener Fernsehprojekte
TV-Förderzusagen des Filmfonds Wien zum 1. Antragstermin 2013
Wien (filmfonds-wien) - Zum ersten Antragstermin der Fernsehfilmförderung im Jahr 2013 wurden 14 Projekte mit einer Gesamtantragssumme von 1.161.030 Euro eingereicht, davon erhielten elf Projekte Zusagen in Gesamthöhe von 1.025.030 Euro - ein Spielfilm, fünf Dokumentarfilme sowie fünf Serien, darunter die 9. Staffel der SOKO Donau sowie neue Krimi- und Mystery-Serien. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

     Sport

Mit Herzblut für Special Olympics
LH Kaiser dankte bei Empfang allen Mitarbeitern, Volunteers und Sponsoren von Special Olympics
Klagenfurt (lpd) - Unter dem Motto „Herzschlag 2014 - gemeinsam er:leben“ fanden in Kärnten vom 12. bis 17. Juni 2014 die 6. Nationalen Sommerspiele von Special Olympics mit internationaler Beteiligung statt. 1.522 Sportlerinnen und Sportler mit mentalen Beeinträchtigungen sowie 606 Trainerinnen und Trainer erlebten sehr stimmungsvolle und fröhliche Wettkämpfe. Ebenso stimmungsvoll und fröhlich verlief am 08.07. im Spiegelsaal der Landesregierung der Empfang von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser als Dankeschön für alle Mitarbeiter, Sponsoren und Helfer bei den Sommerspielen. mehr >


Tagesaktuelle Sportberichte finden Sie bei http://www.laola1.at
dem größten Sportportal und führenden Sportcontentanbieter Österreichs.


    Neues / Technik / Internet / Kommunikation

Linz: Erfolgsgeschichte „WLAN-Straßenbahn“
Freier Internetzugang künftig an wichtigen Haltestellen
Linz (stadt) - Als erstes öffentliches Verkehrsunternehmen österreichweit führten die LINZ AG LINIEN Gratis-WLAN in den Straßenbahnen ein. Sie zählen damit zu den europaweiten Vorreitern auf diesem Feld. Seit Jänner 2011 wurden die Linzer Straßenbahnen schrittweise mit Gratis-WLAN ausgestattet, seit Oktober 2013 kann in allen 56 „City-Runnern“ kostenlos gesurft werden. mehr >


Suchportal für österreichische TV-Sendungen gestartet
München/Wien (endungverpasst.de) - Das Internet entwickelt sich immer mehr zum ernsthaften Konkurrenten für traditionelles Fernsehen. In den Mediatheken werden mittlerweile tausende Sendungen online angeboten: Von Reportagen über Comedy bis hin zu Serien und Spielfilmen ist für jeden etwas geboten. Um da nicht die Orientierung zu verlieren, gibt es diverse TV-Suchportale, in denen man das gesamte Angebot unabhängig vom jeweiligen Sender durchstöbern kann - jetzt auch für österreichische Sender wie ORF, ATV, Puls 4, ServusTV oder OKTO. mehr >


Spektakuläres Urban Art Game der Wiener Hofburg präsentiert
"Zeit ist ein Spiel, das von Kindern wunderschön gespielt wird." (Heraklit)
Wien (officekaufmann) - 4 ASSE, so lautet der Titel des ebenso ehrgeizigen wie spektakulären Urban Art Projekts, das am 19.11. eröffnet wird und bis voraussichtlich Februar 2015 auf spannende, spielerische und in der Form noch nie dagewesene Weise Kunst, Technologie und öffentlichen Raum verbindet. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Gastronomie, Hotel & Kulinarisches

13. Dezember bringt europaweit umfassende Information über Lebensmittel
Koßdorff: Konsumenten erfahren mehr über verpackte und unverpackte Produkte
Wien (dielebensmittel) - "Umfassende Information der Konsumenten ist und bleibt wichtig. Am 13.12. trat nach drei Jahren Übergangsfrist die Lebensmittelinformations- Verordnung europaweit in Kraft. Konsumentinnen und Konsumenten haben damit die Gelegenheit, noch mehr über ihre Lebensmittel zu erfahren - egal ob diese verpackt oder unverpackt angeboten werden. Bei verpackten Lebensmitteln gibt es mehr Information zu Allergenen, zu Nährwerten oder bei frischem Fleisch zur Herkunft. mehr >


"Käsekaiser 2015" zehn Kategorien verliehen
AMA Marketing zeichnet die besten Käse-Spezialitäten des Landes aus
Wien (ama) - Die besten Käsesorten Österreichs wurden am Abend des 04.12. bei der Käsekaiser-Gala im Casino Baden prämiert. Mit diesem Wettbewerb würdigt die AMA Marketing den großen Einsatz der heimischen Produzenten und Händler in diesem Bereich. Die begehrten Statuetten wurden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g'schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Schaf-Ziege & Co und Innovation. mehr >


Durchsuchen Sie hier unsere mehr als 64.000 Österreich-Meldungen

    Leben / Gesundheit & allgemeine Medizin / Familie

NÖ Urlaubsaktion als Anerkennung für Menschen, die Angehörige betreuen
Schwarz: Pflegende Angehörige leisten äußerst wichtige Arbeit
St. Pölten (nlk) - Das Land Niederösterreich unterstützt mit einem Urlaubszuschuss von bis zu 120 Euro Personen, die Pflegebedürftige als Hauptpflegeperson betreuen, wenn sie in Österreich ihren Urlaub verbringen. Die Bilanz zeigt die Wichtigkeit der Aktion: In den letzten fünf Jahren konnten bereits Zuschüsse von insgesamt über 160.000 Euro ausbezahlt werden. mehr >


Wehsely/Hacker: WienerInnen hoch zufrieden mit Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause
Hervorragende Werte der ersten FSW-Befragung 2012 haben sich bestätigt bzw. gesteigert
Wien (rk) - Insgesamt 96 Prozent der Wienerinnen und Wiener, die Leistungen der mobilen Pflege und Betreuung beziehen, sind damit zufrieden. Das geht aus den soeben veröffentlichten Ergebnissen einer KundInnenbefragung des Fonds Soziales Wien (FSW) hervor. Durchgeführt wurde die Umfrage vom österreichischen Gallup Institut, teilgenommen haben knapp 3.700 KundInnen. mehr >


Gremium Gesundheitsziele: 1,5 Millionen Euro für die Stärkung der Gesundheitskompetenz
Acht Projekte erhalten entsprechend dem Förderschwerpunkt 2014 eine Finanzierungszusage.
Wien (pharmig) - 1,5 Millionen Euro stellen die Pharmawirtschaft und Sozialversicherung für Projekte zur Verfügung, die mit konkreten Maßnahmen die Gesundheitskompetenz von Kindern und deren Angehörigen stärken helfen sollen. Grundlage dieser Finanzierung ist der Rahmen-Pharmavertrag, über den bis Ende 2015 insgesamt 82 Millionen Euro an Solidarzahlungen der Sozialversicherung und den Krankenkassen zugutekommen. 6,75 Millionen davon sind zweckgebunden für Kindergesundheit und Prävention. mehr >


Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht Studie über Patientenverfügung
Wien (bgf) - Die vom Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegebene Studie über "Rechtliche Rahmenbedingungen und Erfahrungen bei der Umsetzung von Patientenverfügungen" hat gezeigt, dass die Patientenverfügung in der Bevölkerung zwar bekannter ist als noch bei der Erhebung von 2009, tatsächlich aber nur wenige Personen eine Patientenverfügung errichten. Gründe für die geringe Zahl sind einerseits die Scheu vor einer Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod, andererseits der damit verbundene zeitliche und finanzielle Aufwand. mehr >


Ambulante Rehabilitation: Zuhaus` und doch auf Reha
Die Vinzenz Gruppe bietet eine Alternative zu mehrwöchigen Aufenthalten an
Wien (vinzenzgruppe) - Nach einer Operation oder schweren Erkrankung ist oft eine Rehabilitation zur Wiedererlangung der Beweglichkeit notwendig. An den Standorten einiger Häuser der Vinzenz Gruppe wird eine Alternative zum stationären Aufenthalt angeboten. Die ambulante Rehabilitation. Die Wiederherstellung der Mobilität nach einem operativen Eingriff bzw. die Stabilisierung der Gesundheit brauchen Zeit und Disziplin. mehr >


Hunderte Kids kamen mit ihren Kuscheltieren ins Teddybären-Krankenhaus
Aktion soll Kindern die Angst vor dem Spitalsbesuch nehmen
Wien (meduniwien) - Hunderte Kinder ließen schon am ersten Tag der Aktion Teddybärenkrankenhaus ihre Kuscheltiere behandeln. Das Teddybärenkrankenhaus, das es bereits zum 14. Mal gibt, hat am 15. und 16.12. in der Wiener Ärztekammer für Kids zwischen fünf und acht Jahren geöffnet. Auch Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin für Lehre, Gender & Diversity der MedUni Wien, und der Wiener Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres durften am 15.12. bei den Untersuchungen der kleinen Lieblinge an den verschiedenen interaktiven Stationen im Teddy-Spital assistieren. mehr >


Ludwig: Aktion 65Plus unterstützt SeniorInnen beim Wohnungswechsel im Gemeindebau
Ab 1. Jänner 2015 gelten vergünstigte Konditionen für ältere MieterInnen im Gemeindebau, die von einer großen Wohnung auf eine kleinere wechseln möchten
Wien (rk) - Viele ältere Menschen kennen das: Nach dem Auszug der Kinder werden Teile der Wohnung oftmals nicht mehr benötigt. Die Kosten für Miete, Strom und Heizung bleiben jedoch - ebenso der erhöhte Aufwand für die anfallenden Arbeiten im Haushalt, denn auch selten genützte Wohnräume und Fenster wollen regelmäßig gereinigt werden. mehr >


Ordensspitäler in Österreich stärken gemeinsame Identität
Gemeinsame Website zeigt Angebote für Patienten österreichweit. Die Broschüre "In guten Händen. Im Ordensspital" kommt 280.000 Mal direkt zu Patienten.
Wien (ordensspitaeler) - Die Ordensspitäler versorgen im Jahr rund 500.000 Patienten stationär und mehr als doppelt so viele ambulant. Sie spielen damit eine wichtige Rolle im österreichischen Gesundheitswesen. Spitzenmedizin und gelebte christliche Werte verbinden die durchaus unterschiedlichen Häuser: Unter dem Dach "In guten Händen. Im Ordensspital." stärken sie nun ihre gemeinsame Identität nach innen und außen. mehr >

 

 

  zurück