Neues aus Österreich
Freitag, 21. April 2017

Wir aktualisieren diese Seite von Montag bis Freitag
einmal täglich um 13 Uhr (MEZ) – ausgenommen Feiertage.

Österreich, Europa und die Welt  –  Innenpolitik  –  AuslandsösterreicherInnen  –  AuslandsBurgenländerInnen  –  Aus Südtirol  – Wirtschaft  – Chronik  –  Religion u. Kirche – Wetter  –  Personalia  – Wissenschaft, Technik & Bildung / in Europa  –  Kultur  – Foto  – ÖJ-Tips  – Film//Kino/Medien  – Fernsehen  – Sport  – Neues / Technik / Internet  – Gastronomie & Kulinarisches  –  Leben

 Österreich, Europa und die Welt
 
Diese Rubrik widmet Ihnen der Auslandsösterreicher-Weltbund

Antisemitismusbericht 2016
Bundesminister Sebastian Kurz bekräftigt: "Null-Toleranz für jede Form des Antisemitismus"
Wien (bmeia) - 2016 wurden 477 Fälle von Antisemitismus in Österreich verzeichnet, das entspricht einem leichten Anstieg im Vergleich zum Jahr davor. Anlässlich der Präsentation des Antisemitismusberichts 2016 am 20.04. zeigte sich Bundesminister Sebastian Kurz entschlossen, weiterhin mit Nachdruck gegen jede Form des Antisemitismus in Österreich vorgehen zu wollen: „Wir müssen Null-Toleranz für sämtliche Formen des Antisemitismus zeigen, sowohl im Alltag als auch in den Sozialen Medien. Das ist mir ein sehr wichtiges Anliegen.“ mehr >


Tagung der Generaldirektoren der Zollverwaltungen unter österreichischem Vorsitz
Initiative der österreichischen Zollverwaltung für Handel und Wirtschaftswachstum auf dem Eurasischen Kontinent
Brüssel/Wien (wien) - Am 20. und 21.04. findet unter österreichischem Vorsitz die Tagung der Generaldirektoren der Zollverwaltungen der Europa-Region der Weltzollorganisation (WZO) in Wien statt. Grundsätzliche Fragen zu einer richtungsweisenden Initiative, die das Bundesministerium für Finanzen hinsichtlich Zollabwicklungen angestoßen hat, sollen im Rahmen des Treffens erörtert werden. mehr >


Kurz: Fremdsprachige christliche Gemeinden fördern Integration
Minister bei Empfang für katholische Migrantengemeinden: "Bin dankbar für das vielfältige christliche Leben in Wien" - Weihbischof Scharl: Wahrnehmung und Anerkennung fördern die Integration
Wien (kap) - Die Wiener katholischen Gemeinden für Migranten leisten nach den Worten von Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz einen wichtigen Beitrag für die Integration in Österreich. "Viele Gemeinden fungieren als Anlaufstellen und tragen wesentlich dazu bei, dass Menschen hier nach ihrer Ankunft heimisch werden", sagte der Minister am Abend des 20.04. bei einem Empfang für die anderssprachigen katholischen Gemeinden der Bundeshauptstadt. mehr >


Anschober: OÖ als Europas Antiatom-Motor…
… setzt in nächsten Tagen rund um Tschernobyl-Gedenktag engagierte Schwerpunkte
Linz (lk) – In seiner Rolle als einer der engagiertesten Antreiber in Europa gegen die Atomenergie setzt Oberösterreich in den nächsten Tagen weitere Schwerpunkte: Protesttag gegen ein Atommüll-Endlager in Tschechien, Euratom-Ausstiegskonferenz in Linz, Konferenz der Allianz der Regionen für europaweiten Atomausstieg in Brüssel –
Initiativen für Verbot von Atomsubvention, Beschränkung der Laufzeitverlängerung und Umbau von Euratom, wie Oberöstereichs Umweltlandesrat Rudi Anschober am 21.04. bekanntgab. mehr >


Wallner: "EU muss Blick wieder stärker auf die großen Aufgaben richten"
Landeshauptmann nahm in Lech an der Eröffnung des Europaforums teil – Europäische Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft thematisieren Zukunftsperspektiven
Lech/Bregenz (vlk) - Die Europäische Union müsse den Blick wieder stärker auf die wirklich großen Aufgaben richten: Innere Sicherheit, Schutz der Außengrenzen, Stärkung des Binnenmarkts und der Wettbewerbsfähigkeit. Dazu hat Landeshauptmann Markus Wallner am 20.04. bei der Eröffnung des Europaforums Lech gedrängt. An der Veranstaltung, die zum bereits sechsten Mal unter der Patronanz von EU-Kommissar Günther H. Oettinger stattfindet, nehmen zahlreiche europäische Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Politik teil. mehr >


Wien startet Schulungen: Flüchtlinge helfen Flüchtlingen
EU-Projekt „CORE - Integration im Zentrum“ schult Geflüchtete zu MentorInnen
Wien (rk) - In Wien ist ein neues Projekt gestartet, das geflüchtete Jugendliche und Frauen dazu befähigen soll, anderen Flüchtlingen zu helfen: Im Rahmen des EU-Projekts „CORE – - Integration im Zentrum“ werden Flüchtlinge zu MentorInnen ausgebildet. „Diese Woche beginnt die Ausbildung von jungen geflüchteten Menschen sowie von geflüchteten Frauen, die als ExpertInnen für Schwangere und junge Mütter fungieren sollen“, betont Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky. mehr >


Biennale Vertreter diskutieren auf Einladung der Kunsthalle Krems
Österreichische Positionen zur Biennale in Venedig von Erwin Wurm und Brigitte Kowanz wurden im Palais Niederösterreich beleuchtet
Venedig/Wien/Krems (kunstmeile) - Mehr als 300 geladene Gäste aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft gaben sich auf Einladung der Kunsthalle Krems und des Landes Niederösterreich am 20.04. in Wien das Stelldichein um Insider-Meinungen zum Thema „Biennale Venedig – Goldener Löwe oder Sprungbrett“ zu lauschen. mehr >


WKÖ startet Innovations-Offensive für österreichische Unternehmen
Leitl: ‚Austrian Innovation Agency‘ bringt Unternehmen und Institutionen mit den weltbesten Forschungseinrichtungen zusammen.
Wien (pwk) - „Im Rahmen der Kammerreform wurden auch neue Serviceangebote für alle Mitgliedsbetriebe beschlossen. Zwei Wochen nach dem Startschuss für ‚WK 4.0‘ können wir als einen ersten Schritt das erweiterte Serviceangebot der Aussenwirtschaft Austria für die österreichische Wirtschaft als Innovationsagentur ‚Austrian Innovation Agency‘ vorstellen“, sagte Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), am 20.04. vor Journalisten in Wien. Ziel sei, Österreichs Betriebe besser an internationale Innovationstrends und Forschungsergebnisse heranzuführen und sie mit den weltweiten Innovations-Hubs zu vernetzen mehr >


50 Jahre JKU: Zeit für Profilschärfung und Austausch
Universität Bremen Partnerin beim Strategieprozess
Bremen/Linz (jku) - Die Johannes Kepler Universität nimmt ihren 50. Geburtstag zum Anlass, ihr Profil weiter zu schärfen und sich bei diesem Strategieprozess mit anderen Hochschulen auszutauschen. Bei allen Maßnahmen dürfe man eines nicht verabsäumen, betont Rektor Meinhard Lukas: "Den Blick über den Tellerrand." Zahlreiche Gespräche mit den verschiedenen Fachbereichen hätten gezeigt, "dass es viele gute Ideen gibt, wie sich die JKU noch besser positionieren und den erfolgreichen Weg der vergangenen 50 Jahre fortsetzen kann", so Lukas. mehr >


WE ARE SO UNESCO
Video zu Linz – UNESCO City of Media Arts feiert Premiere
Linz (stadt) - Anlässlich des großen Treffens der UNESCO Creative Cities in Frankreich, das Ende Juni stattfinden wird, hat die CREATIVE REGION ein neues Linz-Video produziert. Der Kurzfilm steht unter dem Slogan WE ARE SO UNESCO und ist für ein internationales Publikum gestaltet. Anders als konventionelle Promotions-Videos hat der Film zur UNESCO Stadt Linz einen besonderen Handlungsstrang mehr >


Debatte über die Zukunft Europas muss Fokus auf Stärkung der Wirtschaft legen
EU-Büro der Wirtschaftskammer präsentiert Arbeitsschwerpunkte der kommenden Monate
Brüssel/Wien (pwk) - „Der Brexit ist beschlossene Sache. Wichtig ist, rasch Lösungen zu erarbeiten, damit die negativen Auswirkungen auf Unternehmen beider Seiten so klein wie möglich gehalten werden. Genauso wichtig ist, dass die EU ihre internen Hausaufgaben angeht und sich wieder mehr ihrer eigenen, insbesondere der wirtschaftlichen Stärke annimmt…" mehr >


Premiere: 1. Lachfestival in Ischgl
Paradekabarettist Chris Boettcher, Enfant Terrible Bernhard Ludwig oder Stimmenimitator Peter von Kron - Lachmuskeln werden in Ischgl auf die Probe gestellt
Ischgl (tvb) - Vom 8. bis zum 14.07. wartet in Ischgl auf Lachmuskeln ein hartes Training für den guten Zweck: Wenn beim 1. Lachfestival 14 Kabarettisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Lifestyle Metropole der Alpen einfallen, bleibt für die anwesenden Gäste garantiert kein Auge trocken – und sie können gleichzeitig Gutes tun. Denn der Erlös aus freiwilligen Eintritt-Spenden geht an die Charity-Organisation „Global Family“, die in Not geratene Familien in unbeschwerte Ferien schickt. mehr >

 Wir danken dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äusseres für die aktive Unterstützung unserer Arbeit!

  Österreich, Europa und die Welt aus den vergangenen Tagen

Sobotka: Maßnahmen gegen illegale Doppelstaatsbürger
Frauen geben dem ländlichen Raum Zukunft
Montenegro strebt Beitritt zu EU und NATO an
Verena Konrad kuratiert Österreich-Pavillon in Venedig
Schickhofer in Stuttgart: Mit den Besten messen
Enge Verbundenheit zwischen Österreich und Deutschland fördern
Ring der Stadt Salzburg für Dr. Norman Dick
Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts
USA: Wiener Luftbrücke nach Los Angeles
Frexit: Gefahr für österreichische Wirtschaft?
STRABAG modernisiert polnische Bahn
Die Zukunft der Biomarkerforschung stellt das Individuum in den Mittelpunkt
Jutta Benzenberg – 30 Tage
Connecting Tunes
BMF: Zollfahnder stellen Schmuggler von mehr als 2,5 Millionen Zigaretten
Produktpiraterie 2016: Mehr gefälschte Medikamente im Umlauf
Doppelbesteuerungsabkommen mit Indien wird an OECD-Standards angepasst
Gebrauchtes Feuerwehrauto "übersiedelt" nach Bosnien
Sterblichkeit bei Darmkrebs um 30 Prozent gesunken
Karriere und Familie - Unterstützung durch Firmen rein westliches Konzept
Beeindruckender Erfolg für österreichische Filmproduktion in China
SCUBA JET holt sich bei "2 Minuten, 2 Millionen" Top- Investoren an Bord
----------------------------
Bundespräsident Van der Bellen: Türkische Regierung entfernt sich weiter von Europäischen Werten
Kurz: "EU-Beitritt der Türkei keine Option"
Weidenholzer: Türkei wird autoritärer
Vilimsky: Sofortiges Ende der EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Glawischnig/Lunacek: Erdogans autoritäre Wende mit massivem Druck gegen demokratisches Lager durchgesetzt
Lugar: „Austro-Türken“ haben offensichtlich Heimweh
Doppelbauer/Mlinar: Referendum bedarf einer sachlichen europäischen Reaktion
Wahlverhalten der AuslandstürkInnen
----------------------------
Salzburg: Doppelt so viele Reisepässe neu ausgestellt wie im Vorjahr
Großer Tiroler Adler Orden für Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn von Thailand
Treffen der Effizienz-Experten in Wien
Stuttgart/Graz: Kleine Kräfte, große Wirkung
Zurück zur Geburtsstunde europäischer Ideale
Rupprechter mit Wirtschaftsdelegation in Kanada
Volksbegehren gegen TTIP und CETA im Nationalrat eingelangt
Kärntner Startups lernen Hotspot Dublin kennen
Terror: Sobotka veranlasst Sicherheitsvorkehrungen
Brandstetter wirbt für EU-Position in Jordanien
Mikl-Leitner trifft Sachsens Ministerpräsident Tillich
Ehrenzeichen des Landes NÖ
Sachsens Ministerpräsident zu Gast bei Landeshauptmann Thomas Stelzer
Römerland Carnuntum: Land unterstützt Ausbau der Radroutennetze
Automobil-Cluster sondiert chinesische Automobilindustrie
ASFINAG: Arlbergtunnel ab 24. April für den gesamten Verkehr gesperrt
Großes Ehrenzeichen an Berislav Mance
Transform Award Europe in Silber geht an Manner
Urlauber wählen Ramsau am Dachstein zur besten Region für Familien
WIFI-SPRACHMANIA 2017
Cannes 2017: Michael Hanekes „Happy End“ im Wettbewerb
"Bunte Welt - ihre Variationen und Kammerplastik" von Milan Laluha
CETA: Kanada will noch im Frühjahr ratifizieren
6.480 Asylanträge im ersten Quartal 2017
Salzburg und Sachsen auf erfolgreichen kulturellen Wegen
Jänner 2017: Außenhandel zeigte starken Exportzuwachs
Wo die Zahlung am häufigsten ausbleibt
Zika-Virus: Themis Bioscience
KHM zeigt berühmten "Goldschatz von Nagyszentmiklós“ in Sofia
Passagierplus der Flughafen-Wien-Gruppe auf 2,1 Mio. Passagiere (+3,4%)
"Wildlife Estates" bei Esterhazy ausgezeichnet
Crossing Europe Filmfestival Linz
Zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf zu Gesprächen in Kanada
Kurz: EZA-Leistungen wären auch ohne Einberechnung der Flüchtlingsbetreuungskosten gestiegen
20.000 Flüchtlinge mit Werte- und Orientierungskursen erreicht
Schwarzer fordert Nachbesserungen der Europäischen Energieunion
Das größte Immobilienprojekt im Benelux Raum startet
STRABAG-Tochter ZÜBLIN errichtet „Congreshotel & Residential Tower Overhoeks“ in Amsterdam
Automobilimporteure: Der heimische Automarkt boomt
Europäische Telekommunikationsnormung zu Gast in Wien
Wie Tuberkulose-Bakterien menschliche Zellen infizieren
Photonentrio verschränkt
Europas innovativstes OTC-Produkt kommt aus Österreich
ÖW China lud zu chinesisch-österreichischem Kulinarik-Duell
Sölden: 21.000 Fans beim Electric Mountain Festival 2017


Wir danken dem Herrn Außenminister Sebastian Kurz und dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten http://www.bmeia.gv.at, dem Auslandsösterreicher-Weltbund http://www.weltbund.at, Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.


 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411

Innenpolitik

Kern und Kaiser go High-Tech bei Infineon
Unternehmensrundgang und Diskussion über zentrale Themen im Bereich der Mikroelektronik und die geopolitischen Entwicklungen für Österreich und Europa
Wien/Klagenfurt (lpd) - Im Rahmen seines Kärnten Besuches stattete Bundeskanzler Christian Kern, er wurde von Landeshauptmann Peter Kaiser und Villachs Bürgermeister Günther Albel begleitet, am 20.04. erstmals der Infineon Technologies Austria AG in Villach einen Betriebsbesuch ab. mehr >


Aktion 20.000: Innsbruck wird Pilotregion
Arbeitsmarktinitiative startet mit 1. Juli in den Bezirken Innsbruck und Innsbruck-Land - Bis zu 800 zusätzliche Jobs für Langzeitarbeitslose 50+ in Tirol
Innsrbuck/Wien (bmask) - Auch für das Bundesland Tirol konnte bereits die Pilotregion für die Aktion 20.000 festgelegt werden. Ab Juli werden in den Bezirken Innsbruck und Innsbruck-Land die ersten zusätzlichen Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose über 50 Jahre zur Verfügung stehen. Mit der Aktion 20.000 möchte die Bundesregierung langzeitarbeitslosen Menschen über 50 Jahre eine neue Chance am Arbeitsmarkt geben. Die Initiative wird schon im Juli mit Pilotregionen in allen Bundesländern starten. mehr >


Staatsverweigerer: 26 Festnahmen
Wien (bmi) - Mehr als 450 Polizistinnen und Polizisten führten am 20.04. österreichweit 37 Hausdurchsuchungen bei Verdächtigen durch, die sich führend an der Verbindung "Staatenbund Österreich" beteiligen. 26 Personen wurden festgenommen. 205 Beamte des Einsatzkommandos Cobra und knapp 250 andere Polizistinnen und Polizisten standen am Morgen des 20. April 2017 im Einsatz, um österreichweit 37 Hausdurchsuchungen bei Personen durchzuführen, die im Verdacht stehen, sich führend an der Verbindung "Staatenbund Österreich" zu beteiligen. mehr >


Rendi-Wagner: Österreich wird auch in Zukunft gentechnikfrei sein
Debatte im Konsumentenschutzausschuss über Lebensmittelsicherheit, Kennzeichnungssysteme und Krankenhauskeime
Wien (pk) - Mit einer breiten Themenpalette beschäftigte sich der Konsumentenschutzaus- schuss am 20.04. im Parlament, wobei vor allem gesundheitspolitische Aspekte im Vordergrund standen. Bleibt Österreich weiterhin gentechnikfrei, braucht es ein einheitliches Qualitätssiegelgesetz oder soll es eine Herkunftskennzeichnung bei verarbeiteten Lebensmitteln geben, waren nur einige der Fragen, die die Abgeordneten in Form von Anträgen oder direkt im Ausschuss an Bundesministerin Pamela Rendi-Wagner richteten. mehr >


Mitterlehner: Eichpflichten werden um ein Viertel reduziert
Umfangreiche Novelle des Maß- und Eichgesetzes im Ministerrat - Wirtschaftsminister forciert Bürokratie-Abbau und Entlastung heimischer Unternehmen
Wien (bmwfw) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner legt dem nächsten Ministerrat eine umfangreiche Novelle des Maß- und Eichgesetzes vor. "Wir haben den bestehenden Rechtsbestand gründlich durchforstet und damit spürbare Verwaltungsvereinfachungen erreicht. Die Eichpflichten sinken in Zukunft um über 25 Prozent", sagt Mitterlehner zu den Effekten der Reform. Konkret entfallen im Endausbau jährlich bis zu 167.000 Eichungen.mehr >


Innenausschuss ebnet Weg für Novelle zum Versammlungsgesetz
Demonstrationsrecht von Nicht-EU-BürgerInnen wird eingeschränkt
Wien (pk) - Rund um Demonstrationen wird es künftig eine Schutzzone von bis zu 150 Meter geben. Zudem erhält die Regierung die Möglichkeit, Wahlkampfauftritte ausländischer PolitikerInnen in Österreich unter bestimmten Voraussetzungen zu verbieten. Trotz anhaltender Kritik von zivilgesellschaftlichen Organisationen hat der Innenausschuss des Nationalrats am 20.04. mit den Stimmen der Koalitionsparteien den Weg für die Ende März von SPÖ und ÖVP eingebrachte Novelle zum Versammlungsgesetz geebnet. mehr >


Schon 43% für "starken Mann"
Unsicherheit facht autoritäre Einstellungen an
Wien (sora) - Gefördert vom Zukunftsfonds der Republik haben SORA und der Verein zur wissenschaftlichen Aufarbeitung von Zeitgeschichte eine Befragung zum NS-Geschichtsbewusstsein und zu autoritären Einstellungen in Österreich durchgeführt. Die Ergebnisse wurden am 20.04. in einer Pressekonferenz präsentiert und zeigen eine signifikante Zunahme von autoritären Einstellungen in den vergangenen zehn Jahren. mehr >


Gesetzliche Grundlage für Abwicklung des Fonds „Sondervermögen Kärnten“ beschlossen
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig, LR Benger, LR Holub: Hypo/Heta-Lösung ohne Zockerei mit Steuergeld
Klagenfurt (lpd) - 1,2 Milliarden Euro beträgt bekanntlich der Beitrag des Landes Kärnten zur Hypo/Heta-Lösung. Ein Drittel davon, 400 Mio. Euro, soll im Zuge der Abwicklung des Fonds „Sondervermögen Kärnten“ getilgt werden. Die dazu notwendige gesetzliche Grundlage wurde am 21.04. im Kärntner Landtag beschlossen. Zuvor wurden die Generaldebatte und eine aktuelle Stunde zum Thema „Altschulden abbauen – Land Kärnten stärken“ sehr emotional geführt. mehr >


Kärntens Gemeinden am Datenhighway
LHStv.in Schaunig: Förderprogramme von EU, Bund und Land werden in großem Umfang abgerufen – Priorität haben wenig erschlossene Gebiete – Ausbau-Maßnahmen im Überblick
Klagenfurt (lpd) - Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig legte am 20.04. den aktuellen Stand über den Anschluss der Kärntner Gemeinden und Haushalte an schnelles Internet sowie über die Nutzung der Förderprogramme von EU, Bund und Land der Öffentlichkeit dar. mehr >


OÖ: Neue Strukturen im öffentlichen Dienst
Landeshauptmann Stelzer lädt Bürgermeister von Linz, Wels und Steyr zu Gespräch ein
Linz (lk) - „Die Strukturen im öffentlichen Dienst sollen in Oberösterreich noch rascher, kundenfreundlicher und kostengünstiger werden. Ein wichtiger Anstoß in diese Richtung sind neue Kooperationen der drei Städte Linz, Wels und Steyr und ihrer benachbarten Bezirke Linz-Land, Wels-Land und Steyr-Land“, erklärt Landeshauptmann Thomas Stelzer. mehr >


IT-Ausbildung als Zukunftschance für das Außerfern
Fachkräftebedarf im ganzen Land Tirol steigt weiter
Reutte/Innsbruck (lk) - Vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft wurde die Möglichkeit einer technischen Ausbildung im Bezirk Reutte geprüft. Ein Ausbildungsschwerpunkt mit Fokus auf Digitalisierung/IT bringt ausgezeichnete Berufschancen. „Für die Wettbewerbsfähigkeit der Tiroler Wirtschaft ist das Angebot an qualifizierten Fachkräften entscheidend. Um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, benötigt es neben Spitzenforschern auch sehr viele IT-Kräfte für die Umsetzung. mehr >


Enquete des Vorarlberger Landtags befasst sich mit der Volksschule
Landtagspräsident Sonderegger: "Vertiefende Information für Abgeordnete"
Bregenz (vlk) - Im Montfortsaal des Landhauses fand am 21.04. die alljährliche parlamentarische Enquete des Vorarlberger Landtags statt. Sie widmet sich dem zukunftsweisenden Thema "Beste Bildung von Anfang an – die gelingende Volksschule als Fundament eines erfolgreichen Bildungsweges". mehr >


Petitionsausschuss tagte im Wiener Rathaus
Wien (rk) - Der Gemeinderatsausschuss für Petitionen und BürgerInneninitiativen (Petitionsausschuss) hat sich am 19.04. im Wiener Rathaus zu seiner Sitzung getroffen. Auf der Tagesordnung standen sieben Petitionen. Außerdem hat der Ausschuss die Berichte über die Behandlung der im Jahr 2016 abgeschlossenen Petitionen zur Kenntnisnahme an Gemeinderat und Landtag weitergeleitet. mehr >

 Innenpolitik aus den vergangenen Tagen

Bures: Profi-TeilnehmerInnen sind BotschafterInnen für Demokratie und Parlamentarismus
Ministerrat: Asylzahlen weiter gesunken – Stabilitätsprogramm vorgelegt
Großeinsatz gegen "Staatenbund Österreich"
Aktion 20.000: Bezirk Oberwart wird Modellregion im Burgenland
Zivildienst boomt nach wie vor: Zuweisungen erreichten 2016 Rekord
Bahn-Lärmschutz: Parteiübergreifende Delegation bei Infrastrukturminister BM Leichtfried
Sitzung des NÖ Landtages mit Wahl der Landeshauptfrau
Platter: „Tirol weiterhin auf der Überholspur!“
Tag der Anerkennung von Freiwilligen – LH Wallner dankt für Einsatz
Mitterlehner gratuliert Johanna Mikl-Leitner zur Wahl zur Landeshauptfrau
Rupprechter: Mehr Wertschöpfung durch gezielte Investitionen in Verarbeitung und Vermarktung
Zwei von drei AutofahrerInnen wollen Digitale Vignette
444 Soldatinnen verstärken das Bundesheer
Budgeterfolg Februar 2017 verzeichnet 10% mehr Einzahlungen
Gezielte Wirtschaftsentwicklung im Grenzgebiet Oberösterreich - Salzburg
Platter präsentierte Rechnungsabschluss 2016
Unterstützung für Unternehmen bei Wachstum und Innovation
Häupl präsentiert erstes Monitoring-Komitee gegen Antisemitismus im Wiener Rathaus
Ludwig: Das Fundament für die "IBA_Wien 2022 - Neues soziales Wohnen" ist gelegt
Karmasin: Bundeseinheitliche Herbstferien zum Wohl der Kinder
Brandstetter: "Permanent aus der Geschichte lernen"
Sonderimpulsprogramm für Salzburgs Tourismus- und Freizeitwirtschaft
Wallner: "Hohe Innovationskraft sichert wirtschaftlichen Erfolg"
Mitterlehner: Bundeseinheitliches Monitoring für Verfahrensdauern kommt
Breitbandmilliarde: 125 Gemeinden stellen Anträge in dritter Runde der Leerrohrförderung
Mikl-Leitner und Androsch präsentierten NÖ Gesundheitsbericht 2016
Leitfaden Ferienbetreuung: Neues Service für alle niederösterreichischen Gemeinden
Erfolgreiches Wirtschaften und Umweltgedanke Hand in Hand
Mietgarantie der Stadt Salzburg funktioniert
Wallner: Fachhochschule Vorarlberg für Doktoratsstudium prädestiniert
Innsbruck: "Angepasste Projekte" für Hotelmarkt optimal
BMVIT: 20 Millionen Euro für Energie-Testregionen
Jugendministerin Karmasin ruft 2. Österreichischen Jugendpreis aus
Bundesheer nahm Hubschrauberstützpunkt Klagenfurt wieder in Betrieb
Kärnten: Kompetenzen bündeln, Chancen ergreifen
Steinkellner: Bike Protect – Moderne Leitschienen mit Unterfahrschutz
Platter: "Verfahren noch nie so schnell abgewickelt"
Ab 1. Mai klingelt‘s: Wie laut ist Innsbruck?
Wallner: "Klares Bekenntnis zu Sicherheitswachen in den Gemeinden"
Maßnahmen wirken: Pensionszuschuss des Bundes wieder gesunken
Schelling: Leicht sinkender Pensionszuschuss kein Grund zum Zurücklehnen
Gesetzliche Grundlage für Abwicklung des Fonds „Sondervermögen Kärnten“ beschlossen
Kärnten: Bekenntnis zu gemeinsamen Anstrengungen, um Flughafen Flügel zu verleihen
NÖ bei TRIGOS-Ranking mit 40 Unternehmen auf Platz 1
Sehr gute Noten für die Energieberatung des Landes Salzburg
Knapp zwei Milliarden Euro Umsatz bei Beteiligungsunternehmen des Landes Tirol
Wallner: Zusätzliche Chance, um fit für den Arbeitsmarkt zu werden
Frauenberger: Gesetzesentwurf zur ärztlichen Rufbereitschaft geht in Begutachtung
NÖ Zivilschutzverband stellte die heurigen Aktivitäten vor
Erkenntnisse der Expertenberatung "Verkehr im Großraum Linz"
Anschober: Neue Tools zur Bürgerbeteiligung
Gemeinschaft erleben und Abwechslung im Alltag
Wallner: Landes-Unterstützung für neue Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge


Links zu österreichischen Tagszeitungen finden Sie hier>


  Für unsere AuslandsösterreicherInnen

Weltbund-Tagung / Auslandsösterreichertreffen 2017
Von 7. bis 10. September in Salzburg
Der Weltbund veranstaltet jedes Jahr für seine Mitglieder und deren Freunde ein großes, internationales Treffen in Österreich, anlässlich dessen auch die Generalversammlung abgehalten wird. Es ist Tradition, dass diese Weltbund-Tagung im Wechsel immer in einem anderen Bundesland abgehalten wird. Neben den Arbeitssitzungen umfasst das Programm ein reiches kulturelles Angebot und wird durch repräsentative Empfänge der offiziellen Stellen abgerundet. Finden Sie alle weiteren Informationen hier >


AÖWB: Die Welt traf sich in Feldkirch
Stefan Sagmeister ist Auslandsösterreicher des Jahres
Der in New York lebende Vorarlberger Grafikdesigner und Typograph Stefan Sagmeister wurde während des Auslandsösterreicher-Weltbundtreffens in Feldkirch als "Auslandsösterreicher des Jahres" 2016 ausgezeichnet… mehr >
Foto: Land Vorarlberg, Wener Micheli

 Handy-Signatur für AuslandsösterreicherInnen

Wien (bmeia) - Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres hat mit März 2014 an den österreichischen Botschaften in London und Madrid Registrierungsstellen für die Aktivierung der Handy-Signatur als Pilotprojekt errichtet. Damit wird Ihr Mobiltelefon zum virtuellen Ausweis, mit dem Sie sich im Internet eindeutig identifizieren und somit bei diversen E-Services komfortabel anmelden können. Mit der elektronischen Unterschriftsfunktion können Sie Dokumente und Rechnungen jedenfalls EU-weit rechtsgültig elektronisch unterschreiben – und sich zeitintensive Behördengänge ersparen. mehr >

 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher, die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411

Weltweit Freunde
Auch für Sie bestimmt eine Bereicherung: http://www.austrians.org - die neue Online-Plattform fuer AuslandsösterreicherInnen, interessierte Bürger im Inland und Freunde Österreichs, entwickelt und in Auftrag gegeben vom Auslandsösterreicher-Weltbund AÖWB. Unter dem Motto "Weltweit Freunde" bietet austrians.org eine gemeinsame Online-Plattform: Die Vernetzung und Kommunikation der BenutzerInnen untereinander stehen dabei im Vordergrund, wobei noch eine Fülle an Informationen und Serviceleistungen angeboten wird mehr >

Klicken Sie einfach auf das Bild

 Radio- und Fernsehsendungen, Filme, Videos und Magazine übers Internet

Wiener Video Rekorder
Onlineplattform zeigt mehrere Jahrzehnte Wiener Alltagsleben auf Video
Wien (tmw) - Stadtgeschichte aus einem neuen Blickwinkel: Von der Urlaubsreise bis zum Familienfest, vom Hausbau bis zum Stadtspaziergang – mehrere Jahrzehnte Wiener Alltagsleben auf Video gebannt stehen nun für die Öffentlichkeit, für aktuelle und zukünftige wissenschaftliche Recherchen und weitere Forschungen zur Verfügung. mehr >


Drozda: Erinnerung an die Geschichte Österreichs aktiv vermitteln
Neues Videoarchiv "Österreichs Zeitzeugen" der ORF-TVthek
Wien (bka) - "Wenn wir das 'Nie mehr wieder' ernst nehmen, dann müssen wir auch Wege finden, um die Erinnerung an die jüngste Geschichte Österreichs aufrecht zu erhalten und daraus zu lernen. Wir müssen vor allem junge Menschen sensibilisieren, um Ideen und Methoden des Faschismus, des Antisemitismus, des Terrors und der Massenvernichtung zu verhindern. Für solch einen aktiven Diskurs sind konkrete Erzählungen und Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ganz wesentlich", sagte Bundesminister Thomas Drozda am 30.09. anlässlich der Präsentation des neuen Videoarchivs "Österreichs Zeitzeugen", das online auf der ORF-TVthek zur Verfügung gestellt wird. mehr >


Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker
WienTourismus und ORF zeigen Konzert aus 360-Grad-Perspektive
Wien (rk) - Bisher unbekannte Ein- und Ausblicke rund um das beliebte Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn gewährt ein 360°-Video, das der WienTourismus in Kooperation mit dem ORF produzierte. Das Video ist ab sofort auf den digitalen Kanälen des WienTourismus und im ORF.at-Netzwerk abrufbar und wird zur Einstimmung auf das Jahresmotto 2017 „Im Rhythmus von Wien“ vom WienTourismus vor allem in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und dem arabischen Raum eingesetzt. mehr >


ORF-TVthek goes school
Neues Bundesländer-Archiv zur „Geschichte der Steiermark“
Graz/Wien (orf) - Das Land Steiermark steht im Mittelpunkt des neuesten zeit- und kulturhistorischen Videoarchivs im Rahmen der Bundesländer-Reihe der Aktion „ORF-TVthek goes school“. Das neue Archiv stellt wichtige Ereignisse und Entwicklungen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart der Steiermark multimedial und in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form dar. mehr >


ORF-TVthek goes school
Neues Bundesländer-Archiv zur „Geschichte Oberösterreichs“
Linz/Wien (orf) - Im Rahmen der Aktion „ORF-TVthek goes school“ steht ein neues Videoarchiv bereit, das die „Geschichte Oberösterreichs“ zum Thema hat. Als siebenter Teil der Bundesländer-Archivreihe stellt dieses neue zeit- und kulturhistorische Archiv wichtige Ereignisse und Entwicklungen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart Oberösterreichs multimedial und in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form dar. mehr >


Erstes interaktives 360 Grad Video aus 117m Höhe…
…vom welthöchsten Kettenkarussell im Wiener Prater
Wien (dimas) - Kein Hindernis ist Ihm zu hoch, zuletzt filmte er einen Sprung vom Donauturm mit der 360 Grad Kamera, nun versucht der österreichische 360 Grad Video - Profi, Alessandro Dimas, etwas neues und macht ein Video aus knapp 120m Höhe, mit Blick über ganz Wien. mehr >


"Der Erste Weltkrieg"
Mediathek: Dritte Ausgabe der Onlinechronik - das Kriegsjahr 1915
Wien (mediathek) - Die ''Die dritte Ausgabe der Onlinechronik "Der Erste Weltkrieg" ist ab sofort online verfügbar! Sie dokumentiert die Kriegseintritte Italiens und Bulgariens sowie weitere Kriegsereignisse des Jahres 1915. mehr >


Burgtheaterpremieren online nachhören!
Historische Burgtheaterpremieren in der Mediathek - jetzt auch mit Videos!
Wien (mediathek) - Der erste Teil des seit 2013 laufenden Archivierungsprojektes zur Sicherung von historischen Premierenmittschnitten aus Burg- und Akademietheater konnte im Laufe dieses Sommers abgeschlossen werden! mehr >


EIN Radioplayer - VIELE Sender
Das neue Online-Radio - ab 22. September!
Wien (liferadio) - Im März dieses Jahres wurde die Radioplayer Österreich GmbH gegründet, um als Lizenznehmerin für Österreich den in England von BBC und Privatsendern entwickelten "Radioplayer" einzuführen. Beteiligt an der Gesellschaft: einige der Big Player der österreichischen Radiolandschaft: KRONEHIT (42%), Life Radio OÖ (21%), Antenne Steiermark (21%), Antenne Vorarlberg (4%), Energy (4%), Ö24 (4%) sowie Radio Arabella (4%). mehr >


"Geschichte des Burgenlandes" in Videodokumenten
Neues Online-Videoarchiv des ORF als multimediales Bildungsangebot
Eisenstadt (blms) - Unter dem Titel „Geschichte des Burgenlandes“ bietet der ORF ab sofort eine Sammlung von online abrufbaren TV-Beiträgen über die wichtigsten politischen Ereignisse und Entwicklungen des Burgenlandes. Das Attentat von Oberwart, die Ungarnkrise und der Fall des „Eisernen Vorhangs“ finden sich darin ebenso wie Beiträge zur Geschichte der Volksgruppen, zu Kultur und Natur des Burgenlandes. mehr >



AuslandsNiederösterreicherInnenInnen-Plattform



 Beratung und Hilfe für Österreicherinnen und Österreicher,
 die im Ausland in Not geraten sind: 0043/(0)501150-4411

Für unsere AuslandsburgenländerInnen

"Nacht des Sports" im Zeichen des Erfolgsjahres 2016
Herausragende Persönlichkeiten im burgenländischen Sportgeschehen von Landeshauptmann Hans Niessl geehrt
Pamhagen/Eisenstadt (blms) - Eine glanzvolle „Nacht des Sports“ ging am 20.04. im VILA VITA Hotel & Feriendorf in Pamhagen vor rund 500 Gästen über die Bühne. Im Rahmen dieses Festaktes wurden erfolgreiche Persönlichkeiten des burgenländischen Sportgeschehens des Jahres 2016, die von einer Fachjury gewählt wurden, von Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl geehrt. mehr >


Burgenlands SchülerInnen zeigten ihr Redetalent
Landessieger des Redewettbewerbs „Klassische Rede“ und „Spontane Rede“ im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt ausgezeichnet
Eisenstadt (blms) - Der 65. Redewettbewerb für SchülerInnen der Höheren Schulen ging am 20.04. im Kultur- und Kongresszentrum über die Bühne. Das Landesjugendreferat in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Burgenland hatte den Bewerb ausgeschrieben; die TeilnehmerInnen mussten in den Kategorien „Klassische Rede“ und „Spontanrede" ihr Redetalent unter Beweis stellen. Jugendlandesrätin Astrid Eisenkopf nahm im Anschluss mit dem Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates Mag. Heinz Zitz die Preisverleihung vor. mehr >


Petschnig erfreut über weitere erfolgreiche Betriebsansiedlung im Südburgenland
Ziel: 7 Mio. Euro Investition und Schaffung von 40 Arbeitsplätzen bis 2021!
Heiligenkreuz/Eisenstadt (büro lr) - Mit der WiBEBA Holz GmbH, einem marktführenden, holzverarbeitenden Unternehmen, konnte ein weiterer „holz affiner“ Betrieb im Südburgenland angesiedelt werden. Die WiBEBA-Holz GmbH hat das ehemalige Werk der insolventen Serenzo Flooring Industries GmbH im Businesspark Heiligenkreuz erworben und wird es zu einem Leimholz- und 3 Schichtplattenwerk um- und ausbauen. mehr >


Aktion 20.000: Bezirk Oberwart wird Modellregion im Burgenland
Sozialminister Stöger und Soziallandesrat Darabos: "Bis zu 700 zusätzliche Jobs für Langzeitarbeitslose 50+ im Burgenland"
Oberwart/Eisenstadt/Wien (bmask) - Im Burgenland gab es im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 1.753 langzeitbeschäftigungslose Personen 50+. Der Großteil der Betroffenen - 568 Personen bzw. rund 33 Prozent - lebt im Bezirk Oberwart. "Wir wollen die Situation der langzeitarbeitslosen Menschen über 50 Jahre nachhaltig verbessern. Deshalb setzen wir die Aktion 20.000 bereits ab Juli im Bezirk Oberwart um…" mehr >


Die Heimkehr der Nase in die Leitha
Schutz der Artenvielfalt: Sportfischereiverein Bruckneudorf setzt 5.000 Nasen in der Leitha frei, Agrarlandesrätin Verena Dunst unterstützt die Aktion finanziell
Eisenstadt (blms) - Die Fischart Nase war einst in der Leitha massenhaft vertreten und galt daher als Leitart des Grenzflusses. Die Nasen-Bestände sind in den letzten Jahren durch Flussverbauungen jedoch stark gesunken. Um die Artenvielfalt zu erhalten, werden vom Sportfischereiverein Bruckneudorf 5.000 kleine Nasen im burgenländisch- niederösterreichischen Grenzfluss ausgesetzt. Agrarlandesrätin Verena Dunst begrüßt das Engagement der Fischer. mehr >


Darabos: "Ich habe auf Basis der Expertenempfehlung gehandelt"
83 Prozent der BurgenländerInnen sind mit der Gesundheitsversorgung sehr zufrieden bzw. zufrieden. Darabos möchte, dass dies auch in Hinkunft so bleibt.
Eisenstadt (blms) - Gesundheitslandesrat Mag. Norbert Darabos stellte am 19.04. anlässlich einer Pressekonferenz klar, dass die Abberufung des KRAGES Geschäftsführers René Martin Schnedl auf Basis der Empfehlung von drei Experten (Dr. Alexander Sporn, LL.M. – Rechtsanwalt, Mag Johannes Wutzlhofer, LL.M. – Rechtsanwalt, Mag Richard Kohlhauser – Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) entschieden worden sei. Die Landesregierung hat auf Basis dieser Empfehlung einen einstimmigen Beschluss zur Abberufung des Geschäftsführers gefasst. mehr >


Eisenstadt: Ausbau der Radinfrastruktur
Mehrzwecksteifen, Einbahn-Öffnungen und Radständer
Eisenstadt (magistrat) - Eisenstadt ist eine Stadt der kurzen Wege. Viele Alltagswege können zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt werden. Das Angebot für Radfahrer wird derzeit - passend zum Beginn der Radl-Saison - noch weiter ausgebaut. Um den Fahrradfluss zu stärken bzw. Wege zu vereinfachen, werden einige Einbahnen für Radfahrer geöffnet. Auch die Errichtung neuer Radständer an öffentlichen Plätzen wird forciert wie die Markierung von weiteren Fahrradstreifen, dort wo es die Fahrbahnbreite zulässt. mehr >


Georges Bizets Oper "Carmen" auf Schloss Tabor
jOPERA jennersdorf festivalsommer prolongiert auch im Jubiläumsjahr 2017 seine qualitätsvolle Entwicklung
Jennersdorf/Eisenstadt (blms) - Feurige Spanierinnen, Soldaten, Verführung, Liebe, Eifersucht, Kampf und schließlich das Todesdrama - im Jahr 2017, in dem jOPERA jennersdorf festivalsommer sein 15 jähriges Bestehen feiert, steht alles im Zeichen von Georges Bizets Oper „Carmen“, der eigensinnig und erotisch verlockenden Frau mit ungebrochenem Freiheitsdrang. „Carmen“, die weltweit beliebte und meist gespielte Oper des Musiktheaters, die von 05. bis 13. August bei den Freilichtaufführungen auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach zu sehen sein wird, feiert am 3. August 2017 Premiere. mehr >


Nachhaltiger Wiedereinstieg ins Berufsleben durch Jobmentoring
Projekt „Jobmentoring“ im BUZ Neutal unterstützt und begleitet Frauen am Weg zurück ins Berufsleben
Neutal/Eisenstadt (blms) - Im BUZ in Neutal wurde das bereits von 2011 bis 2014 erfolgreich umgesetzte Programm „Jobmentoring“ für Frauen neu gestartet. Im Rahmen des bereits laufenden Projektes werden Frauen, die im BUZ Neutal eine Ausbildung absolvieren, abgestimmt auf ihre individuellen Bedürfnisse begleitet und unterstützt. „Frauen haben es noch immer verhältnismäßig schwerer, in unterschiedlichsten – eher männlich besetzten Berufen – Fuß zu fassen oder während der Ausbildung Praktika zu erhalten und auch nach der Ausbildung einen Job in ihrem erlernten Bereich zu finden…" mehr >


"60plusTaxi" macht ältere Menschen mobil
Land Burgenland unterstützt burgenländisches Erfolgsprojekt – Soziallandesrat Norbert Darabos: „Mit dem 60plusTaxi wird die individuelle Mobilität der burgenländischen Senioren sichergestellt“
Siegendorf/Eisenstadt (blms) - Die burgenländischen Taxiunternehmer starteten im Jahr 2008 mit Unterstützung der Landesregierung die Aktion „60plusTaxi“. Mit der Marktgemeinde Siegendorf sind mittlerweile 66 Gemeinden des Burgenlandes an diesem Projekt beteiligt. Ein Erfolgsprojekt für den ländlichen Raum. „Ich freue mich, dass dieses Projekt so gut angenommen wird und immer mehr Gemeinden bei diesem Vorzeigeprojekt mitmachen“, so Soziallandesrat Mag. Norbert Darabos am 18.04. in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Mag. Rainer Porics, Bürgermeister der Marktgemeinde Siegendorf und Patrick Poten, Obmann der burgenländischen Taxiunternehmer in der Wirtschaftskammer, in Siegendorf. mehr >


Erstmals gemeinsamer Osterbrief von Bischof und Superintendent
Ökumenischer Osterbrief von Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics und Superintendent Manfred Koch zu Ostern 2017 in allen evangelischen und katholischen Pfarren des Burgenlandes verlesen
Eisenstadt (martinus) – Es war ein ökumenischer Meilenstein und eine historische Premiere im Burgenland: Erstmals in der Geschichte des Landes wurde ein Osterbrief gemeinsam von einem katholischen Bischof und einem evangelischem Superintendenten verfasst, an alle evangelischen und katholischen Pfarren des Burgenlandes ausgesandt und zur Verkündigung zu Ostern 2017 (Ostersonntag und Ostermontag) übermittelt. Der Brief enthält einen leidenschaftlichen Appell vom "Miteinander der Konfessionen zum Füreinander in jener Liebe, die Christus uns aufgetragen hat – untereinander wie auch im Umgang mit der Welt". mehr >


Mattersburg: Andrea Rosa's Genussladen, s'gsunde Eck
Hofladen, Bioladen, Dorfladen, Genussladen - s'gsunde Eck! saisonal - regional - nachhaltig
Mattersburg (rittnauer-soder) - Das Konzept des s'gsunden Eck's bietet umweltbewussten Kunden, neben dem Einkauf von frischen Bio- Produkten direkt vom Hof und saisonal bedingt, Gemüse, Obst und Vieles mehr, auch die Möglichkeit zu laufenden Informationen, Workshops rund um's g'sunde Brot, Kräuter, Seifen, Grüner Kosmetik und einem gemütlichen Plausch. mehr >


Gute Schulinfrastruktur in Eisenstadt
Ausbau der NMS und PTS läuft auf Hochtouren
Eisenstadt (magistrat) - Derzeit wird unter Hochdruck an der Sanierung der Neuen Mittelschule und der Polytechnischen Schule Rosental gearbeitet. In der zweiten Bauphase entsteht gerade eine räumliche Erweiterung der Schule. Bürgermeister Thomas Steiner und GR Ruth Klinger-Zechmeister machten sich bei einem Lokalaugenschein ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten. mehr >


Tinhof und Moser gewinnen Blaufränkisch-Test
Ausgezeichneter Wein aus der Landeshauptstadt Eisenstadt
Zürich/Eisenstadt (magistrat) - Das renommierte Schweizer Branchenblatt "Vinum" suchte in seiner aktuellen Ausgabe nach dem besten Blaufränkischen des Donauraums. Die beiden besten Weine stammen dabei aus Eisenstadt: Die Winzer Erwin Tinhof und Hans Moser konnten sich in diesem grenzüberschreitenden Vergleich den ersten und zweiten Platz sichern. mehr >


Modernstes Feuerwehrgesetz auf gutem Weg
LH-Stv. Tschürtz: „Konstruktive Diskussionen ohne Tabuthemen zum neuen Feuerwehrgesetz“.
Eisenstadt (blms) - Die Bilanz des Jahres 2016, ein Ausblick auf das weitere Jahr 2017 und das in Ausarbeitung befindliche neue Feuerwehrgesetz waren Themen eines gemeinsamen Pressegesprächs von Feuerwehrreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz und Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Alois Kögl am 11.04. Das neue Feuerwehrgesetz soll 2018 in Kraft treten. Saniert werden soll auch das Landesfeuerwehrkommando, die geschätzten Kosten belaufen sich auf 13,5 Mio. Euro. mehr >


Nachhaltig, umweltfreundlich und klimaschonend in den Frühling
Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf setzt mit neuen Natur- und Umweltschutzinitiativen gezielte Maßnahmen in Richtung Klimaschutz
Eisenstadt (blmls) - Unter dem Motto „Nachhaltig, umweltfreundlich und klimaschonend in den Frühling“ präsentierte Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf am 12.04. ihr ambitioniertes Arbeitsprogramm mit vielen Maßnahmen und zahlreiche Initiativen, die in den kommenden Monaten im Natur- und Umweltschutzbereich platz greifen werden. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen Feinstaubbelastung hinsichtlich Hausbrand, Verkehr und Oster-Brauchtumsfeuer… mehr >


Landesrat Petschnig besucht die Firma trafomodern
Hornstein/Eisenstadt (büro lr) - Im Rahmen eines Betriebsbesuchs am 11.04. bei der Firma trafomodern konnte Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig vor Ort sowohl Einblick in die familienfreundliche Unternehmenskultur bekommen als auch Anregungen der Geschäftsleitung wie auch der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einholen. Ein wichtiges Thema, das ihm sehr am Herzen liegt. mehr >


Denken braucht gute Luft
Kohlendioxid Ampeln in Eisenstädter Volksschulen
Eisenstadt (magistrat) Im Rahmen von "Eisenstadt tut mir gut" kommen derzeit in den drei Eisenstädter Volksschulen sogenannte Kohlendioxid Ampeln zum Einsatz, die anzeigen, wenn es Zeit zum Lüften ist. Dazu erhalten die Schulkinder wichtige Tipps und Atemübungen vermittelt. "Die Ampeln messen die Luftqualität im Raum und zeigen mittels der Ampelfarben und einem akustischen Signal an, wie gut die Luft in einem Raum derzeit ist. So wird schnell erkannt, wann es Zeit zum Lüften ist. Die Messgeräte kommen im normalen Unterricht genauso zum Einsatz wie in der Nachmittagsbetreuung", erklärt Bürgermeister Thomas Steiner. mehr >

  Leider keine EU-Meldungen

Leider werden die wichtigen und aktuellen Meldungen aus der EU, also Kommission und Rat, fast ausschließlich in Französisch und Englisch, nur selten in Deutsch ausgesandt – obwohl fast 90 Millionen Menschen diese Sprache sprechen. Mangels einer/eines perfekten Übersetzerin/ Übersetzers können wir diese oft komplexen Presseaussendungen nicht umsetzen. Und da wir aus Kostengründen kein APA-Mitglied sind, durch die wir auf deutsche Fassungen zugreifen könnten, müssen wir auf diese Rubrik verzichten. Finden Sie daher hier Links zu den wichtigsten Institutionen:
EU-KommissionEU-RatEU-Parlament und die Vertretungen in Wien: EU-KommissionEU-Parlament

     Aus Südtirol

Gesundheit 2020: Umsetzung der Gesundheitsreform eingeläutet
Nach Beendigung der politischen Diskussion hat Landesrätin Stocker heute offiziell die Umsetzung der Gesundheitsreform in Südtirol eingeläutet.
Bozen (lpa) - Nach einer landesweiten Diskussion auf breiter Ebene sind die Ziele und Maßnahmen der Gesundheitsreform klar abgesteckt. Unter dem Motto „Gesundheit 2020 – Sicher. Gut. Versorgt“ beginnt jetzt - nach der Verabschiedung des Landesgesundheitsplanes durch die Landesregierung im vergangenen November sowie der beiden Landesgesetze zur Neuordnung der Gesundheitsdienste durch den Landtag im April dieses Jahres - die Umsetzung der Reform. Wie der Reformweg fortgesetzt wird, darüber informierte Landesrätin Martha Stocker am 19.04. im Landhaus 12 in Bozen. mehr >


Glücksspiel: Berufungsbeschwerde gegen Verwaltungsgerichtsurteil
Rom/Bozen (lpa) - In Sachen Glücksspiel bleibt die Landesregierung auf ihrem Standpunkt und zieht daher gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts vor den Staatsrat. Ende vergangenen Jahres hatte das Verwaltungsgericht Bozen den Rekurs eines Bozner Spielsaalbetreibers angenommen, der gegen den Verfall der Betriebsgenehmigung für Video Lotterie Terminals gerichtet war. Grundlage für die Maßnahme des Landes waren Beschlüsse aus dem Jahr 2012 zur Bekämpfung der Spielsucht und zur Vorbeugung deren negativer Auswirkungen. mehr >


Einheitliche Vorgangsweise bei Säumigkeit
Das neue Reglement über den Umgang mit Bürgern, die Abgaben und Strafen nicht begleichen, ist genehmigt.
Bozen (lpa) - Einer einheitlichen Verordnung darüber, wie mit säumigen Schuldnern von Abgaben und Strafen umzugehen ist, hat die Landesregierung am 11.04. grünes Licht erteilt. Der neue Verordnungstext zur Zwangseintreibung war das Ergebnis, das eine Fachgruppe der Eigentümer der Südtiroler Einzugsdienste AG ausgearbeitet hatte. Es galt nämlich, die Bedürfnisse aller Eigentümer zu berücksichtigen. mehr >


Kompatscher unterzeichnet in Rom Abkommen mit Post
Von einem autonomiepolitischen Erfolg und einer Qualitätsgarantie spricht Landeshauptmann Kompatscher nach der Unterzeichnung des Abkommens mit der Post.
Rom/Bozen (lpa) - Die Schaffung eines neuen Verteilungszentrum in Bozen, die Beibehaltung aller Postämter und samt Personal, die Postverteilung an sechs Wochentagen und neue Dienstleistungen: Das können sich die Südtiroler von der Vereinbarung mit der italienischen Post erwarten, die Landeshauptmann Arno Kompatscher am 05.04. in Rom unterzeichnet hat. mehr >


Europa-Tagung zur Rolle der Regionen bringt Erkenntnisse
Die wissenschaftliche Tagung, die sich der Rolle und den Herausforderungen der europäischen Regionen widmete, ist am Nachmittag des 31.03. zu Ende gegangen.
Bozen (lpa) - Am Nachmittag des 31.03. ist die wissenschaftliche Tagung „Integration oder Desintegration? Neue Herausforderungen der Regionen in Europa“ zu Ende gegangen. „Es konnten, wie es das Ziel war, eine Reihe neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse gewonnen werden“, sagte der Leiter der Konferenz und Professor am Institut für Europarecht und Völkerrecht der Universität Innsbruck, Walter Obwexer. „Diese sind ganz überwiegend den renommierten Referenten und der fächerübergreifenden Herangehensweise zu verdanken.“ mehr >

     Wirtschaft

Primus Gala: Landeshauptmann und Bundeskanzler überreichten „Primus Global“
Herausragende Kärntner Unternehmen wurde in Casineum Velden geehrt – „Primus Global“-Sieg ging an Leeb Balkone in Gnesau.
Wien/Villach/Klagenfurt (lpd) - Ein Gipfeltreffen der Kärntner Wirtschaft fand am Abend des 20.04. im Casineum Velden im Rahmen der Primus Gala 2017 statt. Herausragende, kleine, mittlere und große Kärntner Unternehmen wurden von der Kleinen Zeitung (Moderator Tarek Leitner) in fünf Kategorien vor den Vorhang geholt. Ebenso wurde ein Primus für das Lebenswerk verliehen. Ihn erhielt Franz Mlinar. Er hat mit der Ansiedelung von Mahle in St. Michael ob Bleiburg Industriegeschichte geschrieben. mehr >


"Lebensqualität Bauernhof" feiert Zehn-Jahr-Jubiläum
Seelisches Wohlbefinden steigert auch Leistungsfähigkeit
Alpbach/Wien (lk-oe) - Das Zehn-Jahr-Jubiläum des Bundesprojekts "Lebensqualität Bauernhof (LQB)" stand am 20.04. im Mittelpunkt des Bundesbäuerinnentages 2017 in Alpbach, Tirol, wozu unter anderem Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, Familienministerin Sophie Karmasin, Landwirtschaftskammer (LK) Österreich-Präsident Hermann Schultes, Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann und LK Tirol-Präsident Josef Hechenberger angereist waren. mehr >


Wirtschaft investiert 2017 Rekordsumme in Forschung und Entwicklung
Heimische und ausländische Unternehmen geben heuer rund 7 Mrd. Euro für F&E in Österreich aus
Wien (pwk) - „Der heimische Unternehmenssektor und seine ausländischen Partner werden heuer eine Rekordsumme von ca. 7 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung (F&E) investieren. Mit dem Spitzenwert von 5,46 Mrd. Euro und 48,2 Prozent der österreichischen Gesamtausgaben für F&E (11,33 Mrd. Euro), die direkt von den heimischen Unternehmen kommen, haben diese seit 2012 ihre F&E-Ausgaben um 1,2 Mrd. Euro (+28 Prozent) nach oben gedrückt - im Vergleich zum Vorjahr sogar um drei Prozent. mehr >


Überwältigendes Votum der Bevölkerung für 3. Piste
Flughafen Wien: Repräsentative GfK Austria-Meinungsumfrage
Wien (viennaairport) - Die Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage von GfK Austria zeigen eine überraschend deutliche Ablehnung des Verbots des Baus einer 3. Piste am Flughafen Wien und eine enorm hohe positive Zustimmung zum Projekt. Und das bei einem ausserordentlich hohen Informationsgrad. Immerhin 83% der Befragten geben an, sowohl über die Gerichtsentscheidung als auch über die folgende öffentliche Diskussion informiert zu sein. mehr >


Konjunkturaufschwung in Niederösterreich
Erneut zeigt das Konjunkturbarometer der IV NÖ deutlich nach oben. Die 37 befragten Betriebe sind zufrieden mit ihrer Situation, auch am Arbeitsmarkt geht es wieder bergauf.
Wien/St. Pölten (iv-noe) - Der Positivtrend vom Jahresende 2016 setzt sich auch 2017 fort: Das IV-NÖ Konjunkturbarometer – als Mittelwert aus der Beurteilung der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsentwicklung – ist seit dem vierten Quartal 2016 von 25,1 auf 37,4 Prozentpunkte gestiegen. „Aus einer zunächst zögerlichen Erholung hat sich ein konjunktureller Aufschwung entwickelt, der die gesamte erste Jahreshälfte prägen wird“, erklärt IV NÖ-Präsident Thomas Salzer. Bei der vierteljährlichen Befragung haben dieses Mal 37 Unternehmerinnen und Unternehmer mit insgesamt 14.169 Beschäftigten teilgenommen. mehr >


NÖM ist erste CO2-neutrale Molkerei in Österreich!
Baden (nöm) - Ab jetzt arbeitet die NÖM AG in Baden CO2-neutral. Das Unternehmen investiert seit Jahren in nachhaltige Technologien, mehr Energieeffizienz und setzt auf Ökostrom aus Österreich. Der CO2-Ausstoß konnte dadurch auf 3.277 Tonnen jährlich verringert werden. Durch Unterstützung von Klimaschutzprojekten werden die verbleibenden Emissionen neutralisiert. mehr >


Konjunkturaufschwung in Österreich
IV-GS Neumayer: Zuversicht, aber keine Jubelstimmung – Regierungsprogramm rasch umsetzen – IV-Chefökonom Helmenstein: Gute Kapazitätsauslastung und Beschäftigungsimpuls im Inland
Wien (pdi) - „Ein doppelt positives Zusammentreffen konjunktureller Faktoren kennzeichnet das erste Quartal 2017“, erklärte IV-Generalsekretär, Mag. Christoph Neumayer, in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit IV-Chefökonom Dr. Christian Helmenstein bei der Vorstellung der Resultate des aktuellen Konjunkturbarometers aus dem 1. Quartal 2017 am 20.04. mehr >


Ersparnisse der Haushalte wachsen schneller als zuletzt
OeNB veröffentlicht Daten zum Finanzverhalten der privaten Haushalte im Jahr 2016
Wien (oenb) - Das Finanzvermögen der österreichischen Haushalte stieg im Jahr 2016 um 2,8 % auf rund 625 Mrd Euro. Ein wesentlicher Grund für den Anstieg waren höhere Neuveranlagungen in Höhe von 13 Mrd Euro. Privatanleger veranlagten diese Ersparnisse vor allem in täglich fälligen Geldern bei inländischen Banken, die sich mehr und mehr als „Finanzparkplatz“ der Österreicherinnen und Österreicher entwickeln. Aktuell betrug der Anteil dieser Sparform rund 20% des gesamten Finanzvermögens. mehr >


Aktuelle Konjunkturerhebung für Information-, Kommunikations- und Consultingsektor
Wissensbasierte Dienstleister legen 2016 trotz harter Zeiten beachtliche Performance hin –7,5% Umsatzwachstum – WKÖ-Bodenstein: „Auf unsere Branchen ist Verlass“
Wien (pwk) - „Die rund 120.000 wissensbasierten Dienstleister des Informations-, Kommunikations- und Consultingsektors haben einmal mehr bewiesen, dass gerade auch in konjunkturell angespannten Zeiten auf sie Verlass ist“, kommentiert Robert Bodenstein, Obmann der Bundessparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die aktuellen Konjunkturerhebungen, die er am 20.04. gemeinsam mit Walter Bornett, Direktor der KMU-Forschung Austria, präsentierte. mehr >


KMU-Finanzierung: Praxistaugliche Alternativmodelle etablieren – Kapitalmarktkultur schaffen
WKÖ lud zu hochkarätiger Veranstaltung über Perspektiven der Unternehmensfinanzierung
Wien (pwk) - Investitionen sind das Gebot der Stunde, um das aufkeimende Wirtschaftswachstum zu nutzen und die Basis für die Innovationen der Zukunft zu schaffen. Doch woher sollen Unternehmen, vor allem kleine und mittelgroße, das dafür nötige Kapital nehmen? Welche Finanzierungsquellen gibt es für KMU alternativ zum Bankkredit, und wie kann Risikokapitalfinanzierung vor allem für den Mittelstand attraktiver werden? mehr >


Mineralölindustrie: 2.670 Tankstellen in Österreich
Gesamtanzahl der Tankstellen zeigt keine großen Veränderungen
Wien (fmv) - Der Fachverband der Mineralölindustrie (FVMI) veröffentlicht jährlich seine Tankstellenstatistik, die auf der Website des Fachverbandes (www.oil-gas.at) abrufbar ist. In der Erhebung wird in zwei große Gruppen von Tankstellen unterschieden: Unter die 1.352 sogenannten Major-Branded Tankstellen fallen die Marken der FVMI-Mitgliedsunternehmen von BP, Eni, JET, OMV und Shell. mehr >


Produktion der Papierindustrie steigt zum dritten Mal in Folge
Oberhumer: „Keine Zeit bei Ökostromgesetz verlieren“ – Branche fordert umgehend große Ökostromnovelle
Wien (pwk) - Die österreichische Papierindustrie verzeichnet 2016 zum dritten Mal in Folge ein Produktionswachstum. Das gilt für alle Papiersortimente und auch der Zellstoffbereich liegt auf hohem Niveau. Für 2017 sind weitere Investitionen in den Standort Österreich geplant. Die Branche entwickelt sich hier zunehmend in Richtung Bioraffinerie. Größte Herausforderung bleibt das Ökostromgesetz. Seine EU-konforme Neugestaltung ist überfällig. mehr >


Leitl: Interessen des Wirtschaftsstandortes und der Beschäftigung wahren
WKÖ begrüßt Vorstoß der Landeshauptleutekonferenz – Beschleunigungspaket zu UVP-Verfahren dringend notwendig
Wien (pwk) - Auf positive Resonanz in der Wirtschaft stößt der Vorstoß der Landeshauptleute in Bezug auf faire Interessenabwägung bei Standortfragen. Die Landeshauptmänner machen sich in einem Schreiben des Vorsitzenden der Landeshauptleutekonferenz, Günther Platter, an Bundeskanzler, Vizekanzler und Umweltminister für eine Neuordnung des Umweltrechts im Umweltverträglichkeitsgesetz stark. Anlass ist das Nein des Bundesverwaltungsgerichts zum Bau einer dritten Piste am Flughafen Wien Schwechat, das aber nur die Spitze des Eisbergs neben einer Vielzahl verschleppter Verfahren ist. mehr >


AMS will 2017 mehr als 445.000 freie Stellen besetzen
Akquisitionsoffensive vom 19. April bis 24. Mai in ganz Österreich
Wien (ams) - Das Arbeitsmarktservice (AMS) will den Einschaltgrad am Stellenmarkt weiter erhöhen und verstärkt daher seine Stellenakquisition. "Unser Ziel ist es, den aktuellen Wirtschaftsaufschwung zu nutzen und heuer bei der Besetzung von mehr als 445.000 freien Stellen und Lehrstellen zu helfen, das sind um 50.000 mehr als im Vorjahr. Auch die Qualität der Stellen soll weiter steigen: Insgesamt rund 127.000 freie Jobs, also mehr als ein Viertel der Stellen soll ein monatliches Bruttoentgelt von mindestens € 1.900 Euro oder höher haben", erklärte Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice (AMS). mehr >


Inflation sinkt im März 2017 auf 2,0%
Wien (statistik austria) - Die Inflationsrate für März 2017 belief sich nach Berechnungen von Statistik Austria auf 2,0% (Februar +2,2%). Ausschlaggebend für diesen Rückgang war der schwächere Preisauftrieb bei Treibstoffen, die aber weiter Hauptpreistreiber blieben. Als zweitstärkster Preistreiber erwiesen sich Ausgaben für Restaurants. Der Indexstand des Verbraucherpreisindex 2015 (VPI 2015) lag für den Monat März bei 102,7. Gegenüber dem Vormonat Februar stieg das durchschnittliche Preisniveau um 0,6%. mehr >


SCUBA JET holt sich bei "2 Minuten, 2 Millionen" Top- Investoren an Bord
Der fexibel einsetzbare Wasserjet sichert sich sechsstelliges Investment und baut damit das internationale Vertriebsnetz weiter aus.
Wien/Klagenfurt (scubajet) - SCUBA JET, die Wassersport-Innovation aus Kärnten, überzeugte bei der PULS 4 Startup-Show "2 Minuten, 2 Millionen" am 18.04. gleich zwei Investoren. Hans Peter Haselsteiner und Michael Altrichter zeigen sich vom Produkt begeistert und investieren - gemeinsam mit dem Business Angel Netzwerk startup300 - 200.000 Euro in SCUBA JET. Das Kapital wird in die internationale Expansion sowie weitere Produktentwicklung investiert. mehr >


Anleger in österreichischen Aktien stärken den Standort
Wien (wienerborse) - Zum mittlerweile fünften Mal begehen die österreichischen Fondsverbände am 19. April den „Weltfondstag". Vor mehr als 240 Jahren investierte erstmals eine Gruppe von Anlegern gemeinsam. Damals wie heute liegt Investmentfonds der Gedanke zugrunde, auch mit kleineren Beträgen eine breite Risikostreuung zu erreichen. Für den Anlageerfolg ist neben der breiten Streuung auch der Anlagehorizont eines Investments zu beachten. „Investieren ist ein Marathon und kein Sprint – ich werde nicht müde das zu betonen.“, so Christoph Boschan. mehr >


Anhaltender Aufschwung sorgt für Entspannung am österreichischen Arbeitsmarkt
UniCredit Bank Austria Konjunkturindikator setzt Aufwärtstrend im März fort: Leichter Anstieg auf 2,7 Punkte, den höchsten Wert seit dem Frühjahr 2011
Wien (bank austria) - Der Konjunkturaufschwung in Österreich hält an. „Der UniCredit Bank Austria Konjunkturindikator ist im März auf 2,7 Punkte gestiegen. Damit erreicht der Indikator den höchsten Wert seit dem Frühjahr 2011“, meint UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer. Das Wirtschaftswachstum hat sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres auf einem hohen Niveau stabilisiert. mehr >


Knapp 85 % der Manager sprechen sich für Dienstverträge ab fünf Jahren aus!
Kurzfristige Denkmuster schaden dem Erfolg des Unternehmens
Wien (wdf) - Die Blitzumfrage des Wirtschaftsforum der Führungskräfte, an der 261 Entscheidungsträger teilgenommen haben, brachte deutlich (71 %) zum Ausdruck, dass kurzfristige Denkmuster dem nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens schwächen. 53 % der Führungskräfte halten einen Quartals-, 46 % einen Jahresbericht und 38 % anlassbezogene Berichte für zielführend. Dabei ist zu beachten, dass knapp über 60 % der Befragten aus Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern kommen. Also klassische mittelständische Unternehmen. mehr >


WKÖ zu Betriebsanlagen: Österreichweites Monitoring macht Verfahren kürzer und effizienter
Umweltrechtsexperte Schwarzer: VK Mitterlehner setzt WKÖ-Forderung um – jetzt Anlagenrechtsreform im Parlament rasch vollenden
Wien (pwk) - Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) begrüßt die Einführung eines flächendeckenden österreichweiten Monitorings der Verfahrensdauern für Anlagengenehmigungen in den Bezirkshauptmannschaften und Magistraten der Städte mit eigenem Statut. Damit wird ein Vorschlag der WKÖ umgesetzt, der sich auch schon im Regierungsprogramm 2013 fand. mehr >


Gleitsmann: 24-Stunden-Betreuung ist wesentliche Stütze für Betroffene
Klare Spielregeln bei Vermittlung bereits gesetzlich vorhanden – Leistbarkeit der Personenbetreuung durch höhere Förderungen sicherstellen
Wien (pwk) - „Die 24-Stunden Betreuung ist der Hauptpfeiler des heimischen Betreuungssystems. Das Mobilmachen gegen dieses gut funktionierende System geschieht willkürlich, denn über neue Regelungen der Vermittlung und eigene Aus- und Weiterbildungsangebote wurde ein guter Weg der Qualitätssicherung gefunden“, betonte der Leiter der Sozialpolitischen Abteilung der WKÖ, Martin Gleitsmann, am 13.04. mehr >


Volksbanken: Rekordquartal beim fairen Credit
Volumen per Ende März erstmals über EUR 400 Mio.
Wien (volksbankwien) - Die erfolgreiche Kooperation der österreichischen Volksbanken mit der deutschen Teambank in der Ratenkreditfinanzierung „der faire Credit“ hat im ersten Quartal serienweise Rekorde aufgestellt: Der März war mit einem Neugeschäft von knapp über EUR 21 Mio. der stärkste Monat seit Beginn der Kooperation im Jahr 2008, das erste Quartal mit über EUR 52 Mio. Neugeschäft ebenfalls auf Rekordniveau. mehr >


Konsumenten wollen bei Lebensmitteln Regionalität
Herkunftsdeklaration auch bei Verarbeitungsprodukten und in der Gastronomie unverzichtbar
Linz (lk-ooe) - Lebensmittel und deren Produktionsbedingungen werden für Konsumenten immer wichtiger, trotzdem ist deren Herkunft bei verarbeiteten Lebensmitteln meist immer noch nicht ausgezeichnet. LK-Präsident ÖR Ing. Franz Reisecker fordert daher eine erweiterte Herkunftsdeklaration: „Die seit 2017 in Frankreich geltende Herkunftskennzeichnungspflicht für Fleisch in verarbeiteten Lebensmittel sollten wir uns auch in Österreich als Vorbild nehmen.“ mehr >


Hörl: "Stabile Schneebedingungen in Skigebieten – keine Spur von Endzeitstimmung!“
Gerlos (hörl) - "Auch wenn gerade gegen Ende der Saison die Hiobsbotschaften der Wetterpropheten und Endzeitverkünder wieder zunehmen: In Österreichs Skigebieten läuft alles wie immer", so Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Österreichischen Seilbahnen. Ein Rundruf unter heimischen Skigebietsbetreibern zeigt ein „normales und gewohntes Bild“, so Hörl. In Ischgl rechnet man in dieser Saison mit einem neuen Besucher- und Umsatzrekord. mehr >


Erfolgsstory „WK-Gründertage“
2.700 Interessierte machen sich fit für die Selbständigkeit
Wien (pwk) - Vom 31. März bis 7. April 2017 gingen bereits zum neunten Mal die jährlichen "Gründertage" der Gründerservices der Wirtschaftskammern über die Bühne. Rund 2.700 Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich bei kostenlosen Veranstaltungen in ganz Österreich über Unternehmensgründung und Selbstständigkeit zu informieren. Auf sie warteten die wichtigsten Infos rund um die Themen Businessplan, Finanzierung und Förderung, rechtliche Voraussetzungen oder Schritte der Gründung. mehr >


WK Wien: Gründen wird einfacher - Keine Gebühren für GmbHs ab 2018
Entfall der Gebühren für GmbHs bei elektronischer Gründung über das Unternehmensserviceportal – Inkrafttreten der Novelle zum GmbH-Gesetz am 1. Jänner 2018
Wien (wkw) - Weniger Bürokratie, vereinfachte Verwaltung und mehr elektronische Kommunikation - in Zukunft werden Unternehmen mit Handysignatur oder Bürgerkarte gegründet. Sowohl Einzelunternehmen als auch Standard-GmbHs mit Mustersatzung und nur einem einzigen Gesellschafter und Geschäftsführer können mit der elektronischen Signatur über das Unternehmensserviceportal http://www.usp.gv.at gegründet werden. mehr >


Stimmung in Österreichs Branchen klart im Frühjahr 2017 auf
Freundliches Konjunkturumfeld bringt neue Jobs – Industrie erwartet eine Wachstumsbeschleunigung auf zumindest drei Prozent 2017
Wien (bank austria) - Die Ergebnisse der Unternehmensbefragungen vom März 2017 zeigen ein sehr erfreuliches Konjunkturbild: „Im ersten Quartal hat sich vor allem das Branchenklima in der Industrie deutlich verbessert. Der Geschäftsvertrauensindex war so hoch wie zuletzt 2011. Von der Beschleunigung der Industriekonjunktur profitierten auch die wirtschaftsnahen Dienstleistungssparten. Zudem erreichte die Beurteilung der Geschäftslage in der Bauwirtschaft im ersten Quartal 2017 einen Rekord. Nur die Aussichten im Einzelhandel blieben bisher trüb“, fasst Stefan Bruckbauer, Chefvolkswirt der UniCredit Bank Austria, den aktuellen Branchenüberblick zusammen. mehr >


Leicht gesunkenes Jahresergebnis 2016 für österreichische Kreditinstitute
Stark rückläufige Risikovorsorgen kompensieren sinkende Betriebserträge
Wien (oenb) - Im Jahr 2016 erzielten die österreichischen Kreditinstitute ein konsolidiertes Jahresergebnis in Höhe von rund 4,8 Mrd EUR und damit um 359,0 Mio EUR weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Die deutlichen Rückgänge des Nettozinsergebnisses als wichtigste Ertragskomponente sowie die geringeren Erträge aus den Provisionen konnten durch die um 63% stark gesunkenen Risikovorsorgen mehr als ausgeglichen werden. mehr >


Einfamilienhaus-Preise weiterhin im Steigflug
Preise zeigen 2016 in allen Bundesländern nach oben, einzige Ausnahme ist das Burgenland
Amstetten (remax) - Nahezu unverändert blieb die Zahl der verkauften Einfamilienhäuser in Österreich. So wechselten 11.600 Einfamilienhäuser die grundbücherlichen Eigentümer. Das sind um +88 Liegenschaften oder +0,8% mehr als im absoluten Rekordjahr 2015. Insgesamt waren die Einfamilienhäuser den neuen Eigentümern 2,86 Mrd. Euro wert, dies entspricht +1,3% mehr als 2015. mehr >

Kfz-Neuzulassungen im 1. Quartal 2017: +11,4%; Pkw +12,8%
12,8% mehr Pkw-Neuzulassungen im 1. Quartal 2017 gegenüber Vorjahresquartal
Wien (statistik austria) - Von Jänner bis März 2017 wurden laut Statistik Austria 111.306 Kraftfahrzeuge (Kfz) neu zum Verkehr zugelassen, um 11,4% mehr als im selben Vorjahreszeitraum. mehr >


Automobilimporteure: Der heimische Automarkt boomt
Plus 12,8 Prozent im Q1 – E-Mobilitätsförderung wirkt: Schon 1.600 Anträge
Wien (iv) - „Im ersten Quartal 2017 gab es einen wahren Aufschwung am österreichischen Automobilmarkt. Getrieben von niedrigen Zinsen und einer noch nie da gewesenen Modellpalette findet wahrlich ein Frühling in der heimischen Autobranche statt“, so der Sprecher der österreichischen Automobilimporteure, Günther Kerle. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden im März um 15,3 Prozent mehr Pkw neuzugelassen. mehr >

     Chronik

Pizza-Video durchbricht die Schallmauer von 500.000 Aufrufen
Die Kampagne für Mittelschicht ist noch nicht gestartet und schon ist sie in aller Munde. Das Video von Bundeskanzler Christian Kern wird zum Social Media-Hit.
Wien (sk) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler ist hoch erfreut über den Erfolg des Videos, in dem Bundeskanzler Christian Kern Pizza ausliefert und mit den belieferten Menschen über ihre Anliegen spricht: „Ein Politik-Video in der Form gab’s in Österreich noch nie.“ mehr >


Premiere: 1. Lachfestival in Ischgl
Paradekabarettist Chris Boettcher, Enfant Terrible Bernhard Ludwig oder Stimmenimitator Peter von Kron - Lachmuskeln werden in Ischgl auf die Probe gestellt
Ischgl (tvb) - Vom 8. bis zum 14.07. wartet in Ischgl auf Lachmuskeln ein hartes Training für den guten Zweck: Wenn beim 1. Lachfestival 14 Kabarettisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Lifestyle Metropole der Alpen einfallen, bleibt für die anwesenden Gäste garantiert kein Auge trocken – und sie können gleichzeitig Gutes tun. Denn der Erlös aus freiwilligen Eintritt-Spenden geht an die Charity-Organisation „Global Family“, die in Not geratene Familien in unbeschwerte Ferien schickt. mehr >


Unfallrate gesunken, deutlich weniger Tote
AUVA-Arbeitsunfallstatistik 2016
Wien (auva) - Im Jahr 2016 ist die Unfallrate (Zahl der Arbeitsunfälle pro 1.000 Beschäftigte) auf den neuen Rekordwert von 24,59 gesunken. Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle sank erfreulicherweise um 18. In Österreich verzeichnete die Allgemeine Unfallversicherungs-- anstalt (AUVA) nach den aktuellen statistischen Auswertungen im vergangenen Jahr 159.088 Schadensfälle. Davon entfielen 102.874 Arbeitsunfälle auf Erwerbstätige, 55.032 Unfälle betrafen Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende, 1.182 Fälle von Berufskrankheiten wurden anerkannt. mehr >


Übergabe des Einsatzbootes „Land Kärnten“ an die Berufsfeuerwehr Klagenfurt
LH Kaiser und Bgm. Mathiaschitz bei Übergabe – LH Kaiser: Sicherheit wird damit verstärkt
Klagenfurt (lpd) - Das Einsatzboot "Land Kärnten" wurde am 19.04. offiziell an die Berufsfeuerwehr Klagenfurt übergeben. Landesfeuerwehrreferent LH Peter Kaiser, Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sowie Landesfeuerwehr- kommandant-Stellvertreter Martin Hirm, Bezirksfeuerwehrkommandant Gerfried Bürger (er ist künftig Bootsbeauftragter), Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. Lukas Arnold, Brandrat Helmut "Luigi" Unterluggauer von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt und Kat-Beauftragter Markus Hudobnik vom Land Kärnten (Unterabteilung Angelegenheiten Sicherheitsdienst) fanden sich zur Übergabe bei der Schiffswerft am Wörthersee ein. mehr >


Innsbruck: Spezialgerät für Baumerhalt im Einsatz
Großbaumverpflanzungen in der Reichenau
Innsbruck (ikm) - Die Stadt Innsbruck besitzt auf mehr als 133 Hektar Grünflächen rund 25.000 Bäume, deren Wert mit etwa 25 Millionen Euro zu beziffern ist. Nicht nur deshalb wird den großen Grünpflanzen in Innsbruck besondere Beachtung geschenkt, wie der ressortzuständige Stadtrat Mag. Gerhard Fritz bestätigte: „Innsbrucks Bäume prägen das Erscheinungsbild unserer Stadt und spielen eine wesentliche Rolle zum Erhalt der ausgezeichneten Lebensqualität in der Tiroler Landeshauptstadt.“ mehr >


Große Einsatzübung mit Hochwasser-Alarm in Hallein
Schwaiger: Einsatzkräfte üben am 25. April Ernstfall in Hallein die Abläufe für funktionierenden Hochwasserschutz an Salzach und Almbach
Salzburg (lk) - In Hallein wurde kürzlich der bisher größte Hochwasserschutzbau in der Geschichte des Landes Salzburg fertiggestellt. Am 25.04. findet dort die erste Hochwassereinsatz-Übung statt. Dabei proben die Einsatzkräfte die Abläufe für den Hochwasserschutz an Salzach und Almbach. mehr >


Agenten-Showdown im Wiener Prater
Was hat das mysteriöse Schauspiel im Wiener Vergnügungsviertel zu bedeuten?
Wien (petrik) - Ein roter Buzzer mitten im Wiener Prater, Männer in schwarzen Anzügen, neugierige Passanten, ein klingelndes Telefon und Maximilian Ratzenböck, bekannt für seine Videos bei "Nachspielzeit" und aus der TV-Serie "Köln 50667", als mysteriöser Auftraggeber. Was nach dem Beginn eines nervenaufreibenden Agenten-Thrillers klingt, ist der Startschuss in die diesjährige Krimi-Saison an Wiens heiterstem Ort. mehr >


Ostern: Polizei verstärkt Verkehrsüberwachung
Wien (bmi) - Im Vorjahr kamen neun Menschen am Osterwochenende im Straßenverkehr ums Leben, 276 Verkehrsteilnehmer verletzten sich. Die Polizei verstärkt zu Ostern die Verkehrsüberwachung und gibt Tipps, wie man Unfälle vermeidet. Zur Überwachung des Osterreiseverkehrs 2017 verstärkt die Polizei ihre Schwerpunktaktionen. Ein besonderes Augenmerk richten die Polizistinnen und Polizisten auf Raser und das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. mehr >


Betrüger drohen mit Pfändung und wollen Gutscheine
AK Niederösterreich und das Landeskriminalamt warnen vor Zahlungsaufforderung per Mail!
St. Pölten (ak) - Eine offene Rechnung begleichen, ansonsten wird gepfändet! Mit dieser Aufforderung wendet sich derzeit ein angebliches Inkassobüro aus Deutschland an Menschen in Niederösterreich. Arbeiterkammer Niederösterreich und das Landeskriminalamt NÖ warnen Betroffene davor, zu zahlen, denn beim Absender handelt es sich um Betrüger. „Wer ein solches Mail bekommt, sollte unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. „Hier sollen Betroffene eingeschüchtert und zur Zahlung gedrängt werden", so Landespolizeidirektor Franz Prucher. mehr >


ASFINAG: Maßnahmenpaket wegen des starken Osterreiseverkehrs
Seit Donnerstagabend Verkehrsüberlastung vor allem auf den West-Ost-Routen
Wien (asfinag) - Wie prognostiziert kommt es seit Donnerstagabend wegen des Reiseverkehrs aus Deutschland zu einer deutlich stärkeren Belastung der Autobahnen in Richtung Osten und auch Süden. So registrierte die ASFINAG vor allem auf der A 8 Innkreis Autobahn ab der Staatsgrenze, der A 1 West Autobahn zwischen Ybbs und Melk, der A 4 Ost Autobahn ab Flughafen in Richtung Ungarn und auch auf der A 10 Tauern Autobahn zähflüssigen Verkehr und auch Staus. mehr >


ASFINAG: Arlbergtunnel ab 24. April für den gesamten Verkehr gesperrt
Umleitungen regional über den Arlbergpass oder großräumig über Deutschland und die Schweiz
St. Jakob am Arlberg/Wien (asfinag) - Die Sanierung und der Sicherheitsausbau des längsten Straßentunnels Österreichs gehen in den Endspurt. Von 24. April bis zum 2. Oktober bleibt der Arlbergtunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) zwischen Tirol und Vorarlberg gesperrt. Die ASFINAG setzt wieder auf das bereits bewährte Umleitungskonzept aus dem Jahr 2015. „Die Sperre der wichtigsten Verbindung zwischen Tirol und Vorarlberg ist die größte Herausforderung für uns…" mehr >


Steinkellner: Stärkster Winter der vergangenen Jahre
Linz (lk) - Später Beginn, aber tiefe Temperaturen, starke Schneefälle und intensiver Eisregen mit Rekord-Salzverbrauch im Jänner. Der Winter 2016/17 war zwar kein Extremwinter, aber der bei weitem stärkste der vergangenen vier Jahre. 550 Winterdienstmitarbeiter/innen sorgten trotzdem für sichere Straßen – in 146.500 Arbeitsstunden, davon 67.400 Stunden allein im Jänner, wurden rund 51.500 Tonnen Salz verbraucht. mehr >

     Religion und Kirche

Diözese Eisenstadt initiiert Dialog der Religionen und Kulturen
Gesprächsreihe der diözesanen Caritas und des Katholischen Bildungswerks in Kooperation mit dem Europahaus Burgenland
Eisenstadt (martinus) – "Ohne ein Verstehen religiöser und kultureller Sinnbezüge entgleitet einem humanen und humanistischen Selbstbewusstsein und Miteinander der grundlegende Wurzelgrund", so Johann Artner vom Katholischen Bildungswerk der Diözese Eisenstadt. Um diesen Wurzelgrund zu stärken, bewusst zu machen und in seinen pluralistischen Ausformungen ins Gespräch zu bringen, initiiert die Diözese Eisenstadt hochkarätig besetzte Dialoggespräche, die "Religionen und Kulturen miteinander im Gespräch" näher bringen und so Verstehens- und Verständnishorizonte erweitern und vertiefen sollen. mehr >


Jubilar Generalabt Backovsky als "„Mensch der Herzensgüte" gewürdigt
Klosterneuburg (stft) - Sein Goldenes Priesterjubiläum feierte Generalabt Propst Bernhard H. Backovsky am Sonntag, den 26. März 2017, mit einem Dankgottesdienst in der Stiftsbasilika Klosterneburg. Es kamen über 600 Gratulanten, darunter Zahlreiche aus der Politik, Wirtschaft und Kultur. Sowohl Propst Maximilian Fürnsinn, als auch Landeshauptmann Stv. Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager würdigten ihn als "Mensch der Herzensgüte". mehr >

     Österreich-Wetter

>> ÖJ tagesaktuell nach Bundesländern aufbereitet <<

Ihnen gewidmet von der
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

     Personalia

Ring der Stadt Salzburg für Dr. Norman Dick
"Emotionalste" Auszeichnung für früheren Doyen des konsularischen Korps
Salzburg (stadt) - Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Vizebürgermeister Dipl.-Ing. Harry Preuner - in Vertretung von Bürgermeister Heinz Schaden - am 19.04. dem früheren Doyen des konsularischen Korps in Salzburg, Dr. Norman Dick, den Ring der Stadt Salzburg überreicht. "Das ist die wohl emotionalste Auszeichnung der Stadt", merkte Preuner bei der Verleihung im Schloss Mirabell an. mehr >


Tirol hat einen großen Förderer der Bildung verloren
Landesrätin Beate Palfrader zum Tod von Anton Neururer
Innsbruck (lk) - „Mit dem Tod von Anton Neururer verliert Tirol einen großen Förderer der Bildung und des Umweltschutzes sowie eine herausragende Persönlichkeit. Er hatte stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Tiroler Schulen – seine helfende Hand war dort, wo sie gebraucht wurde“, zeigt sich Bildungslandesrätin und Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol Beate Palfrader vom Tod des ehemaligen Landesschulrats- direktors betroffen, der im 74. Lebensjahr verstarb. mehr >


Opilio-Kardinal-Rossi-Medaille wird vergeben
Hohe Auszeichnung für Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer und Hofrat Mag. Wolfgang Rank
Wien (akv) - Die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) verleiht die Opilio-Kardinal-Rossi-Medaille 2017 an Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Pühringer und an den langjährigen Präsidenten des Katholischen Laienrates Österreich Hofrat Mag. Wolfgang Rank. mehr >


Dr. Carl Manner ist verstorben
Wien (manner) - Mit großer Trauer gab die Josef Manner & Comp. AG am 19.04. das Ableben ihres Aufsichtsratsvorsitzenden und Enkels des Firmengründers, Dr. Carl Manner (geb. am 18.7.1929), bekannt. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie." mehr >


Polarsternpreis 2017 geht an Johannes Stübler
ÖWF würdigt den international tätigen Amateurastronomen
Wien (öwf) - Zum neunten Mal verlieh das Österreichische Weltraum Forum (ÖWF) am 12. April 2017 den Polarsternpreis im Rahmen der Yuri's Night, die wieder vom Förderkreis Astronomie und Raumfahrt Der Orion veranstaltet wurde. Geehrt wurde der Amateurastronom Johannes Stübler, der als Vorstand der Linzer Astronomischen Gemeinschaft "Johannes Kepler" an der Errichtung der Kepler Sternwarte Linz wesentlich beteiligt war und als Fellow of the Royal Astronomical Society of London und Ambassador und nationaler Koordinator der weltweiten Organisation "Astronomers Without Borders" seit vielen Jahren die internationale Zusammenarbeit von Astronomen fördert mehr >


Neues Präsidium der ÖAW gewählt
Michael Alram, Oliver Jens Schmitt und Georg Brasseur verstärken das Team um den bereits im Amt bestätigten Akademiepräsidenten Anton Zeilinger. Christiane Wendehorst leitet den neu zusammengesetzten Akademierat, das zentrale Aufsichtsgremium der ÖAW.
Wien (öaw) - Das neue Präsidium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) steht fest. Bei der Gesamtsitzung am 7. April 2017 wählten die Akademiemitglieder den Numismatiker Michael Alram zum Vizepräsidenten der ÖAW, den Osteuropa-Historiker Oliver Jens Schmitt zum Präsidenten der philosophisch-historischen Klasse und den Elektrotechniker Georg Brasseur zum Präsidenten der mathematisch- naturwissenschaftlichen Klasse der ÖAW. mehr >


"Im Miteinander werden kleine Dinge groß"
Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde Langenrohr für LH Pröll
Langenrohr/St. Pölten (nlk) - In der Marktgemeinde Langenrohr wurden am 07.04. drei besondere Ereignisse gefeiert: 90 Jahre Markterhebung, die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und die Verleihung des Ehrenrings anlässlich seines 50. Geburtstages an Bürgermeister Leopold Figl. Vizebürgermeister Gerhard Figl und die Geschäftsführende Gemeinderätin Sonja Rechberger konnten neben den Geehrten Pröll und Figl auch den Präsidenten des Gemeindevertreterverbandes Mag. Alfred Riedl, Nationalrat Johann Höfinger, den Landtagsabgeordneten Christoph Kaufmann, MAS, Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und Präsident der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, sowie Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer begrüßen. mehr >


Hohes Ehrenzeichen des Landes NÖ für Barbara Stöckl
LH Pröll: „Eine Ausnahme-Erscheinung und eine ganz besondere Persönlichkeit“
St. Pölten (nlk) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte am 04.04. das „Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“ an die Moderatorin, Journalistin und TV-Produzentin Barbara Stöckl. mehr >

    Wissenschaft, Medizin, Technik, und Bildung

Politik unterstreicht große Bedeutung der Forschung an Fachhochschulen
Staatssekretär Harald Mahrer würdigt im Rahmen des Forschungsforums der Fachhochschulen, deren hohe Einsatzbereitschaft im Bereich der angewandten Forschung
Wien (fhk) - Bereits zum 11. Mal traf sich die Forschungscommunity der Fachhochschulen beim Forschungsforum der Fachhochschul-Konferenz (FHK), das am 19. und 20.04. an der IMC FH Krems stattgefunden hat und wieder ein voller Erfolg war. Forscherinnen und Forscher unterschiedlicher Forschungsdisziplinen trafen sich zum Austausch und zur Vernetzung. Am zweiten Tag kam die Politik zu Wort. mehr >


Quantenmechanik ist komplex genug – vorerst …
Wien (universiät) - Auf der Suche nach Abweichungen von der Standardtheorie der Quantenmechanik testeten Physiker, ob die Quantenmechanik ein noch raffinierteres mathematisches Regelwerk benötigt. Dazu entwickelte ein Team von Forschern an der Universität Wien um Philip Walther ein neues Photonen-Experiment, in das sie ungewöhnliche, an der Universität California Berkeley hergestellte Meta-Materialien einbauten. Ihre Experimente bestätigen die Standardtheorie der Quantenmechanik und erlauben den WissenschafterInnen Schranken für alternative Quantentheorien zu setzen. mehr >


50 Jahre JKU: Zeit für Profilschärfung und Austausch
Universität Bremen Partnerin beim Strategieprozess
Bremen/Linz (jku) - Die Johannes Kepler Universität nimmt ihren 50. Geburtstag zum Anlass, ihr Profil weiter zu schärfen und sich bei diesem Strategieprozess mit anderen Hochschulen auszutauschen. Bei allen Maßnahmen dürfe man eines nicht verabsäumen, betont Rektor Meinhard Lukas: "Den Blick über den Tellerrand." Zahlreiche Gespräche mit den verschiedenen Fachbereichen hätten gezeigt, "dass es viele gute Ideen gibt, wie sich die JKU noch besser positionieren und den erfolgreichen Weg der vergangenen 50 Jahre fortsetzen kann", so Lukas. mehr >


Mitterlehner: Österreichs Forschungsquote erneut gestiegen
Maßnahmen greifen - Forschungsausgaben erhöhen sich auf 11,3 Milliarden Euro - Zweitbeste Forschungsquote im EU-Vergleich
Wien (bmwfw) - Die Investitionen für Forschung und Entwicklung (F&E) werden 2017 auf den Rekordwert von 11,3 Milliarden Euro steigen, was gemäß Statistik Austria einer F&E-Quote von 3,14 Prozent entspricht. Gemäß der aktuellen Prognose wächst dabei der Anteil der öffentlichen Finanzierung um über fünf Prozent auf 4,08 Milliarden Euro. „Wir setzen hier ganz bewusst einen Schwerpunkt. mehr >


Anstieg der österreichischen Forschungsquote 2017 auf 3,14% zu erwarten
Wien (bank austria) - Die österreichischen Bruttoinlandsausgaben für Forschung und experimentelle Entwicklung (F&E) werden im Jahr 2017 rund 11,33 Mrd. Euro oder 3,14% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen, wie aus einer Schätzung von Statistik Austria hervorgeht. Damit wird die Forschungsquote klar über dem europäischen Zielwert für 2020 von 3% liegen, aber noch unter dem - ebenfalls für 2020 angepeilten - nationalen österreichischen Ziel von 3,76%. mehr >


Die Zukunft der Biomarkerforschung stellt das Individuum in den Mittelpunkt
Graz (manggei) - Die Analyse von Biomarkern spielt eine wesentliche Rolle bei der Identifikation optimaler Therapien bei Krebserkrankungen. Durch die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen des österreichischen Forschungszentrums CBmed wird die Entwicklung, etwa auf den Gebieten der Computer-gestützten Pathologie, der intelligenten Analyse von medizinischen Daten und des metabolischen Fingerabdrucks vorangetrieben. mehr >


Sterblichkeit bei Darmkrebs um 30 Prozent gesunken
Kongress der Europäischen Vereinigung für Kolorektalkrebs tagt an der MedUni Wien
Wien (meduni wien) - In Österreich ist die Rate der Neuerkrankungen bei Darmkrebs in den vergangenen zehn Jahren um knapp 20 Prozent, die der Sterberate um fast 30 Prozent zurückgegangen. Diese Entwicklung ist vor allem eine Folge der verbesserten Vorsorge durch Darmspiegelungen (Koloskopie), bei der Krebsvorstufen entfernt werden, bevor die Krankheit ausbrechen kann. Eine aktuelle Studie der MedUni Wien bestätigt dies und belegt die überaus hohe Qualität der heimischen Vorsorgekoloskopien. mehr >


Livestream aus der Unterwelt
Unterwasser-Wochen zu prähistorischen Pfahlbauten am Attersee – Kuratorium Pfahlbau, Bundesforste und Oö. Landesmuseum laden zu Unterwasser-Wochen am Attersee – Erstmals begleitet Livestream Forschungsteam bei Grabungen unter Wasser
Weyregg/Wien/Purkersdorf (bundesforste) - Eintauchen in unbekannte Welten unter Wasser: Der Attersee zählt nicht nur zu einem der beliebtesten Badeseen in Österreich, er ist auch einer der geschichtsträchtigsten. Über 20 Reste von Dörfern aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit befinden sich im Attersee, der von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) betreut wird. Drei dieser Siedlungen gehören zum internationalen UNESCO-Welterbe der prähistorischen Pfahlbauten. mehr >


Safety Know-how für Autonomes Fahren von FH Campus Wien
Wien (fh-campuswien) - Selbstfahrende Autos und Schienenfahrzeuge werden in nicht allzu ferner Zukunft ein gewohnter Anblick für uns sein. In Wien wird etwa die geplante neue U-Bahn Linie U5 teilautonom fahren. Nicht zu unterschätzen dabei: der Faktor Sicherheit – umfassend gedacht. Deshalb stand der sechste Safety Day am 4. April an der FH Campus Wien unter dem Motto „System Safety für Autonomes Fahren am Beispiel Schiene“. mehr >


Österreichs Familienbild ist wieder traditioneller
Wien (fwf) - Trotz Kinderwunsch haben immer mehr Familien weniger Kinder als sie wollen. Den Ursachen dieser Entwicklung sind aktuell Wiener Demografinnen und Demografen auf der Spur und sehen dabei den Trend zurück zum traditionellen Rollenbild von Frauen und Männern. „Was uns überrascht hat ist, dass sich Österreich auf dem Weg der Retraditionalisierung befindet“, sagt Isabella Buber-Ennser vom Institut für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Die Demografin wertet aktuell Daten zu Aspekten rund um das Thema Familienplanung aus. Im Fokus ihrer Studie steht die Frage nach der Realisierung von Kinderwünschen. mehr >


Vielversprechender Biomarker zur Diagnose von Endometriose identifiziert
Ingrid Flick setzt zukunftsweisenden Private Funding Impuls bei medizinischer Forschung zu Gunsten der Frauengesundheit
Wien (med-uni) - Die Endometriose steht bereits seit längerem im Mittelpunkt des Forschungsinteresses an der Medizinischen Universität Wien. Allein in Österreich sind rund 300.000 Frauen betroffen, die Ursache der Erkrankung ist noch ungeklärt, die Diagnose oft schwierig. Nun liegen neue, richtungsweisende Erkenntnisse vor, die auf Basis einer innovativen, endometriosespezifischen Blut- und Gewebebank gewonnen werden konnten. mehr >


Kleine Kräfte, große Wirkung
Forscher aus Stuttgart und Graz kontrollieren magnetische Eigenschaften von einzelnen Atomen
Stuttgart/Graz (universität) - Ein Wasserstoffatom ist das Zünglein an der Waage bei den Forschungen von Dr. Peter Jacobson. Der Physiker der Karl-Franzens-Universität Graz hat mit Kollegen am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart einen Weg gefunden, die magnetischen Eigenschaften von einzelnen Atomen gezielt zu beeinflussen. Wird ein Wasserstoffatom auf ein Atom eines Metalls, zum Beispiel Kobalt, übertragen, haben die dabei auftretenden Bindungskräfte Auswirkungen auf den Spin des Kobaltatoms. mehr >


Wissensmanagement in der digitalen Welt
Studierende an der FH Burgenland erarbeiten Wissensmanagementlösungen für die Praxis – Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement bereitet auf den digitalen Wandel und die Digitalisierung in der Gesellschaft vor
Eisenstadt (fh) - Der Arbeitsplatz von Wissensarbeitern ist stark im Wandel: Arbeitsorganisationen verändern sich und neue Prozesse entstehen. Wie diese Anforderungen bewältigt werden können und wie der Arbeitsplatz der Zukunft gestaltet wird, lehrt der Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement an der FH Burgenland. Studierende werden zu Experten für Wissensmanagement, Online-Kommunikation und E-Learning ausgebildet und wenden ihre erworbenen fachlichen Kenntnisse bereits im Studium in Projekten an. mehr >


Mitterlehner: “Exzellente Leistungen müssen belohnt werden"
Wien (bmwfw) - "Exzellente Leistungen müssen belohnt werden. Die Leistungs- und Förderungsstipendien sind ein Zeichen der Anerkennung für den hervorragenden Studienerfolg, sollen aber auch Ansporn für den weiteren Studienverlauf sein. Trotz strenger Kriterien für das Leistungsstipendium profitieren heuer 11.000 Studierende von den Förderungen. Das zeigt die hohe Qualität unserer Hochschulen", so Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner. mehr >


Darmkrebs: Neue Funktion von bekanntem Biomarker entdeckt
EGF-Rezeptoren auch in Immunzellen „positiv“ und daher für Tumorwachstum verantwortlich
Wien (meduni) - EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) sind an der Entstehung und am Fortschreiten vieler Krebserkrankungen und insbesondere auch bei Darmkrebs (Kolonkarzinom) beteiligt. Um EGFR zu hemmen, werden in der Darmkrebstherapie so genannte anti-EGFR-Antikörper zur Behandlung der Patienten eingesetzt. Aus unbekannten Gründen profitieren aber nicht alle Betroffenen von dieser Therapie. mehr >


Staatspreis Digital Solutions
Förderpreis für Medientechnikprojekt von Studenten der FH St. Pölten
St. Pölten (fh) - Felix Blasinger, Max Heil und Johannes Traun, drei Medientechnikstudenten der Fachhochschule St. Pölten, waren mit den Einschränkungen von 360°- bzw. Virtual-Reality-Videos unzufrieden und entschlossen sich ein eigenes, interaktives Aufnahme- und Wiedergabesystem zu entwerfen. Ihr Projekt „A Slice of Reality” entwickelt die sogenannte „Bullet-time-Technik“ aus dem Film „Matrix“ weiter und gewann gestern den Förderpreis im Rahmen des Staatspreises Digital Solutions 2017. mehr >


Mit Zellkulturen Nebenwirkungen erforschen
Wien (fh campus) - Am FH Campus Wien arbeiten ForscherInnen der Molekularen Biotechnologie daran, die Prüfung der Verträglichkeit von Medizinprodukten für den Menschen wesentlich zu vereinfachen. Dazu entwickeln sie ein technologisch völlig neuartiges in vitro Testsystem. mehr >


Nichtlokale Korrelationen in natürlichen Systemen
Innsbruck (universität) - Nichtlokale Korrelationen sind ein Quantenphänomen, das eine noch stärkere Form von Wechselbeziehung darstellt als Quantenverschränkung. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik, dem Institute of Photonic Sciences (ICFO) in Barcelona, der Universität Innsbruck und dem Center for Theoretical Physics der polnischen Akademie der Wissenschaften haben nun eine neue Methode entwickelt, mit der sie zeigen können, dass niedrige Energiezustände von Systemen aus mit einem Spin charakterisierten Teilchen wie zum Beispiel Elektronen diese nichtlokalen Korrelationen aufweisen können. mehr >


Mikroprozessor aus einer Schicht von nur drei Atomen
Wien (tu) - Mikroprozessoren auf Basis von atomar dünnem Material versprechen, neben der Weiterentwicklung klassischer Prozessoren, auch neue Anwendungen im Bereich von flexibler Elektronik. Einem Forschungsteam der TU Wien rund um Thomas Müller gelang in einem aktuellen Forschungsprojekt nun ein Durchbruch auf diesem Gebiet. mehr >


Wie Tuberkulose-Bakterien menschliche Zellen infizieren
Wien (imba) - Wiener Forscher konnten den molekularen Aufbau eines Transportsystems beschreiben, das bei Tuberkulose-Infektionen eine wichtige Rolle spielt. Ihre Erkenntnisse könnten zu einem neuen Therapieansatz bei Antibiotika-resistenter Tuberkulose beitragen, wie die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift "Nature Microbiology" berichtet. mehr >


Grazer Technologie beschleunigt LKW-Entladung massiv
"Entladeteppich" - PHS Logistiktechnik Gmbh und Post entwickelten innovatives Entladesystem
Graz/Wien (post) - Eine Innovation der Österreichischen Post und der TU Graz beschleunigt und vereinfacht den Entladeprozess von Lkw massiv. Dr. Andreas Wolfschluckner und Dr. Matthias Fritz, zwei ehemalige Dozenten der Technischen Universität Graz, haben den so genannten „Entladeteppich“ entwickelt, mit dem Lkw automatisiert in weniger als 30 Minuten entladen werden können. Für die Logistik- und Speditionsbranche eine wesentliche Errungenschaft: Die Entladezeit verkürzt sich um mehr als die Hälfte und die Mitarbeiter werden körperlich entlastet. mehr >

    Wissenschaft, Technik und Bildung / Europa

Astrochemie: Wie das Leben im All entstanden sein könnte
Bochum (universität) - Welche chemischen Prozesse im Weltall die Bausteine des Lebens hervorgebracht haben könnten, erforschen Chemiker an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) im Team von Prof. Dr. Wolfram Sander. In ihren Experimenten simulieren die Wissenschaftler die Bedingungen im Weltall und vollziehen im Detail nach, wie bestimmte chemische Reaktionen vonstattengehen. Über die Ergebnisse berichten sie im Wissenschaftsmagazin Rubin der Ruhr-Universität Bochum. mehr >


Parkinson: Dem Absterben von Nervenzellen auf der Spur
Göttingen (idw) - Wissenschaftler des Exzellenzclusters CNMPB an der Universitätsmedizin Göttingen liefern neue Einblicke in die Parkinson'sche Erkrankung und studieren den Einfluss verschiedener Faktoren auf die Toxizität des alpha-Synuklein-Proteins. Forschungsergebnisse veröffentlicht in BRAIN und PLoSBIOL. mehr >


Wie das Gehirn auf Schlafentzug reagiert
Jülich (fz) - In einer neuen Studie haben Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich gemeinsam mit Partnern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) untersucht, mit welchen molekularen Veränderungen das menschliche Gehirn auf ungewöhnlich lange Wachphasen reagiert. 52 Stunden am Stück blieben die Probanden wach, um sich im Jülicher PET-Zentrum vermessen zu lassen. Anschließend ging es zum DLR nach Köln, wo sie 14 Stunden lang unter Überwachung ausschlafen konnten. mehr >

     Kultur / (Volks-)Musik / Architektur
                
Wir kündigen keine Einzeltermine an

Graz: Magisches Meer aus Licht & Ton
Auch heuer wieder verspricht die Veranstaltung "Klanglicht" ein Highlight in Graz zu werden.
Graz (stadt) - Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden am 20.04. Details zur Veranstaltung "Klanglicht", die am 29. und 30.04. in Graz über die Bühne gehen wird, bekanntgegeben. An mehreren Standorten im Zentrum, nämlich dem Schauspielhaus, der Oper, dem Next Liberty, dem Dom im Berg und dem Stadtpark kann das Publikum bei freiem Eintritt staunen, flanieren - und zwischendurch die Sinne zur Ruhe kommen lassen. mehr >


Arnulf Rainer - Die Farben des Malers
Neue Ausstellung im Arnulf Rainer Museum von 29.04. bis 08.10.2017
Baden (arnulf-rainer-museum) - Ausgehend von Leonardo da Vinci’s Traktat über die Malerei präsentiert der Kurator Helmut Friedel Werke aus Arnulf Rainers Schaffen, die aufzeigen, wie mit Farben jeweils ganz besondere, emotionale Qualitäten zum Klingen gebracht werden. Im Nebeneinander von Bildern aus verschiedenen Jahren der Entstehung und durch die unterschiedliche Art der jeweiligen Bearbeitung ergeben sich nuancierte Abstufungen der expressiven Eigenschaften von Weiß, Gelb, Grün, Blau, Rot und Schwarz. mehr >


Neuerwerbungen: Nannerl-Brief und angebliches Porträt
Salzburg (mozarteum) - Die Stiftung Mozarteum Salzburg freut sich über zwei für Sammlung und Wissenschaft sehr wertvolle Neuerwerbungen zu Mozarts Schwester Maria Anna „Nannerl“ Mozart: So gelangte kürzlich ein anmutiges Porträt, angeblich von der jungen Maria Anna Mozart aus Privatbesitz in die Sammlung der Stiftung Mozarteum. Das rätselhafte Frauenbildnis aus dem 18. Jahrhundert gilt spätestens seit dem 19. Jahrhundert als Porträt von Nannerl und ist künftig im Mozart-Wohnhaus ausgestellt. mehr >


Drozda/ Mailath: Sigmund Freud Museum 2020
Das Sigmund Freud Museum wird in den kommenden Jahren umfassend saniert und neu konzipiert. Die Berggasse 19 als Museumsstandort wird so für die künftigen Generationen gesichert.
Wien (rk) - Die Sanierungsarbeiten und die dafür notwendigen Vorarbeiten beginnen unmittelbar und sollen bis 2020 abgeschlossen werden. Geplant sind die Erweiterung und Neuaufstellung des Sigmund Freud Museums, die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen im Haus und insbesondere ein barrierefreier Zugang zu den Räumlichkeiten. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen fast 4 Millionen Euro, davon 3,25 Mio. Euro Baukosten mehr >


Connecting Tunes
Zwischen Quetsch‘n und Balkan – Haus der Regionen Krems-Stein
Krems-Stein (volkskultur nö) - In der Reihe „Connecting Tunes“ präsentiert die Volkskultur Niederösterreich im Haus der Regionen Volksmusik zwischen Tradition und Moderne. Mit dem Ensemble Quetschwork Family und dem Duo Catch-Pop String-Strong sind zwei spannende und unterhaltsame Konzertabende garantiert. mehr >


Die Saison 2017/2018 im Festspielhaus St. Pölten
Start in die neue Saison mit der Komischen Oper Berlin
St. Pölten/Wien (festspielhaus) - Die Saison 2017/2018 eröffnet mit Jacques Offenbachs Opéra bouffe „Die schöne Helena“ am 23. und 24. September 2017. Die bildgewaltige Antiken-Travestie der Komischen Oper Berlin kommt in der Inszenierung von Intendant Barrie Kosky auf die Bühne. Das Tonkünstler-Orchester spielt live unter der Leitung von Stefan Soltesz. mehr >


Klangwolke 2017
Moby Dick – Jagd bis vor die Tore von Linz
Linz (stadt) - Die Sparkasse OÖ und die Landeshauptstadt Linz ermöglichen den Menschen in der Region das jährliche Kulturereignis der besonderen Art im Donaupark: die Linzer Klangwolke. "Moby Dick" ist der diesjährige Themengeber für dieses besondere Open-Air Event und inszeniert die berühmte Geschichte um ein einen Wal an der Donaulände in Linz. mehr >


Georges Bizets Oper "Carmen" auf Schloss Tabor
jOPERA jennersdorf festivalsommer prolongiert auch im Jubiläumsjahr 2017 seine qualitätsvolle Entwicklung
Jennersdorf/Eisenstadt (blms) - Feurige Spanierinnen, Soldaten, Verführung, Liebe, Eifersucht, Kampf und schließlich das Todesdrama - im Jahr 2017, in dem jOPERA jennersdorf festivalsommer sein 15 jähriges Bestehen feiert, steht alles im Zeichen von Georges Bizets Oper „Carmen“, der eigensinnig und erotisch verlockenden Frau mit ungebrochenem Freiheitsdrang. „Carmen“, die weltweit beliebte und meist gespielte Oper des Musiktheaters, die von 05. bis 13. August bei den Freilichtaufführungen auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach zu sehen sein wird, feiert am 3. August 2017 Premiere. mehr >


Schloss Murau in adelsblau
Die Stadt Murau präsentiert „400 Jahre Schwarzenberg in Murau“ von 17. Juni bis 14. Oktober 2017
Murau (tvb) - Erstmals seit der Erbauung von Schloss Murau (1628 bis 1643) wird an dessen Fassade sichtbar, was im Inneren fließt: blaues Blut. Es ist ein Signal an alle – das blaue Schloss ist einer der Ankünder für die große Sommerausstellung "400 Jahre Schwarzenberg in Murau" in der Altstadt. In einem Stadtrundgang wird in der Geschichte des Murauer Fürstenhauses Schwarzenberg geblättert. mehr >


Jazz Fest Wien 2017
Programmplanung geht in die Zielgerade – Sensationelle Kult-Acts im Festival Line-Up bestätigt
Wien (ottensteiner) - Am 2. Juli tritt in der Wiener Staatsoper Kultstar Helge Schneider mit einem exklusiv für das Jazz Fest Wien angelegten „Solo Spezial“ auf. Der geniale Mühlheimer ist nicht nur ein begnadeter Jazzmusiker, sondern besitzt ebenso viel schrägen Wortwitz. Vor Helge Schneiders Auftritt werden die österreichischen The Max. Boogaloos dem Publikum einheizen. Die Truppe ist angetreten mit „Boogaloo“ einer Mischung aus Salsa und dem Soul/Funk eines James Brown selbst den kleinsten Club zum Tanzen zu bringen. Man wird sehen, ob sich auch das Staatsopernpublikum zum Schwingen bringen lässt. mehr >


"Zukunftswerkstatt für die Gesellschaft"
Pröll eröffnete „Schule der Regionen“ im Museumsdorf Niedersulz
Niedersulz/St. Pölten (nlk) - Ein historischer Moment war am Ostermontag (17.04.) die Eröffnung der „Schule der Regionen“ im Museumsdorf Niedersulz: Zum einen handelt es sich bei dem neu errichteten Gebäude um einen Nachbau der alten Volksschule von Radlbrunn, die Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll selbst besucht hatte, zum anderen war das Prölls letzte Eröffnung als Landeshauptmann. Dass seine Volksschule „bei meinem letzten offiziellen Auftritt eine wichtige Rolle spielt“ sei etwas Besonderes, so Pröll. mehr >


Das Donauinselfest 2017 präsentiert erste Highlights
ORF Falco Tribute Konzert, Mando Diao, Hansi Hinterseer, Mike Perry u.v.m. am #dif17
Wien (spw) - Von 23. bis 25. Juni 2017 geht das Donauinselfest der SPÖ Wien bereits zum 34. Mal über die Bühne und ist heuer die Speerspitze in einem Mega-Eventjahr in der Bundeshauptstadt. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Motto am Fluss stellten SPÖ-Wien-Geschäftsführerin Sybille Straubinger als Veranstalterin und „pro event“-Geschäftsführer Thomas Waldner als Projektleiter am 18.04. erste Höhepunkte des diesjährigen Donauinselfestes vor, das sich seit heuer in neuem Design präsentiert. Im Anschluss gab es mit der schwedischen Band Mando Diao, Headliner auf der „Radio FM4/Planet.tt Bühne“, einen Foto-Call. mehr >


Salzburger Festspiele: Jugendabos verdoppelt – 6000 Karten ermäßigt
Projektsponsor L’Occitane macht es möglich
Salzburg (festspiele) - Wegen der großen Nachfrage verdoppeln die Salzburger Festspiele 2017 die Zahl der Jugendabos. Insgesamt werden 6000 Karten aus Oper, Schauspiel und Konzert mit einer Ermäßigung von bis zu 90% an Interessenten bis zum vollendeten 26. Lebensjahr (nach dem 30. Juni 1990 geboren) reserviert. Möglich wird das durch die großzügige Unterstützung des Projektsponsors L’Occitane. mehr >


Konzertreihe sonusiade startet im Museum Liaunig
Neuhaus (sky unlimited) - Das Museum Liaunig in Südkärnten startet am 30. April die kammermusikalische Konzertreihe mit Kammersängerin Bernarda Fink.
Ein Musentempel der bildenden Kunst wird zum Musiktempel: Die Mezzosopranistin Bernarda Fink und der Pianist Anthony Spiri musizieren seit über einem Jahrzehnt gemeinsam. Dieses kongenial eingestimmte „Duo“ präsentiert im Eröffnungskonzert der ersten sonusiade im Museum Liaunig ein Liedrezital von höchstem Anspruch. mehr >


Österreichisches Blasmusikfest 2017
Blasmusik trifft Wiener Chöre am 26. und 27.05.
Wien (gamuekl) - Die Stadt Wien, seit Jahrzehnten Gastgeber des Österreichischen Blasmusikfestes, führt auch heuer wieder Musiker und MusikerInnen aus allen Bundesländern sowie aus Südtirol und Liechtenstein zusammen und wird durch die Mitwirkung von Chören des Chorforum Wien ihrem Ruf als Musikstadt vollends gerecht. mehr >


Wandelbühne St. Lambrecht
Die einzigartige Theaterinitiative
St. Lambrecht (wandelbuehne) - Was im Frühjahr 2014 mit einer einfachen Idee begann, ist innerhalb kürzester Zeit zu einem unentbehrlichen Fixpunkt geworden: die Theatercamps der Wandelbühne im obersteirischen St. Lambrecht. Den Anfang machten "Die St. Lambrechter Stadtmusikanten", frei nach den Brüdern Grimm, die mit 25 Akteuren zwischen 7 und 14 Jahren im idyllischen Stiftsgarten aufgeführt wurden. mehr >


Brigitte Kowanz – Re_Union
Ausstellung von 27. April bis 24. Mai 2017 in der Galerie Krinzinger
Wien (kunstnet) - Anlässlich von Brigitte Kowanz' Präsentation im Österreich-Pavillon zur 57. Internationalen Kunstausstellung - La Biennale di Venezia präsentiert die Galerie Krinzinger Kowanz' neueste Werkgruppe gemeinsam mit einigen ausgewählten, älteren Arbeiten. Der Titel der Ausstellung Re_Union ist auf zwei verschiedene Arten lesbar. Einerseits verweist dieser auf den Beginn des künstlerischen Werdegangs der Künstlerin und auf die Galerie Krinzinger, jener Galerie, in der Brigitte Kowanz 1980 ihre erste große Einzelausstellung hatte. Zugleich bezieht sich der Titel auf die Thematik der Cables, der neuesten Werkgruppe von Brigitte Kowanz. mehr >


Facettenreiches "Österreichisches Blasmusikforum 2017"
Ossiach/ Spittal/Drau (öbv) - Ganz im Zeichen der musikalischen Fortbildung, des aktiven Austausches und der Entwicklung neuer Denkansätze stand die diesjährige Karwoche: Unter dem Titel "Österreichisches Blasmusikforum" bot der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV) interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Österreich, Südtirol, Liechtenstein und Deutschland ein breites Spektrum an musischen Bildungsinhalten, neuen Sichtweisen und bewährten, traditionellen Zugängen rund um das Blasmusikwesen an. mehr >


Jonathan Meese – DE PAKT MIT RICHARD WAGNERZ
Ausstellung von 2. Juni bis 8. Juli 2017 in der Galerie Krinzinger
Wien (kunstnet) - Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Jonathan Meeses vielfältige und tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Parsifal-Stoff. Seit 1999 beschäftigt sich der Künstler immer wieder mit dem Mythos von Bayreuth und seinem Erschaffer Richard Wagner. 2005 tritt die Figur des "reinen Tors" Parsifal erstmals in seinem Werk auf. Anlass war die Einladung der Staatsoper Unter den Linden, für das Magazin parallel zu der von Daniel Barenboim dirigierten Wagner Oper "Parsifal", eine Performance zu konzipieren. mehr >


Weltklasseacts im Weltkulturerbe
Festival Glatt&Verkehrt: 36 Konzerte mit Musik aus 30 Ländern an 6 unterschiedlichen Orten in der Wachau
Krems (glattundverkehrt) - Das 21. Festival Glatt&Verkehrt bringt heuer ein besonders reichhaltiges Programm. Die feine Auswahl der Musik aus aller Welt von Landler bis Cumbia, von Harfe bis Trompete, von Wiener Soul bis Latin Blend trifft auf die Vielfalt der besonderen Schauplätze in der Kulturlandschaft Wachau. mehr >


Saisonstart im Museumsdorf Niedersulz
Das größte Freilichtmuseum Niederösterreichs startet frühlingshaft in die neue Saison.
Niedersulz (museumsdorf) - Ab 15. April 2017 hat das größte Freilichtmuseum Niederösterreichs wieder täglich von jeweils 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Abwechslungsreich und spannend – mit einigen interessanten und neuen Besucherangeboten - gestaltet sich das Programm im Museumsdorf Niedersulz auch in der kommenden Saison 2017 wieder. mehr >


Kunst – wie sie im Buche steht
Das Belvedere feiert den Welttag des Buches 2017
Wien (belvedere) - Der Weltbuchtag am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. Mit einem Blick hinter die Kulissen der Kunstbuchproduktion, Workshops im Salon für Kunstbuch im 21er Haus und einem einzigartigen Schatz aus dem Depot bietet das Belvedere von 21. bis 23. April seitenweise Programm rund um das Buch. mehr >


Schauspielakademie St. Pölten bittet Gehörlose auf die Bühne
Neues Kreativakademie-Angebot in Gebärdensprache: Juho Saarinen zeigt, wie mit Körpereinsatz auch ohne Stimme eine spannende Geschichte erzählt werden kann.
St. Pölten (nö-kreativ) - Spannende Figuren darstellen, improvisieren und einen Text authentisch vortragen – das geht auch ganz ohne Stimme, wie Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren ab 22. April 2017 in der Schauspielakademie in St. Pölten erfahren können. Erstmals bietet die Niederösterreichische Kreativakademie mit der neuen Akademie auch gehörlosen Menschen die Möglichkeit, ihre kreativen Talente zu entfalten. mehr >


Musikwettbewerb „Holz klingt gut“
BMLFUW und österreichischer Blasmusikverband suchen „nachwachsende“ Musik
Wien (bmlfuw) - Holz ist ein Multitalent: Es dient nicht nur als Baustoff und Energielieferant, Holz hat auch einen unverwechselbaren Klang. Der Musikwettbewerb „Holz klingt gut“ soll das vor allem jungen Menschen hörbar bewusst machen. In einer Kooperation des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit dem Österreichischen Blasmusikverband wird unter den 90.000 Musikern, die bundesweit der österreichischen Jugendblasmusik angehören, sowie unter allen jungen musikalisch-kreativen Musikerinnen und Musikern Österreichs der „Sound des Holzes“ gesucht. mehr >


Musikfestival „Electric Spring“ im MuseumsQuartier Wien
Wien (mqw) - Unter dem Motto „Move“ findet heuer am 20. und 21.04. bereits zum dritten Mal das elektronische Musikfestival „Electric Spring“ im MuseumsQuartier Wien statt. In Kooperation mit der Stadt Wien, dem Verein „Wien macht Kultur“, der Kunsthalle Wien sowie erstmals der Halle E. Eröffnet wird am Donnerstag 20. April mit Konzerten von „Soia“ und „Mr. Dero & Klumzy Tung“ im MQ Haupthof. Weitere Highlights sind u.a. Gerard, Motsa, Mavi Phoenix, Lulu Schmidt, Clara Moto, That Good Wibe Collective, Palastic oder Wolfram, die neue aber auch bekannte Klänge der österreichischen Elektronik- und Hiphop-Szene präsentieren. mehr >


Oö. Landesgartenschau 2017
Kremsmünster präsentiert den "Dreiklang der Gärten" von 21. April bis 15. Oktober
Linz (lk) - Am Vormittag des 11.04. hat Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer zu einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landesrat Max Hiegelsberger, Bürgermeister Gerhard Obernberger, Mag. Karin Imlinger-Bauer, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Kremsmünster, H.H. Abt Mag. Ambros Ebhart OSB vom Stift Kremsmünster und Präsident Dr. Thomas Watzenböck von Schloss Kremsegg und über Details zur "Landesgartenschau 2017" informiert. mehr >


Museumsfrühling Niederösterreich
im Museum Niederösterreich und im Egon Schiele Museum – Gewaltig und kreativ geht es am 20. und 21. Mai 2017 in St. Pölten und Tulln zu
Tulln/St. Pölten (museumnoe) - Frei nach dem Motto "Kein Frühling ohne Museum Niederösterreich" nehmen das Museum Niederösterreich in St. Pölten und das Egon Schiele Museum in Tulln am 20. und 21. Mai 2017 am Museumsfrühling Niederösterreich teil und bieten speziell für junge Gäste und Familien ein tolles Programm. In beiden Häusern gilt an diesem Wochenende eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Eintritt für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre genießen freien Eintritt. mehr >


Das Internationale Kulturenfestival Literatur & Wein 2017
Krems/ Stein (ulnoe) - Von 6. - 9. April fand das Internationale Kulturenfestival Literatur & Wein 2017 statt. Über eintausend BesucherInnen strömten zu den Lesungen, die unter dem Motto Auf der Suche nach dem Glück standen. Am Eröffnungsabend begeisterten die beiden britischen und international bekannten Autoren John Burnside und Tim Parks im Literaturhaus NÖ. mehr >


Der Himmel auf Erden
Waltraut Haas und Gerald Pichowetz im Gloria Theater
Wien (kailuweit) - Film- und Schauspiellegende Waltraut Haas feiert im Juni 2017 ihren 90. Geburtstag. Ein würdiger Ort für ein solches Jubiläum ist zweifelsohne die Bühne. Aus diesem Anlass spielt die Grande Dame von 5. Mai bis 30. Juni im Gloria Theater als schrullige Erb-Tante an der Seite von Hausherr Gerald Pichowetz im turbulenten Komödienklassiker »Der Himmel auf Erden«. mehr >

     Fotoausstellungen, -wettbewerbe und -workshops

Jutta Benzenberg – 30 Tage
FOTOHOF-Ausstellung von 28. April - 3. Juni 2017
Salzburg (fotohof) - Anlässlich der Parlamentswahl 2013 hat Jutta Benzenberg den Herausforderer Edi Rama 30 Tage lang bei Wahlveranstaltungen in Albanien begleitet und fotografiert. Entstanden ist keine Reportage der Wahlkampagne, sondern ein beeindruckendes Porträt der Menschen, in einer von Massenkundgebungen und Pathos gekennzeichneten Zeit. Jutta Benzenberg gelingt es in dieser Ausstellung die Menschen in ihrer Individualität und Eigenart und gleichzeitig als Teilnehmer an emotional aufgeladenen Großveranstaltungen zu zeigen. mehr >


Kunst Haus Wien: „Edward Burtynsky. Wasser"
Neue Fotografie-Ausstellung dokumentiert die Interaktion von Mensch und Natur
Wien (rk) - Das Kunst Haus Wien, ein Museum der Wien Holding, präsentiert von 23.03. bis 27.08. die neue Fotografie-Ausstellung „Edward Burtynsky. Wasser“. Das Museum widmet dem kanadischen Künstler, der seine Begabung seit über 30 Jahren in den „Dienst der Kultur der Nachhaltigkeit“ stellt, damit die erste umfassende Einzelausstellung in Österreich. Sie präsentiert Burtynskys aktuellen Werkzyklus zu einem Thema von globaler Relevanz: Wasser als wertvolle Ressource, als täglich notwendiges Element für unseren Körper und unseren Planeten und als Urquell des Lebens schlechthin. mehr >


Simon Roberts
Landscape Studies of a Small Island im FOTOHOF Salzburg von 10. März - 22. April 2017
Salzburg (fotohof) - Am 9. März 2017 präsentiert die FOTOHOF galerie die erste Ausstellung des britischen Fotografen Simon Roberts in Österreich. Simon Roberts ist ein produktiver und international renommierter Fotograf der zeitgenössischen britischen Fotoszene, der die letzten 10 Jahre damit verbracht hat, dem "Britischen" nachzuspüren. Die Ausstellung in Salzburg mit dem Titel Landscape Studies of a Small Island (Landschaftsstudien einer kleinen Insel) steht am Beginn einer internationalen Ausstellungstournee dieser Arbeit. mehr >


Drei strahlende Sieger beim NÖ FOTOmarathon
LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner: „Wettbewerb der Niederösterreichischen Kreativakademie macht Teilnehmer und Land Niederösterreich fit für die Zukunft“
Wr. Neustadt/St. Pölten (noe-kreativ) - „Ihr habt gezeigt, dass Fotografieren mehr ist, als nur auf den Auslöser zu drücken und damit Alltägliches in ein komplett neues Licht gerückt“, würdigte Johanna Mikl-Leitner die künstlerischen Qualitäten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten NÖ FOTOmarathon. Im Beisein der LH-Stellvertreterin und Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger wurden am 02.02. im Skyline Wiener Neustadt die Sieger des kreativen Wettbewerbs bekanntgegeben. mehr >


a

Neu auf oesterreichfotos.at: Der Fotoclub Mattersburg

Wir laden monatlich Amateurfotografen-Vereine ein, Ihnen ihre wunderschönen Fotos zu präsentieren. Sehen Sie hier den Fotoclub Mattersburg, von dem Sie auf unserer Plattform 50 ausgesuchte Arbeiten sehen könnnen. Bitte klicken Sie auf das Bild.

 

 

 

 

® Stefan Pinter, Burg Forchtenstein

     ÖJ Reisetip

Agenten-Showdown im Wiener Prater
Was hat das mysteriöse Schauspiel im Wiener Vergnügungsviertel zu bedeuten?
Wien (petrik) - Ein roter Buzzer mitten im Wiener Prater, Männer in schwarzen Anzügen, neugierige Passanten, ein klingelndes Telefon und Maximilian Ratzenböck, bekannt für seine Videos bei "Nachspielzeit" und aus der TV-Serie "Köln 50667", als mysteriöser Auftraggeber. Was nach dem Beginn eines nervenaufreibenden Agenten-Thrillers klingt, ist der Startschuss in die diesjährige Krimi-Saison an Wiens heiterstem Ort. mehr >


Wachaubahn und Reblaus Express starten in neue Saison
LR Wilfing: Start am 15. April mit Fahrt zum Mittelalterfest und zur Ostereiersuche
St. Pölten (nlk) - Am 15. April starten die Wachaubahn und der Reblaus Express in die Sommersaison. „Mit ihrem unvergleichlichen Ausblick auf das Weltkulturerbe Wachau – der mit den großen Panoramafenstern noch eindrucksvoller ist – und ihren vielfältigen Kombi-Angeboten hat sie sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Publikumsmagneten und einem wichtigen Impulsgeber für die Region entwickelt. Pünktlich zum Mittelalterfest auf der Burg Aggstein steht die Wachaubahn wieder für ihre Fans bereit. Die Fahrgäste erwartet somit am ersten Wochenende ein umfassendes Tagesprogramm, das keine Wünsche offen lässt“, erklärt dazu Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing. mehr >


Twin City Liner: Mit voller Kraft in die 12. Saison
Neu: Twin City Liner unter der Flagge von UNICEF, Aktion „Wiener Plus“ und Twin City Liner am Donauinselfest 2017
Bratislava/Wien (rk) - Zum ersten Mal in diesem Jahr ging der Twin City Liner am 31.03. auf große Fahrt. Die ersten Passagiere an Bord waren 109 begeisterte Radio Wien-HörerInnen, die eines der begehrten Tickets über die Radio-Verlosung ergattern konnten. Sie feierten den Start in die 12. Saison gemeinsam mit Dr.in Gudrun Berger, Geschäftsführerin von UNICEF Österreich, KR Peter Hanke, Geschäftsführer der Wien Holding, Mag. Reinhard Karl, Vorstandsdirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien sowie mit Gerd Krämer und Andreas Hopf, den beiden Geschäftsführern der Central Danube Region Marketing & Development GmbH, die den Twin City Liner betreibt. mehr >


Die Steiermark-Card startet mit 1. April in die Saison
Vom 1. April bis 31. Oktober 2017 heißt es für Card-Besitzer wieder Eintritt frei bei 134 Ausflugszielen.
Gleisdorf (steiermark-card) - Man nehme Frühlingserwachen, Ausflugswetter, Lust auf Freizeit-Erlebnisse und Aussicht auf Osterurlaub. Das ist das perfekte Rezept zum Auftakt der Steiermark-Card ab 1. April. Bis 31. Oktober 2017 heißt es für Card-Besitzer dann wieder Eintritt frei bei 134 Ausflugszielen. Die Freizeit-Card fürs Grüne Herz bietet außerdem tolle Ermäßigungen bei Bonusbetrieben. Neu dabei sind auch einige Top-Thermen und Kulturveranstalter. mehr >


Berge, Seen und Natur für die Sommergäste
Oberösterreichs Sommertourismus punktet mit Natur- und Kulturerlebnis
Linz (oö-tourismus) - 1,77 Mio. Ankünfte und 4,69 Mio. Nächtigungen wurden im Sommer 2016 in Oberösterreichs Beherbergungsbetrieben verbucht und damit die Ergebnisse des Vorjahres weiter gesteigert. Auch langfristig ist der (Sommer)Tourismus in Oberösterreich auf Erfolgskurs: Die Ankünfte stiegen in den letzten zehn Jahren um 29 Prozent, die Nächtigungen legten um elf Prozent zu. mehr >


Wörthersee-APP: Der Reiseleiter für die Hosentasche
Die Region Wörthersee präsentiert eine eigene Applikation (APP) mit dem Namen „visit wörthersee“.
Wörthersee (woerthersee.com) - Im Rahmen eines Pressegespräches in der Wirtschaftskammer Kärnten wurde im Beisein von Wörthersee-Geschäftsführer Mag. Roland Sint und Tourismus-Spartengeschäftsführer Wolfgang Kuttnig am 27.03. die neue Wörthersee-APP präsentiert. mehr >


Frühlingsbeginn im Nationalpark Thayatal
"Hinaus ins Grüne" am 26. März
Hardegg/St. Pölten (nlk) - Seit dem Frühlingsbeginn am 21. März hat das Nationalparkhaus Hardegg wieder seine Pforten geöffnet und lädt an den Wochenenden zu regelmäßigen Fütterungen der beiden Wildkatzen Frieda und Carlo. Das Veranstaltungsprogramm des Nationalparks Thayatal beginnt am 26. März, und präsentiert unter dem Titel „Hinaus ins Grüne“ die bunte Vielfalt der heimischen Frühlingspflanzen im Nationalparkwald. Treffpunkt für die ca. dreieinhalbstündige Exkursion ist um 9 Uhr beim Nationalparkhaus. mehr >

     Film / Kino / Medien

"50 Jahre Ö1"
"Zum Schweigen fehlen uns die passenden Worte"
Wien (orf) - Schemaadaptierungen, das neue Design und die Ö1-Imagekampagne präsentierten ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger, Ö1-Programmchef Dr. Peter Klein und Ö1-Marketingleiter Mag. Michael Ladstätter am 21.04. im RadioCafe bei der Pressekonferenz „50 Jahre Ö1“. Am 1. Mai tritt eine Schema-Adaptierung in Kraft und das grafische Design (Logo, „gehört“, Website) wird erneuert, mit 1. Oktober – dem 50. Geburtstag von Ö1 – gibt es auch ein neues akustisches Design: Christian Muthspiel hat Signations komponiert, die größtenteils vom ORF RSO Wien eingespielt werden. Begleitet wird der Veränderungsprozess von einer flächendeckenden Ö1-Imagekampagne. mehr >


Crossing Europe Filmfestival Linz
Von 25. – 30. April 2017 in Linz
Linz (stadt) - 2017 rückt Crossing Europe zum 14. Mal die Landeshauptstadt Linz in den Mittelpunkt der europäischen Festivallandkarte und versucht mit handverlesenen aktuellen gesellschaftspolitischen Filmen und seinen zahlreich anwesenden Filmgästen Lust auf unkonventionelles Kino aus Europa zu machen. Bei der kommenden Festivalausgabe, die von 25. bis 30. April stattfinden wird, zählt das Programm 160 europäische Spiel- und Dokumentarfilme. mehr >


Villach ist ein Mekka für Filmschaffende und Cineasten
Filmstudio, Film-Festival, Kinosommer, eine oder einen Filmkünstler in Residence, international erfolgreicher Filmclub und Filmkulisse – die Draustadt hat es in sich, wenn es um das Thema Film geht.
Villach (stadt) - „Wir freuen uns sehr, dass wir auch heuer von Juli bis September eine Filmkünstlerin oder einen Filmkünstler in Residence bei uns begrüßen dürfen. Wie im Vorjahr stellen wir wieder für drei Monate Wohnung und Arbeitsraum zur Verfügung“, sagt Kulturreferent Bürgermeister Günther Albel, selbst begeisterter Filmfan und er betont: „Durch dieses Stipendium bieten wir Filmschaffenden die Möglichkeit, ihre Projekte zu realisieren und Kontakte mit der lokalen Filmszene zu knüpfen. mehr >


Filmfonds Wien zieht Bilanz zum Förderjahr 2016
Gutes Mittelfeld an den Kinokassen und mehr Gleichberechtigung am Filmstandort Wien
Wien (filmfonds wien) - Der Filmfonds Wien verzeichnete im Jahr 2016 mit insgesamt 152 Förderzusagen eine unverändert starke Bandbreite unterstützter Projekte aus den Bereichen Kinofilm, Fernsehfilm, Verwertung, Infrastruktur und Programmkino. Von über 10,5 Millionen Euro Fördermitteln gingen 8,0 Millionen Euro in die Projektentwicklung, Herstellung und Verwertung österreichischer Kinofilme, 1,8 Millionen Euro in den TV-Bereich. Der Wien-Effekt der geförderten Fernsehfilme war mit durchschnittlich 751 % besonders hoch: Für jeden geförderten Euro, wurden über sieben Euro in die hier ansässige Infrastruktur und die Ressourcen der Wiener Filmbranche investiert. mehr >

     Fernsehen

Rekordbilanz für ORF-TVthek im Jahr 2016
26,3 Millionen Videoabrufe pro Monat für ORF-TVthek und weitere Videoangebote des ORF.at-Netzwerks
Wien (orf) - 2016 war für das Streaming-Angebot des ORF ein absolutes Rekordjahr: Mit durchschnittlich 26,3 Millionen Online-Video-Abrufen pro Monat erzielte die zentrale Videoplattform des ORF, die ORF-TVthek, gemeinsam mit den Video-Angeboten auf anderen ORF.at-Seiten (z. B. sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events) den höchsten Wert seit Gründung der TVthek im November 2009 und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 29 Prozent verzeichnen. mehr >


St. Pöltner Regierungsviertel als Drehort von „SOKO Donau“
LH Pröll: „Jeder Euro verzinst sich vielfach“
St. Pölten (nlk) - „SOKO Donau“ ist eine der international erfolgreichsten Krimi-Serien aus Österreich. Teile der zwölften Staffel werden in Niederösterreich gedreht, heutiger Drehort war das Regierungsviertel in St. Pölten. Darüber informierten Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, SATEL-Film Geschäftsführer Heinrich Ambrosch und ORF-Redakteurin Sabine Weber gemeinsam mit den Hauptdarstellern Gregor Seberg (als Oberstleutnant Helmuth Nowak), Stefan Jürgens (als Major Carl Ribarski), Helmut Bohatsch (als Kriminaltechniker Franz Wohlfahrt) und Maria Happel (als Gerichtsmedizinerin Dr. Franziska Beck). mehr >


Drozda: Erinnerung an die Geschichte Österreichs aktiv vermitteln
Neues Videoarchiv "Österreichs Zeitzeugen" der ORF-TVthek
Wien (bka) - "Wenn wir das 'Nie mehr wieder' ernst nehmen, dann müssen wir auch Wege finden, um die Erinnerung an die jüngste Geschichte Österreichs aufrecht zu erhalten und daraus zu lernen. Wir müssen vor allem junge Menschen sensibilisieren, um Ideen und Methoden des Faschismus, des Antisemitismus, des Terrors und der Massenvernichtung zu verhindern. Für solch einen aktiven Diskurs sind konkrete Erzählungen und Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ganz wesentlich", sagte Bundesminister Thomas Drozda am 30.09. anlässlich der Präsentation des neuen Videoarchivs "Österreichs Zeitzeugen", das online auf der ORF-TVthek zur Verfügung gestellt wird. mehr >

     Sport

Medaillensammlung von Österreichs WintersportlerInnen steigt weiter an
Wien (öpc) - Österreichs BehindertensportlerInnen konnten bei den Weltmeisterschaften diese Saison einige Medaillen sammeln: Erst Ende Jänner gewannen die SkifahrerInnen in Tarvis/ITA insgesamt zehn Medaillen (davon vier GOLDENE - hier geht’s zum gesamten Bericht der Ski-WM), weitere fünf Medaillen (davon erneut zwei GOLDENE!) folgten nun bei der Nordischen- und bei der Snowboard-WM. Diese hervorrgagenden Leistungen ein Jahr vor den XII. Winter-Paralympics in PyeongChang zeigen, dass die Vorbereitungen und Erfolge des ÖSV auf dem richtigen Weg sind. mehr >


ÖPC: Maria Rauch-Kallat erneut zur Präsidentin gewählt
Generalversammlung des Österreichischen Paralympischen Committees
Wien (öpc) - Am 20.02. fand die Generalversammlung des Österreichischen Paralympischen Committees (ÖPC) in der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) statt. Präsidentin BM a.D. Maria Rauch-Kallat und Generalsekretärin Mag. Petra Huber gaben dabei einen beeindruckenden Bericht über die Arbeit und die Erfolge seit der letzten a.o. Generalversammlung, welche im Oktober 2015 stattgefunden hat. mehr >


Tagesaktuelle Sportberichte finden Sie bei http://www.laola1.at
dem größten Sportportal und führenden Sportcontentanbieter Österreichs.


    Neues / Technik / Internet / Kommunikation

Cisco-Studie: Mobiler Datenverkehr steigt weltweit um das Siebenfache
2021 gibt es weltweit mehr Mobiltelefone als Bankkonten – Einfluss von 5G auf Datenwachstum ab 2020 messbar – In Westeuropa wächst der mobile Datenverkehr um das Sechsfache
Wien (skills) - Im Jahr 2021 wird es weltweit mehr Mobiltelefone (5,5 Milliarden) als Bankkonten (5,4 Milliarden) geben. Das Festnetz hat der Mobilfunk bis dahin schon lange abgehängt (2,9 Milliarden Festnetzanschlüsse). Dies zeigt der 11. jährliche Cisco Visual Networking Index (VNI). Das starke Wachstum bei Mobiltelefonen und der Anzahl ihrer Nutzer, mobiler Videoübertragung, 4G-Netzwerken und des Internet der Dinge (IoT) wird den mobilen Datenverkehr in den nächsten fünf Jahren weltweit um das Siebenfache erhöhen, in Westeuropa um das Sechsfache. mehr >


Häuser der Wiener Innenstadt nun mit ihrer Geschichte online
Wien (rk) - Das Wiener Stadt- und Landesarchiv hat alle relevanten Informationen aus Paul Harrer-Lucienfelds „Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur“ aus den 1950er Jahren ins Wien Geschichte Wiki eingearbeitet. Damit ist nun eine wichtige Quelle zur Häusergeschichte von über 1.000 Gebäuden in Wiens Innenstadt online abrufbar. mehr >


VR Webbrowser wird vorgestellt
In Wien entwickelte Virtual Reality-Innovation vor Markteintritt
Wien (booomVR) - booomVR ist eine Online-Plattform im virtuellen Raum zur Darstellung von Bildern und Videos sowie interaktiven virtuellen 3D-Umgebungen und Objekten. Unterschiedliche Internet-Inhalte können mithilfe einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche VR-gerecht und in Echtzeit gebrowsed und gesammelt sowie kuratiert werden. mehr >


"NÖ Kulturwege" - Wege zu Niederösterreichs Kulturschätzen
St. Pölten (mediaservice) - Niederösterreich zeichnet sich durch eine ungemeine Vielfalt an landschaftlichen und kulturellen Merkmalen aus. Mit der Publikationsreihe "Niederösterreichische Kulturwege" wird die Einzigartigkeit der verschiedenen Regionen festgehalten und vorgestellt. mehr >


Wikipedia Österreich
Wien (wikimedia) - Wikimedia Österreich, die heimische Organisation hinter der Internet-Enzyklopädie Wikipedia, eröffnet dieser Tage eine neue Geschäftsstelle im 8. Wiener Bezirk. Unter der Adresse Stolzenthalergasse 7 entsteht eine neue Anlaufstelle für die Ehrenamtlichen hinter der Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte. Auch für Neulinge und Interessierte will sich das Freiwilligenprojekt verstärkt öffnen. mehr >

    Gastronomie, Hotel und Kulinarisches

Österreichischer Sekt bietet Champagner, Cava & Co. Paroli!
Beim Salzburger Sektfrühling bewertete eine namhafte Jury österreichischen Sekt besser als Champagner, Cava & Co.
Salzburg (oesterreichsekt) - Beim Salzburger Sektfrühling unterzog eine namhafte Jury österreichischen Sekt einem Vergleichstest. In einer gedeckten Verkostung bewertete sie österreichischen Sekt besser als Champagner, Cava & Co. Nur wenige Tage nach den Osterfestspielen stand Salzburg am 20.04. erneut im Fokus der Aufmerksamkeit. Eine Jury aus prominenten Sektliebhabern und ausgewiesenen Experten machte die Probe aufs Exempel. mehr >


Ein Jahr Foodcoop Krekoodel in Krems
Krems (foodcoops) - Im selbstverwalteten Verein versorgen sich bereits über 40 aus dem Raum Krems Haushalte mit regionalen Bioprodukten direkt vom Bauern. Nach einem überaus erfolgreichen ersten Jahr weitet Krekoodel jetzt den Produzenten- und Mitglieder-Kreis weiter aus. mehr >


Tinhof und Moser gewinnen Blaufränkisch-Test
Ausgezeichneter Wein aus der Landeshauptstadt Eisenstadt
Zürich/Eisenstadt (magistrat) - Das renommierte Schweizer Branchenblatt "Vinum" suchte in seiner aktuellen Ausgabe nach dem besten Blaufränkischen des Donauraums. Die beiden besten Weine stammen dabei aus Eisenstadt: Die Winzer Erwin Tinhof und Hans Moser konnten sich in diesem grenzüberschreitenden Vergleich den ersten und zweiten Platz sichern. mehr >


Start der Heurigensaison im Weingarten
Am 15. April beginnt die offizielle Outdoor-Saison für die Wiener Heurigen.
Wien (rk) - In den Wiener Weingärten heißt es wieder ausg`steckt ist. Die Heurigen haben ihren Zweitwohnsitz im Weingarten gefunden. Vom urigen Buschenschank mit Henkelglas und langen Holzbänken hat er sich in den letzten Jahren zu einer modernen Institution entwickelt. Den Wein dort verkosten wo er wächst ist bis 31. Oktober möglich. mehr >


10. Genuss-Festival im Wiener Stadtpark
Von 12. bis 14. Mai kommen die besten ProduzentInnen und kulinarischen Manufakturen Österreichs im Herzen der Bundeshauptstadt zusammen
Wien (genuss-festival) - Die allerbesten österreichischen ProduzentInnen und kulinarischen Manufakturen: Auf dem größten öffentlichen Gourmetevent des Landes, veranstaltet vom Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und der stadt wien marketing gmbh, werden zum Muttertagswochenende bereits zum 10. Mal Produkte aus den Regionen zum Verkosten oder Mitnehmen für zu Hause präsentiert. mehr >


„Weinfrühling Südburgenland“ als touristischer Impulsgeber
Tag der offenen Kellertür bei mehr als 60 Winzern am 29. und 30. April 2017
Eisenstadt (blms) - Der nächste Frühling kommt bestimmt - zumindest dann, wenn sich am 29. und 30. April Südburgenlands Winzer bereits zum sechsten Mal beim „Weinfrühling Südburgenland 2017“ als einem der touristischen Schwerpunkte im Veranstaltungsreigen der Region präsentieren. „Ziel dieser Initiative ist es, die Partnerschaft zwischen den Produzenten, den Verarbeitern, dem Handel, der Gastronomie, den Konsumenten und den Gästen zu vertiefen… mehr >


Der „Donauriesling“
Die neue, nachhaltige Reb- und Weinsorte der Winzer Krems - der 1. Jahrgang ist ab sofort erhältlich
Krems a.d. Donau (winzer krems) - Das Qualitätsweingut Winzer Krems – Sandgrube 13 setzt in Partnerschaft mit der Weinbauschule Klosterneuburg ein geschmackvolles Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit und Sortenvielfalt – mit dem Donauriesling, einer neuen Reb- und Weinsorte für den österreichischen Weinbau. Der erste Jahrgang des „Donauriesling“ ist ab sofort am Markt und unterstreicht den Status der Winzer Krems als Vorreiter der Branche. Winzer Krems-Geschäftsführer Dir. Franz Ehrenleiter und Dr. Ferdinand Regner vom Lehr- und Forschungszentrum für Wein- und Obstbau Klosterneuburg präsentierten den jüngsten Botschafter der niederösterreichischen Weinbau-Kunst nun erstmals der Öffentlichkeit. mehr >


Wiener Gemischter Satz auf Weinbriefmarke 2017
Wien (öw) - Der herkunftstypische Wein der Hauptstadt Österreichs „Wiener Gemischter Satz DAC“ ziert die neue Sondermarke aus der Serie „Weinregionen Österreichs“. Die Qualität dieser Weinspezialität war lange Zeit vergessen, bis sie von weitsichtigen Wiener Winzern wiederentdeckt und 2013 in den DAC-Status gehoben wurde. Mittlerweile ist der Wiener Gemischte Satz DAC nicht nur wieder beliebter denn je, sondern auch von Slow Food ausgezeichnet und in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen. mehr >


Österreichs Wein zunehmend gefragter
Geisenheim/Wien (öw) - In Kooperation mit der Hochschule Geisenheim hat die ProWein fast 1.500 Experten der Weinbranche aus 46 Ländern zu internationalen Weinmärkten, Vermarktungstrends und der Entwicklung von Absatzkanälen von Wein befragt. Aus den mannigfaltigen Perspektiven von Vermarktern und Produzenten ergibt sich eine realitätsnahe, spannende Marktprognose. mehr >

    Leben / Gesundheit & allgemeine Medizin / Familie

Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen im Waldviertel schreitet weiter voran
LR Schwarz: Eltern sollen ihre Kinder in flexiblen Betreuungsmodellen gut aufgehoben wissen
Großschönau/St. Pölten (nlk) - In Niederösterreich wird auch weiterhin der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen forciert. Bei Besichtigung der in Bau befindlichen Tagesbetreuungseinrichtung in Großschönau, die mit Unterstützung durch den Bund und das Land Niederösterreich entsteht, konnte sich Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz vom Baufortschritt überzeugen mehr >


Stadtmenschen Wien: Eröffnung des sechsten Standorts in der VHS Penzing
Ehrenamtsprojekt baut Angebot für hilfesuchende WienerInnen aus
Wien (rk) - Der Direktor der Volkshochschule Penzing Sebastian Bohrn Mena lud am 04.04. gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner und Projekt-Initiatorin sowie Gemeinderätin Tanja Wehsely zum Startschuss des sechsten Standortes des Ehrenamtsprojekt "Stadtmenschen Wien" in die Volkshochschule Penzing ein. Ab 08.04. werden die Ehrenamtlichen jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr auf der Hütteldorfer Straße 112 im Rahmen einer Sprechstunde eine erste Anlauf- und Orientierungsstelle für die Probleme und Fragen der BewohnerInnen Wiens sein. mehr >

AKUTteam Niederösterreich mit 400.000 Euro gefördert
LR Schwarz: Unterstützung in plötzlich auftretenden Krisensituationen
St. Pölten (nlk) - Das AKUTteam Niederösterreich bietet Menschen in plötzlich auftretenden extremen Situationen wie etwa Todesfälle oder Gewalttaten rasch kompetente psychosoziale Beratung und Unterstützung. In der Sitzung der NÖ Landesregierung vom 04.04. wurde beschlossen, für das Jahr 2017 das AKUTteam mit einer Summe von 400.000 Euro zu unterstützen. mehr >

 

  zurück