Österreich-Wetter für Dienstag, 16. Oktober

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Dienstag:     Der Dienstag startet inneralpin, vor allem jedoch in Becken und Tälern südlich des Alpenhauptkammes mit Nebel von unterschiedlicher Beständigkeit. Abseits des Nebels präsentiert sich jedoch das Wetter überwiegend sonnig und trocken. Lediglich im Osten, am Alpenostrand sowie im Grazer Becken und teilweise auch in Unterkärnten bleibt es bis zum Abend jedoch nicht ungetrübt sonnig. Zeitweise ziehen hier einige dichtere Wolken durch, die aber keinen Niederschlag bringen. Der Wind aus südlichen Richtungen weht über dem östlichen Flachland teils mäßig. In der Früh umspannen die Temperaturen 5 bis 12 Grad. Die Nachmittagstemperaturen sind mit 18 bis 23 Grad erreicht.


Vorschau auf Mittwoch:     Zur Wochenmitte gibt es in den meisten Landesteilen keinen ungetrübten Sonnenschein. In Tal- und Beckenlagen halten sich zunächst einige Nebel oder Hochnebel zäh. Auch abseits der typischen Nebelregionen ziehen bis zum Abend von Norden einige dichtere Wolken durch. Diese bringen vor allem im Südwesten mitunter ein paar Regentropfen. Daneben gibt es jedoch immer wieder auch Zeit für Sonnenschein. Am öftesten zeigt sich die Sonne jedoch im Südosten. Der Wind weht nur schwach bis mäßig. Von 3 bis 12 Grad in der Früh steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 17 bis 23 Grad.


Burgenland

Am Dienstag wechseln vom Neusiedlersee bis zu den südlichsten Landesteilen Sonnenschein und ein paar dichtere Wolken. Mit Regen ist aber nicht zu rechnen. Der Wind kommt aus südlichen Richtungen und weht in der Nordhälfte teilweise mäßig. Die Temperaturen umspannen in der Früh 7 bis 11 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 17 bis 20 Grad erreicht.


Kärnten

Am Dienstag lockern Nebel- und Hochnebelfelder am Vormittag langsam auf. In hohen Schichten ziehen aber immer wieder Wolken durch und die Sonne zeigt sich nur zeitweise. Meist sollte es trocken bleiben. Nach Frühtemperaturen zwischen 4 und 9 Grad sind Höchstwerte von 14 bis 18 Grad zu erwarten.


Niederösterreich

Im Wald- und Mostviertel präsentiert sich das Wetter bis zum Abend von seiner sonnigen und trockenen Seite. Weiter im Osten gibt es hingegen keinen ungetrübten Sonnenschein mehr. Vor allem während der Nachmittagsstunden ziehen ein paar dichtere Wolken durch. Mit Regen ist aber nicht zu rechnen. Der Wind aus Südost bis Süd weht vor allem am Alpenrand sowie im Flachland des Ostens teilweise mäßig bis lebhaft. Die Temperaturen steigen von 6 bis 11 Grad in der Früh bis zum Nachmittag auf 18 bis 23 Grad.


Oberösterreich

Am Dienstag scheint meist die Sonne. Morgendliche Nebelfelder lichten sich am Vormittag. Zeitweise ziehen dünne, hohe Wolkenfelder durch, die den Sonnenschein kaum beeinträchtigen. Es bleibt trocken. Der Ostwind weht höchstens schwach. Am Morgen 5 bis 10 Grad, Höchstwerte 18 bis 24 Grad.


Salzburg

Am Dienstag scheint meist die Sonne. Morgendliche Nebelfelder lösen sich am Vormittag auf. Zeitweise ziehen dünne, hohe Wolken durch, die den Sonnenschein aber kaum beeinträchtigen. Es bleibt trocken. Der Wind weht höchstens schwach. Am Morgen 2 bis 12 Grad, Höchstwerte 17 bis 24 Grad.


Steiermark

Der Dienstag bringt nach der Auflösung von Nebel- und Hochnebelfeldern weiterhin mildes Wetter. Es ziehen jedoch von Südwesten her teils dichtere Wolken in hohen Schichten durch. Frühwerte 3 bis 10 Grad, Höchsttemperaturen 18 bis 22 Grad.


Tirol

In Nordtirol wird der Föhn deutlich schwächer, ist nur noch im Wipptal nennenswert zu spüren. Dennoch gibt es keine Wetteränderung. Es bleibt beim sonnigen Wettercharakter mit zeitweiligen hohen Wolkenfeldern und bis in den Vormittag auch Hochnebelfeldern in manchen Osttiroler Tälern. Weiterhin sehr mild. Tiefstwerte: 5 bis 10 Grad. Höchstwerte: 17 bis 22 Grad.


Vorarlberg

Der Föhn ist abgeklungen, es kommt zu keiner wesentlichen Wetteränderung. Großteils bleibt es beim sonnigen Wettercharakter mit zeitweise hohen Wolkenfeldern. Nebel am Bodensee kann bis in die Bregenzer Bucht und das untere Rheintal vordringen. Es wird nachmittags wieder sehr mild. Tiefstwerte: 5 bis 10 Grad, Höchstwerte: 17 bis 22 Grad.


Wien

Nicht mehr ungetrübt sonnig geht es durch den Dienstag. Neben Sonnenschein machen sich bis zum Abend wiederholt ein paar dichtere Wolken bemerkbar. Der Wind aus Südost frischt im Tagesverlauf mäßig auf. Nach rund 11 Grad in der Früh hat es tagsüber bis 18 Grad.

zurück