Österreich-Wetter für Mittwoch, 1. März 2017

Wir aktualisieren diese Seite jeweils für den folgenden Tag.

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Mittwoch:     Eine Kaltfront zieht in den Morgenstunden samt Niederschlägen über den Südosten ab und die Wolken lockern langsam auf. Entlang der Alpennordseite sowie im Norden und Osten bleibt es tagsüber recht wechselhaft mit einigen durchziehenden Schauern. Die Schneefallgrenze liegt in der Früh zwischen 400 und 700m und steigt tagsüber auf 800 bis 1300m Seehöhe. Im Süden ist es trocken und oft sehr sonnig. Der Westwind bläst mäßig bis lebhaft, auf den Bergen und im Osten zum Teil aber stürmisch aus West. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 13 Grad.


Vorschau auf Donnerstag:     Eine Störungszone bringt am Morgen und Vormittag viele Wolken, dazu ist vor allem entlang der Alpennordseite und im Norden mit einigen Regenschauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1000m Seehöhe im Norden und 1600m Seehöhe im Süden. Im Laufe des Nachmittags lockert es von Westen her immer mehr auf. Erneut greift vor allem im Norden und Osten der Westwind tagsüber kräftig durch. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 8 bis 14 Grad.


Burgenland

Der Tag startet mit dichten Wolken und gebietsweise regnet es noch. Tagsüber gehen dann nur mehr zeitweise einzelne Regenschauer nieder und auch die Wolken lockern gegen Mittag auf. Der Westwind frischt mäßig bis lebhaft, im Norden auch kräftig auf. Frühtemperaturen 2 bis 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 13 Grad.


Kärnten

In den frühen Morgenstunden kann es in Unterkärnten stellenweise noch etwas regnen bzw. bis in manche Täler herab schneien. Damit ist es aber bald vorbei. Von Westen her beginnen die Wolken und lokale Nebelfelder aufzulockern und im Laufe des Vormittags setzt sich überall wieder recht sonniges Wetter durch. Auch tagsüber scheint oft die Sonne, nur einige harmlose Wolken ziehen durch. Nach Frühtemperaturen zwischen -2 und +2 Grad werden am Nachmittag wieder 7 bis 11 Grad erreicht.


Niederösterreich

Anfangs überwiegen die Wolken und gebietsweise regnet es noch leicht. Tagsüber ist es dann meist schon trocken und am Nachmittag setzt sich immer besser die Sonne durch. Vereinzelt ziehen dann aber wieder unergiebige Regenschauer durch. Die Schneefallgrenze steigt bis zum Nachmittag auf über 1000m Seehöhe an. Der Wind bläst recht lebhaft bis stürmisch aus West. Frühtemperaturen 1 bis 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 11 Grad.


Oberösterreich

Am Mittwoch ist es windig und wechselhaft mit Sonnenschein und durchziehenden Wolken. Die meisten Wolken gibt es im Mühlviertel, dort kann es auch zeitweise regnen. Vor allem am Nachmittag ziehen verstreut auf das ganze Land ein paar kurze Regen- oder Graupelschauer durch. Am Morgen betragen die Temperaturen -1 bis 3 Grad, tagsüber erreichen sie 3 bis 9 Grad. Der Westwind kann in den Mittagsstunden Spitzen bis 60 km/h erreichen.


Salzburg

Am Mittwoch ist es windig und wechselhaft mit Sonnenschein und durchziehenden Wolken, die vorübergehend auch dichter werden können. Die meiste Zeit ist es trocken, vor allem am Nachmittag sind unergiebige Regen- oder auch Graupelschauer möglich. Am Morgen betragen die Temperaturen -4 bis 1 Grad, die Höchstwerte erreichen 3 bis 9 Grad. Über dem nördlichen Flachgau kann der Westwind Spitzen bis 50 km/h erreichen.


Steiermark

Am Aschermittwoch lockern nach letzten Regen- und Schneeschauern die Wolken in der Steiermark bald auf und es setzt sich oft sonniges Wetter durch. Mur im Nordstau sind etwas länger noch ein paar Schnee-, später Regenschauer möglich, ab dem Nachmittag bessert sich aber auch hier das Wetter. Im Norden und Nordosten kräftiger West- bis Nordwestwind. Frühwerte -1 bis +4 Grad, Höchsttemperaturen 6 bis 11 Grad.


Tirol

Es wird ein windiger und wechselhafter Tag, die Bewölkungsverhältnisse dürften mehrfach wechseln, es damit auch ab und zu Sonnenfenster geben. Es kommt aber auch zu Schauertätigkeit, hauptsächlich im Nordtiroler Oberland. Diese sollte nachmittags nachlassen. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber bei 800-1300m. In Osttirol hört der nächtliche Schneefall am Morgen auf und mit aufkommendem Nordföhn wird es vor allem gegen Süden zu sonnig. Tiefstwerte: -3 bis +2 Grad, Höchstwerte: 4 bis 9 Grad


Vorarlberg

Es wird windig bei wechselnden Bewölkungsverhältnissen. Vormittags gibt es noch Regen- und Schneeschauer, die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 und 1100m. Nachmittags deutliche Wetterberuhigung, meist schon trocken und sonniger. Tiefstwerte: -2 bis +3 Grad, Höchstwerte: 4 bis 8 Grad.


Wien

Der Tag startet mit dichten Wolken und anfangs sind auch noch letzte Regenschauer dabei. Am Nachmittag setzt sich dann die Sonne durch. Der Wind aus West bläst lebhaft bis stark. Frühtemperatur um 5 Grad, Tageshöchsttemperatur bei rund 11 Grad.

zurück